Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Regeneration'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo allerseits, kurz zu meiner Situation: Zur Zeit trainiere ich nach der Bulking Routine von Lyle McDonald und bin mehr als zufrieden. Letzten Freitag hab ich meinen letzten Trainingszyklus beendet und hätte jetzt eigentlich einen Deload gemacht, also 1-2 Wochen submaximales Training, genauso wie Lyle McDonald es im Programm beschrieben hat (bzw. so wie es im Artikel von FE steht). Leider wurde ich genau dann krank und konnte die letzte Woche nicht trainieren (fühlt sich mega scheiße an...). Inzwischen geht es mir aber wieder gut und fange Monatag wieder an zu trainieren, meine Frage wäre jetzt: Sollte ich trotzdem erst 1-2 Wochen submaximal trainieren? Oder könnte ich wieder durchstarten und auf Progression trainieren? Danke für eure Unterstützung.
  2. Christian

    Kürzer treten?

    Hi zusammen, ich mache bei meinem Training gute Fortschritte und kann auch bei jeder Einheit ein bis mehrere Reps bei den jeweiligen Bewegungen zusätzlich machen. Allerdings habe ich seit etwa 1 bis 1 1/2 Wochen das Problem, dass ich am Abend vom Trainingstag schon einen leichten Muskelkater habe; am nächsten Tag bin ich neuerdings immer schlapp, steif und sehr, sehr müde. Diese Probleme hatte ich anfangs nicht gehabt. Am Training habe ich nichts geändert, Ernährung ist auch unverändert und gem. Plan und ebenso mein Schlafverhalten ist gleich geblieben. Allerdings bin ich z. Zt. leicht erkältet, weiß jedoch nicht, ob mich das soweit beeinflussen würde? Es könnte m. E. auch die Regeneration sein, die langsam in`s Hintertreffen gerät? Sollte ich mal eine Einheit aussetzen? Oder ggf. für eine Woche die Satzzahl für jede Bewegung um eins reduzieren (trainiere z. Zt. mit drei Sätzen)? Oder sollte ich ggf. weiter trainieren, weil es eine nötige Anpassung ist und aus gleichem Volumen bei stetig steigenden Gewichten (--> mehr Tonnage) resultiert? Schon mal vielen Dank für die Hilfe!
  3. Hallo, ich bin 22 Jahre alt und 180cm groß,86kg, trainiere jetzt seid ca 1 1/2 Jahren . Trainier 4x in der Woche: MO/DI und FR/SA Push 1: Kniebeuge LH 4x6-8 Bankdrücken LH 3x6-8 KH Fliegende 2x8-10 Schultedrücken 3x8-10 Seitheben 2x10-12 Closed Bench Press 3x8-12 Pull 1: Rumänisch Kreuzheben 4x8-10 Klimmzüge 4x8-10 LH-Rudern 3x8-10 vorg Seitheben 3x12-15 SZ-Curs 3x6-8 Wadenheben sitzend 4x6-8 Wadenheben stehend4 4x6-8 Push 2: Kniebeuge LH 4x6-8 Bankdrücken LH 3x6-8 KH Fliegende 2x8-10 Schulterdrücken KH 2x10-12 Closed Bench Press 3x8-12 Pull 2: Kreuzheben 5x5 Klimmzüge 4x8-10 LH-Rudern 3x8-10 vorg Seitheben 3x12-15 SZ-Curs 3x6-8 Wadenheben sitzend 4x6-8 Wadenheben stehend4 4x6-8 Ich habe French Press rausgenommen und durch Closed Bench Press ersetzt, da ich Probleme am Ellenbogen bekommen hab. Meine Kraftwerte Kniebeuge : 6x100kg Bankdrücken: 6x 82,5 Kreuzheben: 5x120kg 1.Spricht was dagegen dass ich Kreuzheben 5x5 ausführe statt 3x6-8??? 2. Ich habe nur einmal Kreuzheben drin, weil ich sonst nicht so gut damit am Rücken klarkomme. 3. Kann man sonst noch etwas verbessern? Muss ich unbedingt 4 Sätze bei oben genannten Übungen ausführen? Ich würde lieber nur 3 Sätze ausführen und da mehr Gas geben. Mein Ziel ist: Hypertrophie/Muskelmasse Ich habe mir auch schonmal den Plan von Lyle angeguckt undszwar: "Lyles McDonalds Bulking Routine" Würde ich mit den Plan von Lyle besser Resultate erzielen?
  4. Hallo liebe FE-Community! Kurz zu meiner Person: Körpergröße 1,88m, Gewicht derzeit 91kg (rund 12% KFA) Krafttraining seit etwa 3 Jahren, wirklich bewusst, auf die Gesundheit achtend und regelmäßig (leider erst) 1 Jahr. (Also seit ich FE kenne ) Meine Kraftwerte: Bankdrücken: 1RM 110kg Kreuzheben: 1RM 160kg Kniebeugen: 3 RM 170kg Military Press: 1RM 85kg Ich habe mich im letzten Jahr körperlich sehr stark verändert, erst eine Diätphase durchgezogen (von 94kg bei ca. 17% KFA auf 84kg bei ca. 11% KFA), danach Aufbauphase (auf 98kg) und jetzt (91kg) - schließlich kommt der Sommer - befinde ich mich wieder in einer Diätphase, welche sich jedoch bereits dem Ende entgegen neigt. Endgewicht wird etwa 89-90kg betragen bei ca. 11% KFA. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis des letzten Trainingsjahres (+ 5-6kg Muskelmasse) Nun habe ich vor etwa 2 Monaten mit CrossFit begonnen und mich in einer Box (12 Monate) angemeldet. Bin in einer tollen Box mit zwei kompetenten Trainerinnen (ja richtig gelesen ), welche auf richtige Übungsausführung achten und die frischen Crossfitter auch etwas bremsen - Stichwort Verletzungen. Eins vorweg: Ich möchte nicht, dass sich mein Thema in eine CrossFit pro/contra - Diskussion entwickelt!! CF macht mir EXTREM Spaß und ich werde es auch weiter machen (Also bitte keine "Hör lieber damit auf"- posts) Natürlich gehe ich nach wie vor ins Gym (Ganzkörper- TP auf 2 Tage aufgeteilt, welcher nur aus den Grundübungen (Kreuzheben, Kniebeugen, LH Rudern im Untergriff, Bankdrücken, Military Press, Klimmzüge im Untergriff mit Gewicht) besteht. Volumen habe ich herunter geschraubt auf 2 Sätze à 8-10 Wiederholungen) Meine Trainingswoche sieht wie folgt aus (im Idealfall - je nach verfügbarer Zeit) MO: frei DI: CF MI: Kraft DO:CF FR:Kraft SA: CF SO: frei Mein Hauptaugenmerk liegt in der Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit vorrangig durch CrossFit. Krafttraining sehe ich als Ergänzung an, in welcher ich versuche meine Kraftwerte zu steigern und Verletzungsprävention zu betreiben. Von den Kraftwerten her habe ich mich seit Beginn von Crossfit auch gesteigert, was ich nicht geglaubt hätte, ganz zu Schweigen von der Ausdauer. MEIN PROBLEM: Mein Rückenstrecker ist stark überlastet. CrossFit geht nun mal sehr auf den Rückenstrecker und er braucht auch lange zum Regenerieren - ist mir klar. Ich versuche auch, beim Krafttraining insb. Kreuzheben dann weg zu lassen, wenn der Rückenstrecker am Vortag durch ein CF WOD beansprucht worden ist. Ich fühle mich nicht im Übertraining, fühle mich also durch das Gesamtvolumen nicht überlastet. Habe auch eine Woche trainingspause gemacht, jedoch kommt der Schmerz (Ziehen) im Rückenstrecker/Sehnenplatte) sofort wieder. Gibt es irgendeine Möglichkeit,den Rückenstrecker zu entlasten? (Ich denke dabei z.B. an bestimmte Übungen, Supplemente (Schon klar für alle Muskeln), Dehnübungen oder diese Rollen - http://www.bstaendig...l_workout_1.jpg- etc.) Ich danke Euch schon jetzt für Eure zielführenden Beiträge!! Mit freundlichen Grüßen, Clemens