Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'LCLF'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis
  • 2020 - Bulking Forever
  • E-Rich

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

6 Ergebnisse gefunden

  1. Zutaten 5 g "Klare Hühner-Bouillon" 550 g Hähnchenfleisch 450 g grüne Bohnen 1 Ei Essig Salz Rezept 5 g Bouillon-Pulver in kochendes Wasser in einen Kochtopf geben, umrühren. 550 g Hähnchenfleisch in kleine Würfel geschnitten dazu geben. Wenn das Fleisch durch ist, den Herd eine Stufe tiefer stellen, so dass es nur noch leicht köchelt. Salzen. 450 g Grüne Bohnen in den Topf und einige Minuten köcheln lassen. Einen kleinen Schuss Essig dazu. 1 Ei in den Topf schlagen und umrühren, bis das ganze einen leichten Eistich hat. Nährwerte 150 g Protein 22 g KH 15 g Fett Gesamt: 820 kcal
  2. MiMi

    Götterquark

    Gestern ausprobiert und für gut befunden Zutaten: 2 Packungen Götterspeise ohne Zucker (Himbeere wars glaub ich bei mir) 1 Packung Magerquark (500g) Erdbeeren + Heidelbeeren (und/oder andere Früchte wer mag) Zubereitung: Beide Packungen der Götterspeise mit 500ml nicht mehr kochendem Wasser aufgießen und verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Danach dann abkühlen lassen. Nun den Quark mit etwas Süßstoff anrühren und die Hälfte der Götterspeise unterrühren. Abschmecken und ab in den Kühlschrank damit es fest wird. Nach ca. 2 Stunden war es schon angehärtet. Nun die restliche Götterspeise (als Topping auf dem Götterquark) in die Schlüssel geben und Früchte drauf verteilen, wieder in den Kühlschrank für ein paar Stunden. Fertig! Schmecken lassen Nährwerte die gesamte Menge (2Portionen): Quark: Kcal (348), EW (60), Fett (1,5), KH (20) Götterspeise: Kcal (59), EW (14), Fett (0), KH (6,2) Ergibt: Kcal (406), EW (74), Fett (1,5), KH (26,2) Natürlich kommt dann je nach Früchten noch etwas dazu. Man kann natürlich auch nur 1 Packung nehmen und dazu 250ml Wasser + 500g Quark, wäre dann ohne das Wackelpudding Topping ^^ Und mit grüner Götterspeise und Topping wirklich oben drauf Grundrezept Quelle: http://www.team-andr...215877-180.html
  3. Hier mal ein tolles Rezept um beim Hähnchenbrustfilet mal wieder einen anderen Geschmack zu bekommen Da ich nicht alle Zutaten im Haus habe, bzw wir nicht alles essen, hab ich ein paar Sachen weggelassen. Zutaten 500 g Hähnchenbrustfilet 300 g Naturjoghurt (statt 500g) 1 TL Salz 1,5 EL Koriander 2 EL Thai Curry 70 g Tomatenmark 1,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen (weggelassen) 20 g Olivenöl (weggelassen) 1 Stück Knoblauch (weggelassen) 1 Stück Zwiebel (weggelassen) Zubereitung Das Hähnchenbrustfielt in kleine Stücke schneiden und anbraten. (Vermutlich ist es besser die Soße in einer extra Schüßel anzurühren, da sich bei mir der Joghurt nicht richtig vermischen lies mit dem Fleisch welches die ganze Zeit im Weg lag ^^) Alle Gewürze mit dem Joghurt und dem Tomatenmark gut vermischen und zum Fleisch dazugeben. Das ganze jetzt noch etwas köcheln lassen. Und gegebenenfalls mit den Gewürzen noch mal abschmecken. Das ganze ergibt 2 Portionen. Nährwerte (pro Portion) Kcal: 377,5 F: 5,1 KH: 16,7 EW: 58,4 Nährwerte (pro 100g) Kcal: 86,78 F: 1,17 KH: 3,84 EW: 13,43 Quelle: http://www.rezeptwelt.de/hauptgerichte-mit-fleisch-rezepte/zucchini-spaghetti-mit-joghurth%C3%BChnchen-low-carb/511956
  4. So dann hier das tolle low-carb Bolognese Rezept Zutaten für die "Nudeln": - 2 Zucchini Zutaten Soße (2 Portionen): - 500g Putenhack (oder Rinderhack oder gemischtes Hack, fettreduziert oder nicht wie man mag) - 2-3 Tomaten - 1/2 Tetrapack passierte Tomaten - Salz - Paprikapulver - Pfeffer - TK Kräutermischung (8 Kräuter von iglo) - Tomatenwürzsalz - Knoblauch (frisch oder als Pulver) Zubereitung: Hackfleisch wie gewohnt anbraten Währenddessen die Zucchini waschen und in relativ dünne Streifen schneiden (Messer oder Spiralschneider oder Sparschäler) Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden Sobald das Hackfleisch gut durchgebraten ist, kommen die Tomaten mit dazu. Diese sollten gut mit braten bis die Flüssigkeit fast komplett ausgetreten ist. Währenddessen kann kann man einen Top mit Salzwasser aufsetzen oder einfach Wasser im Wasserkocher aufkochen und in ein Gefäß geben + salzen. Dort dann die Zucchini scheiben reinlegen für 1-3 Min (unterscheidet sich je nachdem wie dick die Scheiben geworden sind) Passierte Tomaten und Gewürze in die Soße dazugeben Kurz bevor es fertig ist, dann noch die TK-Kräuter mit untermischen Nun kann man die Zucchini scheiben auf dem Teller anrichten + Soße drüber. Fertig Irgendwas hat an der Soße gefehlt, vielleicht lag es an dem fehlenden - Tomatenwürzsalz - Knoblauch (frisch oder als Pulver) aus dem Original Rezept welches ich nicht zuhause hatte. Schwierig zu sagen mit meinen Kochkenntnissen. Aber am nächsten Tag schmeckte das ganze noch besser als direkt nach der Zubereitung! Vielleicht musste es einfach nur gut durchziehen?! Original Quelle: http://www.sportelic...ghetti-mit.html
  5. Eine echt einfach zuzubereitende und gut schmeckende selbstgemachte Suppe Zutaten: - Brokkoli (oder Blumenkohl) am besten Frisch und nicht TK - Brühe (Gemüsebrühe am besten) - Frischkäse (Für lowFat natürlich den mit wenig Fett ansonsten auch anderen) - Milch (gleiches wie Frischkäse) - Muskatnuss Zubereitung: - Brokkoli in einen Topf geben und 1/2 bis 3/4 mit Wasser bedecken, dazu dann die Gemüsebrühe (bei mir war es 1 TL) - Sobald der Brokkoli gar ist, einen Schuss Milch dazu (die Brokkoli sind immer noch nicht ganz von der Brühe bedeckt gewesen) - Nun etwas Frischkäse dazu (ca 50g hab ich genutzt) - Und nun fein pürieren - Abschmecken mit Muskatnuss und eventuell Salz/Pfeffer wie man mag Lieber am Anfang etwas weniger Wasser nehmen und falls es zu dickflüssig ist noch mal nachschütten mit Wasser oder Milch. Meine erste Suppe war nämlich zu wässrig geworden, war nicht so dolle. Hinzukam vermutlich auch das ich TK Brokkoli hatte, mit dem frischem Blumenkohl und weniger Wasser war es dann viel besser! Edit: Hier die genaue Zutatenliste, meine Zutaten oben waren für mich schon 2 Portionen als Beilage zum Essen. 500 g Brokkoli (aufgetaut, falls tiefgekühlt) 500 ml Gemüsebrühe, (selbstgemacht oder aus Brühewürfel / -pulver) 250 ml Milch, fettarm 75 g Frischkäse, oder Hüttenkäse, mit Kräutern etwas Salz und Pfeffer etwas Muskat Quelle: http://www.chefkoch....uppe-LIGHT.html
  6. Den tollen Salat mit Joghurt-Dill Dressing kennen vielleicht einige. Ich hab ihn etwas abgewandelt mit Quark um etwas mehr Eiweiß reinzubekommen und weniger Joghurt ^^ Vermutlich kann man den Joghurt auch komplett weglassen, aber da ich ihn da hatte, und er nicht kaputt gehen soll, immer rein damit. Vielleicht ist das Rezept schon so offensichtlich oder einfach das es schon gar keinen Platz mehr hier verdient, aber ich kam bisher nicht auf die Idee mir diesen Salat zu machen, da ich immer dachte, Joghurt-Dressing enthält ja auch jede Menge Fett. Zutaten für 1 Portion ca. 80-100g Magerquark ca. 50g Joghurt mild 1.5% ca. 120-150g Salatgurke Dill Salz Pfeffer Zubereitung Quark mit dem Joghurt und etwas Wasser schön glatt rühren. Eine ordentliche Portion Dill rein (TK oder frisch). Nun das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gurke in feine Scheiben schneiden und unter das Dressing rühren. Nährwerte Kcal: 99 F: 1,3g KH: 8,5g (jeweils ca 3 vom Quark und vom Joghurt, dann noch 2,4 von der Gurke EW: 12,6g Passte super zu meinen Hirsch-Steaks