Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Carter

    Carter's GPP

    22032019 (C11W3D3) 5min Waterrower Agile 8 Movement Prep Jumps & Throws Bench 37,5/10 47,5/5 57,5/5 70/5 80/5 90/8 Press 32,5/10 42,5/5 47,5/5 55/5 Single Leg KB Deadlift 20kg / 5x10 Superset w/ Chin ups BW / 5x10 (supinated 10, wide pronated 6+2+2, narrow parallel 7+3, v-grip 6+2+2, towel 6+2+2) Dips BW / 10, 6 Superset w/ Lying Triceps Extensions 37,5kg / 10, 7 V-Push Downs 10kg / 10, 10 10min Crosstrainer 15min Foam Rolling, Mobility, Stretching Ich habe heute zu spät gegessen und meine letzte Mahlzeit lag mir noch recht schwer im Magen. Bench war okay, Press war schwer, aber meine Schultern waren auch schon ziemlich platt. Chin ups waren heute nichts, vielleicht laufen die morgen besser.
  3. zoege

    Das "Never-Satisfied-Protokoll"

    Primer W1D3 - Freitag 22nd März 2019 ** Flat Dumbbell Bench Press ** - Total Sets: 3 - 45.0 kgs x 8 reps [@8] - 45.0 kgs x 8 reps - 45.0 kgs x 7 reps [@7,5] ** HS Frisse Rudern ** - Total Sets: 3 - 200.0 kgs x 7 reps - 210.0 kgs x 7 reps [@8] - 210.0 kgs x 7 reps [@7] ** Lateral Cable Raise [PG] ** - Total Sets: 3 - 25.0 kgs x 10 reps - 25.0 kgs x 10 reps - 25.0 kgs x 8 reps ** Hammer Strength Pull-over ** - Total Sets: 2 - 80.0 kgs x 10 reps - 87.5 kgs x 9 reps [@8] ** V-Bar Pushdown Polsterturm [PG] ** - Total Sets: 3 - 45.5 kgs x 8 reps - 45.5 kgs x 8 reps - 45.5 kgs x 8 reps ** Dumbbell Curl ** - Total Sets: 3 - 20.0 kgs x 9 reps - 17.5 kgs x 10 reps - 17.5 kgs x 8 reps [@9,5] Irgendwie möchte Instagram gerade nicht meine Videos hochladen, werde sie dann nachträglich hier verlinken Bis auf das Seitheben alles super. Heftiger pump von den niedrigeren Reps beim curlen. 45er haben sich gut angefühlt
  4. _-Martin-_

    22.03.19 - Oberkörper

    5x5x85 kg Bankdrücken
  5. Petheney

    Formcheck für DL

    Alles klar - danke euch beiden für eure Tipps. Das mit den Schultern und Armen ist mir heute auch aufgefallen - ich musste mich richtig darauf konzentrieren, sie passiv zu lassen, weil ich instinktiv die Schultern etwas hochziehe, wenn ich mich wieder aufrichte.
  6. Vitamin D am besten nach Bluttest. Natürlich kann man einfach 2000 IU/Tag nehmen jetzt am Ende des Winters. Ansonsten kommts eben auf dein Verhalten und Genetik an, wieviel du da im Sommer abbekommst und wie der Spiegel jetzt ist. Kreatin ist optional, ist halt der einzig legale leicht leistungssteigernde Wirkstoff. Wenn, dann würde ich relativ hoch und schnell laden und in diesen Tagen dann normal ernähren, damit du siehst, ob du ein responder bist (Wassergewichtszunahme ca. 1-2kg). Whey nach Bedarf (s. restliche Ernährung). O3 bei dir evtl besonders interessant, langfristig wirkend. Kannste gleich anfangen. Nimm einfach die 30mm Kurzhanteln. Kugellager muss nicht sein. Schön, dass du motiviert bist, es weiter zu machen mit Langhantel, aber erstmal ist KH ausreichend. Es kommt dann auch auf die Ziele und deine Genetik an - wenn du sehr stark wirst und viel Muskelmasse haben möchtest, wirst du hohe Gewichte und evtl Langhantel brauchen. Ansonsten nicht unbedingt. Erstmal ins Training reinkommen, alles andere siehst du dann. Ihr seid wirklich unglaublich. Für die jetzigen Übungen brauchst du keine Hantelbank. Aber vielleicht wollt ihr/du einfach mal Wohnmöbel besorgen, die man dann auch zu sowas hernehmen könnte? Fang mit dem ersten Tag an mit den Übungen KB, Liegestütze, Rudern. KB ist die technisch schwierigste Übung, davon auf jeden Fall ein Video (Hinweise zu den Videokriterien beachten), ideal natürlich von allen, später dann nur noch bei Bedarf. Liegestütze je nachdem in dem Winkel anfangen, wie du 3x5 Wdh schaffst (s. das Video das ich oben verlinkt habe). Rudern im Stehen oder Sitzen, ist egal, aber bitte nach FE-Anleitung Kabelzug Rudern. Das Band auf Höhe Achseln waagrecht, wenn man es so wie im youtube Vid um die Füße spannt, zieht man meistens leicht nach oben. Ach so, wichtig und allgemein: Du hast einigermaßen gute Vids erwischt, was erstaunlich ist bei 90% Käse - aber trotzdem am besten den Ton ausstellen. Da gibts oft so viele verwirrende, unnütze oder schlicht falsche Infos. Sind ja schon genug alleine hier... Ja, bitte aber die FE-Anleitung beachten, auch wenn wir das rumänische mit Kurzhanteln wie im Video machen. Rückenanspannung usw ist bei beiden Varianten gleich. Ja, im Stehen machen. Das ist schwieriger, bringt dir aber mehr für die Körperspannung und Haltung. FE-Anleitung lesen, auch wenn das mit Kurzhanteln um einiges einfacher geht, weil man nicht mit dem Kopf um die Langhantel rumbugsieren muss. Das Gewicht hängt zwar auch in den Händen, aber beim Rudern arbeiten die Arme und Schulterblätter und die Hüfte bewegt sich nicht (kaum) - beim Kreuzheben ists genau umgekehrt. Das ist von der Beanspruchung her schon deutlich unterschiedlich, wirste merken. Na dann, viel Spaß!
  7. _-Martin-_

    Feedback Kniebeuge Technik

    True das mit den bridges war auch eher für die ansteuerung und nicht das spüren sprich pump für danach . Denke auch wenn die technik passt müssen die muskel das tun was sie machen dann macht man entweder zu wenig (essen reiz erholung ) Also bleib dran
  8. Chris

    Formcheck für DL

    Ja, nachdem du den Rücken gerade halten kannst bei RDL trainier einfach das setup bei den konventionellen DL. Ich denk auch wie Martin, dass du ne ziemlich gebeugte Hüfte haben wirst in der Startposi. Also auf jeden Fall mindestens auf große20er-Höhe setzen. Die Beine leicht beugen oben, um so bisschen Spannung rauszunehmen - denn dann kannste leichter die Hüfte beugen (was mit "Hüfte nach hinten strecken" gemeint ist). Die Kniebeugung soll ja nur nicht so stark sein, dass die Hantel beim Ablassen daran stößt. Und schon besser die Hüftstreckung oben. Denk einfach dran, dass die Schulter und Arme völlig passiv gestreckt sind oben und nicht das Rudern anfangen oder an der Hantel zerren. Einfach Hüfte strecken - Po nach vorne/zusammenkneifen.
  9. Chris

    Feedback Kniebeuge Technik

    ...wobei man sagen muss, dass eine Mehrgelenkübung nicht dafür da ist, einen Muskel zu spüren. In so einer Übung tun die Muskeln das, was sie tun müssen - sonst bewegt sich das Gewicht nicht. Man hat in Studien gezeigt, dass man mit Fokus auf einen bestimmten Muskel ein paar Prozent Aktivierung mehr bei diesem Muskel rausholen kann (auf Kosten eines anderen Muskels). Das geht, weil manchmal zwei oder mehrere Muskeln eine ähnliche Aufgabe haben, und so die Arbeit etwas (!) von einem auf den anderen verlagert werden kann. Bspw Hüftstreckung durch Adduktoren, Gluteus und hamstrings. Aber ansonsten gibt es viele Gründe, warum man manchmal einen Muskel spürt, und manchmal nicht: Widerstandskurve, Wdhzahl, aerobe Gesamtbelastung, andere Höhe der anderen Muskelaktivierungen, Konzentration. Deshalb beugt einfach im Vertrauen darauf, dass der Hintern schon arbeitet, weil ihr sonst nicht mehr hochkommen würdet vom tiefsten Punkt. Und wenn ihr ausdrücklich den Hintern trainieren wollt, dann nehmt einfach eine Übung, die speziell dafür da ist, wie hip thrusts.
  10. Robkay

    Start of a new journey - oly lifting

    FitNotes Workout - Freitag 22nd März 2019 ** Overhead Squat ** - 30.0 kgs x 5 reps - 30.0 kgs x 5 reps - 40.0 kgs x 4 reps - 40.0 kgs x 1 rep ** Good Morning ** - 40.0 kgs x 5 reps - 40.0 kgs x 8 reps - 50.0 kgs x 8 reps - 50.0 kgs x 8 reps ** Hammer Strength Row ** - 115.0 kgs x 12 reps - 120.0 kgs x 12 reps - 120.0 kgs x 12 reps - 120.0 kgs x 12 reps ** Ab-Wheel Rollout ** - 10 reps - 10 reps ** Incline Hammer Strength Chest Press ** - 70.0 kgs x 10 reps - 90.0 kgs x 8 reps - 90.0 kgs x 8 reps - 90.0 kgs x 7 reps ** Barbell Curl ** - 30.0 kgs x 10 reps - 30.0 kgs x 10 reps ** Hammer Strength Ground Jammer ** - 45.0 kgs x 10 reps - 45.0 kgs x 10 reps - 45.0 kgs x 10 reps Am Anfang Reißen into Überkopfkniebeuge gemacht. Sprich wenn da steht 5 Wiederholungen, dann habe ich einmal gerissen und fünf Überkopfkniebeugen gemacht. Habe jetzt dabei leider auch festgestellt, warum mir diese so schwer fallen. Die Beweglichkeit ist da. Ich habe keinerlei Probleme in die Position zu kommen mit geradem Rücken etc. Aber wenn ich nicht mit einem Besenstiel sondern mit Gewichten von 30+ kg trainiere, dann kriege ich die Vorlage meines Oberkörpers nicht richtig stabilisiert mit den Schultern. Ich versuche dadurch komplett gerade runter zu gehen und das funktioniert zwar auch, ist aber relativ ziemlich instabil und bei höheren Gewichten nicht mehr tragbar. Brauche also mehr Stabilität in der Schulter bei Zunahme von Gewichten. Hat da wer eine Idee, wie ich das gut angehen kann? Will auf jedenfall auch meinen Core stärken. Deswegen habe ich jetzt Good Mornings reingenommen und werde auch mein Bauchtraining mehr machen. Bei den Good Mornings erstmal leicht eingestiegen, da ich die nie gemacht habe. Denke da bestelle ich mir die Tage einen Ab-Roller für Zuhause und mache damit jeden Trainingsfreien Tag ein paar Sätze. Verbinde ich dann mit dem Pull-Aparts für die hintere Schulter. Danach noch etwas gepumpt und auch den Ground Base Jammer von Hammer Strength ausprobiert. Ist ganz lustig und wohl eigentlich für die Steigerung der Explosivkraft gedacht. Habe da vielleicht etwas zu viel Gewicht genommen, weil es schon relativ schwer und langsam war. Aber dadurch war die Kraftkomponente eben höher und die Belastung hat sich ganz gut im Schultergürtel angefühlt. Werde ich mal öfters machen.
  11. Petheney

    Formcheck für DL

    Okay, dann achte ich nächstes Mal noch mehr darauf, die Hüfte nach hinten zu strecken und die Beine erst zu beugen, wenn die Stange an den Knien vorbei ist. Und ich werde etwas tiefer gucken, damit die Wirbelsäule "in line" ist. Ob meine Oberschenkel recht lang sind, weiß ich nicht. Aber solang ich die Technik irgendwann sauber hinkriege, kann mir das ja egal sein. Beim nächsten Training nehme ich nochmals auf.
  12. _-Martin-_

    Formcheck für DL

    Die tiefe war gut dein Po ging nicht als erstes Hoch bei heben somit ist das deine eigentliche Hebehöhe Dein unterer Rücken bleibt auch gerade, du gehst in ein leichtes Hohlkreuz was nicht wirklich schlecht ist aber auch nicht unbedingt nötig. Das kann einerseits sein weil du bewusst bloß nicht den unteren Rücken rund machst und andererseits daran das du bei der Bewegung in den Spiegel guckst deshalb deine nackenwirbelsäule weiter hoch geht damit du dich siehst vom winkel her müsstest du auf die kerbe von wand zu boden gucken dann wäre alles gerade. Aber das ist meckern auf hohem niveau so sieht es erstmal gut aus. Und ja du leitest die Bewegung in den knien noch bevor du an diesen vorbei bist mit der Stange ein und somit musst du über die oberschänkel rutschen ? Zumindest sieht es so für mich aus auf dem video. Du musst üben deine Hüfte soweit zurück zu schieben ohne dabei schon in die Knie zu gehen. Und erst wenn du an den Knien oder kurz davor mit der Stange bist, die Knie zu beugen und dann die letzten cm Richtung Boden gewinnen und ablegen Von den ganzen Winkeln her sieht es so aus als ob du irgendwie verhältnismäßig lange oberschenkel hast zu unterschenkel und deshalb ziemlich weit deine Hüfte nach hinten schieben musst.(IMHO)
  13. Petheney

    Formcheck für DL

    Habe die DL heute mal durch RDL mit deutlich weniger Gewicht ersetzt. Die Sätze mit reiner Stange habe ich jetzt mal nicht aufgenommen. 50kg RDL Ich glaube, ich gehe immer noch zu früh mit den Knien vor, oder? Ich habe heute versucht, den Cue "Po raus" zu beachten und das Ziehen in der hinteren Oberschenkelmuskulatur zu spüren (war definitiv da, bin so tief runter, wie es ging).
  14. rosek

    Lean Bulk - Roseks "LOG" [mit Bildern]

    Hab mir noch mal einige Meinungen eingeholt und mir den Kopf zerbrochen. Da ich im Training mich ja kaum noch steigern konnte, habe ich erstmal die kcal auf 2100 erhöht. Denke es ist auch besser, etwas weiter von meinem Grundumsatz (1900kcal) weg zu kommen. Denke es ist auf Dauer nicht gut, nur seinen Grundumsatz zu essen. Außerdem erhoffe ich mir wieder etwas mehr Power. Ich bin auch gespannt wie es sich auf der Waage verhält.
  15. _-Martin-_

    Feedback Kniebeuge Technik

    willkommen im club deine Technik sieht sehr gut aus. bei manchen reps könntest du mit dem Oberkörper noch ein bisschen aufrechter sein um das minimale kippen des Beckens noch mehr zu reduzieren, aber das würde ich sagen ist meckern auf hohem Niveau. (ich mache deshalb mittlerweile 1 sec pause unten um stabiler zu bleiben, dabei natürlich den core richtig anzuspannen und nicht mit dem Oberkörper " einzubrechen " dabei hat mir ein Gürtel sehr geholfen aber kann man sicherlich auch ohne lösen ) Arsch spüren habe ich auch so meine Probleme ich versuche schon länger bewusst immer beim hochgehen den arsch anzuspannen also zusammen zu ziehen und dabei mich nach oben zu bringen Wies so oft ist hilft eine Aktivierungsübung immens am anfang z.b. Glutbridges auf dem Boden 20 Reps Hüfte nach oben und Arsch anspannen aber wies halt so ist kostet das zeit und sieht komisch aus demnach vernachlässigt man es gerne kannst du aber gerne mal aus probieren einfach 2-3 sets Blut reinpumpen und die Ansteuerung trainieren. Ansonsten habe ich bei mir das Gefühl ich brauche einfach viel mehr Volumen und gerade bei Squats tut das richtig weh (zumindest bei mir) mal sehn was das Jahr so bringt
  16. _-Martin-_

    21.03.19 - Unterkörper

    Deadlift 160,0x5 4
  17. Letzte Woche
  18. Ich hab mein Alter mal editiert, bin 27. Bin seit Samstag ziemlich down durch den Wetterwechsel, darum hat sich auch meine Antwort etwas verzögert. Danke erstmal für den Trainingsplan! Für aeroben Ausdauersport wurde mir empfohlen, ein Tempo zu wählen, bei dem man sich noch unterhalten kann und so mache ich das auch. Belastungs EKG hab ich vor ein paar Jahren mal gemacht, da ich zur Zeit ständig Herzrasen von den Medikamenten habe, kann ich das bestimmt wiederholen. Muss mal mit dem Arzt sprechen. Keto-Diät werd ich sicherlich mal ausprobieren aber im Moment nicht. Einige sind der Meinung, dass Low-Carb gegen Migräne helfen soll, also muss ich es deshalb schon probieren Laut den Artikeln macht es ja Sinn O3, D3, und K2 zu supplementieren, sowie Whey Protein und Kreatin. Soll ich damit direkt anfangen oder noch warten? ----------------------------------- Ich hab mich mal ein wenig durch die Artikel gelesen und viel neues gelernt. Beim Lesen hat sich auch der Verdacht eingeschlichen, dass ich equippment technisch noch ein paar Dinge brauche. Hanteln kaufe ich mir direkt im April, alles andere muss noch warten bis Mai, Juni, Juli... Kurzhantel / Langhantel Macht es Sinn, die Kurzhanteln in 50mm zu kaufen? Z.B. die, obwohl sehr teuer: https://www.megafitness.shop/kurzhantel-50-mm-mit-kugellagerung.html K.A ob ich unbedingt ein Kugellager bei der Kurzhantel brauche, evtl. kann mir das einer sagen. Im FE-Guide steht ja, man soll die Langhantelstange in 50 mm nehmen und dann bräuchte ich nur einmal Gewichte kaufen, statt Gewichte für 25 bzw. 30 mm und 50 mm. Momentan komme ich noch ohne Langhantel aus aber ich vermute, die wird für die Zukunft unabdingbar sein. EDIT: eventuell sind die Langhantelscheiben zu groß für die Kurzhanteln und 50 mm Kurzhanteln treiben den Preis deutlich nach oben. Ich glaube ich hol mir die Hanteln doch mit 30 mm Aufnahme. Powerrack bzw. Kniebeugenständer Also Powerrack kann ich definitiv ausschließen, da ich dafür keinen Platz habe. Aber bei höheren Gewichten macht das durchaus Sinn, also werd ich mir wohl einen Kniebeugenständer holen, sobald ich die 50kg-Grenze überschreite oder ist es besser, das Teil schon von Anfang an zu benutzen? Matten entweder Pferdestallmatten oder Vollgummimatten. Für den Anfang reicht bestimmt meine Yogamatte Meine Klimmzugstange ist eigentlich in Ordnung, allerdings wohne ich in einer WG und mein Türrahmen ist außen also sieht mich jeder beim Training und das stört mich. Daher die Klimmzugstange für die Wandmontage. Die mobile behalte ich trotzdem, ist prima für unterwegs (darf im August nochmal zur Reha). Hantelbank Es ist unglaublich aber wir haben keine Stühle, Hocker oder ähnliches in der WG. Nur n Küchentisch und der steht voll. Ich denke, dann macht eine Bank sinn? ----------------------------------- Bilder kommen spätestens bis Sonntag Video kommt, sobald ich die Hanteln habe. ----------------------------------- Trainingsplan Ich fang mit dem Plan an, sobald ich meine Hanteln habe, bis dahin mach ich weiter Theraband. Leider werden die Übungen auf FE alle mit Langhantel ausgeführt, darum bin ich etwas "fremd gegangen". Kreuzheben Kniebeugen und Kreuzheben ähneln dem Skispringer, damit werd ich wohl keine großen Probleme haben, was die Ausführung angeht. Nur zum Kreuzheben habe ich noch eine Frage. Das muss in etwas so aussehen: https://youtu.be/KzhpHbLxUa8?t=251 oder? (Video sollte bei 4:11 starten) Rudern Das Rudern hab ich nicht ganz verstanden. Soll ich das im Sitzen, mit Theraband, wie hier machen: https://youtu.be/4bRSe1v4q2 oder im Stehen, wie hier, unter 2) https://www.fitundattraktiv.de/kurzhantel-rudern-top-5-ausfuehrungen/ Rudern mit Theraband imitiert ja praktisch einen Kabelzug. Nur muss man wohl mit dem Rücken in die Dehnung gehen und nicht starr bleiben, wie die Dame im Video, sehe ich das richtig? Schulterdrücken Das sieht mit Kurzhanteln so aus: https://youtu.be/VbFERsGRgGM?t=121 oder? Kommt es mir nur so vor oder ist Rudern und Kreuzheben ziemlich ähnlich, nur Rudern eben ohne Aufrichten?
  19. zenol

    Feedback Kniebeuge Technik

    Hallo zusammen Ich würde mich über euer Feedback zu meiner Kniebeugen Technik freuen. https://youtu.be/w19vNTU1Ajo Die Kniebeuge ist jene Grundübung, mit der ich am aller meisten Schwierigkeiten habe. Ich kann erstens im Vergleich zu den beiden anderen Grundübungen noch relativ wenig Gewicht bewegen (immer noch im Anfängerbereich). Zweitens spüre ich beispielsweise meinen Hintern praktisch gar nicht. Ich kann auch gar nicht sagen, welche Muskeln ich überhaupt richtig spüre. Wenn ich etwas sagen müsste, dann vermutlich die Adduktoren und ein bisschen den Quadriceps. Vielen Dank für das Feedback.
  20. Ghost

    Donnerstag

    Laufen, 125 - 135bpm, ca. 5km Warum ich bei den Temperaturen die warme Laufhose angezogen habe, ist mir schleierhaft... abgesehen davon war alles recht normal. (Dienstag war ich beim Tischtennis.)
  21. Ich denke, das war deutlich. (Und werte die Fragen (im vorherigen Beitrag) dann auch mal eher als rhetorisch.)
  22. Will hier kurz anmerken, dass wir nicht von allen ein solches Leseverhältnis verlangen können und es ist auch nicht notwendig. Wichtig ist nur, vernunftbasiert vorankommen zu wollen. Ist auch kein Problem wenn dabei Fehler gemacht werden. Wichtig ist nur, diese dann zu korrigieren. Diese Ironie ist mir gar nicht direkt aufgefallen. Aber stimmt, das ist schon absurd.
  23. Seine Startseite begrüßt mich mit dem Text "Everyone is an athlete" und der Beschreibung "Millions of people, from professional athletes in virtually every sport, to average people from all walks of life, have used Dr. Phil Maffetone’s method of maximizing the human body’s fat-burning system to achieve their goals." Zudem diskutieren wir hier seine Empfehlung im Kontext eines Trainingsanfängers. Durchaus sinnvolle Ansätze mit Bullshit zu verquirlen ist eine sehr häufige Guru-Strategie. Habe zudem 4 Artikel gelesen und immer etwas Problematisches gefunden. Ich kenne diese Leute inzwischen und meine Toleranz für diese Rattenfängerei schwindet zunehmend. Gerade nochmal eine Stichprobe gemacht und ich lese "The acceptance that excess sugar intake is the foremost cause of the overfat pandemic ..." (https://philmaffetone.com/bitter-facts-fake-sweeteners/) - Soso, ist das so? Spricht sehr vieles dagegen. Siehe Nr. 17 hier. Im gleichen Artikel zitiert er seinen eigenen Artikel bzgl. der Schädlichkeit von Süßstoffen. Schaut man sich den Artikel an, ist darin kein Beleg für die Aussage zu finden. Das ist harter Tobak, da scheinbar nicht die ein oder andere Unachtsamkeit sondern systematisch. Ich muss das hier schon mal sehr deutlich sagen. Für dieses Maß an Bullshit gibt es hier keinen Platz! Ist mir auch nicht verständlich, warum du sowas verteidigst @Ghost. Die Frage ist: Warum sollte hier diese Formel propagiert werden und generell auf Maffetone's Seite verlinkt werden? Die Formel scheint maximal gleich schlecht zu sein wie das bisherige Standardvorgehen. Welche Gründe werden mir gegeben, dass diese Formel besser ist? Schlechter Gang und Muskelimbalancen Come on! Bei der Berechnung nahc Fox und Haskell mit % von HRmax, passt man einfach die %-Zahl gemäß Fitnesszustand etc. etwas an. Gibt ja einen Spielraum. Wo man genau bei "kurz unter VT1 bzw. RQ 0,85" liegt kann man nie genau sagen. Kann Maffetones Formel genau so wenig. Was ich Maffetones Ansatz zu Gute halten würde, ist dass man durch die Berücksichtigung von Gesundheit und Fitness eine etwas konkretere Anleitung bekommt, wie man vorgehen kann. Insgesamt regt mich die 180er Formel bei Maffs Zeug noch am wenigsten auf. Sie ist eben nicht wirklich nötig. Ansonsten kein Kapitalverbrechen. Aber alles andere, was auf seiner Seite abläuft, kommt hier gleich als erstes auf die Liste von unerwünschten Links.
  24. CPO

    Ketose

    Für Interessierte hier schon einmal ein ersten Ansatz einer Antwort: https://fitness-experts.de/abnehmen/jojo-effekt
  25. Ghost

    Carter's GPP

    Ich kann (aus eigener Erfahrung) nur "Simple & Sinister" empfehlen. (Würde vermutlich auch am ehesten mit anderen Aktivitäten/Training kombinierbar sein.) "Standardwerk" könnte vielleicht "Enter the Kettlebell" sein (weiß nicht, wie der deutsche Titel ist)... andere Bücher (Power to the People und andere (Naked Warrior usw.) handeln IMHO nicht vom Kettlebelltraining).
  26. Carter

    Carter's GPP

    21032019 5min Airbike 25x Russian KB Swing @16kg 2x25x Russian KB Swing @24kg 28min Run 2x25x Band Pull Aparts Mit den Kettlebells werde ich in Zukunft öfter mal kleine einheiten hier und dort einstreuen. @Ghost hast du da noch eine Literaturempfehlung für mich? Ein buch von Pavel T. hatte ich die Tage schon mal in der Hand, der Salespitch war "Das Training der russischen Spezialeinheit", das ist aber meine ich nicht sein Standardwerk, oder? Noch ein kleiner Nachtrag zum Deadlift Workout von gestern: Wendler empfielt ja rigoros das Training mit submaximalen Gewichten - und generell komme ich damit auch gut klar und mache Fortschritte. Ich habe aber das Gefühl, dass ich dabei - wenn ich unfreiwillige Pauen einlegen muss (und dabei reichen 1-2 Wochen) relativ schnell meine Skill "Kraft" verliere. Das mag aber auch am Alter liegen. Hat noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
  27. zoege

    Das "Never-Satisfied-Protokoll"

    Primer W1D2 - Mittwoch 20th März 2019 ** Barbell Squat ** - Total Sets: 3 - 137.5 kgs x 6 reps [@8] - 137.5 kgs x 6 reps [@8,5] - 137.5 kgs x 6 reps [@8,5 - 9 / das ego wollte 3x6..] ** Legpress Profigym ** - Total Sets: 3 - 270.0 kgs x 10 reps - 270.0 kgs x 10 reps - 270.0 kgs x 10 reps [@8] ** Profigym Single Lying Leg Curl ** - Total Sets: 2 - 30.0 kgs x 10 reps [@6] - 33.0 kgs x 9 reps [@7,5] ** Precor Donkey Calf Raise ** - Total Sets: 3 - 138.9 kgs x 8 reps - 138.9 kgs x 7 reps - 138.9 kgs x 6 reps
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen