Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Lowcarb'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

19 Ergebnisse gefunden

  1. Bastian

    Deadlift - Rezeptsammlung

    Leider kommt in diesem Forum das Futter viel zu kurz. Da ich bekanntermaßen großer Fan von gutem und reichhaltigem Kraftfutter bin, werde ich meine "best of" Rezepte mit Euch teilen. Es gibt alle Rezepte nur mit Bild, wenn schon denn schon. Deshalb werden die Rezepte nach und nach kommen. Mit Nährwertangaben und verwendeten Produkten. Eines vorweg, da wird mit der Zeit für jeden was dabei sein, ich habe mich über die Jahre da durchgetüfftelt. An die FE-Experten, wenn der Thread mal ins Rollen kommt und sich diverse Rezepte angesammelt haben, könnt ihr das auch gerne für Eure Website nutzen, da sieht der Rezeptteil noch sehr minimalistisch aus Ich Versuch das ganze sehr aktuell und übersichtlich zu halten. Da ich bald Prüfungen habe kann es auch mal passieren das paar Tage nichts kommt, aber der Thread hier stirbt nicht, versprochen. In diesem Sinne, viel Spaß beim nachmachen und guten Hunger.
  2. MiMi

    Götterquark

    Gestern ausprobiert und für gut befunden Zutaten: 2 Packungen Götterspeise ohne Zucker (Himbeere wars glaub ich bei mir) 1 Packung Magerquark (500g) Erdbeeren + Heidelbeeren (und/oder andere Früchte wer mag) Zubereitung: Beide Packungen der Götterspeise mit 500ml nicht mehr kochendem Wasser aufgießen und verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Danach dann abkühlen lassen. Nun den Quark mit etwas Süßstoff anrühren und die Hälfte der Götterspeise unterrühren. Abschmecken und ab in den Kühlschrank damit es fest wird. Nach ca. 2 Stunden war es schon angehärtet. Nun die restliche Götterspeise (als Topping auf dem Götterquark) in die Schlüssel geben und Früchte drauf verteilen, wieder in den Kühlschrank für ein paar Stunden. Fertig! Schmecken lassen Nährwerte die gesamte Menge (2Portionen): Quark: Kcal (348), EW (60), Fett (1,5), KH (20) Götterspeise: Kcal (59), EW (14), Fett (0), KH (6,2) Ergibt: Kcal (406), EW (74), Fett (1,5), KH (26,2) Natürlich kommt dann je nach Früchten noch etwas dazu. Man kann natürlich auch nur 1 Packung nehmen und dazu 250ml Wasser + 500g Quark, wäre dann ohne das Wackelpudding Topping ^^ Und mit grüner Götterspeise und Topping wirklich oben drauf Grundrezept Quelle: http://www.team-andr...215877-180.html
  3. Hey, bin grad durch Google auf dieses Forum zugestoßen und wollte nach Beratung fragen. Folgendes zu mir und meinem Körper: Männlich, 20 jahre 116kg, 185cm - Ich wog mal 125kg (1jahr her) und hab in diesem Jahr bis jetzt durch lowcarb 20 kg abgenommen (105kg) und bin dann leider wieder irg. Wie hoch auf 115kg. Nun hab ich mich im Fitnesscenter angemeldet und möchte bis zum Sommer auf mindestens 100 kg runter. Nun zu meiner Lage jetzt: 115kg und esse wenig bis etwas Kohlenhydrate am tag mit einem cheatday in der woche an dem ich mir mehr gönne, sonst butter ich mir nur salate gemüse fettiges und fleisch rein. Nun zu meiner Frage: wie nehme ich am effektivsten ab und baue gleichzeitig muskeln auf oder muss ich erst runter mit den kilos damit ich effektiver muskeln aufbaue? Ich tuhe zur zeit nach der arbeit auf nuchternen magen cycling, 1h mit möglichst einer Herzfrequenz von 120. Ich gehe oft schwimmen esse danach puten+salat Esse in der arbeit keine Kohlenhydraten. Das wichtigste ist dass ich derzeit nicht weiss was wie viel und ab wann ich welches gericht zu mir nach welcher sportbetätigung zunehmen darf. Ich hoffe das reicht erstmal wie gesagt bin relativ neu in dem Thema deshalb entschuldigt mir bitte falls das alles so wirr aussieht PS: Es ist sonntag und ich gehe jetzt auf nüchternen magen cyclen, danach schwimmen was soll ich nach dem cycling bzw. Zwischen dem cycling und schwimmen und was nach dem Schwimmen essen? Super lieben dank im voraus, peace
  4. Zutatenliste: 300g Putenbrustfilet-Steak (Wahlweise auch Hähnchenbrustfilet | Berechnung erfolgt mit Pute) 200g Brokkoli (gerne TK) 100g Magerquark 1 Knoblauchzehe Salz Pfeffer Muskatnuss Upgrade-Optionen:Das Grün einer Frühlingszwiebel über die Brokkolicreme Fleisch mit Öl braten statt trocken. Tipp: das Fleisch mit Öl einpinseln/einreiben ist effektiver. Etwas Parmesan über die Brokkolicreme raspeln Zubereitung: Brokkoli in reichlich gesalzenem Wasser gar kochen und gut abtropfen. (Wer die Creme etwas flüssiger mag hebt sich etwas Brokkoli-Kochwasser auf.) Den heißen Brokkoli in einen Standmixer geben und pürieren 100g Magerquark hinzugeben und mit dem Mixer verrühren. Brokkolicreme in eine Schale geben und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und der ausgepressten Knoblauchzehe abschmecken (andere Gewürze nach belieben) Putenbrust in einer Teflon oder Keramikpfanne knusprig braten und mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach belieben würzen. Auf flachen Teller die Geflügelbrust servieren und mit der Brokkolicreme bedecken. Nährwerte pro 100g: Energie: 77Kcal | KH: 1,6g | EW: 14,8g | FT: 1,1g Nährwerte pro Mahlzeit: Energie: 464Kcal | KH: 10g | EW: 89g | FT: 7g | ED: 0,8
  5. XXFitnessXX

    Kalorienbedarf in der Diät - wie hoch?

    Hallo alle zusammen, ich wollte fragen ob mir jemand Tipps geben kann bezüglich Kalorienbedarf und Makroverteilung. Auf welcher Internetseite kann man es berechnen am besten? Wie soll ich meine Makrosverteilen in der Diät?? Ich bin 169cm groß wiege 61kg und bin Studentin, dass heißt ich sitze viel. Ich trainiere 6 x in der Woche, davon 4 x Krafttraining und 2 x Ausdauer. Bisher habe ich 1300kcal gegessen und 30% Kohlenhydrate 35% Eiweiß und 35% Fett ( ab dem 01.Januar 2017). Ich würde sagen dies ist zu wenig und ich merke es auch. Ich hoffe jemand kann mir da Tipps geben wie ich essen sollte, wenn ich Fett abbauen will und Muskeln erhalten möchte so gut es wenigstens geht. Vielen Dank schon mal Liebe Grüße XXFitnessXX
  6. Zutatenliste: 250g Hähnchenbrustfilet, bevorzugt nur Innenfilets 120g Prinzessbohnen, TK 120g Paprika 1 Hand voll Feldsalat 1 Frische Orange 3 El Ketjap Manis (z.B. Wan Kwai) 1 Tl Honig 1-2 Knoblauchzehen Szechuan Pfeffer (Asia Laden) Chili Flocken Fenchelsamen Zubereitung: Marinade & Fleisch: Als erstes erstellen wir eine Marinade für das Fleisch. Dafür schälen wir mit einem Sparschäler 2-3 lange Stücke von der Orangenschale ab die anschließend in sehr feine Streifen geschnitten wird. Zusammen mit dem Saft einer halben Orange und 1 El Ketjap Manis geben wir die Orangenschalenstreifen in eine große Schale. Dazu pressen wir die Knoblauchzehen in die Marinade. Die Hähnchenbrust schneiden wir in ca. Innenfiletgroße Stücke sollten wir nicht das Glück gehabt haben und bereits eine ganze Packung mit Innenfilets ergattert zu haben. Die Hähnchenbruststreifen geben wir zur Marinade in die Schale. Jetzt ist ein Mörser von großem Vorteil: 1/2 Tl Salz, 1/2 TL Szechuan Pfeffer, 1/2TL Fenchelsamen und eine Teelöffelspitze voll Chiliflocken kommen in den Mörser und werden so fein wie möglich zerrieben um die Aromen zu aktivieren. Diese Gewürzmischung kommt über unser Fleisch und wird mit der Marinade in das Fleisch eingearbeitet. Das Fleisch zugedeckt mehrere Stunden oder besser noch über Nacht ziehen lassen, wer hat - kann das Fleisch am besten Vakuumverpackt ziehen lassen. Gemüse Die TK Prinzessbohnen 3min lang in kochendem Salzwasser vorkochen und in einem Küchensieb abtropfen lassen. Die Bohnen werden auf ein Brett gegeben und grob zerkleinert (ca 1/2 - 1/3 der ursprünglichen Länge) Die Paprika in ähnliche große Streifen schneiden wie die Bohnen. Paprika mit einem Tl. Olivenöl anbraten und mit Ketjap Manis und Orangensaft (aus der 2. Orangenhälfte) ablöschen. Sobald sie anfangen weich zu werden die Bohnen dazu und leicht salzen und erneut mit Ketjap Manis, 1Tl Honig und Orangensaft abschmecken. Bei gewünschter Konsistenz die Bohnen und Paprika zum Abkühlen in eine leicht überdimensionierte Schale geben in der wird später den Salat mischen können. Sobald das Gemüse leicht abgekühlt ist könnt ihr den Feldsalat dazu geben, ein paar Spritzer Orangensaft und Olivenöl können hier als Dressing fungieren falls gewünscht. Hähnchen Die Hähnchenbruststreifen scharf anbraten so das Zucker aus dem Orangensaft zusammen mit dem Ketjap Manis schön karamellisieren und dem Hähnchen Farbe geben. Sobald die Hähnchenbruststreifen durchgegart und zart sind auf einem Brett in feine Stücke schneiden und zum Salat geben, durchmischen und genießen. Hier zahlt sich das garen in größeren Stücken aus da unsere "Chicken-bites" wesentlich saftiger sind als würden wir sie gleich als "geschnetzeltes" garen. Upgrade- und Variationsmöglichkeiten Cashewkerne Erdnüsse Chiliringe Nudeln/Reis für Refeed Salatmix statt nur Feldsalat Nährwerte pro 100g: Energie: 83Kcal | KH: 3,8g | EW: 10,8g | FT: 2,4g Nährwerte pro Mahlzeit: Energie: 496Kcal | KH: 23g | EW: 65g | FT: 14g | ED: 0,8
  7. Zutatenliste: 250g Hähnchenbrustfilet 250g Champignons, braun 100g Kräuterseitlinge 50g Frühlingszwiebel (ca. halbes Bund) 75g Joghurt 0,1% Fett 15g Whey Natur 1/2 Tl Gemüsebrühe Weißweinessig Salz Pfeffer Zubereitung: Pilze in dicke Scheiben schneiden Frühlingszwiebeln zwischen grünen und weißen Anteil aufteilen. Grünen Anteil in grobe Ringe schneiden Weißen Anteil in feine Ringe schneiden und separat aufbewahren Das Hähnchen in geschnetzeltes schneiden Den Joghurt mit Whey, Gemüsebrühe und etwas Weißweinessig mit einem Schneebesen verrühren Zwei beschichtete Pfannen bereit stellen und aufheizen in einer Pfanne anfangen das Geflügel anzubraten, nicht durchgaren und zurück in eine Schale Parallel in der zweiten Pfanne die Pilze flächig auf den Boden legen und nach ca 1-2min wenden -> Ja ist ein wahnsinns Aufwand, der sich aber lohnt. Direkt zu den Pilzen immer einen kleinen Anteil der weißen Frühlingszwiebel röllchen zugeben und die Pilze jedes mal direkt mit salz und pfeffer würzen. Die hitze der ehemalige Geflügelpfanne herunterreduzieren und den Geflügelbratensatz mit etwas Wasser ablöschen. Nun nutzt man die heiße Pfanne zum Anbraten der Pilze und gibt sie sobald sie schön Farbe und Geschmack bekommen haben in die Pfanne mit geringerer Temperatur. Die heisse Pfanne, nachdem die Pilze raus sind, jedes mal wieder mit einem Schluck Wasser aufgießen und die entstehende "Pilzbrühe" zu den bereits vorgegarten Pilzen geben. Wenn auch die letzte Pfanne Pilze angebraten ist kann die 2. Pfanne bei Seite. Das Geflügel kann nun zu den Pilzen und dort zart nachgaren. Parallel dazu kommt der grüne Frühlingszwiebelanteil dazu. Wenn eine angenehme Garstufe erreicht ist den Herd abstellen und die Joghurtcreme unterrühren die uns in dieser Version als "Sahne-Ersatz" dient. Guten Appetit Nährwerte pro 100g: Energie: 59Kcal | KH: 1,7g | EW: 11,4g | FT: 0,4g Nährwerte pro Mahlzeit: Energie: 438Kcal | KH: 13g | EW: 84g | FT: 3g | ED: 0,6
  8. Zutatenliste: 270g Hähnchenbrustfilet 150g Brokkoli (gerne TK) 120g Paprika, gelb 160g Chinakohl 50g Frühlingszwiebel (ca. halbes Bund) 1 kl. Chili, rot 1 Knoblauchzehe Salz Asia 5-Gewürzmischung 1El. Teriyakisauce 1Tl. Honig -> Ich freue mich auf gute KH arme alternativen Chilisauce (pure Chilisauce, z.B. HotMamas Yellow Habanero Sauce) Upgrade-Optionen:Fleisch mit Öl anbraten statt trocken. Mehr Honig und Teriyakisauce nutzen Exotische Obststücke verleihen dem Gericht eine wunderbare Fruchtigkeit (z.B. Ananas. Mango oder auch Pfirsich) Zubereitung: Das Hähnchenbrustfilet säubern und in mundgerechte Stücke schneiden. Aus 1El. Teryiakisauce, 1 Tl. Honig und Chilisauce nach Geschmack eine Marinade mischen. Die Hähnchenstücke darin wenden und gut abgedeckt über Nacht einziehen lassen. -> Wer ein Vakuumierer hat, eine Nutzung ist stark empfohlen um das Maximum aus der geringen Menge an Marinade herauszuholen. Hähnchen über Nacht gut verpackt marinieren! Paprika säubern und in kurze Streifen schneiden und in einer Schale parat halten. Frischen Brokkoli in kleine Röschen schneiden und kurz blanchieren. TK Brokkoli auftauen und in kleine Röschen nachschneiden und in einer Schale parat halten. Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen und entsprechend viele Blätter für die Mahlzeit abnehmen und Waschen. das hintere Viertel das fast nur aus hartem Strunk besteht abschneiden. Den vorderen Teil in feine Bandnudelbreite Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln säubern und in feine RInge schneiden. Knoblauch sehr fein schneiden und zu den Frühlingszwiebeln geben Chilischote säubern, halbieren und entkernen. Anschließend in feine Halbringe schneiden und zu Knoblauch und Frühlingszwiebeln in eine Schale geben. Beschichtete Pfanne (Deckel wird benötigt) erhitzen und Hähnchenbruststücke von allen Seiten an- aber nicht durchbraten. Das Hähnchen bitte noch salzen. Das Hähnchen z.B. mit einer Schaumkelle entnehmen und den Bratensatz in der Pfanne mit 1-2 Schlucken Wasser ablöschen. In den Bratensud nun die Frühlingszwiebeln, Chili und den Knoblauch andünsten. Paprika dazu und leicht angaren gefolgt vom Brokkoli. Das Gemüse salzen und mit einem knappen Teelöffel Asia 5-Gewürzmischung bestreuen. Nun das Gemüse mit dem Chinakohl bedecken und das Hähnchen auf den Chinakohl legen und das ganze für einige Minuten mit geschlossenem Deckel garen. Alles durchheben und in einer großen Schale oder einem tiefen Teller servieren. Nutzt hierfür eine Schaumkelle, zurück bleibt eine Gemüse-Teriyaki-Sauce die gerne bei großer Hitze einreduziert werden und über das fertige Gericht gegeben werden kann. Guten Appetit Nährwerte pro 100g: Energie: 56Kcal | KH: 2,4g | EW: 9,4g | FT: 0,5g Nährwerte pro Mahlzeit: Energie: 422Kcal | KH: 18g | EW: 72g | FT: 3g | ED: 0,6
  9. Zutatenliste: 250g Hähnchenbrustfilet 250g Mildes Weinsauerkraut 100g Paprika rot 100g Paprika grün 30g Rucola 1 kl. Rote Zwiebel 1 Chili (rot) Salz Pfeffer Wenige ml Limettensaft Upgrade-Optionen:Prima als Refeed-Mahlzeit zum "Nudelsalat" upgradebar Grob geriebener Apfel macht das ganze noch fruchtiger und saftiger - kostet aber zusätzliche KH. Zubereitung: Zwiebel halbieren, säubern und in hauchfeine halb-Ringe schneiden und in einer Schale mit dem Limettensaft einmassieren. Paprikaschoten vierteln, entkernen und in sehr feine Querstreifen schneiden und in einer Schale bereit halten. Chili halbieren, entkernen und in feine Querstreifen schneiden Sauerkrautverpackung öffnen und soviel Saft wie möglich herausdrücken und in einer Schale auffangen. Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden und in der Schale mit dem Sauerkrautsaft mehrere Stunden einlegen. --- Einlege Zeit abwarten --- Beschichtete Pfanne vorhzeizen. Salatschale vorbereiten, Chilie, Zwiebeln und Rucola hinzugeben. Hähnchenbrustfilet abgießen und leicht ausdrücken. (Die weiße Färbung des Fleisches ist völlig normal und stellt einen chemischen Gar-Prozess durch die Säure im Sauerkrautsaft dar.) Hähnchenbrustfilet in der heißen Pfanne anbraten und mit reichlich Salz und Pfeffer würzen. Nach wenigen Minuten Paprika hinzugeben und leicht andünsten. Nach weiteren wenigen Minuten Paprika und Hähnchen mit Sauerkraut abdecken und bei geringer hitze und geschlossenem Deckel ziehen lassen. Warmer Salatanteil zum restlichen Salat dazugeben und gut durchmischen. Guten Appetit Nährwerte pro 100g: Energie: 56Kcal | KH: 1,9g | EW: 9,5g | FT: 0,9g Nährwerte pro Mahlzeit: Energie: 450Kcal | KH: 16g | EW: 76g | FT: 7g | ED: 0,6
  10. Gestern ein leckeres Rezept entdeckt und gleich mal abgewandelt da zu viel Fett und dann nachgekocht/gebraten ... wie auch immer Für nicht HSD kann man natürlich die Fettanteile erhöhen und ganze Eier nehmen Zutaten: 3 Eiklar, 1 volles Ei einen Schuss Sahne, Milch oder Sprudelwasser ca 200g Tiefkühlspinat (wer mag Rahmspinat) Salz, Pfeffer ca 30-50g Frischkäse 0,2% Zubereitung: Spinat in die Pfanne und dort auftauen und warm werden lassen Währenddessen die Eier aufschlagen, würzen und mit etwas Sahne, Milch oder dem Sprudelwasser etwas fluffig aufschlagen Hälfte vom Spinat aus der Pfanne in eine Schüssel geben, sobald er schön heiss ist Herdplatte etwas runter drehen, Ei nun in die Pfanne geben und gut mit dem Spinat verrühren, Deckel drauf und langsam ziehen lassen, damit es nicht anbrennt Frischkäse zum Spinat geben und solange verrühren bis keine klümpchen mehr da sind Sobald das Ei in der Pfanne gut fest ist, kann man es entweder wenden wenn man mag oder direkt auf den Teller geben Frischkäse-Spinat Mischung auf die Hälfte vom Omlette verteilen, zusammenklappen und genießen
  11. Max93

    LowCarb and LowFat -> Käse-Chips

    Heyo Leute, schaut mal was ich letztens entdeckt habe (selber noch nicht ausprobiert! werde ich am Wochenende aber auf jeden Fall mal machen und wenn es viel ist und gut schmeckt, dann ist mein Traum war geworden ;'O endlich was viel EW hat aber dennoch wenig KH und kaum Fett und viel zu Knabbern Zutaten: -200g Harzer Käse - Gewürze - 100g Kräuterquark Zubereitung: Den Harzer Käse in kleine Scheiben schneiden und in großen Abständen (evtl. 2 Bleche nehmen) auf ein Backbleck mit Backpapier legen. Mit Paprika und Pfeffer würzen und bei 200 Grad Umluft in den Ofen, bis der Käse leicht verschmolzen ist (wenn der Käse zusammenschmilzt ist es auch nicht schlimm, man kann ihn später auseinander brechen). Nun kann man die Chips aus dem Ofen nehmen und mit Kräuterquark dippen. Nährwerte: Kohlenhydrate: 4g Eiweiß: 68g Fett: 7g Kcal: 316
  12. sanygashti

    Low carb ...Training

    Hallo, Ich mache zurzeit eine Low carb Diät . Ich bin 1,67m groß und wiege 75kg . Habe einen Körperfettanteil von 31-32% Treibe seit knapp zwei Jahren Krafttraining. Nun ja , ich habe meine Carbs einfach reduziert : Eiweiß : 150g Fett : 70g Carbs : 130g Sport treibe ich so gut wie fast jeden Tag , weil ich das einfach brauche und ich mich besser fühle als ohne . Habe aber etwas weniger Kraft in letzter Zeit . Trainingsplan Montag : Beine & Bauch + cardio Dienstag : Push workout + cardio Mittwoch : rücken & Bauch + cardio Donnerstag : Push workout + cardio Freitag : Beine & Bauch Samstag : cardio Sonntag: rücken + cardio Ich weiß , ich mache zu viel cardio ! Aber ich steh einfach drauf , haha Habt ihr evt paar Tipps für den Trainingsplan oder die Verteilung der Makronährstoffe?
  13. Hier mal ein tolles Rezept um beim Hähnchenbrustfilet mal wieder einen anderen Geschmack zu bekommen Da ich nicht alle Zutaten im Haus habe, bzw wir nicht alles essen, hab ich ein paar Sachen weggelassen. Zutaten 500 g Hähnchenbrustfilet 300 g Naturjoghurt (statt 500g) 1 TL Salz 1,5 EL Koriander 2 EL Thai Curry 70 g Tomatenmark 1,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen (weggelassen) 20 g Olivenöl (weggelassen) 1 Stück Knoblauch (weggelassen) 1 Stück Zwiebel (weggelassen) Zubereitung Das Hähnchenbrustfielt in kleine Stücke schneiden und anbraten. (Vermutlich ist es besser die Soße in einer extra Schüßel anzurühren, da sich bei mir der Joghurt nicht richtig vermischen lies mit dem Fleisch welches die ganze Zeit im Weg lag ^^) Alle Gewürze mit dem Joghurt und dem Tomatenmark gut vermischen und zum Fleisch dazugeben. Das ganze jetzt noch etwas köcheln lassen. Und gegebenenfalls mit den Gewürzen noch mal abschmecken. Das ganze ergibt 2 Portionen. Nährwerte (pro Portion) Kcal: 377,5 F: 5,1 KH: 16,7 EW: 58,4 Nährwerte (pro 100g) Kcal: 86,78 F: 1,17 KH: 3,84 EW: 13,43 Quelle: http://www.rezeptwelt.de/hauptgerichte-mit-fleisch-rezepte/zucchini-spaghetti-mit-joghurth%C3%BChnchen-low-carb/511956
  14. MiMi

    Frucht-Sorbet

    Da ich mich in das Sorbet reinsetzen könnte und das Rezept bisher noch nirgends hier steht, will ich es auch nicht vorenthalten, auch wenn es eventuell schon bei einigen bekannt ist Zutaten - TK Früchte nach belieben (ca 100-150g, meist nehm ich einfach TK Himbeeren oder eine TK Waldfruchtmischung, sehr lecker ist auch TK Mango) - Magerquark (ca 100g-120g) - Naturjoghurt 1,5% (ca 100g) - opt. Süßstoff/Stevia - opt. Zimt - opt. geriebene Vanille Zubereitung Einfach alle Zutaten + Gewürze miteinander im Mixer gut vermischen. Wenn doch etwas zu viele Früchte hinenigekommen sind, kann es passieren, dass das ganze keine gleichmäßige Masse ergibt, dann einfach etwas Milch/Wasser oder Quark nachfüllen. Man kann sicher auch nur Joghurt oder nur Quark verwenden. Nährwerte (mit Waldfrucht TK) 1 Portion - kcal: 178 - Fett: 2,4 - KH: 19,1g - EW: 18,3g (davon sind 10g KH allein von den Waldfrüchten) Ich weiß mit schön anrichten hab ich es nicht so, schön angerichtet sieht das ganze natürlich noch viel besser aus
  15. MiMi

    Zucchini Lasagne

    Hi, hab mal wieder nach etwas neuem gesucht, es ausprobiert und für gut befunden. Selbst mein Freund hat es gegessen, auch wenn er meinte ohne Zucchini wäre es genauso gut ^^. Bei meinen LowCarb Kuchen/Muffin Kreationen ist er nie wirklich begeistert ^^ Hab das Rezept etwas abgeändert (weniger Zucchini, anderes Hack...) also einfach selbst probieren was einem schmeckt ^^ Zutaten 500g Zucchini 500g Hackfleisch gemischt, fettreduziert 1 Dose (400g) Tomaten stückig 1 Packung (200g) Frischkäse (fettreduziert) 100ml Milch (1,5%) 1 EL Tomatenmark 150g geriebener Käse (Emmentaler) Gewürze: Olivenöl Oregano Thymian Knoblauchgewürz Salz + Pfeffer Paprika Edelsüß opt. Chilligewürz opt. Muskat Zubereitung Zucchini waschen und in Scheiben schneiden Diese werden dann in der Pfanne von beiden Seiten in etwas Olivenöl angebraten, danach auf ein Küchenpapier legen, sodass das Öl etwas aufgesaugt wird. Hackfleisch gut krümelig anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Nun das Tomatenmark hinzugeben und etwas brutzeln lassen. Die Dose Tomaten hinzugeben und mit Oregano, Thymian, Knoblauch und Chilli würzen. Alles gut verrühren und köcheln lassen. Nun kann man den Frischkäse mit der Milch verrühren. Das ganze mit Salz, Pfeffer und wer mag etwas Muskat abschmecken. Nun noch ca 50g geriebenen Käse einrühren. Ofen auf 200° vorheizen. Die Lasagneform wird nun mit den Zucchinischeiben ausgelegt, hierauf nun eine Schicht Hackfleisch und eine Schicht Frischkäse. Jetzt wieder die Zucchinischeiben, das Hackfleisch und noch eine Schicht Frischkäse. Bis alles aufgebraucht ist. Bei mir war die letzte Schicht Frischkäse. Zum Schluss den restlichen geriebenen Käse darauf verteilen und ab in den Ofen für ca 30 min. Gegen Ende der Zeit hab ich etwas Alufolie drüber gelegt, sodass der Käse nicht zu dunkel wird. Nährwerte Komplett (für uns kamen 4 Portionen raus) ca 1850g: kcal: 1827 - Fett: 101,6g - KH: 46,3g - EW: 176,2g pro Portion: kcal: 456,7 - Fett: 25,4g - KH: 11,5g - EW: 44,05g Pro 100g (hoffe hab mich nicht verrechnet ^^): kcal: 99 - Fett: 5,4g - KH: 2,5g - EW: 9,5g Liste bei FDDB: http://fddb.info/db/de/listen/1229629_lc_zucchini_lasagne/index.html Das ganze roch so lecker und sah so lecker aus, dass ich ganz vergessen hab Fotos zu machen, bzw als ich daran gedacht hab, war schon die Hälfte verputzt Quelle OriginalRezept: http://www.chefkoch....ni-Lasagne.html
  16. Eine echt einfach zuzubereitende und gut schmeckende selbstgemachte Suppe Zutaten: - Brokkoli (oder Blumenkohl) am besten Frisch und nicht TK - Brühe (Gemüsebrühe am besten) - Frischkäse (Für lowFat natürlich den mit wenig Fett ansonsten auch anderen) - Milch (gleiches wie Frischkäse) - Muskatnuss Zubereitung: - Brokkoli in einen Topf geben und 1/2 bis 3/4 mit Wasser bedecken, dazu dann die Gemüsebrühe (bei mir war es 1 TL) - Sobald der Brokkoli gar ist, einen Schuss Milch dazu (die Brokkoli sind immer noch nicht ganz von der Brühe bedeckt gewesen) - Nun etwas Frischkäse dazu (ca 50g hab ich genutzt) - Und nun fein pürieren - Abschmecken mit Muskatnuss und eventuell Salz/Pfeffer wie man mag Lieber am Anfang etwas weniger Wasser nehmen und falls es zu dickflüssig ist noch mal nachschütten mit Wasser oder Milch. Meine erste Suppe war nämlich zu wässrig geworden, war nicht so dolle. Hinzukam vermutlich auch das ich TK Brokkoli hatte, mit dem frischem Blumenkohl und weniger Wasser war es dann viel besser! Edit: Hier die genaue Zutatenliste, meine Zutaten oben waren für mich schon 2 Portionen als Beilage zum Essen. 500 g Brokkoli (aufgetaut, falls tiefgekühlt) 500 ml Gemüsebrühe, (selbstgemacht oder aus Brühewürfel / -pulver) 250 ml Milch, fettarm 75 g Frischkäse, oder Hüttenkäse, mit Kräutern etwas Salz und Pfeffer etwas Muskat Quelle: http://www.chefkoch....uppe-LIGHT.html
  17. Den tollen Salat mit Joghurt-Dill Dressing kennen vielleicht einige. Ich hab ihn etwas abgewandelt mit Quark um etwas mehr Eiweiß reinzubekommen und weniger Joghurt ^^ Vermutlich kann man den Joghurt auch komplett weglassen, aber da ich ihn da hatte, und er nicht kaputt gehen soll, immer rein damit. Vielleicht ist das Rezept schon so offensichtlich oder einfach das es schon gar keinen Platz mehr hier verdient, aber ich kam bisher nicht auf die Idee mir diesen Salat zu machen, da ich immer dachte, Joghurt-Dressing enthält ja auch jede Menge Fett. Zutaten für 1 Portion ca. 80-100g Magerquark ca. 50g Joghurt mild 1.5% ca. 120-150g Salatgurke Dill Salz Pfeffer Zubereitung Quark mit dem Joghurt und etwas Wasser schön glatt rühren. Eine ordentliche Portion Dill rein (TK oder frisch). Nun das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gurke in feine Scheiben schneiden und unter das Dressing rühren. Nährwerte Kcal: 99 F: 1,3g KH: 8,5g (jeweils ca 3 vom Quark und vom Joghurt, dann noch 2,4 von der Gurke EW: 12,6g Passte super zu meinen Hirsch-Steaks
  18. MiMi

    Schokocreme + Schokopudding

    Schokocreme Eine super LowCarb und auch LowFat (je nach Kakaopulver) Alternative zu Nutella. Zutaten: 50g Proteinpulver (Vanille, Schoko, was man mag) 15g Backkako (am besten den Entölten) 50-60ml Sojamilch (in der Sojamilch ist wohl etwas enthalten das dafür sorgt das es schön andickt) Prise Salz Süßstoff Zubereitung: Alle Zutaten gut vermengen bis keine Klümpchen mehr über sind. Das ganze dann abgedeckt mit Frischhaltefolie oder in ein Einmachglas für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Nun hat man eine ziemlich Dickflüssige Masse die man gut als Aufstrich für Pancakes oder zum Beispiel zum Dippen für Obst essen kann Nährwerte (natürlich unterschiedlich je nach Whey + Kakao) Komplett: Ich hab hier ESN DesignerWhey Schokolade und den Kakao von Schmidt in meine FDDB-Liste aufgenommen. Kcal: 272 Fett: 7g K:. 3,9g EW: 44,6g Ich würd schätzen es sind locker 10 Portionen. Schokopudding (Variante 1) Für den Schokopudding nimmt man einfach mehr Sojamilch, ca 100ml. Muss man aber selbst etwas ausprobieren Dann für ca 20 Min in den Kühlschrank, damit es etwas andickt. Quelle: https://www.youtube....h?v=SjJHAcRYD0c Schokopudding (Variante 2) Letztens gefunden und für gut als Abwechslungsreich befunden. Zutaten: - 1 Becher körniger Frischkäse / 200g (wer mag kann natürlich den fettarmen nehmen) - 250g Magerquark - 1 gestrichener TL Kakao - ca 30g Proteinpulver, Schoko oder Mocha oder wie man mag - etwa 60ml Milch/Wasser (wer mag kann weniger nehmen, dann wird es etwas dickflüssiger, oder mehr um es flüssiger zu machen) Zubereitung - Alles gut vermischen (am besten mit einem Pürierstab, damit die Stücke vom Frischkäse auch verschwinden) Nährwerte (mit 60ml Soya Milch), 2 Portionen: Kcal: 496 F: 6.5g KH: 20.5g EW: 84g Quelle: FDDB-Liste wer mag-> http://fddb.info/db/...aese/index.html
  19. Diet Prophet

    (Mikrowellen-)Brownies

    Hey, hier eine kleine Anregung wie man mit einigen wenigen Zutaten ein relativ schmackhaft- scholokadiges Etwas zaubern kann - und das in unter 5 Minuten. Als Grundlage habe ich verwendet: 100g TK-Himbeeren - kurz in der Mkw. auftauen 30g Protein (ich nutze double rich chocolate whey von ON) 10g (Back-)Cacao 1 Ei etwas Backpulver evtl. Süßstoff/stevia/zimt alles in einer mikrowellentauglichen Schüssel vermischen und 1-3min rein damit. Bis hierhin könnte das Ergebnis noch relativ trocken sein. Heute morgen habe ich mit 5ml Walnussöl experimentiert, werde berichten ob man einen Unterschied in der Konsistenz feststellt. Was mit Sicherheit gut reinpasst und etwas Feuchtigkeit bringt ist Apfelmus. Habe nur leider im Moment lediglich ein ungeöffnetes 750g Glas und kann das in der Diät nicht großartig brauchen. Weitere Variation: diverse Nuss-Butter oder gehackte Nüsse.