Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Morlocke

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    58
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3 Neutral

Über Morlocke

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 10/07/1994

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Aachen / Germany

Letzte Besucher des Profils

203 Profilaufrufe
  1. Morlocke

    Fragen zum Rudern Allgemein

    Danke für die Hilfe TPZ! kann bei der 1. Variante leider nicht erkennen ob die LH jedesmal wieder auf dem Boden abgelegt wird oder kurz davor gestoppt wird und wieder kontrahiert wird?
  2. Morlocke

    Fragen zum Rudern Allgemein

    Ich wusste nur nicht ob es einen Unterschied zwischen Pendlay Rows und vorgebeugtem LH-Rudern gibt. Aber den habe ich jetzt erfasst. Falls ich mit dem unteren Rücken keine Probleme haben sollte, wäre das horizontale LH-Rudern doch sicherlich trotzdem eine gute Übung oder nicht? Würdest du da ebenfalls im OG greifen und so weit wie beim Bankdrücken? Und bei voller Kontraktion 1 Sekunde Pause? Kurzhantelrudern wäre dann aufgestützt auf eine Bank richtig? Lg
  3. Morlocke

    Fragen zum Rudern Allgemein

    Danke TPZ. Ne Erklärung wäre noch ganz cool. Wieso kein vorgebugtes LH-Rudern bzw SZ-Rudern?
  4. Morlocke

    Fragen zum Rudern Allgemein

    Hallo liebe FE-Gemeinde, da ich ab Anfang Januar wohl im Homegym trainieren werde, suche ich nach der besten ausführbaren Rudervariante für mich. Mich würde zunächst einmal interessieren welche Variante ihr mir empfehlen würdet. Ich werde im Januar nach etwa 2 monatiger Trainingspause wieder Einsteigen. Kraftwerte werden sich dann definitiv im Anfängerbereich befinden. Ich werde eine Langhantel, SZ-Stange sowie Kurzhanteln und eine Bank mit integriertem Latzug haben. In den Sinn kämen mir also: Vorgebeugtes LH-Rudern, vorgebeugtes SZ-Rudern, Kurzhantelrudern. Leider gibt es auf FE noch keinen Artikel zum freien vorgebeugten Rudern und es wird ja auch eher zum (mir leider nicht verfügbaren) Kabelrudern geraten. Deswegen also erstmal die Frage was ihr mir anhand meines Trainingsstandes und der Tatsache dass ich im Homegym trainieren werde für eine Variante empfehlen würdet um vernünftig Muskeln im Rücken aufzubauen. LG Morlocke
  5. Danke für die Rückmledung! Könntest du deinen Bekannten eventuell fragen ob er ein Fitnessstudio in Heidelberg empfehlen kann? Habe nicht vor im Gewichtheberverein aktiv zu werden
  6. Hallo liebe FE Gemeinde, ich werde bald mein Jurastudium in Heidelberg beginnen und habe festgestellt das es dort leider kein McFit gibt. Ich bin deswegen auf der Suche nach einem ähnlich günstigen jedoch gut ausgestatteten Fitnessstudio dort. Kreuzheben sollte erlaubt sein, besonders der Freihantelbereich relativ gut ausgestattet. Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand etwas empfehlen könnte! Gruß Morlocke
  7. Morlocke

    Rudern

    Guten Tag liebe FE-Gemeinde, meines erachtens nach ist der Artikel zum Rudern noch verbesserungswürdig. Es wird beispielsweise das breite Rudern im Obergriff empfohlen ohne zu erklären warum dieses besser geeignet sein sollte als beispielsweise das Rudern im engen paralellen Griff. Ich finde es schade, dass es nirgends ein Video gibt welches die korrekte Technik sauber zeigt. Des Weiteren wird geschrieben man soll die Stangebeim breiten Rudern im OG "So weit, dass in der Endposition deine Unterarme rechtwinklig zu deinem Oberkörper stehen" greifen. Das ist relativ schwammig formuliert, denn je nachdem wie nah ich die Ellenbogen am Körper vorbeiführe, desto enger bzw. weiter muss man greifen um in der Endposition diesen 90 Grad Winkel zu erzielen. Ich bin deswegen verwirrt: Die Ellenbogen so eng wie möglich am Körper vorbeiführen? In welchem Winkel sollten in der Endposition die OBERARME zum Körper stehen? In Lyles Artikel beispielsweise wird das Finish des breiten OG Ruderns folgendermßen gezeigt: http://www.bodyrecomposition.com/wp-content/uploads/2008/11/ohmfinish.jpg Das sieht für meine Begriffe fast schon wie Facepulls aus so hoch wie die Dame ihre Oberarme hält! Das ist ja bereits fast ein 90 Grad Winkel. Des Weiteren fehlen auch noch die Beschreibungen zu den anderen "Griffweite" - Varianten. Äußerst beliebt ist ja das Rudern im engen paralellen Griff beispielsweise. Ansonsten aber ein sehr schöner Artikel und wie immer großes Lob und vielen Dank an die FE! Gruß Morlocke
  8. Morlocke

    Eine Standarddiät im Abnehmen Guide

    Ebenfalls hilfreich könnte eine genaue Angabe zum Trainingsvolumen während einer solchen Standarddiät sein. Ich weiß, dass es von euch dazu Angaben gibt. Die sind für Trainierende jedenfalls von höchster Wichtigkeit um während der Diät nicht "auszubrennen".
  9. Vielen Dank für die Antworten! ja ich habe gerade das Abi hinter mir und hab bis zum Studienbeginn ab Oktober freie Zeit .
  10. Hallo Leute, ich stehe momentan immer etwa gegen 10:30 Uhr auf, frühstücke dann und gehe anschließend trainieren. Komme dann meistens gegen 15 Uhr vom Training und habe demenstsprechend dann seit dem Frühstück nichts mehr gegessen. Ich haue mir dann in einer Mahlzeit ziemlich viel rein. Heute beispielsweise insgesamt 1390kcal, 16g Fett, 214g Carbs, 95g Protein. Meine Frage ist, ob der Körper das nun überhaupt alles "verarbeiten" kann was ich mir da in so kurzer Zeit nach dem Training reinschaufel? Gibt es da Nachteile, beispielsweise dass der Körper nicht mehr hinterher kommt und wichtige Nährstoffe nicht vernünftig verarbeitet? lg
  11. Morlocke

    Weiteres Vorgehen

    Damit meinte ich die Beispielpläne für OK-UK auf der Homepage. Ich habe die Beschreibung sehr wohl zuende gelesen, aber ich habe das so verstanden, dass man das dann immer abwechselt anstatt sich für 1 Übung zu entscheiden. Ich mag es lieber wenn eine TE steht, so wie sie ist und ich da nicht jede Woche nachdenken muss was ich jetzt wieder tausche. Heißt das jetzt, dass ich Beinpresse also durchaus für die Kniebuegen einsetzen kann? Im Programm steht: Wenn ich die Kniebeugen jedoch durch Kreuzheben ersetze, ist die Beinpresse eben NICHT im selben Wdh. Bereich und ich habe das von Deadlift und dir angesprochene Problem...
  12. Morlocke

    Weiteres Vorgehen

    Okay Deadlift danke für die Rückmeldung. habe die Kniebeugen rausgeschmissen weil ich sie einfach nicht gerne mache und immerwieder Probleme mit dem unteren Rücken habe. Könnte ich dann eventuell die beinpresse dafür einbringen? Des Weiteren wollte ich einfach nicht auf meine Deadlifts verzichten und weiß nicht so recht wo ich die da unterbringen sollte
  13. Morlocke

    Weiteres Vorgehen

    Nun gut danke erstmal. ich werde dann wohl nach dem Sommerurlaub mit Lyle's Bulking Routine beginnen. Der Artikel auf der Homepage lässt für mich jedoch einige Fragen offen bzw. ist etwas schwammig teilweise. Vielleicht kann ja jemand die Fragen beantworten . 1. Es wird gesagt: Das heißt also ich strebe es in der Praxis zumindest immer an in jeder TE das Maximum zu schaffen, also optimalerweise 4 Arbeitssätze mit 8 Wdh. bei 3 Minuten Pause richtig? Schaffe ich diese dann steigere ich das Gewicht in der nächsten TE? Ich finde dieses 3-4 Sätze bzw. 6-8 Wdh. etwas ungenau. Man möchte ja schließlich wissen wieviel man genau anstrebt . 2. Man ernährt sich weiterhin im moderaten kcal-Überschuss, sprich 300-500 kcal Überschuss bei etwa 2g Protein pro kg Körpergewicht? 3. Meine TE's sähen dann in etwa so aus (ich weiß "don't fuck with the program", aber ich denke so sollte es auch gehen oder?): Mon: Unterkörper Kreuzheben: 3-4X6-8/3′ Beinbeuger: 3-4X6-8/3′ Beinpresse: 2-3X10-12/2′ noch mal Beinbeuger: 2-3X10-12/2′ Wadenheben: 3-4X6-8/3′ Wadenheben (sitzend): 2-3X10-12/2′ Bauch: ein paar schwere Sätze Di: Oberkörper Bankdrücken: 3-4X6-8/3′ Rudern: 3-4X6-8/3′ Schrägbankdrücken: 2-3X10-12/2′ Klimmzüge: 2-3X10-12/2′ Schulterdrücken mit KH 2-3X10-12/2' Trizeps: 1-2X12-15/1.5′ Bizeps: 1-2X12-15/1.5′ Im Detail habe ich hier die Kniebeugen durch Kreuzheben ersetzt und das Schulterdrücken mit KH noch in den OK-Tag eingebaut. Was meint ihr? Diese TE's dann durchziehen für den kompletten Block? ........................................... Sorry wegen der vielen Fragen aber ich nehme es immer gerne etwas zu genau
  14. Morlocke

    Weiteres Vorgehen

    Naja Gewichtsentwicklung ist in dem angegebenen Zeitraum von 68kg auf mittlerweile 85kg zu beschreiben. Training war bis auf Erkältungen oder kurze Urlaube immer konsequent. Steigern tu ich immer wenn ich die 3x5 bzw. die angestrebten Wdh. erreicht habe und das meistens um 2,5kg. Kannst du vielleicht noch erläutern wieso du Lyle's Bulking Routine bei mir einem traditionellen OK-UK Split vorziehst?
  15. Morlocke

    Weiteres Vorgehen

    Na dann erkläre mir mal wieso ich noch stagnieren könnte? Ich bin im Kalorienüberschuss, schlafe 9 Stunden täglich und trainiere seit beinahe einem Jahr mit einem Gk-Plan .