Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Franzbrötchen

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Franzbrötchen

  • Rang
    Mitglied
  1. werte es nicht als offense Klar habe ich trainiert Ich bin auf der Suche nach einem Plan ab Januar 2020 und mache mir da jetzt schon Gedanken drüber, damit ich dann nicht dastehe und nicht weiß wie ich vorgehe.
  2. Ich krame den Thread nochmal aus. Was haltet ihr denn von dem Anfängerplan von Florian Theisen (https://www.youtube.com/watch?v=jh6UR9JQSMM )? Ich finde ja das Progressionsschema gut in Hinblick darauf, wenn man sich nicht mehr steigert, wie man da vorgeht. Was mich jedoch etwas "abschreckt" ist, dass man 3x die Woche beugt. Ich hab immer mal ein paar Blockaden im unteren Rücken, was mich da etwas unsicher macht. Außerdem wundert mich, dass hier nur ne Iso für den Bizeps dabei ist und nicht für den Trizeps.
  3. Die gehen schon. Ich kann mich nur nicht entscheiden, ob ich einen normalen GK mache oder einen alternierenden. Kann man bei dem normalen die Übungen von der Reihenfolge auch etwas variieren? Ich wird ab Januar abends trainieren und da ist das Gym ja recht voll und wenn man sich einmal ein Rack ergattert hat (von 3 Stück), dann wäre Wechsel von KB auf BD zu KH ungünstig. Kann man das KH auch durch RDL ersetzen bei GK-Plänen? Oder wäre ein Push Pull die bessere Wahl?
  4. Also ich fasse nochmal zusammen : Ich muss aus Zeitgründen auf 3x die Woche wechseln, wobei jetzt doch immer ein Tag Pause dazwischen sein wird. Ich habe nicht viel Zeit drum herum, die ich dann zum planen nutzen kann. Bin auch generell nicht so der Typ, der alles kalkuliert. Ich halte mich da eher an Systeme, wo man selbst nicht viel rechnen und planen muss sondern einfach trainiert. Daher sind mir ein Großteil der Pläne zu "komplex" bzw kompliziert, weil mir da das spezifische Wissen fehlt. Was ich weiß ist, dass da vermutlich ein GK oder ein push pull in Betracht kommt. Ich kann mir nur nicht so recht entscheiden. Der Oberkörper ist mir ein klein wenig wichtiger bzw macht der mir etwas mehr Spaß zu trainieren. Bei nem reinen uk Training viel es mir in letzter Zeit auch mal weniger schwer, dies zu canceln wenn etwas dazwischen kam...
  5. Ja, die beiden sind mir etwas zu minimalistisch. Ich habe festgestellt, dass mir derzeit der OK Teil sehr viel Spaß macht und beim uk v. a. das rumänische Kreuzheben. Ich mag es an sich, mehrere Übungen zu machen. Das Waterbury ist mir glaube ich zu viel Rechnerei und Planerei. Ich möchte mehr Zeit fürs Training nutzen können, als für das Planen drumherum. Dafür werde ich ab nächstem Jahr nicht viel Zeit haben. Es wird sich um 3 gymtage handeln. Kann mich zu Hause da nicht aufraffen. Brauche da die Studioathmosphäre. Was das Volumen anbelangt da fehlt mir die Erfahrung. Habe bisher immer nach fertigen Plänen trainiert. Was ist halt weiß ist, dass mir der ok Spaß macht und ich lieber rum. KH mache, anstelle vom klassischen.
  6. Da werde ich mich mal einlesen. Hab mal kurz über den von Waterbury geschaut. Da muss ich dann wirklich wissen, wie ich die Gewichte wähle. Das stell ich mir schon etwas tricky vor. 5/3/1 hab ich schon mal gehört, mich damit aber noch nicht genau befasst. Meinst du den FEM Plan? Gewünscht wäre es ja die Angaben stimmen noch. Soll dann halt im Januar losgehen
  7. Also so richtig entscheiden kann ich mich nicht... Ich weiß jedoch, dass ich zumindest ok uk nicht alternierend machen möchte, da ich ungern alle 2 Wochen 2x uk und 1x ok machen möchte. Das würde mir keinen Spaß machen
  8. Am besten die LH-Curls noch im Rack Ist der Plan als "Mindesplan" zu sehen? also könnte man auch z. b. 2 Übungen für eine Muskelgruppe machen? Du schriebst ja, dass man nach individuellem Bedarf etwas hinzufügen kann. Bei mir ist es z. b. so, dass die Oberschenkel gut ausgeprägt sind, die Waden aber nicht. Der Rücken ist auch gut entwickelt, die Brust fängt jetzt erst so langsam an zu wachsen. Bei der seitlichen Schulter ist auch eher Luft nach oben. Was ist denn generell der Vorteil bzw. Unterschied zwischen diesen Plänen und einem Standard-GK oder nem 2er? Abgesehen vom Spaßfaktor und eigenen Vorlieben? Oder ist es "egal" ob GK oder 2er, Hauptsache das Volumen ist genug um Muskelaufbau zu erzielen? Und wie findest du das? Im Vergleich zum 2er? Da braucht es aber gut Platz und ggf. einsichtige Nachbarn oder?
  9. Ich habe gerade in deinem Log geschaut. Sind das dann 3 Tage? also Push, Beine und Pull? Steige da nicht so ganz durch Habe gelesen, dass du zu Hause trainierst. Was hast du denn für ein Rack? Einen normalen Push Pull alternierend meinst du? Bei dem verlinkten könnte man da z. B. aus normales KB einsetzen? Also könnte der Plan dann so aussehen: Training 1: Kniebeugen4x6-8 Rudern brustgestützt 4x8-12 Schulterdrücken 4x10-15 (gibt keine pec-delt Maschine im Studio) Training 2: Incline Bench Press 4x6-8 (könnte man auch normales BD machen?) RDL 4x8-12 Seitheben 4x10-15 Training 3: Chins/Lat-Pulldown 4x6-8 (Assisted) Chest Dips 4x8-12 - gibt es hierfür eine Alternative? Ich kann Dips nicht ausführen. Macht Probleme in der Schulter. Bulgarian Split Squats 4x10-15/Leg (alt. Leg Extensions or Leg Curls) Waden, Bizeps, Trizeps und hintere bzw. seitliche Schulter verteilt man dann auf die Trainingstage oder alle an jedem Tag? Du Schreibst, dass der Effort hoch sein sollte. Ich kenne mich mit RIR nicht wirklich bzw. habe danach nicht trainiert. Muss ich das so verstehen, dass ich schon "hart" trainiere, aber nicht ans Muskelversagen? Und versuchen, mich kontinuierlich mit den Wdh bzw. dem Gewicht zu steigern? Du hast auch geschrieben, dass Details und Isos wohl nur in begrenztem Maße hinzugefügt werden können, wenn die Einheiten nicht zu lang dauern sollen. Die Länge ist an sich nicht so das Problem. Also die Einheit kann schon insgesamt 1,5h dauern. Wäre dann diese Art einem alternierenden OK/UK oder Push/Pull vorzuziehen?
  10. Moin, ich bin neu hier im Forum und habe gleiche eine Frage an euch. Hier erstmal die notwendigen Angaben: 1.) Deinen Status Quo ("Eckdaten"): Dein Alter: 32 Deinen KFA ca. 16 % Deine Größe 167 cm Dein Gewicht 62,5 kg Deine Kraftwerte: Männer: KB - Anfänger (8x55 Kg -> habe erst wieder mit LH-KB angefangen, vorher Split Squats gemacht) BD - Fortgeschrittener (5x57,5 Kg) KH - Anfänger (8x80kg allerdings rum. KH) Rudern - Anfänger (brustgestütztes Rudern 10x35kg) Klimmzüge - Grenze zwischen Anfänger und Fortgeschrittener mit 8 Wdh 2.) Deine momentane Vorgehensweise bzw. dein Plan: Deine Trainingserfahrung - Ich trainiere aktuell im OK UK 4x die Woche und habe von Bankdrücken mit der LH, RDLs, KB als Grundübungen mit drin Dein aktueller Trainingsplan: OK (Montag und Donnerstag) Bankdrücken 4X5/2' Latzug 3X10/2' Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln 3X10-12/2' Rudern brustgestützt 3X8-10/2' Bizeps 2X6-8/1,5' Trizeps 2X10/12/1,5' Seitheben 3X12/1,5' Facepull 3X12/1,5' UK (Dienstag und Freitag) Beinbeuger 3X6-8/1,5' Kniebeugen 3X6-8/2' Rumän. Kreuzheben 3X8-10/2' V-Squat-Maschine 3X10-12/2' Hip Thrusts an Multipresse 3X10-12/2' Beinstrecker 3X10-12/1,5' Wadenheben stehend 4X6-10/1,5' Ernährung - ich esse ca. 2500 kcal pro Tag, wobei ich Kohlenhydrate um das Training esse und darauf schaue, dass ich genug Eiweiß zuführe. 3.) Dein Ziel vorrangig ist das Ziel, Muskeln aufzubauen und auch die Muskeln zu stärken, die durch sitzende Tätigkeit etwas zu kurz kommen. Ich trainiere jetzt schon seit Anfang des Jahres nach dem Plan oben mit immer mal ein paar Änderungen, also mal Klimmzüge und dann auf Latzug gewechselt z.b. Ich kann noch bis Ende des Jahres 4x die Woche trainieren gehen. Ab Januar bis ca. August werde ich es voraussichtlich montags oder dienstags sowie donnerstags und samstags schaffen, ins gym zu gehen. Eventuell könnte ich an den anderen Tagen auch ein wenig zu Hause machen (Kurzhanteln vorhanden), aber da hätte ich dann maximal eine halbe Stunde Zeit. Ich kann mich zu Hause aber nicht so richtig aufraffen. Da bleibt es meistens nur bei mobility. Was könnt ihr mir empfehlen? Ich hatte überlegt, ob ich einen GK 3x mache oder eine Mischung aus GK und 2er. Oder seht ihr noch eine andere Möglichkeit? Es könnte halt auch mal sein, dass ich an 2 Tagen aufeinander trainieren muss. Cardio kann ich zu Hause abends mit einem Hometrainer machen.