Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Carter

    Carter's GPP

    11042021 p.m. 3km Wslk 21min ROMWOD
  3. bentone

    HSD1 oder zyklische Diät?

    Danke für eure Tipps. Ich bastel gerade an einem Vergleich zwischen HSD und zyklischer Diät und entscheide mich dann.
  4. Carter

    Carter's GPP

    11042021 a.m. 30min Echobike 14,61km ave/max HR: 98/108 BPM Nur ganz leichtes Spinning um die Durchblutung ein weing anzuregen. Der gestrige Tag steckt mir auf jeden Fall noch in den Knochen. HRV ist noch reduziert.
  5. Katja1979

    8 Wochen HSD Katja´s Log

    10.04.2021 Gewicht: 88,8 kg (- 0,4 kg zum Vortag; - 1,2 kg gesamt) Essen: Frühstück: 215g Skyr natur Mittagessen: 250g Hähnchenbrustfilet 200g Zucchini 100g Tommaten 120g Magerquark 620 kcal / 100g Eiweiß / 25g Kohlenhydrate / 12g Fett (inkl. Omega3)
  6. Dann gehe ich davon aus (auch in Kombination mit diesem Beitrag), dass du zumindest aktuell genug Gewicht hast, um zumindest die OK-Übungen mit eher hoher Last mit den KH zu trainieren und die Eigengewichtsübungen weiterhin als eher geringe Last mit hoher Wdh.-Zahl trainieren kannst.
  7. Letzte Woche
  8. Hallo, einem Physio ezählte ich jetzt, dass ich schon noch Bock hätte, einen Spagat zu lernen. Der meinte, dass ich mir das mit 42 nochmal überlegen sollte, da die Endstellung beim Männerspagat nicht gesund ist, da da irgendwas aus irgendeiner Pfanne rausspringt, das dauerhaft zu erhöhtem Verschleiß und zwangsläufig zu Arthrose führt. Aber, ist das 1. wirklich so ungesund? van Damme macht den ja jetzt seit über 40 Jahren jetzt mit 60 noch immer. Und 2., falls das nicht so ungesund ist, wie lernt man effektiv möglichst schnell, aber ohne zu übertreiben, den Spagat auch noch mit 42? Danke. Gruß Bud
  9. Carter

    Carter's GPP

    10042021 5,06km Run 39m Ascend 35:40 ave/max HR: 141/150 BPM Training Effect: aerob 2,6 / anaerob 0,0 10min Echobike
  10. Robkay

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Das ist mir tbh zu kompliziert um das jetzt genau durchzuarbeiten. Wenn es unter dem Strich aussagt, dass keine scapulae elevation oder depression stattfindet, dann ist es das was ich versucht habe auszusagen. https://www.catalystathletics.com/video/1404/Snatch-Jerk-Overhead-Position-Shoulder-Blades-Bar/ So wird die Überkopfposition im Gewichtheben beim Jerk und dem Snatch gemacht und da geht es um maximale Stabilität um das Gewicht überhaupt halten zu können.
  11. Bud Hill

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    https://www.dragondoor.com/shoulder_packing_101/
  12. Carter

    Carter's GPP

    10042021 5min Echobike Agile 8 Movement Prep Jumps & Kettlebell Swings Alactic Capacity EMOM 6min 6x KB Swing @40kg "Hold on!" On a 2:30 clock: 10x Burpee cal Echobike - if you get 20 cal, rest for the remaining time on the clock, if you can't get 15 cal, stop the workout Rest 0:30 Stop the workout if you can't get 15 cal on the Echobike or after completing 15 Rounds! 15 Rounds: Round 1-13: 20cal, Round 14-15: 19cal ave/max HR: 157/169 BPM Training Effect: aerob 4,4 / anaerob 2,5 (838kcal) Ich kann mich nicht erinnern, schon mal ein so hartes Cardio Metcon programmiert zu haben, das war brutal. Ich habe mir meine Hornhaut in einer Handfläche aufgerissen, weshalb ich heute nichts mit Hanteln oder Pull Bewegungen unter Last machen wollte, da lagen Burpees und das Echobike nahe ... und ich habe mich gefragt, wie lange ich so eine Tortur durchhalten kann. Schon in Runde 5 habe ich mich gefragt, wie ich auf die Idee gekommen bin, mir so etwas anzutun ... aber in den ersten etwa 7 Runden hatte ich von den 2:30 nach den 20cal immer noch knapp 30 Sekunden übrig. Die Minute (also die 30 Sekunden von den 2:30 + den 30 Sekunden vorgeschriebene Pause) hat halbwegs ausgereicht, um mich für die nächste Runde zu erholen. Mit den Burpees war ich anfangs in etwa 32 Sekunden durch, am Ende habe ich 41 Sekunden gebraucht - das war auch jeden Fall gut angelegtes Burpee Volumen für mich. Die cal auf dem Echobike waren dann immer eine ziemliche Tortur. 20cal sind für so viele Runden echt viel, aber offensichtlich habe ich das Metcon für meinen Leistungsstand doch ziemlich ideal programmiert. Core Training fällt heute aus. Ich brauche jetzt erstmal eine Pause, nachher gehe ich noch eine Runde locker Laufen - vermutlich ohne die Hügel mitzunehmen.
  13. BSS 16kg ( 2x8er) x4x12=768 SD 28 (2x14er)x3x10 =840 BD 42(2x21er)x4x8=1.344 KH Rudern 21x4x8=672 Goblets 22x4x10=880 KH SBD 32(2x16)x4x10=1.280
  14. Ghost

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Hatte ich auch... aber gut zu wissen (obwohl ich schon vermutete, dass du mit deiner Erfahrung im Oly Gewichtheben da richtig liegst).
  15. Robkay

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Also meinen wir quasi das gleiche. Habe mir das von Pavel aus S&S durchgelesen und bei der Ausführung hat es sich ziemlich genau so angefühlt wie das, was ich meine. Hatte nur erst shoulders packed gegoogelt und kam zu einer Erklärung vom Strongfirst forum, wo das mit den Schulterblättern beschrieben wurde.
  16. Ghost

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Spricht ja nichts dagegen... Folgendes ist nur halt nicht die Definition von Tsatsouline: ... kann aber gut sein, das ich den TE da falsch verstanden habe und er etwas anderes gemeint hat - ah, neuer Beitrag in der Zwischenzeit reingerutscht... Edit: Dies hier (Achte darauf, dass dein Ellenbogen gestreckt ist und die Schulter tief im Schultergelenk sitzt.) entspricht so ziemlich der Definition von Tsatsouline und hat, wie geschrieben, nichts mit "Schulterblätter nach hinten ziehen und dort lassen" zu tun.
  17. Bud Hill

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    "Shoulders packed" bezog ich darauf, dass dies wohl bei Overhead carries doch besser ist, als zusätzliches bewusstes Shruggen. Bei TGUs hat man ja auch "Shoulders packed". Das Shruggen vermindert wohl auch den subacromialen Raum, verstärkt also ein Impingement. Genauso wie der Dead hang. Hier ists bzgl. der "Shoulder packed" bei Waiter's walk beschrieben. https://heartcore-athletics.com/7-uebungen-rumpf-griffkraft-kettlebell-walks-loaded-carries/
  18. Robkay

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Ich persönlich würde aber auch da die von mir beschriebene Position empfehlen. Ist die stabilste Schulterposition. Mit der werden ja auch snatches und jerks gehalten. Denke, wenn das Ziel Überkopfstabilität ist, wäre das am spezifischten.
  19. Ghost

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Ich glaube, dass "shoulders packed" bezog sich (nur) auf die Overhead Carries (und nach Definition von Tsatsouline). Ansonsten natürlich, wie du schreibst, die natürliche Bewegung der Schulterblätter zulassen (und dabei nicht die Schultern hochziehen).
  20. Ich hätte das nicht erwähnen sollen... Mach dir keinen Kopf deswegen... Der Trizeps wird mit allen Köpfen auch bei anderen Übungen (im Rahmen von Ellenbogenstreckung und Schulter-Streckung und -Adduktion) trainiert. Beispielweise auch deswegen, macht es Sinn nach wenigen Wochen auch mal bei den Klimmzügen und dem Eigengewichtsrudern, den Griff zu tauschen (Klimmzüge mit mittelweitem Obergriff und Inverted Rows mit schulterweitem Untergriff). Ja, zum Beispiel. Ja... wenn du genug Gewicht hast, um mit hoher Last im Bereich von 8-12 KH-Rudern zu machen, kannst du den höheren Wdh.-Bereich mit Inverted Rows (AMRAP) gut abdecken. Wenn du nur wenige Inverted Rows schaffen würdest, sollte das KH-Rudern dagegen mit weniger Last den höheren Wdh.-Bereich abdecken. (So das Prinzip.) Wenn du es ohne Probleme regenerieren kannst und du auch sonst keine Probleme mit dem zusätzlichen Trainingstag (wegen Alltag etc.) hast, spricht nichts dagegen. Genau... aktuell ist meine Idee hierbei: GK-Tag mit allen wichtigen Mehrgelenksübungen (6 Grundübungen; Seitheben aus optischen Gründen dazu.) und an den anderen Tagen eher nur 2 Grundübungen plus Isos.
  21. Robkay

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Also shoulders packed würde ich nicht machen. Wenn ihr damit meint, dass man die Schulterblätter nach hinten unten zieht und sie dort lässt. Ich würde ganz natürlich bei dem Drücken eine Bewegung der Schulterblätter zulassen, sodass in der Endposition quasi der obere innere Teil der Schulterblätter zueinander geht. Edit : dazu aber nicht absichtlich shruggen
  22. Ich greife auch schulterweit. Kam mir nur enger vor. Treffe ich damit alle 3 Köpfe? Habe derzeit nur ein leichtes Widerstandsband da. So 5-8 Wdh dann. Meinst, was ich aktuell verwendet habe? Ich würde dann so aufteilen: Dienstag GK Donnerstag Push Freitag Pull Bzw. Donnerstag Push Freitag Pull Sonntag GK Macht es Sinn bei der 1. Variante Sonntag noch GK zu machen oder bringt das keinen Mehrwert? Am GK Tag dann keine Isos für die Arme.
  23. Egal... Fang vielleicht mit einem Arm an und dann den anderen. Rel. flach... 30° sind gut. Wie eng greifst du denn? Ich kenne die Begriffe so: Chin-up = Klimmzug mit schulterweitem Untergriff; Pull-up = Klimmzug mit mittelweitem Obergriff (Winkel Oberarm zu Unterarm 90°, wenn der Oberarm auf Schulterhöhe, also parallel zum Boden ist). Enger oder weiter macht nicht zwingend viel mehr Sinn (auch wenn ich weiß, dass manche Griffe natürlich enger oder weiter sind. Ja... Im Prinzip hast du 3 Curlvarianten, die du regelmäßig rotieren kannst, weil die die Muskeln in dem Bereich unterschiedlich stark belasten: normale Bizepscurls, Incline-Curls und Hammer Curls (der Trizeps ist da "einfacher", weil du mit einer Überkopfvariante alle 3 Köpfe erwischst, aber gerne mit einer "Pull-down"-Variante ergänzen bzw. abwechseln kannst, was die Isos dort angeht; im Plan habe ich ersteinmal die Diamond-Push-ups für den Trizeps genommen). Beim Rudern und Seitheben würde ich einen höheren Wdh.-Bereich anstreben... ca. 15-20 beim Seitheben und 10-15 beim Rudern und dementsprechend dann Gewicht erhöhen, wenn du aus dem Bereich raus kommst. (Wobei Seitheben und auch Rudern am GK-Tag wegen des anderen Widerstandsverlaufs auch gut mit elastischem Band gemacht werden kann. Zumindest sollte das eine Alternative zum variieren sein.) Ggf. bei den Eigengewichtsübungen (Chins und Inverted Rows) Zusatzgewicht verwenden, um den Kontrast zu erhöhen und in einem etwas niedrigeren Bereich zu arbeiten. Du kannst aber gerne nochmal deine Arbeitsgewichte bei den Übungen notieren (GewichtxSätzexWdh.). Wenn die Gewichte ausreichen da eher mit etwas höherer Last und weniger Wdh./Satz trainieren und bei den Eigengewichtsübungen dann ohne Zusatzgewicht im höheren Wdh.-Bereich bleiben.
  24. Danke dir für deine ausführliche Antwort! Der Plan klingt gut. Das werde ich testen. Ich hab noch ein paar Rückfragen: Bei den KH Schulterdrücken meinst du links ne Wdh, dann rechts dann links oder erst einen Arm und dann den anderen? Welchen Winkel sollte denn die beim bei den Flys und bei dem Schrägbankdrücken haben? Klimazüge schulterweiter UG also Chin Up bloß etwas weiter? BZ incline und Hammercurls? Bei den Übungen mit Gewicht und AMRAP wann steigere ich da dann das Gewicht?
  25. Ghost

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Ich würde die Schultern "gepackt" lassen... Ansonsten kann ich nicht viel schreiben oder gar raten... ich weiß zu wenig über dich.
  26. Robkay

    SBS 2.0

    Gewicht 93,5kg Nackenumfang: 42cm Bauchumfang: 91cm KFA laut Rechner: 17,2 Schwer einzuschätzen für mich aber könnte passen.
  27. Bud Hill

    Shruggen oder nicht bei Überkopfdrücken

    Also untrainiert bin ich nicht! ;-) TGUs mit 32 kg schaffe ich. Ich hatte irgendwo mal was über die Oberhead carries mit Langhantelstange und an beiden Enden mit Gummiseilen befestigte Kettlebells gelesen und dass man dabei eben shruggen sollte, um die Schulterstabi noch mehr zu trainieren. Ich find den Artikel oder das Video nicht mehr. Ich mache das seit dem immer wieder mal und finde das mega. Ich habe eine 10 kg-Langhantel und bin zzt. bei 2 20 kg-Kettlbells und gehe damit durchn Garten. Hammer. Da muss der ganze Körper arbeiten. Inzwischen frage ich nich aber, auch aus Präventionsgründen (Stichwort Impingement), ob diesbzgl. das Shruggen sogar kontraproduktiv ist und ob man eben auch da nicht doch die Schultern, wie beim TGU, gepackt lassen sollte.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de