Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Johannes

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    1,174
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    33

Johannes hat zuletzt am 29. November 2020 gewonnen

Johannes hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

469 Exzellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Johannes

  • Rang
    Administrator

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

2,390 Profilaufrufe
  1. Aus Interesse: Könntest das etwas ausführen? Wie lange ging die Trainingspause. Wie waren die Kraft- und Ausdauereinbußen genau? Ausdauer schwindet in der Regel schneller als Kraft. Braucht auch mehr Einheiten um aufzubauen.
  2. Da bist du schon grundsätzlich mal auf dem richtigen Pfad. Eiweiß sehr hoch + Erhaltungskalorien (oder sogar leichter Überschuss) sind das, was du von der Ernährungsseite aus ausreizen kannst. Lies mal das hier, Unterpunkt "Verletzt / Trainingspause": https://fitness-experts.de/ernaehrung/wie-viel-protein-eiweiss-brauche-ich-pro-tag-die-optimale-menge Wenn du eine HSD ohne Training einlegst, wirst du sicher mehr Muskelmasse einbüßen. Dafür natürlich Fett abwerfen und kannst danach mit niedrigerem KFA wieder Vollgas geben. Würde ich aber tendenziell davon abraten, zumindest sofern durch deine OP einiges im Körper heilen muss. Da kann ein Defizit den Heilungsprozess verlangsamen. Insgesamt würde ich mich nicht zu sehr ärgern. Das passiert im Leben. Du kannst nichts dafür. Durch den Memory Effekt wirst du nach der Pause wieder viel schneller dein altes Niveau erreichen als beim ersten Aufbau.
  3. Das ist genau das Problem mit der Angabe von % bei Fett, Protein und KHs. Solange man Erhaltungskalorien isst, ist das gut und recht. Sobald wir aber bei größeren Defiziten oder Überschüssen sind, kann es die % ziemlich verzerren. Bei einer High Speed Diät können dann so Zahlen wie 80 % Protein herauskommen. Daher besser in Gramm pro KG rechnen. Besten Dank für das Feedback! Für das Forum gilt aber auch großen Dank den vielen aktiven und kompetenten Mitforisten.
  4. Hi Peter, habe jetzt nicht alles nachgerechnet, aber scheint mir auf den 1. Blick alles solide aufestellt. An Diättagen soll es eine Low Carb + High Protein Diät ergeben. Von daher alles gut. Was würdest du dir unter einer "richtigen" Low Carb Diät vorstellen?
  5. Johannes

    Crosstrainer oder Rudergerät

    @ben79 Dann überlege dir, ob für dich ein Home Workout denkbar wäre. Geht mit relativ wenig Equipment auch ohne Fitnessstudio: https://fitness-experts.de/trainingsplaene/xplode-home Von den Ergos bekommst mit dem Rugergerät wahrscheinlich den besten Trainingseffekt für deine Situation. Viel Beine und oberer Rücken. Bei wenig Zeit kannst auch über Intervalle oder 2000 m Rennen nutzen.
  6. Johannes

    Crosstrainer oder Rudergerät

    Ich denke, du solltest nochmal grundsätzlicher überlegen. Wenn ich das lese, würde ich dich gerne: mind. 2x pro Woche in ein ordentliches Krafttraining schicken. die Ernährung auf Vordermann bringen. über Verbesserungen am Arbeitsplatz nachdenken (sitzen, stehen usw.) Ob du darüber hinaus auf dem Ergo, Crosstrainer oder Ruderergo sitzt ist relativ zweitrangig. Hauptsache du machst das lange und viel. Könnte auch genauso gut ohne Equipment an der frischen Luft durchgeführt werden. Letzteres hat auch andere Vorteile wie bspw. Licht, was sich wiederum positiv auf deinen Schlaf und Vitamin D Spiegel auswirken kann.
  7. Vom Gesamtbild her kann der Eindruck sicher durch die Muskelmasse täuschen. Allgemein ist der KFA aber völlig unabhängig von der Muskelmasse. Bei dir sieht man bspw. am Rücken sehr deutliche die Muskelkonturen und auch die Knochen darunter. Gleiches gilt für deine Rippen oder den Schulterbereich. Deine Bauchmuskeln sind vermutlich von Natur aus nicht so ausgeprägt, sonst würde man bei deinem KFA auch ein Sixpack sehen. Insgesamt glaube ich, dass du mit dem Rechnerergebnis von 11 % ziemlich exakt richtig liegst. Damit hast du optimale Ausgangsbedingungen
  8. Warum kann 10,5 % absolut nicht stimmen? Weißt du schon, was ungefähr herauskommen muss? Du bist meinem Auge nach wesentlich näher an 10.5 als an 17 oder 18. Die Navy Rechenmethode ist das Beste, was du an einfachen Messmethoden bekommst. Eben erst wieder eine Studie gelesen, die zeigt dass du mit dem Rechner phänomenal nah an die Goldstandardmethode DEXA-Scan herankommst. Damit liegst du selten mehr als 2%-Punkte daneben. Lies dir bzgl den Messstellen noch die Ausführungen unter dem Rechner durch. Weiterhin bitte nicht nach dem Training "aufgepumpt" messen. Am besten morgens.
  9. Sind ganz sicher keine 18% KFA. Was kommt denn heraus, wenn du deine Umfänge in unseren KFA Rechner eingibst? -> https://fitness-experts.de/navy-koerperfettanteil-rechner
  10. Danke fürs Feedback und fürs Weiterempfehlen! "Eigentlich müssten die eBooks locker das 10-Fache kosten." <- Bring mich nicht auf Ideen
  11. @summerset Die Sache ist eigentlich recht simpel. Die KFA-Rechner Formeln sind logischerweise nicht auf einen Hautüberschuss eingestellt. Gleichzeitig erhöht dein Hautüberschuss deine Umfänge "künstlich". Der Trick ist daher den zusätzlich entstandenen Umfang durch den Hautüberschuss abzuziehen. Ein Ansatz dafür wäre Umfang = 2 * pi * r^2 Also abschätzen wie viel Radius die überschüssige Haut im Schnitt erzeugt und damit den überschüssigen Umfang berechnen.
  12. Der Grund ist, dass DEXA anders misst und damit auf höhere Werte kommt, als beispielsweise beim Unterwasserwiegen. Kannst hier und hier nachlesen. Zitat daraus: "Since DXA %BF values tend to be higher compared to HW (Clark et al, 1993; Withers et al, 1998), all anthropometric equations developed from HW, an older standard, should at least be checked and re-evaluated with DXA, an updated standard, to determine if differences exist. For example, in a recent study (Ball et al, in press), a systematic underestimation of %BF was observed when using the most commonly employed anthropometric equations in two samples of women (n ¼ 150 and 25) when compared to DXA. In fact, the equation that is most often used in exercise science and is professionally recommended by the American College of Sports Medicine (ACSM’s Guidelines for Exercise Testing and Prescription, 2000) (ie, the Jackson, Pollock, and Ward 7-site equation) underestimated %BF in 148 of 150 subjects and 23 of the 25 subjects, respectively. The mean difference was 4.6 %BF. Clasey et al (1999) also found the same equation to significantly underestimate %BF in younger (mean difference ¼ 2.4%) and older women (mean difference ¼ 7.9%) compared to a 4C model. Similarly, Hart et al (1993) and Bottaro et al (2002) found other skinfold equations to underestimate %BF compared to DXA in a group of adults and Hispanic women, respectively. Presently, there are no anthropometric equations available for men that have been developed from DXA." Hat auch Lyle in einem Artikel hier ausgeführt. Aber ich lese gerade neuer Untersuchtung die direkt die Navy KFA Methode untersucht haben. Da scheinen die Abweichungen zum DEXA-Scan doch geringer zu sein.
  13. Johannes

    Kortisoninfusion während der HSD

    Super, dass du da nochmal eine gute Einschätzung bekommen hast. Gerade wenn es eine einmalige Gabe war, wirst du da nichts davon merken. Kortison hat auch eine recht kurze Halbwertszeit. Mögliche Effekte sind nach einigen Stunden sowieso weg
  14. Johannes

    Kortisoninfusion während der HSD

    Hi Til, solche medizinischen Fragen sind immer ganz schwer zu beantworten. Denn ehrlicherweise, weiß man solche Dinge nicht genau. Man kann aber Vermutung anstellen. Generell halte ich es für recht unwahrscheinlich, dass dein Körper auf einmal deine Muskeln angeht. Allein, schon wenn du überlegst wie viel Glukose zu jeder Zeit in der Blutbahn sind (ca. 5 g). Das sind alles minimale Mengen, die durch eine hohe Proteinzufuhr sehr wahrscheinlich gedeckt werden. Wenn du diese Infusionen chronisch über lange Zeiträume bekommst kann sich natürlich etwas grundlegend verschieben. Nach dem Motto: "steter Tropfen höhlt den Stein". Aber selbst dann wird eine gute Proteinzufuhr und Krafttraining der maximale Schutz dagegen sein. Ob sich die Infusionen ansonsten generell mit einer Diät verstehen, bitte mit einem fähigen Arzt absprechen.
  15. Ein paar Anmerkungen von mir: Die fettfreie Masse besteht nur zu ca. 50 % aus Muskeln (bei Frauen weniger). Der Rest ist Wasser, Blut, Organmasse usw. Daher ist es durchaus möglich, dass du Fett abgebaut und etwas Muskeln aufgebaut hast. Deine Kraftwerte würden dafür sprechen. Da du davor schon trainiert hast, waren die neurologischen Kraftzuwächse auch eher schon hinter dir. Man sieht hier schön, wie auch Fett zu einer gewissen "Massigkeit" in der Optik führt. Das wird häufig unterschätzt. (Zudem ist dein Nachherbild auch noch kleiner). Wie die anderen schon sagen. Herausragendes Ergebnis! Was du gemacht hast, ist eine Rekomposition als Fortgeschrittener. Das geht, allerdings sind die Gains logischerweise weniger, während die Fettabnahme ohne Einschränkungen läuft.