Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Ganzkörpertraining'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis
  • 2020 - Bulking Forever
  • E-Rich

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich habe eine Frage die mich schon seit längerem Beschäftigt. Wo ist der Vorteil eines Ganzkörpertrainings bei dem ich z.B. meine Brust 3x wöchentlich mit 3 Sätzen trainiere (Insgesamt 9 Sätze), gegenüber einem 3x ausgeführtem 3er Split bei dem ich meine Brust an einem Trainingstag mit 3 Übungen a 3 Sätzen trainiere (Insgesammt auch 9)? Da ich schon seit einigen Jahren trainiere habe ich festgestellt, dass die Belastung bei dem GKP für mein zentrales Nervensystem viel höher ist, wenn ich alle großen Muskelgruppen an einem Tag trainiere. Danach bin ich jedesmal total platt! Da meine Kraftwerte aber nicht besonders hoch sind würde man mir aber trotzdem immer wieder zu einem GKP raten. Beim 3x ausgeführten 3er Splitt kann ich mich jedoch viel besser auf nur einen oder zwei Muskeln pro Trainingstag konzentrieren und spüre den Pump richtig gut und bin danach auch nicht platt. Jetzt nochmal die Frage: Warum wird der GKP empfohlen? Ich bewege das selbe Gewicht mit der gleichen Anzahl an Wiederholungen, pro Woche. Ich belaste die Muskelgruppe zwar höher an einem Tag aber dafür kann ja Woche lang regenerieren. Klar, theoretisch sollte man In den einzelnen Sätzen mehr Power zur Verfügung haben, wenn dazwischen ein Ruhetag war aber ich habe das Gefühl, dass Theorie und Praxis hier weit auseinander liegen was die Effektevität angeht. Zudem fühlt man sich doch jedesmal "ausgebremmst", wenn der Muskel noch mehr Wiederholungen vertragen könnte. Welchen Trainingsplan sollte ich weiter verfolgen um meine Kraftwerte zu verbessern und effektiver aufzubauen? Ist es vllt doch einfach eine individuelle Geschichte? Gruß Andre
  2. Warnweste

    Trainingsplan erweitern

    Hallo liebe Community:) Ich bin komplett neu im Fitnessstudio und im Moment auf der Suche nach einem geeignetem Plan. Ich habe mir jetzt (mithilfe von fitness-experts) einen zusammengestellt, den ich allerdings ein wenig zu kurz finde. Da ich mit meinem Freund hin und zurück fahre, wäre es gut, wenn er zeitlich ein bisschen länger wäre. Training A 3x5-8 Kniebeugen 3x5-8 Bankdrücken 3x5-8 Rudermaschine 2x 8 Crunches mit Gewicht Training B 3x5-8 Kettleball Swing 3x5-8 Seitheben 3x5-8 Klimmzug 2x30S. Plank Welche Übungen sind hier noch sinnvoll einzubauen? Liebe Grüße:)
  3. Hallo zusammen, erst einmal ein großes Lob für diese Seite. Die Artikel lesen sich sehr locker und sind auch für mich als Laien größtenteils verständlich. Grund für meine Anmeldung ist im Wesentlichen, dass ich einen 4-Wochen-Gutschein eines Fitness-Studios erhalten habe und diesen nutzen wollte, um mal strukturiert zu trainieren. Zwar war ich schon einmal eine Zeit (1-2 Jahre) in einem Studio, jedoch habe ich nie professionell trainiert (immer nur so "rumgemacht") und es ist schon 4 Jahre her. Seit ungefähr einem Monat jogge ich ab und an und mache in paar Übungen zu Hause. Im Folgenden erst einmal meine Daten: 1.) Eckdaten Alter: 24 KFA: 25-30% (selbst geschätzt, ich kann aber ein Foto hochladen) Größe: 1,92m Gewicht: ~110kg Kraftwerte: Wie gesagt habe ich länger kein Fitness-Studio von Innen gesehen, weshalb ich diese nicht berechnen kann. (Falls es hilft, habe ich aber folgende Angaben. Nach denen bin ich platt, könnte wohl aber ein kleines bisschen länger) Liegestütze: 3 x 12 Crunches: 4 x 20 Kniebeugen ohne Gewicht: 5 x 20 Joggen: nach 4 km platt (moderate Geschwindigkeit) 2.) Momentane Vorgehensweise: Trainingserfahrung: wie oben geschildert geht die gegen Null. Ich glaube nicht, dass ich in der Lage bin auch nur eine Übung so auszuführen, dass ihr nicht meckern könntet. Training: Mo, Mi, Fr: entweder o.g. Joggen oder o.g. Übungen oder ich lass es ausfallen Schlaf: Sehr guter Schlaf. Mindestens 8 Stunden Bisherige Ernährung: Sehr viel und auch viele Kohlenhydrate (v.a. Nudeln), auch abends 3.) Ziel Ziel: Aufbauen einer Grundfitness, gern etwas Abnehmen Eigene Vorstellungen: Ich kann Mo, Mi, Fr jeweils Abends jeweils maximal 2 Stunden trainieren Selbst habe ich an den Ganzkörpertrainingsplan (http://fitness-exper...g-trainingsplan) gedacht, wobei ich die Variante mit den Maschinen bevorzugen würde, um "direkt anfangen" zu können Der 4-Wochen-Zeitraum beginnt leider schon diesen Montag (23.06.) Bzgl. der Ernährung würde ich an Trainingsabenden kohlenhydratreich essen und an trainingsfreien Abenden versuchen statt Kohlenhyrate eiweißreich zu essen. Leider bin ich an Nachmittagen an meine Mensa gebunden. Nach den 4 Wochen möchte ich gerne von zu Hause aus weiter trainieren und würde mir dazu ein Kurzhantelsetz kaufen wollen. Da ist aber noch nichts in Stein gemeißelt [*]Besonderheit: Ich hatte vor 2 Jahren ein Kreuzbandriss (Vorderes Kreuzband am linken Knie), dass nach stärkerer Belastung schmerzt. Deshalb würde ich gerne bei Knieübungen zunächst einmal nicht 100% geben, um zu schauen wie ich damit zurecht komme So, ich hoffe sehr, dass ich euch alle notwendigen Angaben geschrieben habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir euere Meinung zu meinem Fall geben könntet. Schönen Gruß, Martin
  4. Servus, Ich habe mir einiges auf der Seite durchgelesen und bin besonders aufmerksam auf den Starting Strength Plan geworden. In anderen Foren wird jedoch andauernd der sog. WKM-Plan empfohlen (die ähneln sich ja doch schon recht stark - je nachdem was für eine Variante des WKM man nimmt)... Mein Ziel ist es in erster Linie stärker zu werden und funktionelle Kraft für den Kampfsport zu erlangen. Optisch soll es athletisch werden und nicht á la The Rock... Mit welchem Plan macht es eher Sinn zu gehen ? Ich trainiere momentan Dienstags MMA sowie Mittwochs und Freitags Muay Thai. Die Frage ist, wie ich nun mein Krafttraining auf die Wochentage verteile... ? Ich kann nur Freitag das Training streichen, da der Trainer Mittwochs mein Lieblingstrainer ist und ich außer Dienstags keine Zeit für das MMA Training habe... Außerdem bin ich ein jobbender Student mit noch weiteren Hobbies also bleibt auch nicht viel Möglichkeit. Gibt es auch Pläne bei denen ich 2mal die Woche Trainieren kann, wo es genau so effektive und sinnvoll ist ? Ich hoffe es reicht an Infos und mir kann jemand helfen... Grüße