Jump to content

meistersoda

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. meistersoda

    FEM Anpassung für HSD

    Top - mache ich so. Danke!
  2. meistersoda

    FEM Anpassung für HSD

    Hallo zusammen, ich bin mal wieder auf einer HSD Runde unterwegs. Bisher habe ich immer den GK TP umgesetzt, dieses Mal wollte ich testweise meinen FEM Plan beibehalten. Dass es geht, ist ja in den FAQ erläutert. Mir kommt das Volumen dann zwar ein wenig gering vor (3 Grundübungen statt 6), aber die Intensität ist ja was zählt. Meine Frage zu der ich noch keine Antwort gefunden habe: Lässt man die Assistance Übungen weg, oder reduziert man auch dabei (ein Arbeitssatz statt zwei)? Hat schon jemand erfolgreich HSD & FEM Plan umgesetzt? Vielen Dank!
  3. Laut der berühmten Tabelle würden ca 38% aber ungefähr hinkommen.
  4. Auf die Tabelle bezog sich das. Die hatte ich schon garnicht mehr beachtet, weil ich dachte das sei noch ungenauer. Aber 20% deckt sich tatsächlich dann eher mit Tabelle, Navy und Kaliper. Vielen Dank, ich lad mal neue hoch, wenn ich ca 15% hab.
  5. Okay danke für die Erläuterung! Maximal 20% würde auch besser zu allen anderen Messergebnissen passen und 25% schien mir doch etwas viel ehrlich gesagt. Aber noch eine zweite Runde HSD schadet sicher nicht... Danke & Gruß
  6. Klar, Kfa Waage hatte ich auch nur der Vollständigkeit wegen mit drin. laut Tabelle 20% für den Durchschnitt?
  7. Hui das ist hart. Und du meinst echt dass navy & Kaliper 7% Punkt daneben liegen? Scheinbar echt falsch gemessen. Das sind jetzt ca 86kg bei 1.83m.
  8. Guten Morgen, Ich würde auch gerne beim Schätzen mitmachen. Die Bilder sind beim entspannten ausatmen gemacht Das ist das Ergebnis nach 4 Wochen HSD. Vorher laut Kaliper und Navy ca 22%, jetzt sind es laut Kaliper, Navy Methode und KFA Waage angeblich 17-18%. Kommt das hin? Ich würde jetzt mit der FE Rekomp weitermachen. Oder bessere Ideen? Vielen Dank!
  9. meistersoda

    Powerrack und Bodenschutz (Homegym)

    So, ich mal wieder. Meine Überlegungen schreiten immer weiter vorran. An sich hatte ich mich mittlerweile für ein Barbarian Line Rack mit Plateload Latzug entschieden. Aber mein Problem ist, dass die Fläche auf der das Rack steht nur 2,40 tief ist. Anders kann ich es nicht stellen, da die 2,40m Breite und eine 220cm Langhantel nicht gut miteinander harmonieren würden Rack + Latzug wären hier 1,84m tief + Abstand zur Wand um Hantelscheiben auf den Zug packen zu können (ca 25cm) bin ich bei 2,10m tiefe, gibt 30 cm Abstand zur nächsten Wand. Also ist Kreuzheben vor dem Rack bzw Military Press nicht drin. Also gibt es an sich zwei Möglichkeiten: Verzicht auf Latzug und alles über Grundübungen. In dem Fall das Barbarian Line Rack, Flachbank, Gewichte. Evtl. die T-Bar Option fürs Rack. Variante zwei wäre so ein halbes Rack http://www.megafitness-shop.info/Kraftsport/Kraftgeraete-Uebersicht/Power-Rack/MegaTec-Half-Rack-mit-Latzug-Plate-Load--3567.html- hätte den Charme, dass es tatsächlich wenig Platz weg nimmt, bietet aber auch keine Spotter für Kniebeugen und ist bei der Hantelablage nur bis 250 kg belastbar. Andererseits: würde ich bei irgendeiner Übung mehr als 230 Kilo bewegen sollte ich locker im Fortgeschrittenen-Endbereich sein und ich habe weniger Bodybuilding Ambitionen als eher Athletik. Oder sind 250kg Belastbarkeit deutlich zu wenig? Powerrack und Grundübungen oder Half-Rack und Seilzug? Du siehst, ich bin relativ unsicher.
  10. meistersoda

    Powerrack und Bodenschutz (Homegym)

    Okay, ich telefoniere nachher mal mit den Megafitness Leuten. Body Solid habe ich bisher nur negatives gehört. Was rote Ablagen und Rost betrifft hast du auf der einen Seite Recht, auf der anderen scheint das Rack als einziges in der unter 1000 Euro Klasse eine Doppelführung beim Latzug zu haben. Das hat sonst nur das Barbarian Rack. Komplexe Sache dieser Homegym Kram. Scheiben hab ich mir so gedacht. Wollte auf 50mm gehen. Noch sind zwar die Kraftwerte noch im Anfängerbereich, aber das kann ja schnell gehen wenn man dran bleibt... Danke dir für die Beratung!
  11. meistersoda

    Powerrack und Bodenschutz (Homegym)

    Puh, okay. Hab die Bestellung eben noch storniert (die vom Rack war schon raus ). Welches würdest du denn empfehlen? Das von deinem Bild wäre ja https://www.mmfitness.at/trainingsgeraete/kraftsport-bodybuilding/power-racks/vorteilspaket-komplett-station-power-rack-ii-inkl-latzugstation-und-zubehor.html Die Barbarian Line klingt auch gut, aber ab 1000 € - da wäre die Frage Steckgewichte oder nicht. Ich hätte gerne einen rundlaufenden Latzug. Den bräuchte ich maßgeblich für Bizeps/Trizeps, Rudern von oben und evtl mit Fußschlaufe für den Beinbeuger. Kannst du gleich noch einen Shop mit empfehlen? Bei Hantelstange und Gewichten kann man ja nicht so viel falsch machen?
  12. meistersoda

    Powerrack und Bodenschutz (Homegym)

    Schickes Gym hast du dir da gebaut, ich vermute meins wird ähnlich. Vermute mal powertec und newfitness spielen so ca in einer Liga...? Hab mir jetzt auch Pads für nebendran bestellt - für den Anfang sollte das reichen. Ich geb mal Feedback, wenn alles steht. Vielen Dank!
  13. meistersoda

    Powerrack und Bodenschutz (Homegym)

    Klingt vernünftig, mit dem Gedanken hatte ich auch schon gespielt. Bodenkontakt haben die Scheiben ja eh nur beim Kreuzheben und das kann man ja im Rack machen. Dann sollte das so reichen. Oder spricht irgendwas für eine "Vollunterlegung"? Wir haben es hier mit Laminat im Dachgeschoss zu tun - wobei das Haus nur von uns bewohnt wird.
  14. Hi zusammen! Habe natürlich schon fleißig den Homegym Artikel gelesen. Bin grade dabei eins aufzubauen, da mir die Masse der Trainierenden und die Wartezeiten im McFit unfassbar auf den Keks gehen. Ich habe mich für das newfitness NE770 Powerrack mit Latzug und eine Flachbank bis 400kg entschieden. Die 300kg Rack-Belastbarkeit sollte für eine ganze Weile reichen. Scheint mir ganz sinnvoll. Zuerst dachte ich noch über eine Schrägbank mit Beincurl Erweiterung nach, aber das scheint nicht das Gelbe vom Ei zu sein. Also für den Beinbizeps wird am Kabelzug gearbeitet. Kniebeugen sind grade eher schlecht wegen Patellaproblemen. Scheinbar hilft da aber die Stärkung des Beinbeugers. Dazu gibts dann noch eine schicke 50mm Langhantel und Gewichte. Meine Frage wäre also zum einen, ob dieses Setup für die FE Trainingspläne passt (laut Artikel habe ich da aber wenig Bedenken) und zum anderen den Bodenschutz. Ich liebäugle mit diesem hier http://www.megafitness-shop.info/Kraftsport/Kraftgeraete-nach-Marken/Barbarian-Line/Komplette-Bodenschutzflaeche-fuer-Power-Racks--2672.html- er spart aber das Rack an sich aus. Würde dann nochmal zwei Platten links und rechts neben das Rack legen um sicher zu gehen. Soll das Rack auch auf Gummi stehen? Oder geht das auf Laminat und wie angedacht die Schutzmatten nur außen und innen? Jemand eine gute Meinung dazu? Habe ich sonst noch was übersehen? Vielen Dank und Grüße, Tim