Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

DanielCardenasM

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    147
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Über DanielCardenasM

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 02/07/1995

Contact Methods

  • MSN
    https://www.facebook.com/daniel.cardenas.070295
  • Website URL
    http://www.070295.org

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    PUA

Letzte Besucher des Profils

316 Profilaufrufe
  1. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Thelemaros, danke für den Hinweis. Aber irgendwie kann ich nicht anders reagieren. Ich beleidige niemanden, ich sage was ich denke. Wenn ich patzig klinge ist es, weil ich patzig bin. Und ich kann mir nicht anders ausdrücken. Wenn du es nicht magst, oder wenn irgendjemand es nicht mag, kann mir gerne blockieren. Es ist mir richtig egal, Freunde mache ich irgendwo wenn ich Lust habe.
  2. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Thelemaros, danke für den Hinweis. Aber irgendwie kann ich nicht anders reagieren. Ich beleidige niemanden, ich sage was ich denke. Wenn ich patzig klinge ist es, weil ich patzig bin. Und ich kann mir nicht anders ausdrücken. Wenn du es nicht magst, oder wenn irgendjemand es nicht mag, kann mir gerne blockieren. Es ist mir richtig egal, Freunde mache ich irgendwo wenn ich Lust habe.
  3. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Annie, wenn er ein Möchtegern YouTube Star ist, dann ist FE eine Möchtegern Fitness Star Webseite. Und nein, er antwortet die Fragen 1 zu 1 in die Kommentare, wenn die nicht auf seine Videos schon erklärt worden sind. Bastian, hättest du gut gelesen, wüsstest du es sind rund um 20g Fett pro Tag. Die Sub1020 hat sogar mehr Fett. Und ja, deine Zeit ist so wertvoll dass du mein Log ausführlich kommentiert hast. Und nicht nur meins, sondern auch von mehrere Leute.
  4. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Ich habe keine Ahnung ... Ich würde mir daran interessieren, den Fehler auf dieser Ernährung zu finden. Ah, klar, du findest den Fehler nicht. Schade :/ Dann bin ich nicht der, wer falsch ist. Und noch etwas: Dass ich meine Quelle nicht hinzufüge bedeutet nicht, dass sie nicht existiert. PowerExplosive Alle seine Videos sind mit unterschiedlichen Studien zusammengesetzt. Diese Studien sind auf seinem Buch "Entrenamiento Eficiente" (effizientes Training), was alle die FE Bücher sehr ähnelt. Eigentlich, der macht sich kein Kopf über Ernährung. Man isst die Erhaltungs-, Defizit- oder Überschusskalorien, genügend Eiweiss und Schluss.
  5. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Mischa ich will keine Kraft aufbauen. Ich werde das machen solange ich unter 10%kfa bin.
  6. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Hallo Anny. Ja, ich achte auf der Makroverteilung, aber nicht sehr. 2.5-3g EW pro Kg Körpergewicht. David Marchante (Powerexplosive in YouTube) sagt 2g pro kg reichen völlig aus mit diesen täglichen Defizit. Und er zeigt seinen Körper. Er hat stärkere Kraftwerte als die Elite Kraftwerte, und weniger als 10% KFA. Er zeigt auch seine Quellen. Also, ich finde nicht den Fehler auf seiner Ernährung, und auf seine Kommentare gibt es nur Erfolgsgeschichten. Ok, trotzdem esse ich 2.7 oder so g pro kg. Und die andere Kalorien sind aus KH und fett, die müssen mir sättigen. Was ich weiß ist Ich habe diese Kalorien mit Gemüse und Obst gefüllt, und komischerweise auf Low Fat gekommen. Weniger als 20g Fett pro Tag,rund um 170g KH pro Tag und 186g EW pro Tag. Damit bin ich zufrieden, ich muss nicht auf etwas verzichten.
  7. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    1.- Mimi, jetzt weißt du warum meine Eltern mir nach Deutschland gesendet haben 2.-Ich bin nicht 100% sicher. Ich will aber sicher sein, deshalb bin ich auf der Suche von entgegengesetzte Meinungen. Die Diät die ich mache ist doch eine klassische Diät mit einem klassischen Defizit.
  8. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Ich mache was ich richtig finde, nicht was andere richtig finden. Und wiege schon 74.8kg. 500kcal pro Tag als Defizit zu haben ist nicht kompliziert, es gibt keine grosse Geheimnisse und keine unnötige, kaum produktive Verfahren.
  9. DanielCardenasM

    Warum Low Fat Refeeds?

    Hunger hat damit nichts zu tun, es wird sehr klar erklärt falls man Hunger hat sollte man viele Gemüse essen, und um den Energieverbrauch gut zu messen sollte man die Kalorien beachten, nicht nur die KH.
  10. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Ich werde versuchen auf gutes Deutsch zu schreiben. Meine Muttersprache ist Spanisch, und Deutsch habe ich mit Schullehrer gelernt. Ich besuche die Schule nicht mehr seit Dezember 2012. Es kann sein dass ich viele Sprachfehler habe. HSD: Je nach KFA einen größen kalorischen Defizit und einen entsprechenden Refeed, X mal die Woche. Vorteile? 1.-Schneller (Defizit größer als 500kcal an Diättage) 2.-Muskelaufbau, wenn Kraftwerte nicht in Fortgeschrittenen Bereich sind (Nur an den Refeed Tage. Man hat genügend Eiweiß, und (mindestens) die Erhaltungskalorien. So viele Kalorien und keinen fortgeschrittenen Kraftwerte verursachen eine Rekomposition, Muskelaufbau). Nachteile? 1.- Du darfst nicht essen, was du willst (Nur Gemüse, Refeeds mit wenig Fett, BigRefeeds mit zu vielen Kohlenhydrate). Das ist Unsinn, weil Fett nur mit mit einem Defizit verbrannt wird. Es ist egal ob du kein Fett nach dem Training isst. Hast du einen Defizit, dann wirst du Gewicht verlieren. Machst du Kraftsport und hast genügend Eiweiss, dann wirst du nur Fett verlieren). 2.- Du musst Lebensmitteln suchen, die die entsprechenden KH-, EW- und Fettmengen für die Refeeds haben. 3.- Du musst deine Diät je nach KFA regelmässig alle X Wochen verändern, aufgrund des Refeeds (Wie gesagt, das ist Unsinn. Fett wird nur mit einem Defizit verbrannt, egal wann du was isst). Sub1020 Vorteile? 1.- ,,Regelmässig". Man kann die Diät ohne Pausenphasen durchführen. Das ist aber wieder unsinnig. Solange man sich nicht schlecht fühlt, braucht man keine Erhaltungskalorientage als Refeedtage. Das Leptinspiegel wird nur sinken solange man keine Ballaststoffreiche Nahrungsmittel hat. Koffein wird dein Körper wach und aktiv behalten. 2.- Muskelaufbau, wenn Kraftwerte nicht in Fortgeschrittenen Bereich sind (Nur an den Refeed Tage. Man hat genügend Eiweiß, und (mindestens) die Erhaltungskalorien. So viele Kalorien und keinen fortgeschrittenen Kraftwerte verursachen eine Rekomposition, Muskelaufbau). Nachteile? 1.- 4mal die Woche Training, um diesen ,,nachbrennenden Effekt" öfter zu haben. Man wolle die geleerte Glykogenspeicher (leer weil man ein Hypertrophietraining gehabt hat und weil man keine KH in langer Zeit gegessen hat) durch die ganze Nacht weiter entleeren. Wenige KH und ganz wenig Fett nach dem Training, sowie mindestens 8 Stunden von Schlaf wurden das Fettgewebe entleeren). Man vergisst aber etwas wichtiges hier. Du kannst das machen, aber ohne ein Kaloriendefizit würde das gar nicht hilfreich sein. Also, diese Methode würde eigentlich ein bisschen von Fettgewebe verbrennen. Klar, aber wieviel? Wenn man HIIT macht, verbrennt nach 3 Tage 68kcal von Fett. So einen ähnlichen Effekt würde man mit dieser Ausführung erreichen. Wenn wir uns vorstellen, dass man nach 3 Tage nicht 68kcal, sondern 90 kcal verbrennt (mit der Sub1020 Trainingsmethode), kann man denken dass diesen nachbrennenden Effekt nicht produktiv ist. Mit der Nahrung erreiche man einen größeren Defizit. Diese Methode würde höchstens 13gEW, 13g KH oder 4.44g F pro Tag sparen. .2.- Begrenzte Nahrungsmitteln an den Trainingstage. Du musst einen Pre und Posworkout Mahlzeit mit X-Menge von EW konsumieren. Wie schon erwähnt, das ist Unsinn. 90kcal (8-9Minuten Joggen) (13gEW, 13g KH oder 4.44g F ) würde man mit dieser Methode maximal extra verbrennen. Rekomposition. Ich sehe eine Rekomposition wie eine HSD oder eine Sub1020. Eine Rekomposition hat aber einen niedrigeren Defizit, was den Muskelaufbau begünstigt. An den Trainingstage die Erhaltungskalorien werden gegessen. Es gibt einen Defizit an den nicht-Trainingstage. Es ist eine HSD ohne größen Defizit und ohne begrenzte Nahrungsmittel. Muskelaufbau Kürzeren Trainingsplan (ohne kleine Muskelgruppen) solange man keine fortgeschrittene Kraftwerte hat. Kalorienüberschuss zwischen 300 und 500kcal bis 15%KFA. Wenn man keine fortgeschrittene Kraftwerte hat, werden Rehab Übungen eingestellt, um die Auführung der noch nicht perfekt ausgeübte Grundübungen zu verbessern, und um Verletzungen zu vermeiden. Schlussfolgerung: Krafttraining 3 mal pro Woche. 2 mal pro Woche mit grösseren Defizits, die Refeeds brauchen. 4 mal pro Woche wenn man einen unnötigen nachbrennenden Effekt von Fettgewebe will. Diesen Effekt entspricht 2-3g von Fettverbrennung pro Tag und gilt nur wenn man nachts mit 15 Sätze trainiert, kaum viele KH und ganz wenig Fett nach dem Training isst. Wie viele Wiederholungen? 15 wenn man die Glykogenspeicher entleeren will. Das verursacht gar kein Muskelaufbau. Muskeln werden aufgebaut solange man: 1.- Gut strukturiertes und ausgeführtes Krafttraining macht. 2.- Genügend Eiweiss isst. 3.- Solange man keine fortgeschrittene Kraftwerte hat, die Erhaltungskalorien isst. Ob die Glykogenspeicher entleert sind oder nicht ist Unsinn. 15 Sätze mit Kreuzheben ist aber schlecht, weil Kreuzheben viele Muskeln aktiviert und hohe Konzentration braucht. Defizit? 500kcal pro Tag um kein Muskelverlust zu verursachen. Grösseren Defizit=Organisation von Refeeds. Am Ende mit den Refeeds würde man höchstens 4 Wochen sparen. Während man dieser HSD gemacht hat, hätte man verbotene Nahrungsmittel, was die Ausführung der Diät behindert. Ausserdem, die Diät verändert sich je nach KFA, man muss regelmässig die Refeeds neu organisieren. Kleineren Defizit? Langsamere Fettverlust. So beginnt meine neue Diät heute, die 500kcal pro Tag als Defizit hat. Aktuelldaten: Datum: 01.Mär.15 Gewicht: 75.3kg KFA: 16.5% (Navy-Rechner+Kaliper) Kraftwerte: 1RMs KB: 107 kg // KH: 118 kg // BD: 83 kg //SP: 48 kg Zukunfstpläne: Fotos jeden 2 verlorenen Kg. Ich will 8% KFA, was 68kg und 4 fehlende Fotos entspricht. Am 5.Apr.15 sollte ich 73kg wiegen. Wenn es früher ist, werde ich es posten. Solange ich keine Kraftverluste habe, werde ich einen täglichen Defizit von 500kcal haben. Das entspricht 69kg bis den 31.Mai.15. Kraftverluste? Wenn sie zu gross sind, dann Erhaltungskalorien an Nichttrainingstage, was das gesamte Prozess doppelt so langsam machen würde. Wenn ich den 8% erreiche werde ich Muskelaufbau machen. Bis alle Muskelgruppen Fortgeschrittene Kraftwerte haben. Und zwar: 300kcal Extra an den Trainingstage und Erhaltungskalorien an den Nichttrainingstage, bis 15 oder 12% KFA (je nach Klausuren, Lust und Reisepläne). Bemerkungen: Ja, ich habe früher die fortgeschrittene Kraftwerte erreicht. Aber hatte eine schlechte Übungsausführung. Jetzt nicht mehr. Checkpoint: To be continued ... (05.Apr.15).
  11. DanielCardenasM

    Warum Low Fat Refeeds?

    Sagen wir mal man macht eine Diät mit einem kalorischen Defizit. Man isst am Montag eine Mahlzeit mit (Beispiel) 300kcal aus 80%KH und 5%F und 15%EW. Am Dienstag eine andere Mahlzeit auch aus 300kcal aus 40%KH und 50%F und 10%EW. Beide Tagen haben dann genau dieselbe Menge an gegessene Kalorien und an körperliche Aktivität. Am beiden Tagen wurde man am Ende dieselbe Menge von Fett verlieren, weil das Defizit gleich ist. Klar, man hat weniger Hunger mit der Option von Montag (Leptinspiegel gestiegen), aber man isst nicht das was man will. Und ihr erklärt dass eine Diät scheitert wenn man verbotene Lebensmittel hat (Refeed Lebensmitteln, in diesem Fall).
  12. DanielCardenasM

    Krafttraining seit 2008, aber ohne FE (suboptimal)

    Du hast falsch angenommen dass ich keine deutliche Ergebnisse sehe und dass ich an einer Sache nicht konsequent bleibe
  13. DanielCardenasM

    Warum Low Fat Refeeds?

    Warum werden in der HSD nur Low Fat Refeeds eingestellt? Man hat einen Fettverlust indem man einen Kcal Defizit (aber genügend EW für Muskeln) hat, nicht indem diesen Defizit nur aus Fett- oder KHkalorien besteht. Meiner Meinung nach sollten Refeeds nur als eine Kalorienmenge angesehen werden, nicht als so und so viele Gramm von KH bzw Fett, weil das Leptinspiegel (wichtige Grund für Refeeds) (Hungergefühl) mit täglichen Ballaststoffreiche Nahrungsmittel (Gemüse, Obst) gesteigert werden kann. Und falls nicht, mit den Erhaltungskalorien.
  14. DanielCardenasM

    Erhaltungskalorien/Kaloriendefizit und Fett

    In der Sub1020 werden die Tagen als Refeeds gesehen, an denen die Erhaltungskalorien gegessen werden. Ich werde genau dasselbe machen. Mit meiner Diät werde ich zufrieden sein, weil ich jetzt mehr Quark und Kartoffelpureepulver essen werde. Beide sättigen sehr viel und haben kaum viele Kalorien. An den Trainingstagen darf ich 400kcal extra essen (wegen des Trainings), und die können aus irgendwelchen Lebensmittel sein, weil mein EW Bedarf gedeckt sein wird. Also, ich werde,, refeeds " 4 mal pro Woche haben. Und sogar täglich wenn ich an den nicht Trainingstagen die Erhaltungskalorien esse ^^. Eine HSD ist schneller als eine normale Diät weil sie nur Gemüse und EW enthält (unter andere Vitamine und Supplementen). Aber am Ende muss man vieles unnötiges mehr berechnen (von Refeeds bis nach Pausen), weil die Defizite zu groß sind und die Hormonen sich normalisieren sollten. Ausserdem, es werden nur 2-3 Wochen gespart, und während der ganzen Diät darfst du nicht essen, was du willst (bestimmte Lebensmittel als Refeeds, als Big refeeds und als normale Essen).
  15. DanielCardenasM

    Erhaltungskalorien/Kaloriendefizit und Fett

    Mit größeren Defizits braucht man auch Refeeds, was deine Fortschritte während 2 Wochen oder jeden zweiten Tag (Sub1020) stagnieren. Und als ich die HSD gemacht habe, war der Defizit 500kcal an den Tagen ohne Refeeds, weil die Kalorien durch Gemüse kompensiert worden sind. Man braucht keine HSD oder Sub1020, man braucht nur einen Defizit und falls es täglich größer als 500kcal ist, dann die Refeeds je nach KFA usw organisieren (Wie in der Sub1020 oder die HSD).. Mit den Erhaltungskalorien falls man sich schlecht fühlt sollte alles klappen.