Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Christina**

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7 Neutral

Über Christina**

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Female
  1. Christina**

    Fett - weg

    Hallo MiMi, danke für den Link, immer wieder gut zu lesen Also, im April habe ich die HSD 17 Tage durchgeführt. Im Durchschnitt habe ich da 993 kcal pro Tag aufgenommen (Schwankungen von 733 bis 1460 kcal). Im Mai, ohne HSD waren es im Durchschnitt 1302 kcal (597 bis 2500 kcal, einmal sogar ein Tag mit 4081 kcal ).
  2. Christina**

    Fett - weg

    Hallo ich danke Euch Beiden für die Antworten. @ Raph: Im Mai stimmten die Werte vom Defizit, das die Fitbit anzeigte und denen die ich beim Essen getrackt hatte exakt überein. Zumindest da hat es gestimmt, deswegen denke ich nicht, dass man die Fitbit in die Tonne kloppen sollte, zumal sie für mich auch ein großer Motivator ist, was meine Bewegung angeht. Da durch meinen Beruf, meine Bewegungsgewohnheiten sehr stark schwanken, ist sie für mich ungemein hilfreich. @Mimi,: danke für Deine Einschätzung, dann ist wohl erstmal Erhaltung angesagt um den Körper zu entspannen. Ich hoffe, ich schaffe es in 2 Wochen dann auch wieder ins Programm.
  3. Christina**

    Fett - weg

    Hallo Raph, danke für Deine Antwort. Ja, die Vorgaben der HSD habe ich nicht eingehalten, wegen meiner Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Habe aber immer versucht, mich an das Training zu halten und die Proteinmengen. Das konkrete Kaloriendefizit ist ziemlich genau, da ich jeden Happen mit FDDB tracke und meine Fitbit 24 h am Tag trage. Dann gehe ich mal in die Erhaltung, nach den Vorgaben der HSD. Ich hatte nur irgendwie gehofft, dass es gar nicht nötig ist, da evtl. ein niedriges Kaloriendefizit sich nicht so stressig auf den Körper auswirken würde. Denn mir kommen diese Erhaltungswochen irgendwie wie Aufgeben auf, da ich noch nicht mal ind er Nähe meines Ziels bin....
  4. Christina**

    Fett - weg

    Hallo Raph, nein das hatte ich da leider nicht, denn ich war durch meine Unverträglichkeiten so mit Magenschmerzen und Darmbeschwerden gebeutelt und total frustriert, da habe ich damals gar nicht daran gedacht.
  5. Christina**

    Fett - weg

    Hallo, überlege hin und her, was ich grade falsch mache: April:im Durchschnitt, tägliches Kaloriendefizit 1400 kcal -> Rechnerisches Abnahme: 6 kg, tatsächlich: 6,4 kg -> 400 g mehr (davon 2,5 Wochen HSD), als berechnet Mai: im Durchschnitt, tägliches Kaloriendefizit 1200 kcal -> Rechnerisches Abnahme: 4,7 kg, tatsächlich: 4,5 kg -> 200 g weniger, als berechnet Juni:im Durchschnitt, tägliches Kaloriendefizit 1350 kcal -> Rechnerisches Abnahme: 4,8 kg, tatsächlich: 3,5 kg -> 1,3 kg weniger, als berechnet! Ich diäte nun schon seit 11 Wochen. Eigentlich mache ich ja keine HSD mehr, aber ich frage mich, ob ich nun lieber mal die 2 Wochen Pause, die bei der HSD empfohlen wird, einlegen soll. Was meint Ihr? Oder ist das bei den niedrigen Defiziten nicht nötig, sondern es hat sich irgendwo beim Tracken ein Fehler eingeschlichen? Ich überlege auch hin und her, ob ich eine der anderen Diäten ausprobieren sollte, SUB 20/40 oder Rekomposion. Es wäre toll, wenn Irgendwer einen Tipp für mich hätte
  6. Christina**

    HSD 3 - mein Diätbericht

    Klasse Ergebnisse für die erste Woche Weiter so!
  7. Christina**

    Fett - weg

    Danke für den Tipp, habe es mit Wasser und 10g Pulver versucht und zwar direkt nach dem Frühstück, in der Hoffnung, dass es dann so mitläuft. Nach 5-10 Minuten wieder heftige Magenschmerzen, die allerdings nicht lange angehalten haben. Nun ja, vertage das Pulver wohl einfach nicht. Gewicht heute: 80,5 kg, Kfa 33,8%. Mir geht das echt zu langsam, wäre gerne schneller im gesunden BMI, aber in Anbetracht der schlechten Umstände (LM Unverträglichkeiten), sollte ich wohl zufrieden sein.
  8. Christina**

    Fett - weg

    Hi, wow, jetzt wo Du es schreibst, wird mir das erst bewußt: 12 kg weniger - hammer ! Wird einem ja gar nicht so bewußt, wenn man sich so jeden Tag quält und immer nur auf 100 - 300 g Abnahmen starrt Also, ich habe mal die letzten 3 Wochen durchgerechnet und bin im Schnitt bei 96 g Protein pro Tag (Schwankungen von 33 - 151 g Protein). Gestern habe ich dann das Proteinpulver getrunken - nur mit Wasser und - zum Süßen und für die KH - 90 g Banane udn zwar dirket nach dem Training. Prompt hatte ich wieder fürchterliche Magenschmerzen, die allerdings nur ein paar Stunden angehalten haben. Ich werde das auf jeden Fall nochmal ohne Banane probieren, um den Übeltäter enger einzugrenzen. Wäre wirklich schön, wenn ich es dann vertrage.
  9. Christina**

    Fett - weg

    Hallo, Gewicht ist in den letzten 9 Tagen enorm gesunken. 3,5 kg, dass ist schon ne Nummer. Habe mich aber auch der HSD wieder angenähert. Beim Training führe ich nun nur noch das HSD Programm durch. Ich achte, im Rahmen der Unverträglichkeit, auf die erlaubten Lebensmittel und heute kam nun endlich das bestellte Proteinpulver, das Lactose- und Süßungsmittel - frei ist, so dass ich nun auch wieder auf meinen Proteinwert komme. Hatte mit Schrecken festegestellt, dass sich der Faktor für das Protein ziemlich erhöht hatte, nun ja, nun also 136 g Protein. Bin gspannt, wie das Pulver schmeckt und ob ich es vertragen werde.
  10. Christina**

    Fett - weg

    Hallo Ihr Lieben, möchte mich mal wieder melden. Und danke für den Link. Bin weiter täglich im Defizit, allerdings seit 6 Tagen tut sich gar nichts, trotz Defizit von durchschnittlich 1200 kcal.... nun ja, was solls... geduldig sein ich muss. Im Schnitt nur ein Gewichtsverlust von 500 g pro Woche, was rein rechnerisch nicht zum Defizit paßt. Bei der HSD lief es deutlich besser! Aber was solls, wenn ich auch nur die kleinste FODMAP Sünde einbaue, gehts gleich wieder los mit Magenschmerzen und Darmproblemen. Dann lieber langsam aber ich fühle mich wohl :/ Gewicht aktuell seit 6 Tagen: um 85,1 kg Versuche weiterhin die Proteinmenge zu essen. Lebe allerdings gerade nur von einer handvoll Lebensmittel und entvölkere ganze Hühnerställe (Hühnerbrust und Eier kann ich gut vertragen). 11.4. Training: - Beinpresse 2 x 8 x ? kg - Brustpresse 2 x 8 x 15/20 kg - Rudermaschine: 2 x 8 x 25/30 kg - Beinbeuger-Maschine: 2 x 8 x ? kg - Seitenheber- maschine: 2 x 8 x 10/ 12,5 kg - Klimmzugmaschine: 2 x 8 x 70 kg - Bauchmuskelmaschine: 2 x 10 x 27,5 kg - Bizeps-Maschine: 2 x 10 x 10 kg - Trizeps-Maschine: 2 x 10 x 17,5 / 20 kg 22.4. Training: Aktuell 29.5.17 - Beinpresse 2 x 8 x 40 kg -> 3 x 10 x 40/50 kg - Brustpresse 2 x 8 x 25 kg -> 3 x 10 x 25 kg - Rudermaschine: 2 x 8 x 32,5 kg -> 3x 10 x 32,5 kg - Beinbeuger-Maschine: 2 x 8 x 25 kg -> 3 x 10 x 32,5 kg - Seitenheber- maschine: 2 x 8 x 20 kg -> 3 x 10 x 17,5 kg - Klimmzugmaschine: 2 x 8 x - 60 kg - > 3 x 8-10 x -55 kg - Bauchmuskelmaschine: 2 x 10 x 30 kg
  11. Christina**

    Fett - weg

    Leider muss ich erstmal die HSD an den Nagel hängen. Dadurch, dass ich ein Problem mit FODMAPS und zuviel Histamin habe, was ich vorher so nicht wußte, habe ich durch die, für mich, falsche Ernährung bei der HSD Durchfall, Magenschmerzen und Übelkeit und Hautausschläge bekommen. Jetzt habe ich eine Magenschleimhautentzündung. Also esse ich erstmal nur Sachen, die ich vertrage, aber weitehin im Kaloriendefizit. Einige andere Sachen der HSD behalte ich bei, wie das Trainingsprogramm. Vielleicht kann man die HSD auch mit den Unveträglichkeiten durchführen, die ich habe, aber damit müßte ich mich erstmal beschäftigen (laktosefreier Quark und Joghurt, u.s.w.), an erster Stelle steht somit zunächst wieder gesund zu werden. Ich möchte mich auf jeden Fall herzlich bedanken für Eure Unterstützung und Hilfe. Falls jmd. eine Diät weiß, die auch für "Fälle" wie mich geeignet ist, immer her damit, denn das Ziel bleibt das Gleiche, den Weg dahin muss ich nur ändern Ach ja, trotz "nicht-HSD" heute 88,1 kg Gewicht - Gewicht 16.4.17.: 91,8 kg - Gewicht 24.4.17: 89,9 kg (- 1,9 kg) -Gewicht: 26.4.17: 88,1 kg (- 1,8 kg)
  12. Christina**

    Fett - weg

    Ist ja auch nicht so wichtig, da Obst eh erstmal gestrichen ist
  13. Christina**

    Fett - weg

    Hallo, da komme ich endlich mal wieder dazu zu schreiben. Wow, vielen dank nochmal, für Eure Mühe, ganz besonders an Raph, das ist ein toller Beitrag und war sehr hilfreich für mich. Habe nun auch bei den letzen Refeeds Naturreis , bzw. Vollkornnudeln gegessen, als ich dann zuhause war. Direkt nach dem Training wieder 80 g Banane. Wären Reiswaffeln vielelicht eine bessere Wahl? Oder irgendwo habe ich auch mal gelesen, Traubenzucker (ist ja eh 100 % Glucose) wäre gut für den Moment, wenn es einem schwindelig wird? denn das ist der Hauptgrund für die Banane, wenn ich weiche Knie bekomme, aber ich noch nicht Zuhause bin. Nun zu den Fortschritten: - Gewicht 16.4.17.: 91,8 kg - Gewicht 24.4.17: 89,9 kg (- 1,9 kg) 11.4. Training: - Beinpresse 2 x 8 x ? kg - Brustpresse 2 x 8 x 15/20 kg - Rudermaschine: 2 x 8 x 25/30 kg - Beinbeuger-Maschine: 2 x 8 x ? kg - Seitenheber- maschine: 2 x 8 x 10/ 12,5 kg - Klimmzugmaschine: 2 x 8 x 70 kg - Bauchmuskelmaschine: 2 x 10 x 27,5 kg - Bizeps-Maschine: 2 x 10 x 10 kg - Trizeps-Maschine: 2 x 10 x 17,5 / 20 kg 22.4. Training: - Beinpresse 2 x 8 x 40 kg - Brustpresse 2 x 8 x 25 kg - Rudermaschine: 2 x 8 x 32,5 kg - Beinbeuger-Maschine: 2 x 8 x 25 kg - Seitenheber- maschine: 2 x 8 x 20 kg - Klimmzugmaschine: 2 x 8 x 60 kg - Bauchmuskelmaschine: 2 x 10 x 30 kg Mit den Fortschritten bin ich super zufrieden. Am Bauch sind es auch schon - 2 cm. Aber mit dem Essen komme ich nicht ganz klar. Das viele Eiweiß ekelt mich immer noch, heute Morgen wurde mir danach echt übel und nun habe ich Durchfall, auch nicht wirklich schön, schon wegen der Nährstoffe, die dann vermindert aufgenommen werden. Ich muss da einfach noch besser herausfinden, was mir wann gut tut und was eben nicht. Bei Spinat habe ich nun festgestellt, dass ich den in den großen Mengen (500 g /Tag) nicht vertrage, da ich Probleme mit einer Histamin-Intoleranz habe und mir war gar nicht bewußt, dass dort Hiastamin drin enthalten ist (auch in Thunfisch- Konserven, Tomaten, Bananen), an einem Refeed Tag mit Reis, Thunfisch und viel Spinat, ging es mir Abends richtig dreckig. Also immer wieder neue Anpassungen mit den Lebensmitteln, so richtig Routine will sich da immer noch nicht einstellen. Aber nun ja, ich bleibe natürlich dran, das Ziel fest im Blick.
  14. Christina**

    Fett - weg

    Hallo MiMI und Raph, vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten. Ich werde mich damit in Ruhe beschäftigen und mich dann melden.
  15. Christina**

    Fett - weg

    Warum ist Deiner Meinung nach Banane die ungünstigere Entscheidung, im Gegensatz zum Reis? Ich habe folgendes gefunden: Glykämischer Index: Banane (53), Naturreis (55) Je 100 gBanane: 96 kcal , 1 g P, 22 g KH (17,2 g Zucker), Fett: 0,2 g , Ballaststoffe: 2 g -> Enthält Zucker (Glucose, Fructose) Je 100 g Naturreis: 129 kcal, 3g P, 27 g KH, 1 g Fett -> Enthält Stärke Zitat FE Blog ( http://fitness-experts.de/ernaehrung/kohlenhydrate-protein-eiweiss-fett-makronaehrstoffe ) StärkeKohlenhydrate treten als Stärke in Form von langen Ketten aneinandergereihten Glukosemolekülen (bis zu 1000 Stück) auf. Sie sind deshalb nicht nieder-glykämisch oder würden länger brauchen, bis sie verdaut sind. Daraus folgere ich, dass es da keinen großen Unterschied gibt?