Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Johannes

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    1,123
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    26

Johannes hat zuletzt am 28. März gewonnen

Johannes hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

429 Exzellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Johannes

  • Rang
    Administrator

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

1,939 Profilaufrufe
  1. Idee: Man könnte in dem Thread 2 Sektionen machen. 1x Forum, 1x Hauptseite. Wäre auch irgendwie doof das künstlich zu trennen. Wichtig ist primär der Informationsgehalt. Danke für den Hinweis bzgl der Formulierung. Wird gleich übernommen.
  2. Ja, ist es dann streng genommen nicht mehr. Wäre eben innerhalb von FE. Ansonsten kann Fabber gerne seinen Thread updaten.
  3. Danke für den Vorschlag. Habe den Trainingsplan Artikel auf der Hauptseite (https://fitness-experts.de/trainingsplaene) in den Sticky aufgenommen. Dort ist der Xplode#Home verlinkt.
  4. Das weibliche Pendant zum Xplode #Home: Der fitladies #HOME Trainingsplan. Etwas stärkerer Fokus auf Bein, Po und Bauch.
  5. Johannes

    FER Log, 40er wills wissen.

    Sehr schön Wenn dir der Plan zu sehr auf die Pumpe geht, kannst ruhig auch ein wenig mehr Pausen einbauen. Zwischen den Übungen oder nach einem Durchgang. Die kardiovaskuläre Belastung ist für den Muskelaufbau nicht wichtig. Allerdings trainierst du so parallel deine Ausdauer und steigerst du stärkere Glykogenentleerung die Fettverbrennung.
  6. Johannes

    Upgrade von Basic auf Premium

    Bitte kauf dir einfach die gewünschte Version. Danach schreibst du kurz dem Support (einfach auf die Bestätigungsmail antworten) und wir erstatten die zuerst gekaufte Version komplett.
  7. Murphey's Law: „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen." (1) Ich würde es einfach so stellen, dass es unmöglich ist, selbst in den dümmsten Situationen auf dich zu fallen. Möglicherweise auch die Stange auf dem Boden lagern. (1) https://de.wikipedia.org/wiki/Murphys_Gesetz
  8. @Chris: Ja, Ausfallschritte rückwärts sind natürlich eine super Möglichkeit. An Bulgarian Split Squats könnte man auch noch denken. @0Euro Gerne Ja, der Xplode #Home eignet sich wunderbar für eine Rekomposition. Habe deinen persönlichen Plan jetzt nicht im Detail ausmachen können. Vermute jedoch, dass der Home etwas genauer ausdifferenziert ist. Sprich sicherstellt, dass keine Muskelgruppe hinten runter fällt.
  9. Übungs-Videos zu den Übungen des Xplode #Home Plans sind ab jetzt auch in der Übungs-Übersicht (https://fitness-experts.de/uebungen) unter 1.3 Andere Übungen zu finden. Beine: Goblet Kniebeuge, 1-beiniges Kreuzheben Brust: Liegestützen, Fliegende Rücken (Tiefe): 1-armiges Rudern, Tisch-Rudern Schultern: Curls to Press (+ Bizeps), Facepulls Rücken (Breite): Klimmzüge Bauch: Crunches Trizeps: Trizeps-Übungen Bizeps: Curls to Press (+ Schulter)
  10. Der Xplode #HOME-Trainingsplan ermöglicht dir gutes Krafttraining ohne Fitnessstudio. Er ist ideal für den Ein- oder Wiedereinstieg ins Krafttraining oder auch als dauerhaftes Home-Workout. Ab jetzt auf der Website: https://fitness-experts.de/trainingsplaene/xplode-home
  11. Johannes

    Alternatives Workout für zu Hause

    Beim Homeworkout machst du die Übungen nacheinander weg. Nur falls du sehr außer Atem bist und dich nicht bereit fühlst machst eine kurze Pause zwischen den Übungen. Nach einem kompletten Durchgang solange erholen bis es wieder von vorne losgehen kann. Als Anfänger mit 2 Durchgängen beginnen. Weiter Fortgeschrittene so 3-4.
  12. Johannes

    Alternatives Workout für zu Hause

    Würde die ganze Reihenfolge etwas anders anordnen. So wie auch bei den Gym-Plänen. Arbeite aktuell auch an einem sinnvollen Home Workout. Hier schon mal der erste Entwurf. Einzelne Übungen sind natürlich ersetzbar durch Übungen, die dieselben Muskelgruppen bearbeiten: Übung Wiederholungen Goblet Kniebeuge 1) 6-35, 2 RIR Liegestütz 2) 6-35, 2 RIR 1-armiges Kurzhantelrudern 1) 10-35, 2 RIR Kreuzheben-Variante 3) 10-35, 2 RIR Fliegende 3) 10-35, 2 RIR Klimmzüge 2) AMRAP, 1RIR Curls to Press 1) 10-35, 2 RIR *Push-Backs 1), Crunches 2), Facepulls 3) 10-35, 2 RIR Schwachstelle nach Wahl 10-35, 2 RIR Mit 1) Kurzhantel od. Kettlebell 2) Körpergewicht 3) Fitness-Band. * Supersatz RIR = Reps in Reserve. Wiederholungen bis zum Muskelversagen. AMRAP = As many reps as possible. So viele Wiederholungen wie möglich. Die Reihenfolge der Übungen sollten genau so beibehalten werden. Edit: Plan ab jetzt hier: https://fitness-experts.de/trainingsplaene/xplode-home
  13. Johannes

    Alternatives Workout für zu Hause

    Gefallen mir gut die Kvadlo 5x5 Sachen @Ghost. Sofern der lokale Spielplatz noch offen hat eine gute BWE Option Eine Option wäre auch noch Training mit Bändern. Wie hier zum Beispiel: Allerdings haben Bänder oft den Nachteil unterschiedlicher Spannungen je nach Dehnung. Führt bspw. zu wenig Spannung am tiefsten Punkt einer Kniebeuge.
  14. Danke für die Hinweise. Hatte den "Programming Progression" Thread nicht mehr auf dem Schirm. Entspricht vieles dem, ich mittlerweile denke. Vieles auf FE ist inzwischen auch schon 10 Jahre alt und bedarf der Überarbeitung. Will die nächste Zeit auch ein paar theoretische Artikel auf der Hauptseite bringen, die den neuesten Stand der Hyp. Wissenschaft darlegen (eWdh, Volumen usw). Und auf dieser Basis dann ein komplettes Trainingssystem, das für jedes Trainingsstadium und den Bedürfnissen den besten Trainingsplan ausspuckt. Bspw. fehlt auch noch ein GK nur mit Körpergewichtsübungen und einer mit Hantelübungen+BWEs. Ein ordentlicher 2er und möglicherweise 3er Split. Und ein alternierender GK, der von Beginn an die optimalen Trainingsvarianten für Hypertrophie beachtet.
  15. Die Anzahl an anstrengenden Sätze ist schon wichtig. Nur die Menge an Wiederholungen ist sekundär (kommt bald ein Artikel dazu). Insgesamt führen gerade zu Beginn mehrere Wege nach Rom. Du kannst die Empfehlung für die Startgewichte des FEM Plans auch auf den GK übertragen. Zumal, wenn du die Technik schon recht gut drauf hast. Wenn jemand komplett neu ins Krafttraining einsteigt würde ich ihn aber eher einige Zeit unter der Schwelle trainieren lassen, wo sich das merklich Gewicht verlangsamt. Wie gesagt, das wird bald neu konzipiert. Finde ich aktuell auch nicht perfekt gelöst.