Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  • Einträge
    224
  • Kommentare
    231
  • Aufrufe
    14,215

Sonntag

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ghost

552 Aufrufe

Laufen, 125 - 135bpm, ca. 4km

 

Trotz angenehmer Temperaturen - d. h. nicht zu warm - war ich heute nicht gut drauf und hatte auch gegen Ende einen hohen Ausschlag der Pulsanzeige, der deutlich über den Trainingsbereich hinausging, obwohl ich langsamer unterwegs war als bei den letzten Läufen mit für mich unangenehmeren Temperaturen...

 

...könnte sein, dass ich eine Erkältung ausbrüte... Ich habe sicherheitshalber mal wieder Vitamin C und Zink genommen und beobachte das mal...

 

Freitag war ich beim Tischtennis.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich drücke dir die Daumen, dass es nur ein schlechter Tag war.

 

Hast du dein Training eigentlich mal retrospektiv analysiert? Um einen Trainingseffekt zu sehen?

 

Vielleicht sogar eine Spiroergometrie?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke euch!

 

Es scheint heute etwas besser zu gehen, aber ich gehe jetzt mal kein Risiko ein... Zu viel Arbeit (plus Urlaubs- und Krankheitsvertretung) aktuell und ich hatte dieses Jahr auch noch keinen Urlaub (aber ab nächster Woche dann)... das wird jetzt langsam insgesamt zu heftig. ;)

 

Nein, morgens messe ich den Ruhepuls nicht und ich mache auch keine Leistungsdiagnostik o. ä. ... Bisher habe ich das eigentlich nicht für nötig erachtet, weil ich ja eigentlich einfach nur noch versuche "beweglich" zu bleiben, mit dem was mir geblieben ist... Viele würden das, was ich mache, ja noch nichteinmal ernsthaft als Sport oder gar Training bezeichnen. ;)  (Und ich könnte es Denjenigen nicht verübeln.)

 

Machst du soetwas, @Carter ?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wir sind früher Laps mit Pulsuhr gelaufen, um unsere anaerobe Schwelle näherungsweise zu ermitteln (der Punkt, an dem Geschwindigkeit und HF nicht mehr proportional steigen). Wie der Test hieß, habe ich längst vergessen, da war ich Anfang 20, ist also schon fast mein halbes Leben her ;) .

Ich erinnere mich nicht mehr an die Zahlen von damals, nicht, dass die noch irgendeinen Wert hätten - was ich aber daraus gelernt habe ist, wie sich der Körper bei dem Leistungsoutput anfühlt und wie lange ich eine solche Intensität in etwa aushalte, und das hilft mir heute noch beim Pacing.

 

Ich hätte aber auf jeden Fall Lust, mal eine komplette Leistungsdiagnostik in einem professionellen Labor zu machen und meine Werte wie VO2max, bei welchen Intensitäten ich was verstoffwechsel etc. zu ermitteln, um evtl. mein Training entsprechend anzupassen.

  • Like 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar