Jump to content

Eisenrad

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Eisenrad

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Berlin
  1. Eisenrad

    Leichte Schmerzen im Nacken beim Kniebeugen

    Stange lag zu hoch, so dass sie auf einen Halswirbel gedrückt hat. Jetzt liegt sie besser auf den Schulterblättern und ja, das Zusammen- und Runterziehen der Schulterblätter muss ich noch viel üben.
  2. Eisenrad

    Leichte Schmerzen im Nacken beim Kniebeugen

    Vielen Dank für die Tipps. Ich werde am Montag meinen Trainer fragen, dass er sich das nochmal anschaut, bis dahin muss es so gehen. Gruß, Stefan
  3. Hallo, ich habe gerade erst angefangen mit Kniebeugen, bin noch dabei mit niedrigen Gewicht (30 kg) die Technik zu lernen. Ich achte darauf, die Stange nicht auf der Wirbelsäule abzulegen, der das gelingt mir nicht, einfach zuwenig Fett und Muskeln. Es tut bei den Übungen zwar nicht richtig weh, ist aber unangenehm schon bei dem niedrigen Gewicht. Hat jemand Tipps, was ich da tun kann? Spezielle Übungen? Ich sehe im Fitnessstudio immer mal wieder Leute, die ein Handtuch um die Stange wickeln, aber das kommt mir nicht wie eine gute Idee vor bezüglich der Kontrolle der Stange oder liege ich da falsch? Dank & Gruß Stefan
  4. Eisenrad

    Tote Links

    Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen das FEM eBook gekauft und trainiere auch schon danach. Leider sind in dem Buch ziemlich viele tote Links. Beispiele: Seite 81: vier der fünf Links sind tot mit einem redirect auf die FE Homepage Seite 88: Link zu den Face Pulls Ist das bekannt? Gibt es einen Fix dafür?
  5. Eisenrad

    Übergang GK Maschinentraining zum FEM

    Die haben nur freie Gewichte, aber ich trainiere ja in einem anderen Studio (einem F**X), dort gibt es sowas natürlich alles. Wenn ich die Grundübungen durchhabe, werde ich alle paar Wochen nochmal eine Stunde bei ihm nehmen zur Kontrolle und Verbesserung. Außerdem bietet er immer mal Seminare an zu bestimmten Kraftübungen.
  6. Eisenrad

    Übergang GK Maschinentraining zum FEM

    Also, ich war jetzt bei einem Fitnessstudio, in dem es ausschließlich freie Gewichte gibt. Dort machen sie auch olympisches Gewichtheben (heisst das so?) und Wettbewerbe. Gefunden habe ich das über die Webseite des Berliner Gewichtheber- und Kraftsportverband . Zwei Stunden hatte ich dort bereits bei einem Personal Trainer, eine Stunde für Kreuzheben und eine für Kniebeugen. Er ist sehr gut auf mich eingegangen, was meine körperliche und gesundheitliche Situation angeht. Er hat genau auf die korrekte Ausführung geachtet und mir jegliche Ängste genommen. Das war um Lichtjahre besser als alles, was ich jemals von einem Trainer in einem Fitnessstudios gesehen und gehört habe. Ich bin jetzt hochmotiviert und freue mich richtig auf die nächste Übungseinheit. Bestimmt würde ich es auch mit Videos anschauen und hochladen lernen, aber ich finde so viel besser für mich persönlich. Nur bei einer Sache war ich mir unsicher. Er meinte, so lange ich noch die Grundübungen lerne mit relativ geringen Gewicht, könnte ich hinterher gerne noch auf die Beinpresse und die Beinbeugemaschine, jedenfalls gelegentlich. Was man ihr dazu?
  7. Eisenrad

    Übergang GK Maschinentraining zum FEM

    Die Kurse heißen z.B. "Fundamentals Deadlift" oder "Fundamentals Squat". Ich werde ja bald wissen, was dahinter steckt.
  8. Eisenrad

    Übergang GK Maschinentraining zum FEM

    Und ich habe immer immer gedacht, das es umgekehrt besser wäre. Es wäre egal, was man vor dem Kraftsport macht, aber danach sollte man regenerieren zum Muskelaufbau. Na gut, wieder was gelernt... Ich habe gestern entdeckt, das es gerade mal 200m von meiner Arbeit eine Crossfit Box gibt. Die bieten Kurse zum Erlernen der der Grundübunegn an. Ich werde mir nächste Woche mal anschauen, ob das was taugt. Außerdem gibt es nicht mal einen km von meiner Arbeit ein kleines Fitnessstudio, die ausschließlich Krafttraining mit freien Gewichten anbieten. Die haben eine ganze Reihe Trainer, bei denen man die Grundtechniken auch lernen kann, wenn man sie (stundenweise) bezahlt
  9. Eisenrad

    Übergang GK Maschinentraining zum FEM

    Vielen Dank nochmals für die ausführlichen Antworten. Zum auspowern: Das "normale" (nicht-EMS-) Krafttraining fordert deutlich mehr, aber es dauert ja auch 90 Minuten und nicht 20. EMS ist nett, um mal kurz vor der Arbeit noch etwas Sport zu machen. Eigentlich mache ich das jeden Morgen, joggen oder auch mal ins Fitnessstudio, EMS geht aber am schnellsten Ich werde den Vertrag aber auslaufen lassen, um mehr Zeit für das richtige Krafttraining zu haben. Was ist denn davon zu halten, am Tag nach dem richtigen Krafttraining EMS zu machen? Tatsächlich messe ich meinen Bauchumfang regelmäßig, von 100+ auf jetzt schon einige Zeit 80. Gruß Stefan
  10. Eisenrad

    Übergang GK Maschinentraining zum FEM

    Ich habe eine Videoanalyse bei einem darauf spezialisierten Sportarzt gemacht und ich habe einen sehr guten Orthopäden. Für beide ist es ok, dass ich laufe. Seitdem Halbmarathon sind es auch nur noch 15 km / Woche, weil ich mich auf Krafttraining konzentrieren will. Ich war übergewichtig und hatte eine Fettleber, deswegen musste ich so radikal abnehmen. Ich habe früher riesige Mengen Kohlenhydrate gegessen und mich nicht bewegt. Langsam lege ich wieder an Gewicht zu, aber eben kein Fett. Ich habe keine Diabetes, "nur" Prädiabetes. Durch ketogene Ernährung ist meine Blutzuckerwert jetzt immer im Normalbereich. EMS war das erste Training seit Jahren, das ich durchgehalten habe. Es hat mir auch einiges an Fitness gebracht, aber eben keinen Muskelzuwachs, weil ich ja in der Abnehmphase war. Seitdem die vorbei ist und ich den GK Trainingsplan mache, habe ich an Kraft zugelegt und wiege jetzt schon wieder 73 kg. Ob EMS bei den Kraftzuwächsen eine Rolle spielt, weiss ich nicht. ich würde es aber gerne weitermachen, weil es mir Spaß bringt, mich in 20 Minuten auszupowern. Wenn es dem Ziel des Kraftaufbaus aber hinderlich ist, kann ich es auch auf einmal pro Woche reduzieren. Ganz aufgeben will ich es aber nicht, weil mein Vertrag noch bis Endes des Jahres läuft. Ansonsten danke ich Dir für Deine ausführliche Antwort. Ein Trainer wäre mir zwar lieber, aber ich würde es auch mit Videos probieren, das machen ja viele hier. Gruß Stefan
  11. Hallo, meiner erster Post hier Vor zwei Jahren hatte ich (M, 53) sehr schlechte Blutwerte, war übergewichtig, unfit und hatte ständig Knieschmerzen wegen Arthrose 2. Grades. Dann habe ich endlich etwas geändert, habe von 100 kg auf 70 kg abgenommen (bei 194cm, und auch einige Muskeln verloren) und habe angefangen Sport zu machen, zunächst dreimal in der Woche EMS (mache ich immer noch zweimal pro Woche), später dann noch Joggen (2-3 x pro Woche). Mittlerweile bin ich einen Halbmarathon gelaufen und vor 8 Wochen habe ich mit dem "Ganzkörper Trainingsplan mit Maschine" von der FE Webseite angefangen (zweimal pro Woche). Ich konnte mich schon ordentlich steigern und sichtbar Muskeln zulegen (natürlich von sehr niedrigem Niveau aus), trotz bestehender Low Carb bzw. ketogener Diät ohne Kalorienüberschuss wegen immer noch nicht so guter Insulinsensitivität. Ich möchte schon seit einiger Zeit auf Training mit freien Gewichten umstellen und habe mir daher den FEM Plan gekauft. Wenn ich jetzt auf die Grundübungen umstelle, geht es ja erst mal um Technik und weniger um Muskelaufbau. Eigentlich würde ich gerne damit weitermachen. Ist es vielleicht sinnvoll, erst die Grundübungen nach und nach zu lernen und so einen Teil des Trainings mit Maschinen und einen anderen mit freien Gewichten durchzuführen? Gibt es für so ein Vorgehen irgendwelchen Vorlagen oder macht es überhaupt keinen Sinn? Dazu kommt noch, dass ich nicht so recht weiss, ob ich es alleine hinbekomme, die Übungen korrekt auszuführen. Auf die Leute in meinem Fitnesstudio kann ich dabei nicht zählen. Außerdem habe ich Angst vor Verletzungen und eine Regeneration dauert in meinen Alter wohl so lange, dass alle Fortschritte wieder zunichte wären. Ich habe mir jetzt ausführlich die Beschreibungen durchgelesen und die Videos angeschaut. Einige Übungen traue mich mir schon zu, zu lernen, langsam, aber gewissenhaft, bei anderen, insbesondere bei Kniebeugen, habe ich größte Bedenken (auch wegen der Arthrose, obwohl die kein Hinderungsgrund sein soll). Ich wäre auch bereit, ein paar hundert Euro für einen Trainer auszugeben, wenn der mir die Übungen auch wirklich korrekt beibringen würde. ich wohne in Berlin, da sollte es doch den einen oder anderen fähigen Trainer geben, doch wie findet man den?