Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Fabber

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1,505
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Fabber hat zuletzt am 5. Dezember 2018 gewonnen

Fabber hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

441 Exzellent

Über Fabber

  • Rang
    Profi Mitglied

Letzte Besucher des Profils

903 Profilaufrufe
  1. Fabber

    Push Pull Ganzkörper

    Die idee ist sehr gut wenn 3x gk nicht mehr geht. Habe selbst auch so trainiert
  2. Finde den Artikel noch super, da wird auch noch mehr Wert auf habits und eine feste Mahlzeitsstruktur gelegt. Das hat mit am Anfang gefehlt, man will ja nicht für jede Mahlzeit 4x+ am Tag überlegen was man noch essen kann/will https://3dmusclejourney.com/default-diet/
  3. 20 g fat? 200 g carbs? Sehe ich das richtig?
  4. Fabber

    Fabber goes Auto

    Hello, kurzes Lebenszeichen. Januar bis März war Diät mit Coaching von Jared Feather von RP. Ca. von 84 auf 77/78 kg abgenommen. Lief ganz gut. Leider hab ich mit 3x/Woche Training nicht genug Volumen für alle Muskelgruppen gesammelt. Deswegen jetzt 4x/Woche im Aufbau. Bis Dezember sollen noch langsam aber sicher 6 -9 kg drauf. Training läuft gut mit ordentlich Muskelkater und guten PRs. Erster Zyklus ist um und konnte bei vielen Übungen die 10RMs um 5kg+ steigern in 5 Wochen. Hab aber auch bei vielen Übungen deutlich die Gewichte reduziert und Form deutlich verbessert (am Anfang im Januar). Ansonsten läuft die Doktorarbeit so vor sich hin. Viel zu tun + 10h pendeln die Woche+ 4 h Training. Da bleibt nicht viel Zeit für anderes. Home gym ist gerade im Aufbau. Kann schon einen der 4 Tage mit schweren Kurzhanteln zuhause gestalten, was mir einmal Pendeln zum Gym spart. Hab mich viel eingelesen und kann stolz sagen, dass ich seit Januar nicht mehr geprogramhopped bin, was für mich glaube ich ein all time record ist. Komme sehr gut mit den RP prinzipien klar und das zusätzlich Wissen hilft mir auch mal kleine Schrauben zu drehen, ohne direkt alles über den Haufen zu werfen, wenn was nicht läuft. Ich denke, wenn ich bis Dezember hart trainiere und auf 86-89kg komme, bin ich nach der Diät nächstes Jahr dem 83kg mit abs deutlich näher. VG
  5. Du musst dir halt dein Target RIR angucken, wenn du von RIR 4 auf zb 3 gehst, kannst du halt entweder das gewicht erhöhen, oder du wirst sehr wahrscheinlich aus deinem target repbereich kommen, weil du min 1 rep mehr machen kannst. solange deine rir schätzung richtig war.
  6. Ich habe jetzt durchgeballtert das defizit. Habe aber auch nur Protein getrackt und sonst nach Hunger gegessen. Hatte ja schon 1-2 mal ohne tracking erfolgreich abgenommen. Sie empfehlen aber im Aufbau auf Erhalt während des Deload zu gehen. Und ich vermute mal in der Diät wäre das auch eine Idee, aber nicht unbedingt notwendig. Müsste man mal in deren Foren oderso gucken.
  7. Danke für die ganzen Tipps. Fasse mal ein paar Sachen zusammen die ich probieren will: Protein Seitan --> siehe Beschreibung, leider erst später festgestellt wie man das Aminoprofil pimpt Weizengluten + L-Lysin mischen boom fast perfektes aminoprofil hält sich 3-5 Tage im kühlschrank frisch angebraten schmeckt es natürlich besser aber es geht auch ohne Grüne Linsen (500g auf einmal kochen mit bisschen gemüsebrühe, hällt sich auch 3-5Tage (5er tag weis ich nicht ) ) + Seitan oder Tofu (Rächertofu) Rote Linsen Bolonese mit Nutritional Yeast Parmesan + Seitan/Tofu etc Couscous kann man sich mit heißem wasser auf der arbeit kochen räuchertofu auf brot @_-Martin-_ haust du da einfach einen ganzen Klotz aufs Brot? Frag mich halt immer wie toll das in der Diät geht, wenn alle Proteinquellen 7 millarden gram fett und carbs für ein gramm protein haben :D PS: wens interessiert: ich möche überwiegend aus Klimagründen meinen Konsum von Tierprodukten reduzieren. Klar kommen ethische Gründe direkt dannach, aber das ist mein Hauptgrund. Desweiteren: klar wäre vegan in vielen (nicht allen Bereichen) besser, aber ich mache das Schritt für Schritt. Wenn ich 4-5 Tage die Woche Fitnesskonform vegetarisch esse, wäre das für mich schonmal ein deutlicher Unterschied zu den Fleischintensiven letzten Jahren. Eins noch am Ende: Ich arbeite in der biologischen Forschung. Wir machen Tierversuche. Um ganz vegan zu sein, müsste ich wohl kündigen...
  8. 1. Meso: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rG39M-IgyWEwhNq7petmQaFTmlQKilFzeEHRFGvQZ5I/edit?usp=sharing 2. Meso: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1FzdvzmU6t62HVvgXDD_M_OsODmntsHQ5-PCd8mRnEzg/edit?usp=sharing War während dieser 3 Monate auf Diät. Coaching beschrenkte sich auf das Training. hab ganz normal 0,5 kg die Woche abgenommen. Fragen müssten sich damit beantworten. Ist alles ganz nach den Prinzipien von Isreatel und Co.
  9. Hi, würde gerne mehr vegetarisch/vegan für die Arbeit vorkochen. Anforderungen: simple und schnelle Zubereitung, gerne auch mehrere Portionen auf einmal für die Woche. nicht allzu kühlungsbedürftig (kann während des Pendelns 1-2 h ungekühlt sein) Makros so ca. 40g Protein, 15-30g Fett und 100g carbs + Danke!
  10. Ok, schreib mir aber mal was du wissen willst, dann schreibe ich heute oder morgen den eintrag.
  11. Jaa gerade wenig zeit. Weiß iwie nicht wo ich anfangen soll
  12. Dran bleiben. Kann mittlerweise auch mit 1.92m DL und SLDLs mit geradem Rücken
  13. Ja sammelt mal, mache dann in 3 Wochen den Post mit vorher macher bild etc
  14. Ich denke wichtig war auf jedenfall nochmal die Lernerfahrung auf wirklich saubere Ausführung und korrekte RIRs zu achten. Ohne wäre das hohe Volumen nicht machbar. Und wo wir gerade davon reden: hohes Volumen ist unter diesen Bedingungen definitiv machbar in der Diät. Habe im letzten Mikro bis zu 18 wöchentliche Sets für zb Brust/Rücken gemacht und mich erholt. Puh, dazu kann ich leider garnichts sagen, das Coaching beschränkt sich auf Physique goals.