Jump to content

Nick

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Danke Euch für Eure Tipps!
  2. Hallo, ich würde gerne morgens eine kleine Routine entwickeln. Ich gehe im Schnitt 3x die Woche ins Gym (siehe hier) und habe Lust, morgens noch Liegestützen und Klimmzüge zu machen (Klimmzugstange, frei schwebend von der Decke und bis 1m breit zum greifen, ist vorhanden). Klimmzüge sind Bestandteil meines 2er Splits im Gym - derzeit 8/7/6 bei Neutralgriff und etwas breiter als Schulter. Mit welcher Wiederholungszahl könnte ich denn einsteigen (würde nur 1 Satz machen ?!), ohne die Regeneration etc. negativ zu beeinflussen? Ich dachte an: - 5 Klimmzüge - 15-20 Liegestütze Denkt Ihr das geht locker, oder geht das nach hinten los wegen der Regeneration? Wäre halt cool, sind im Endeffekt 1-2 Minuten und man hat gleich mal bisschen was gemacht morgens.... Denke dabei durchaus langfristig, also jetzt nicht für die nächsten Wochen.
  3. Vielen Dank für Deine Tipps Ghost. 6x/Woche wäre bei mir eh nicht drin, aber bin auch zufrieden mit grundsätzlich 3-4x. Ok, cool. "Leicht und locker" ist so eine Sache bei mir, kann mich dann öfters nicht bremsen. Aber hast sicherlich recht, und wahrscheinlich erst mal ausprobieren und langsam rantasten was geht etc., und dann auf den Körper hören.
  4. Hallo, zunächst Infos zu meinem Training: Ich trainiere derzeit im 2-er Split Push/Pull für 9 Monate, etwa 3x die Woche, je nach Zeit auch 4 mal. Manchmal auch 3 Tage in Folge, in der Regel aber nur 2 Tage in Folge. Tag 1: Kniebeugen (57,5kg: 3x5) Schulterdücken (35kg 3x4, 1x3) Freie Dips (+5kg: 2x8, 1x6) (+ falls noch Zeit/Lust/Power: Trizepsdrücken über Kopf, Crunches) Tag 2: Kreuzheben (100kg: 2x3, 3x2, grad gesteigert auf die 100kg Marke - Griffkraft noch ein Problem) Klimmzüge (8 / 7 / 6) Rudern Kurzhantel (schlechte Technik wie mir gesagt wurde, werde umstellen auf Kabelzug erst mal) (+ Falls noch Zeit/Lust/Power: Bizepscurls, Facepulls) Nun möchte ich aber auf Lyle McDonald’s Bulking Routine (2er-Split) umsteigen. Nun zur Frage: Ich würde gerne auch nach 2 Trainingstagen in Folge am Tag 3 ins Gym gehen, wenn ich gut drauf bin (d.h. ausgeschlafen, fühle mich fit etc.), habe nämlich manchmal zu viel Energie :-) Allerdings hasse ich Ausdauer, also lange langsame Läufe, etc. Was könnte man denn -- auch jetzt im Hinblick auf die Lyle McDonalds-Routine -- stattdessen für Übungen im Gym machen? Oder einfach z.B. nach Tag 2 (Oberkörper) dann Übungen von Tag 1 übernehmen, allerdings dann Isos und mit mehr Wiederholungen? Danke für Eure Tipps.
  5. Vielen Dank für Deine Antwort Johannes. Dann werde ich erst mal schauen, wie es sich die nächsten Trainingstage/-wochen entwickelt und ansonsten Deine Tipps mit einbauen.
  6. Hallo, vielen Dank für diese Community hier, all die Informationen hier waren bzw. sind sehr hilfreich, egal ob das Forum oder die Webseite an für sich. Es gibt für mich im Vergleich keine bessere Ressource und habe Fitness Experts auch schon mehreren Freunden empfohlen. Fitness Experts ist ein echtes Juwel! "Proaktiv" liegt hier auch schon die gekauften PDF-Dateien zu HSD 2 für Männer, um das hier zu unterstützen, und weil es mich sehr interessierte. Nun zu meiner Frage: Ich mache seit gut 6 Monaten wieder regelmäßig Krafttraining, dabei ist rumänisches Kreuzheben mit in meinem Trainingsplan. Vorher hatte ich immer mal Krafttraining gemacht, aber so konstant wie jetzt - und auch hauptsächlich ohne Isos - bislang noch nicht wirklich. Ich habe mich dabei langsam gesteigert, um die Technik zu verinnerlichen und nicht zu übertreiben. Ich trainiere im 2er Split, das taugt mir super, da ich damit auch 2 Tage in Folge trainieren kann. Beim rumänischen Kreuzheben habe ich mich auf 83kg gesteigert (aktuell 3x5, 2x4). Steigerung war langsam in den letzten Monaten wegen Technik, immer mal 2,5kg mit dazu. Mein Problem ist nun die Griffkraft, ich komme da an meine Grenzen, obwohl ich wohl ansonsten das Gewicht steigern könnte. Ich greife beidseitig im pronierten Griff, also Handflächen zum Körper. Die Langhantelstange ist eher "dünn" im Studio. Frage: Soll ich erst mal die nächsten Wochen weiter bei den 83kg bleiben bzw. langsam steigern falls möglich, oder würdet Ihr Zusatzübungen zur Griffkraft einbauen? Wobei ich da befürchte, dass es nicht sehr viel bringt, da diese ja beim Kreuzheben entsprechend schon gefordert ist und sich wohl eben nur langsam entwickelt. Anatomisch gesehen habe ich sehr dünne Unterarme im Vergleich zu anderen und hatte auch gefühlt noch nie eine gute Griffkraft. Ich mache auch Kurzhantelrudern auf der Bank am selben Tag, da derzeit bei 34kg pro Kurzhantel, das kann ich noch gut greifen. Wobei da wohl auch die Unterarme deutlich weniger gefordert sind? Die Kurzhanteln lassen sich aber auch schöner greifen als die Langhantelstange im Studio... Zughilfen usw. will ich eigentlich absolut vermeiden, sondern hätte gerne, dass der Körper sich anpasst :-) Danke für Eure Tipps. Viele Grüße P.S: mein Trainingsplan im Wesentlichen: Tag 1: - Rumänisches Kreuzheben - Klimmzüge frei - Kurzhantelrudern einarmig Bank - Bizepscurls Tag 2: - Kniebeugen - Military Press - Freie Dips - Trizeps Kabelzug