Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Schulterdrücken'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • ..
  • Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • Mein Kochbuch
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • Vegan-Diet #TierliebeFängtBeimEssenAn
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

14 Ergebnisse gefunden

  1. Petheney

    OHP Technikcheck

    Hi Leute, da mir bei meinem Deadlift so wunderbar hier geholfen wurde, dachte ich, ich poste mal die zweite Übung, bei der ich mich noch sehr ineffizient empfinde und nur schwerlich steigere. Namentlich: OHP. Eigentliches Rep-Schema ist 2x8, gefilmt ist der erste Satz mit 40kg bei dem dann doch nur 4 Wdh rauskamen. Vielleicht vorab: Ich lege die Stange nicht auf meiner vorderen Schultermuskulatur ab, weil beim Technikseminar, das ich im Oktober besucht habe, mir der Tipp gegeben wurde, dass ich wegen meines Körperbaus so keine optimale Ausgangsposition hätte.
  2. Hallo, ich mache derzeit den FEM Plan, wo ja auch Schulterdrücken inbegriffen ist. Meine Schultern sind - ich denke durch den Bürojob - nach innen rotiert. Ich habe auf der Seite von Dotzauer gelesen, dass man die Brust aufdehnen sollte und Wall slides machen sollte. Die Slides mache ich jetzt auch vorm Schulterdrücken und auch vorm Bankdrücken. Nun habe ich festgestellt, dass ich an einem Punkt den rechten Arm nicht weiter nach oben schieben kann ohne den Kontakt vom Ellenbogen zur Wand zu verlieren oder ein unangenehmes Ziehen im Trizeps zu spüren. Sollte ich an der Mobilität der Schulter arbeiten bzw. habt ihr ne Idee, woran das liegen könnte? Ich wollte jetzt generell an den NTT zumindest in der Woche etwas für die Mobilität machen. Ich merke z. B. bei einigen Dehnübungen, dass extreme Spannung herscht. Z. B. Komme ich nicht in die Brücke. Spannung ist v. a. auf dem Quad, den Waden und der Oberschenkelrückseite. Hättet ihr generelle Tipps für Mobility oder kennt ihr ne gute Routine?
  3. Jacknife

    Technikcheck Schulterdrücken

    Ich hab mich beim Schulterdrücken filmen lassen da ich wiederholt Schmerzen an der linken Schulter davon hatte und das Gewicht kaum steigern konnte. Mit wurde gesagt ich solle nur mit der Stange nur runtergehen solange meine Ellbogen unter der Stange sind um die Rotation am Ende zu verhindern. Stimmt ihr dem zu? youtube
  4. Guten Tag Ist jetzt leider alles von der Seite gefilmt: https://youtu.be/jNqyA0OHgMM Ich glaub ich hab am Ende den Hintern noch zu weit draußen. https://www.youtube.com/watch?v=LLMpA4qoYHU Hab mich auf die bewegung konzentrieren müssen deshalb ist die so abgehackt, das nächste mal mach ichs nicht mit leerer Stange. https://www.youtube.com/watch?v=7n8djgIqWJU Vielen Dank, ich lass es demnächst nochmal nach den Regeln hier filmen. Hatte das zu dem Zeitpunkt leier noch nicht gelesen.
  5. Milchtrinker

    Grundübungen Technikcheck

    Hallo liebe FE-Gemeinde, sodann mache ich mich mal zu einem ersten Post auf und stelle gleich mal ein paar Technikvideos rein. Derzeit mache ich LBR (nach SS und einer längeren Trainingspause aufgrund Auslandsaufenthaltes) und starte nächste Woche nach ca. 8 Wochen den ersten Deload. Wäre supergeil, wenn ihr kurz über die Videos schauen könntet. Habe die Techniktipps von fitness-experts.de und Starting Strength für die einzelnen Übungen aufmerksam gelesen, aber Theorie und Praxis sind dann doch 2 paar Schuhe. Hier die Videos: 1.) Kniebeugen: => Leider keine perfekte Ansicht, da ich vergessen habe den filmenden Fitness-Bro schräg nach vorne zu stellen. Man sieht es etwas schlecht, aber Oberschenkel sind "below parallel". 2.) Bankdrücken: => Meine Schwächelübung schlechthin - selbst zu meiner stärksten Zeit während SS konnte ich nur 3x5x90 kg drücken. Habe immer das Gefühl, dass ich nicht genug Spannung auf den Rücken bekomme. Arch so in Ordnung? Wackelt immer ein klein wenig. Außerdem gehe ich automatisch rechts weiter runter als links, muss da immer aktiv gegensteuern. 3.) Kreuzheben: => Bisschen weit oben die Hüfte, aber gemäß LBR wird ja eh gestrecktes Kreuzheben empfohlen? 4.) Überkopfdrücken: https://www.youtube.com/watch?v=VjF3_ZEukzo => Ist im falschen Winkel und nicht von schräg vorn, gern mache ich bei Bedarf nochmal ein neues Video. Vielleicht fallen euch ja trotzdem 1-2 Punkte auf. Vielen Dank im Voraus! Euer Milchtrinker
  6. Wie sieht es mit den Setbacks bei den anderen Übungen als Kreuzheben, kniebeugen und Bankdrücken aus? Bei denen ist klar, dass man das Gewicht nach 4 oder 6 Trainingseinheiten je nachdem man FER Kategorie 1 oder 2 ist, verringert. aber ich konnte beim schulterdrücken die letzten 4 trainings nicht steigern. Körpergewicht sind 67,4 kg und das Arbeitsgewicht der letzten Traninings waren 45 kg, was ein theoretisches 1RM von 52kg bedeutet. Bin also von den Kraftstandards gesehen bei etwa Körpergewicht x =0,76 und somit zwischen Anfänger und Fortgeschritten. Sollte ich also jetzt bereits nach 4 Trainings das Arbeitsgewcht um 20% reduzieren oder noch weitere 2 Trainings mit dem aktuellen Gewicht absolvieren? Danke!
  7. Hallo FE-Team, zunächst einmal vielen Dank für die tolle Seite, ihr habt da eine ganze Menge qualitativ hochwertige Artikel zusammengestellt! Mich interessiert warum ihr vom starken Hochziehen (“shrug”) der Schulter abratet. Mark Rippetoe betont ja, dass man sichergehen solle den Trapezius zu aktivieren, da dieser helfe die Scapula zu stabilisieren. Welche Argumente sprechen eurerseits dagegen?
  8. Hallo zusammen, ich trainiere nach dem FE-Muskelaufbau Guide. Dort wird als eine Alternativ-Übung zu LH-Schulterdrücken die KH Variate genannt. Auf der Seite sind aber nur Videos zur LH Variante verlinkt. Hat jemand ein gutes Video zum Erlernen der richtigen Ausführung für die Variante mit KH und sitzend? Danke!
  9. Hi, ich habe heute die HSD angefangen und mache den passenden Plan dazu von euch. Nun steht im Plan aber Seitheben drin. Da ich aber den FE Plan voher gemacht habe mit 3x5 und hier Schulterdrücken erhalten ist, würde ich gerne das mit einbauen, um meine Kraftwerte hier ebenfalls erhalten zu können. Meine Idee wäre es durch Seitheben austauschen mit 2x5 SD. Oder brauche ich das garnicht um meine Kraftwerte im Schulterdrücken beizubehalten? Langt es wenn ich Bankdrücken und Seitheben mache um die Kraftwerte im Schulterdrücken beizubehalten? Was meint ihr wie ich es am besten machen soll? Gruß Aljoscha
  10. Hallo! Sowohl bei einem klassischen http://fitness-exper...g-trainingsplan als auch einem alternierenden http://fitness-exper...u-trainingsplan GK-Plan steht Schulterdrücken bisher nach Kreuzheben. Sofern es sich bei Schulterdrücken um stehendes Schulterdrücken mit der Langhantel aka (Military) Press handelt (und das empfiehlt FE), plädiere ich dafür, es vorzuziehen. Grund ist, dass beim Schulterdrücken genau die Hilfsmuskeln im Rücken (und Bauch) frisch sein müssen, die beim Kreuzheben die Zielmuskeln sind. Das ist der Hauptgrund. Ein weiterer, dass Schulterdrücken auch koordinativ anspruchsvoller ist. In der neuen Reihenfolge ist Schulterdrücken sicherer, obwohl es mit mehr Gewicht als bisher ausgeführt werden kann - und Kreuzheben genauso sicher wie bisher; nur dass es möglicherweise mit etwas weniger Gewicht ausgeführt werden kann (die Zielmuskeln im Rücken sind eventuell etwas erschöpft). Übrigens ist das kein revolutionärer Vorschlag; in jedem Gewichthebertraining nehmen Überkopfübungen auch aus diesen Gründen vordere Positionen ein, während Kreuzheben als Zubringerübung meist sehr am Ende kommt. Die bisherige übernommene Übungsreihenfolge stammt wahrscheinlich eher aus Bodybuilding-Kreisen, in denen sitzendes Schulterdrücken mit Kurzhanteln, niedrigem Gewicht, weil mit höheren Wdh, üblich ist. Dort ist die bisherige Reihenfolge auch völlig in Ordnung. Gerade ein 3x5-Programm ruft dagegen geradezu nach der neuen Übungsreihenfolge. Mir ist der kleine Nachteil bewusst, dass der Antagonisten-Wechsel in einem alternierenden Plan mit KH-SD-KZ dann nicht mehr so schön klappt - aber Sicherheit und Effektivität geht vor. Fazit: Deutlicher Vorteil, kleiner Nachteil, plus ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für FE - the cutting edge of Strength Training .
  11. Moinsen liebe FE'ler, ich würde gerne bevor ich in Phase 2 des FEM Planes übergehe, die Technik der Grundübungen von euch checken und lassen. Die Videos haben leider nicht die optimale Qualität und den Besten Aufnahmewinkel wie im Sticky Thread beschrieben aber ich hoffe das es nicht allzu schlimm und trotzdem noch brauchbar ist. Videos sind im Dropbox Ordner hochgeladen und für euch freigegeben. Kniebeugen (Ein paar Videos sind Highbar und einige Lowbar) Kreuzheben (bei dem einen Video hab ich aus Versehen mit den Schuhen geliftet einfach ignorieren.) Schulterdrücken Bankdrücken Vielen Dank für eure Zeit und Mühe. consen
  12. Schorsch

    Technikcheck Grundübungen Schorsch

    Hallo miteinander, wie in meinem Log angekündigt, habe ich es jetzt endlich geschafft, die Technikvideos der Grundübungen aufzunehmen. Leider waren an diesem Tag die Voraussetzungen richtig bescheiden und aus organisatorischen Gründen musste ich alles nach absolviertem Training durchführen. Das hatte zur Folge, dass ich bei einigen Übungen entweder nicht über die vollen 8 Wdhs gehen oder nicht das Arbeitsgewicht nehmen konnte. Habe mit diesem Videozeugs auch keinerlei Erfahrungen, aber wollte einfach mal einen Anfang machen! Werde das nächste mal natürlich sowohl aufnahme- als auch übungsechnische Verbesserungsvorschläge einfließen lassen. Vielen Dank schon mal für eure Mühen. Schöne Grüße Schorsch
  13. Hallo Leute, Ich bin zurzeit in der Definitionsphase und mache dazu das FEM-Programm. Mit Trainingstag 1 bin ich zufrieden denn bringt mich ganz schön an die Grenzen: Kniebeugen, Bankdrücken und Rudern. Das kann ich von Tag 2 jedoch nicht behaupten. Nach dem Kreuzheben ist da in Sachen richtig "anstrengendes" Training Flaute. Ich mache nach dem Kreuzheben Schulterdrücken mit den Kurzhanteln, weil ich mit der Langhantel nicht weiss wie ich die Übung genau machen soll (im Stehen oder im Sitzen, Hantel hinter dem Kopf oder vor dem Kopf herunterlassen)? Dann bei den Klimmzügen mache ich die Aufwärmsätze mit dem Latzug. Habt ihr das auch so gemacht oder bin ich da falsch? Danke Euch für Tipps
  14. Christian

    Schulterdrücken und die Hüfte

    Hi zusammen, ich möchte mal nach Euren Erfahrungen beim Schulterdrücken fragen. Wie es im Technik-Bereich der FE Homepage erläutert wird, bleiben die Knie und die Hüfte bei der Ausführung "fix" und nur der Oberkörper lehnt sich leicht nach hinten, damit die Langhantel einen geraden Pfad am Gesicht vorbei beschreiben kann und danach bringt man den Oberkörper direkt wieder nach vorne ("durch das Fenster sehen"). Marp Rippetoe beschreibt hingegen die Ausführung so, dass die Knie ebenfalls durchgestreckt bleiben, aber man vor dem Drücken der Langhantel die Bewegung mit einem Herausschieben der Hüfte nach vorne einleitet und mit dem Rebound der Hüfte (in die Ausgangsposition) das Gewicht drückt. Ich übe aktuell das Schulterdrücken so aus, wie auf der FE Homepage beschrieben - ich glaube, diese strenge Form ohne Hüftanteil nennt man dann auch Military Press?! Hat jemand mal beide Variante ausprobiert? Womit kommt Ihr besser klar? Ist vielleicht eine Alternative besser für den Rücken o. ä,? Ich freue mich schon auf Eure Antworten! LG, Christian