Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

migae

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von migae

  1. migae

    Kaloriendefizit oder Überschuss?

    Um im Zwölfminutenlauf 2600m zu schaffen, reichen bei einer Vorbereitungszeit von einem Jahr auch locker 2 Mal Lauftraining. Ich würde mich für den Krauftaufbau an das FEM Programm halten, die 3x5 Wiederholungen sind nur zu Anfang gemütlich, es wird dann sehr bald fordernd genug. Bezüglich Ernährung würde ich dir auch empfehlen vorerst auf Erhaltungskalorien zu trainieren, du siehst dann schon wohin sich das entwickeln wird, je nach deinen Bedürfnissen. Für eine Polizeiaufnahmeprüfung würde ich mir ganz Allgemein nicht allzu viele Gedanken über Sport machen Die Meisten scheitern an der deutschen Sprache, was nachher auch im Dienst die grösste Herausforderung ist...
  2. Guten Tag Ich möchte die HSD starten, bevor ich ich den Kraftaufbau gehe. Gerne möchte ich euch um eine Einschätzung bitten, ob HSD2 oder 3 für mich geeignet ist. Es ist mir bewusst, dass mein krummer Rücken, die Optik beeinflusst. Diesbezüglich schon mal herzlichen Dank für die hilfreichen Infos hier auf der Seite.
  3. Auch wenn dies mein erster Beitrag ist, so kann ich doch wenigstens in Bezug auf 100km Märsche mitreden Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spass dabei - ist eine interessante Erfahrung. Ich konnte am einem Privatanlass sowie während der Offiziersausbildung diese Strecke meistern. Die Vorbereitung die ihr da macht ist sicher mehr als genügend - wir hatten als letzten Vorbereitungsmarsch jeweils einen 60er und das genügt auch meist, da ab dieser Distanz andere Phänomene entscheidender sind, als das reine Training. Ich würde aber auf jeden Fall versuchen die Dauer des Marsches so kurz wie möglich zu halten und dementsprechend auch auf Tempo zu trainieren, also eher >6km/h. Was zur Bekleidung gesagt wurde stimmt natürlich, ich würde daran denken, dass jetzt die bequemen Schuhe durchzulatschen und kurz vor der Veranstaltung braucht man dann Neue, auch nicht zweckdienlich ist. Einen Rucksack braucht man unbedingt für Wechselwäsche, Regenjacke, Verpflegung usw. Bezüglich Ernährung habe ich damals Unmengen von belegten Brötchen verschlungen, immerhin braucht man doch einiges an Kalorien und schwitzt ziemlich viel Salz aus. Und alles Süsse kann einem auch mal zum Hals raus hängen. Auf jeden Fall mit der gleichen Ernährung trainieren, wie sie am Anlass verwendet wird.