Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Sarah_1234

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Sarah_1234

  • Rang
    Neuling
  1. Sarah_1234

    Veganer Muskelaufbau

    Okay vielen Dank!
  2. Sarah_1234

    Veganer Muskelaufbau

    Hey Leute, ich habe eine Frage, und zwar bin ich seit einiger Zeit am überlegen, aus ethischen und auch persönlichen Gründen, auf eine Vegane Ernährung umzusteigen. Nun habe ich oft zu hören bekommen, eine vegane Ernährung ließe sich mit dem Muskelaufbau nicht vereinbaren, da man zu wenig Protein zu sich nehmen würde. Ich weiß zwar, dass in Kichererbsen und anderen veganen Lebensmitteln auch relativ viel Protein enthalten sein kann, habe es jedoch einmal ausprobiert und konnte meinen Eiweißbedarf nicht füllen (außer mit Whey). Da ich Momentan ein nicht veganes Proteinpulver verwende, wären auch Vorschläge für gute, vegane Pulver sehr hilfreich! Falls jemand Erfahrungen damit hat würde ich mich über eine Antwort sehr freuen! Liebe Grüße, Sarah
  3. Am liebsten wäre mir es, wenn ich am Morgen trainieren könnte (auf nüchternen Magen), das geht aber leider nur am Wochenende, da es in der schulzeit für mich nicht möglich ist. So wäre es auch leichter mein Essensfenster um 13 bzw. 14 Uhr zu beginnen
  4. Ja mache einen GK-Trainingsplan im fitnessstudio der aus den Grundübungen besteht, also Kreuzheben, Kniebeugen etc. Eine Frage zu Lean Gains: Man sollte ja Mittags erst anfangen zu essen, ich habe geplant um 13:15 meine erste Mahlzeit zu mir zu nehmen. Allerdings würde sich durch das Training 11:35 Uhr besser eignen, da ich immer direkt nach der Schule zum Sport fahre, ist 11:35 Uhr zu früh? Optimal vorgegeben ist um 12-13 Uhr mit dem Essen zu beginnen das würde ich theoretisch auch schaffen wenn ich mein Training nach hinten verlegen würde, ich kann jedoch meist (an nicht Trainingstagen) dann erst gegen 14 Uhr anfangen zu essen (aufgrund des Schulweges), ist dies ein Problem?
  5. Meine Kraftwerte liegen noch im Anfängerbereich, ich dachte die lean gains Methode wäre sinnvoll für mich, da ich (vorallem bei Kaloriendefizit) oft hunger habe und durch die Schule meine Kalorien nicht gut aufgeteilt bekomme, da wenn ich in der Schule einmal anfange zu essen, gar nicht mehr aufhören will Außerdem bin ich ein Fan von größeren Mahlzeiten was mit dieser Methode ebenfalls der Fall wäre und ich abends noch genug Kalorien übrig habe und nicht hungrig ins Bett gehen muss.
  6. Hallo Liebes Forum! Erstmal zu mir: Weiblich Gewicht: 49 Kg Körpergröße: 1,55 m Alter: 17 Jahre KFA: 20 % Mein Ziel ist es Muskeln aufzubauen und gleichzeitig noch etwas Fett zu verlieren. Ich habe mich mit dem Thema Lean Gains beschäftigt und möchte dieses bald einführen, ich werde also 16 Stunden fasten und ein Essensfenster von 8 Stunden haben. Mein Essensfenster würde ich von 13:15 - 21:15 legen. Jedoch habe ich nun eine Frage zu meinem Kalorienbedarf. Wie hoch sollte mein Kaloriendefizit liegen um optimale ergebnisse zu erziehlen? Ich habe Schwierigkeiten damit, meine körperliche Aktivität einzuschätzen: An Wochentagen fahre ich täglich ca. 16,8 Kilometer mit dem Fahrrad (Schulweg), auch am Wochenende bin ich oft mit dem Fahrrad unterwegs, und mache zudem 3 mal in der Woche Krafttraining (2 davon an Wochentagen). Wenn ich meine körperliche Aktivität in dem Rechner nun als "überwiegend sitzend, immerwieder stehend" eingeben, ergibt sich für mich einen Kalorienbedarf von: 1982 Kalorien Mit einem Defizit von (beispielsweise) 20% würde ich also ca 1600 Kalorien pro Tag essen. Ist dies zu wenig? Wenn ich meine körperliche Aktivität als "überwiegend stehend/gehende Tätigkeit eingebe, ergibt sich für mich ein Kalorienbedarf von: 2222 Kalorien Hier würden ich mit einem Defizit von 20% also ca 1800 Kalorien pro Tag zu mir nehmen, was zu dem Obigen ja schon ein Unterschied ist. Meine Frage: Welcher körperlicher Aktivitätsgrad wäre für mich angemessener und wie groß sollte mein Kaloriendefizit überhaupt sein? Ich würde mich sehr über eine Antwort und Hilfe freuen, vielen Dank schonmal im Voraus! Liebe Grüße, Sarah