Jump to content

Unkreativ

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Unkreativ

    Übungen

    Hallo und willkommen bei FE Ich bin selber noch recht neu hier aber viele Fragen wirst du dir mit den Artikeln und dem Männer-Guide auf FE selber beantworten können (und bestimmt ne Menge neues lernen). Kann dir leider sonst keine konkreten Tipps geben, weil ich absoluter Anfänger bei dem Thema bin.
  2. Nur ganz kurz, weil ich gleich ins Bett will. B hab ich natürlich am Freitag gemacht, hatte auch was dazu geschrieben aber war unterwegs und mein Handy hat den Beitrag verschluckt... War dann Freitag (Geburtstag) und Samstag (Einweihungsparty) hart am Feiern und bin bis heute total am Sack deswegen und ich hab vergessen, was ich schreiben wollte... Ziemlich ärgerlich, weil ich am Montag eigentlich mit A weitermachen wollte, was ich erst heute geschafft habe. Aber ich schaffe mittlerweile 4, 3, 2 Liegestütze Und heute hab ich sogar einen sauberen Klimmzug geschafft, am Freitag 0. Gehört eigentlich zu B aber ich war neugierig. Das ist noch nicht alles: sogar meine Körperhaltung hat sich verbessert, ich konnte längere Zeit im Schneidersitz auf m Bett sitzen ohne Schmerzen. Das ist schon ziemlich geil und eigentlich hab ich noch nicht wirklich viel trainiert. Also im Vergleich zum Theraband-Training schlagen die Grundübungen ein wie ne Bombe! Ich kann sogar meine rechte Brust wackeln lassen durch anspannen Wegen dem Bild: ich hab mir am Wochenende und am Montag ziemlich viel Fast Food gegönnt. Soll ich das Bild trotzdem direkt machen oder noch warten, bis ich mich nicht mehr so "aufgebläht" fühle?^^ Und wegen den Übungen auf Video: soll ich die in Unterwäsche machen, damit man die Körperhaltung besser sieht? Das ist zwar maximal unangenehm für mich aber Pferdemaske und gut ist. Was mich allerdings am meisten erstaunt ist, dass ich richtig Bock hab, Gewichte zu stemmen. Das taugt mir viel mehr als die Physio-Übungen und TB-Training. Darum nochmal DANKE an Fitness Experts und vor allem an Chris <3
  3. Gestern sind meine Hanteln gekommen (2x30) und natürlich hab ich direkt trainiert. Ich bin total platt heute und fühle mich, als ob ich den ganzen Tag aufm Bau gearbeitet hätte. Es ist erstaunlich, wie effektiv die Übungen sind. Ich habs zwar immer wieder gelesen aber jetzt glaube ich es auch^^ Allerdings hab ich nur leichten Muskelkater. Ich "schulde" euch noch n Bild von mir und ich möchte auf jeden Fall n paar Videos von den Übungen machen. Muss noch schauen, wie ich das am besten mache, zwecks anonymisierung. Mit Sturmmaske käme ich mir etwas bedeppert vor Es haben sich ein paar Fragen ergeben: Generell zum Gewicht, mit was soll ich denn anfangen? Kniebeugen 3x5 hab ich als Goblet Squads gemacht, also eine Hantel auf Brusthöhe mit 12,5 kg. Jetzt gibt es ja auch noch die Variante mit zwei Kurzhanteln, links und rechts vom Körper. Welche Variante sollte ich in Zukunft machen? Liegestütze 3x5 Hab ich nicht geschafft, sondern nur 3, 2, 1. Die Kwella Liegestütze ist ziemlich hart, vor allem weil die Hände recht tief, auf Bauchnabelhöhe, sind. Immer bei der letzten Liegestütze komme ich nicht mehr hoch. Aber ich bleib dran, irgendwann werden 3x5 schon klappen. Rudern 3x5 Rudern hab ich im Stehen gemacht. Meine Therabänder sind ziemlich ungeeignet dafür, weil sie keine offenen Enden haben. Ich hab es dann so gemacht. FE-Anleitung hab ich immer versucht umzusetzen. Die Videos nehme ich nur als Zusatz, damit ich die Bewegung mal live sehe. Ich freue mich auf mein B Training morgen
  4. Ich hab mein Alter mal editiert, bin 27. Bin seit Samstag ziemlich down durch den Wetterwechsel, darum hat sich auch meine Antwort etwas verzögert. Danke erstmal für den Trainingsplan! Für aeroben Ausdauersport wurde mir empfohlen, ein Tempo zu wählen, bei dem man sich noch unterhalten kann und so mache ich das auch. Belastungs EKG hab ich vor ein paar Jahren mal gemacht, da ich zur Zeit ständig Herzrasen von den Medikamenten habe, kann ich das bestimmt wiederholen. Muss mal mit dem Arzt sprechen. Keto-Diät werd ich sicherlich mal ausprobieren aber im Moment nicht. Einige sind der Meinung, dass Low-Carb gegen Migräne helfen soll, also muss ich es deshalb schon probieren Laut den Artikeln macht es ja Sinn O3, D3, und K2 zu supplementieren, sowie Whey Protein und Kreatin. Soll ich damit direkt anfangen oder noch warten? ----------------------------------- Ich hab mich mal ein wenig durch die Artikel gelesen und viel neues gelernt. Beim Lesen hat sich auch der Verdacht eingeschlichen, dass ich equippment technisch noch ein paar Dinge brauche. Hanteln kaufe ich mir direkt im April, alles andere muss noch warten bis Mai, Juni, Juli... Kurzhantel / Langhantel Macht es Sinn, die Kurzhanteln in 50mm zu kaufen? Z.B. die, obwohl sehr teuer: https://www.megafitness.shop/kurzhantel-50-mm-mit-kugellagerung.html K.A ob ich unbedingt ein Kugellager bei der Kurzhantel brauche, evtl. kann mir das einer sagen. Im FE-Guide steht ja, man soll die Langhantelstange in 50 mm nehmen und dann bräuchte ich nur einmal Gewichte kaufen, statt Gewichte für 25 bzw. 30 mm und 50 mm. Momentan komme ich noch ohne Langhantel aus aber ich vermute, die wird für die Zukunft unabdingbar sein. EDIT: eventuell sind die Langhantelscheiben zu groß für die Kurzhanteln und 50 mm Kurzhanteln treiben den Preis deutlich nach oben. Ich glaube ich hol mir die Hanteln doch mit 30 mm Aufnahme. Powerrack bzw. Kniebeugenständer Also Powerrack kann ich definitiv ausschließen, da ich dafür keinen Platz habe. Aber bei höheren Gewichten macht das durchaus Sinn, also werd ich mir wohl einen Kniebeugenständer holen, sobald ich die 50kg-Grenze überschreite oder ist es besser, das Teil schon von Anfang an zu benutzen? Matten entweder Pferdestallmatten oder Vollgummimatten. Für den Anfang reicht bestimmt meine Yogamatte Meine Klimmzugstange ist eigentlich in Ordnung, allerdings wohne ich in einer WG und mein Türrahmen ist außen also sieht mich jeder beim Training und das stört mich. Daher die Klimmzugstange für die Wandmontage. Die mobile behalte ich trotzdem, ist prima für unterwegs (darf im August nochmal zur Reha). Hantelbank Es ist unglaublich aber wir haben keine Stühle, Hocker oder ähnliches in der WG. Nur n Küchentisch und der steht voll. Ich denke, dann macht eine Bank sinn? ----------------------------------- Bilder kommen spätestens bis Sonntag Video kommt, sobald ich die Hanteln habe. ----------------------------------- Trainingsplan Ich fang mit dem Plan an, sobald ich meine Hanteln habe, bis dahin mach ich weiter Theraband. Leider werden die Übungen auf FE alle mit Langhantel ausgeführt, darum bin ich etwas "fremd gegangen". Kreuzheben Kniebeugen und Kreuzheben ähneln dem Skispringer, damit werd ich wohl keine großen Probleme haben, was die Ausführung angeht. Nur zum Kreuzheben habe ich noch eine Frage. Das muss in etwas so aussehen: https://youtu.be/KzhpHbLxUa8?t=251 oder? (Video sollte bei 4:11 starten) Rudern Das Rudern hab ich nicht ganz verstanden. Soll ich das im Sitzen, mit Theraband, wie hier machen: https://youtu.be/4bRSe1v4q2 oder im Stehen, wie hier, unter 2) https://www.fitundattraktiv.de/kurzhantel-rudern-top-5-ausfuehrungen/ Rudern mit Theraband imitiert ja praktisch einen Kabelzug. Nur muss man wohl mit dem Rücken in die Dehnung gehen und nicht starr bleiben, wie die Dame im Video, sehe ich das richtig? Schulterdrücken Das sieht mit Kurzhanteln so aus: https://youtu.be/VbFERsGRgGM?t=121 oder? Kommt es mir nur so vor oder ist Rudern und Kreuzheben ziemlich ähnlich, nur Rudern eben ohne Aufrichten?
  5. Ich sehe das ähnlich wie ihr, vor allem nach dem Stöbern auf FE. In allen Programme kommen entweder Maschinen oder freie Gewichte zum Einsatz und das wird wohl seinen Grund haben . Zu GK-Training mit Thera-Bändern oder Eigengewichtsübungen hab ich nichts gefunden. Darum hatte ich auch die Befürchtung, dass mir hier wieder zu allem oder nichts geraten wird. Also Studio oder kein Sport, wobei nicht alle TA Mitglieder diese Sicht hatten. Dadurch hatte ich auch das Problem, dass ich nicht wusste was ich tun soll und hab außer Spazieren und Fahrradfahren nichts gemacht. Jedenfalls kamen mir leichte Zweifel, auch im Hiblick auf die Zukunft, weswegen ich dieses Thema hier eröffnet habe. Ich mag das Training mit Kurzhanteln, Langhantel hab ich noch nie ausprobiert, finde ich besser als "freie" Übungen. Ich weiß nicht, ob das deutlich rüber gekommen ist aber ich habe deshalb die Übungen des Physiotherapeuten durch das Thera-Band Workout ersetzt (da hat man was in der Hand), was jetzt wohl doch nicht so gut ist. Ersias Sichtweise finde ich gar nicht übel und ich werde für die nächsten ein, zwei Monate so trainieren wie bisher und dann zu freien Gewichten wechseln. Jetzt bleibt nur die Frage, was wie bisher heißt: Laut Chris taugt das Youtube Thera-Band Workout nicht viel. Die Übungen des Physios sind gut für den Anfang, also mache ich die weiter. Ich hab leider keinen konkreten Plan dazu bekommen, was Sätze und Wiederholungen betrifft, sondern nur die Übungen. Ich werde mal mit 3x20 beginnen, Planks 1 Minute, Chrunches 3x3 (erst saubere Ausführung lernen, dann steigern). Ist das ein solider Plan? Am liebsten hätte ich ein GK-Workout mit Thera-Bändern, falls das möglich ist. Zumindest für die nächsten ein, zwei Monate, sonst hab ich 8€ umsonst ausgegeben. Und es gibt auch versch. Stärken der Bänder, aktuell benutze ich ein "leichtes", gibt noch ein mittleres, ein schweres und ein extrem schweres. Die Frage ist allerdings, wie ich in ein bis zwei Monaten weiter trainieren soll. Ich hab kein Problem damit ein Hantelset und eine Bank zu kaufen. Allerdings wurde mir zu 90% davon abgeraten, da ich keine Erfahrung mit freien Gewichten habe und es wahrscheinlich wäre, dass ich die Übungen falsch ausführe. Wie seht ihr das? Zur Migräne: Erschütterungen sind per se kein Problem aber sie verschlimmern die Migräne (also Headbangen ist ne totale Katastrophe, Joggen auch und Treppensteigen merke ich auch, wenn ich mehrere Stockwerke hochrenne). Das Traing ist also nicht gesundheitsgefährdend. Es stimmt zwar, dass Bücken und schweres Heben auch den Schmerz verschlimmern kann aber das kann bei jeder sportlichen Aktivität passieren. Da aber Sport auch ein Teil der Migräne-Prophylaxe ist, wird es auf lange Sicht besser werden. Daher würde ich Kraftsport nicht generell ausschließen. Selbst bei Nordic Walking hat sich teilweiße meine Migräne verschlimmert, sogar beim Spazieren und schonender geht es ja kaum. Ich werde aber nochmal die Migräne- und Kopfschmerzklinik kontaktieren und nachfragen. Allerdings weiß ich schon jetzt, dass aerober Asudaersport 3x 20 Minuten pro Woche empfohlen wird, was auch der Grund für den Crosstrainer war. Im Rückblick hätte ich mir besser eine Rudermaschine kaufen sollen... Zur Ernährung: Ernährung ist im Prinzip solide, nur komme ich gelegentlich in einen KH-Überschuss (200g +) und in einen Eiweiß-Mangel. Eiweis ist generell ein kleines Problem aber da werde ich mir Proteinpulver besorgen und das morgens in meinen Smoothie mischen, die Idee ist echt gut! Könnt ihr mir da ein Produkt empfehlen? Gestern kam ich z.B. bei 2200 kcal (wegen Sport) auf 298 g KH (meine Ärztin hat mir zwei Berliner geschenkt...), 60g Fett und 63g Eiweiß. Die 2200 kcal hab ich auch nur erreicht, weil ich noch 50g Schokolade gegessen habe^^ Eigentlich vermeide ich Süßes unter der Woche und gönn mir sowas nur 1x am Wochenende. Also war ein echter Ausnahmetag gestern. Gewicht ist mir eigentlich egal aber die Optik stört mich (Bauch), sonst ist es okay, mehr Muskeln schaden nie. Mein KFA scheint, zumindest wenn ich mich mit den Vergleichsbildern vergleiche, über 25% zu liegen. Ich stell aber noch n Bild ein zur Sicherheit. Ich werde mich auch noch konkret in die Themen hier einlesen die nächsten Tage. Vermeidung des "Valsalva"-Versuchs bei der Atmung und Maffetones 180-Formel sagen mir z.B. gar nichts. An Equipment hab ich bisher: Blackroll-Set Yogamatte Thera-Bänder https://www.amazon.de/gp/product/B016A9IV50/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&amp;psc=1 Klimmzugstange für die Tür https://www.amazon.de/gp/product/B008BQ6WQQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s01?ie=UTF8&amp;psc=1 Nordic Walking Stöcke https://www.amazon.de/gp/product/B005UXR06O/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&amp;psc=1 und seid gestern: einen Crosstrainer https://www.amazon.de/gp/product/B00FA2SJPQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&amp;psc=1 Da ich bereits mit dem Gedanken gespielt habe, mir ein Homegym einzurichten, hab ich mir auch schon ein paar Produkte ausgesucht. Die Produkte wurden von empfohlen. Damals kannte ich eure Seite noch nicht. Hantelbank https://www.amazon.de/gp/product/B00LZU77VY/ref=ox_sc_act_title_5?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1 Hanteln https://www.amazon.de/gp/product/B00G34NECI/ref=ox_sc_act_title_4?smid=A1JZY7TFGMYK57&psc=1 Klimmstange https://www.amazon.de/gp/product/B001EOMA2C/ref=ox_sc_act_title_3?smid=A1URL2A7QIB24N&psc=1 Schlaufen https://www.amazon.de/gp/product/B001F6JVFS/ref=ox_sc_saved_title_1?smid=A1URL2A7QIB24N&psc=1 Matten https://www.amazon.de/gp/product/B019S0BMUO/ref=ox_sc_saved_title_1?smid=A29VQ2825NNFD6&psc=1 Ist das eine gute Auswahl? Wenn nicht, ich freue mich über jede Empfehlung
  6. Das doofe an Migräne ist, dass es nie gleich ist Ich kann dir gerne per Mail n paar Infos (z.B. Leitfaden für Migränebehandlung) zukommen lassen, wenn du willst. Dann einfach ne PN an mich. Ich hab n extra Thema eröffnet und ein paar Dinge bezüglich Krafttraining gefragt. Der Crosstrainer ist ja schon bestellt und kommt morgen. Weiß ich auch erst seit heute. Aber wie gesagt, wenn der nix ist, dann brauche ich etwas anderes
  7. Hallo FE-Community! Erst mal ein großes Lob an dieser Forum hier. Finde es toll, dass hier evidenzbasiert trainiert und gegessen wird ohne Mythen. Auch das ein großer Teil der Infos kostenlos ist, finde ich prima! Ich habe in der Reha, zusammen mit dem Physiotherapeuten (Leiter der Physio-Abteilung), einen Traingsplan für mich erarbeitet und dazu hätte ich gern ein Feedback. Hintergrund: FE ist sehr interessant und informativ. Über den E-Mail Kurs (bin gerade bei Tag 3) hab ich neuen Input bekommen. Allerdings weiß ich nicht, ob das hier das richtige Forum für mich ist, da ich nicht ins Fitnessstudio gehen und auch kein Bodybuilder werden möchte (bei Team A**** konnte das nicht akzeptiert werden). Ich hoffe, dass ihr mich hier versteht und mir weiterhelfen könnt. Im Voraus danke für eure Zeit! Ich benutze Spoiler, damit es nicht unübersichtlich wird. Manchmal ändert sich die Schriftart, das liegt daran, dass ich die Inhalte aus Word kopiert habe. (Meine Word-Lizenz spackt grad und daher kann ich es nicht einach kopieren und ändern -.-*) Konkret geht es um 3 Workouts tägliches 10-Min Workout 2-3x pro Woche Thera-Band Workout für Krafttraining 30 min täglich Cardio (ab 14.3) Ein paar Daten zu mir Meine Workouts: 10-Min Workout Thera-Band Workout Tägliches 30 Minuten Cardio Workout mit Crosstrainer bzw. Nordic Walking Ernährung Kurz zusammengefasst: Ernährung ist okay Workout gesucht für Zuhause bzw. aktuelles Workout checken ob okay (hab bei FE leider nur Pläne fürs Fitnessstudio gefunden) Tut mir Leid für eventuelle Rechtschreibfehler, hab grad totale Kopfschmerzen aber wollte unbedingt den Text noch abschicken und nicht bis morgen warten. Danke, wenn ihr euch die Zeit genommen und alles gelesen habt! Edit: Ich hatte ein kleines HTML Problem, konnte es beheben. Bleibt nur noch die falsche Schriftart (Calibri, 11). Ich fixe es sobald wie möglich!
  8. Da musste ich etwas schmunzeln Ich hab chronische Miräne seit vielen, vielen Jahren. War auch schon mehrmals in der Reha / akut im Krankenhaus. Und leider hast du unrecht mit dem Trigger, bei vielen verschlimmern sich die Kopfschmerzen bei Bewegung. Ich hab 30 Sekunden Pokicks und 30 Sekunden Hampelmann im morgendlichen Frühsport und das merke ich schon, werde es wohl auch sein lassen mit passendem Gerät. Das kann nämlich den ganzen Tag ruinieren. Bevor es jetzt zu sehr Offtopic wird: ich würde mich über weitere Ideen und Vorschläge freuen. Insbesondere über Erfahrungen mit günstigen aber guten Heimntrainern. Und ich werde meine Erfahrungen mit dem CT 3 poste, ob er was taugt oder nicht. Danke für die bisherigen Antworten!
  9. Hallo FE-Community! Ich suche einen Crosstrainer für daheim, hab mir schon mehrere Modelle angesehen aber ich kenn mich nicht wirklich aus... daher würde ich mich sehr über eure Erfahrungen mit diesen Geräten freuen Hab leider momentan nicht viel Geld, daher liegt meine absolute Schmerzgrenze bei 300€ (ideal um 200€), alles darüber hinaus muss ich finanzieren und das möchte ich eigentlich nicht. Allerdings kann ich auch nicht länger warten, weil ich endlich trainieren will. Hab auf Amazon den Hammer CT3 für 200€ bestellt aber die können (oder wollen) den wohl nicht liefern und jetzt kostet der 265€ -.-* Es ist jedenfalls unsicher, ob er überhaupt ankommt und daher suche ich nach Alternativen. In der Reha hab ich mit einem Ergo-Fit Gerät trainiert, jeweils 30 Minuten. Das ist aber ein medizinisches Gerät und kostet mehrere Tausend Euro. Höchster eingestellter Widerstand war 15 auf dem Display, ich denke das waren Watt. Ich hab kein spezielles Programm genutzt. Ich möchte täglich 30 Minuten trainieren mit dem Gerät. Es darf also nicht "billig" sein. Allerdings hab ich keine großen Ansprüche. Pulsmesser, Bluetooth usw. brauche ich nicht. Das einzige was ich mir wünsche, wäre ein verstellbarer Widerstand über das Display und nicht manuell über einen Drehschalter. Ich möchte während dem Training den Widerstand verändern können und das möglichst ohne abzusteigen, also das Training zu unterbrechen. Zu mir: männlich 1,7 m groß 76 kg schwer tägliches 10-Min Workout (mit Sit-Ups, Pobrücke, Kobradehnung, Planks, usw. am Morgen) täglicher Spaziergang bei gutem Wetter 2-3x pro Woche Therra-Band Workout für Krafttraining Mein Ziel: Ich hab Migräne und Cardio verringert die Anzahl der Migräne-Attacken. Ich soll also regelmäßig aeroben Ausdauersport durchführen. Für sonnige Wochenendtage hab ich mir Nordic Walking Stöcke besorgt, der Crosstrainer soll unter der Woche und an "schlechten" Tagen genutzt werden. Für mich fallen alle Cardio Workouts weg, die den Kopf erschüttern. Die Migräne wird zwar auch auf dem Crosstrainer schlimmer aber es hält sich noch im Rahmen (deutlich besser als Joggen oder Springseil, hab beides versucht). Und last but not least: ich mag das Training auf dem CT Würde mich über ein paar Erfahrungen freuen!