Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Starting Strength'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis
  • 2020 - Bulking Forever
  • E-Rich

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

9 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, Soll man beim Starting Strength Programm bis zum Muskelversagen gehen oder aufhören wenn die Ausführung langsamer wird. Steht leider nicht in der Beschriebung. Danke.
  2. Chubbo

    Der Wanst muss weg - Chubbo's Blog

    Hallo Freunde des Eisens, ich hab mich dazu entschieden, hier mal zu loggen: Körpergröße: 178cm Gewicht: 76kg KFA: (gerade mit vollem Bauch): 21 % Training: 3x5 Anfänger Ernährung: Intermittend Fasting Ernährung: Angefangen habe ich im Leangains Stil, mit 16 Stunden Fasten und 8 Stunden Essen. 2700 Kcal an Trainingstagen, 2400 Kcal an Trainingsfreien Tagen. Jetzt sind es schon 2900 Kcal an Trainingstagen. An Trainingstagen gibt es mehr Carbs, an freien Tagen mehr Fett. Keine Raketenwissenschaft. Ein Viertel meiner Gesamtkalorien vor dem Training, den Rest danach. Freitag, 10.01.14 Chins 9/8/8 Squat 45kg 3x5 Press 30kg 3x5 LH-Row 30kg 3x5 Butterfly reverse 14kg 2x10 Montag, 13.1.14 Chins 9/9/8 Squat 47,5 kg 3x5 Bench 40kg 3x5 DL 65kg 3x5 Rotatorenmanschette 3kg 3x10 gestern dann schon: Chins 9/9/7 Squat 55kg 3x5 Press 35kg 3x5 Row 15kg 3x5 Butterfly Reverse 20kg 2x10 Press wird nicht gesteigert. Rudern an der Langhantel (Pendlay Style) habe ich wegen technischen Schwierigkeiten und keinen großen Scheiben mit wenig Gewicht durch eine Maschine ersetzt, mit der ich jetzt steigern werde. Der Abstand zum boden ist bei kleinen Scheiben zu groß für eine saubere Ausführung, und die großen Scheiben ab 15kg sind zu schwer. Butterfly Reverse ist nur für die Rotatoren gedacht. Bisher läuft es, an Leangains gewöhne ich mich recht gut. Bin sehr konzentriert in der Fastenphase, danach immer etwas schläfrig. Gewicht schwankt so um 0,5kg, also keine echte Zunahme bisher, was bei 21% KFA auch gut ist. Fotos von heute:
  3. Hallo alle, momentan trainiere ich nach dem GKTP mit 3x8 Wdh, will aber in naher Zukunft auf Starting Strength umstellen, d.h. 3x5 Wdh bzw 2x5 weil HSD. Wenn ich nun das RM berechne, dann würde das natürlich abnehmen, da das Volumen abnimmt. Die Frage ist nun: Erhöhe ich die Gewichte und halte das RM konstant oder trainiere ich mit den gleichen Gewichten bei reduziertem Volumen und versuche zu steigern? Danke schon mal für eure Hilfe.
  4. Moinsen, bei mir geht heute die HSD los, Typ 2, KFA ca 19-20%. Ich trainiere seit Beginn des Jahres SS-Style, Kraftwerte: Squat 155, Bench 118, DL 219, OHP 78. Körpergröße: 193cm Gewicht: ca. 104kg 1. Während der HSD ist ja ein anderer Trainingsplan vorgeschrieben. Würde sich das aber auch anpassen lassen, um mindestens 3x pro Woche trainieren zu können. Ich würde gerne weiterhin die lineare Progression ausnutzen, wenn auch stark abgeschwächt durch die fehlende Energie. Ich hatte schon mal, ohne das Buch zu lesen, eine 2 wöchige gemacht, wo ich einfach das Volumen jeweils um einen Satz gekürzt hatte und weiter linear steigern konnte, wenn auch langsamer. Würde sich das damit verbinden lassen, da mir 2mal Training leider nicht ausreicht? 2. Ich spiele für gewöhnlich 2-10h Volleyball zusätzlich in der Woche. Würde sich das weiterhin einbauen lassen, vielleicht in Hinblick auf vermehrte Refeeds? 3. Wie verhält sich die körperliche Anstrengung des Koitus auf das Ganze. Macht ja auch locker 10-12h pro Woche aus. Sollte ich da auch refeeden oder muss ich darauf verzichten? Danke schon mal für die Antworten. MfG Richard
  5. NotEvenOnce

    Wechsel von FEM auf 3x5 (SS)

    Hey Leute! Ich bin 20 Jahre alt, 1,90 groß und wiege momentan 82 Kg bei ca. 10% KFA. Ich habe ein Jahr lang ohne Sinn und Verstand Bodybuilding-orientiert trainiert und bin nun vor einem Monat auf den FEM Plan gewechselt, da ich eingesehen habe dass ich unbedingt meine Kraftwerte steigern sollte. Die Technik in den 4 Grundübungen sitzt eigentlich schon ziemlich gut. Hier sind meine aktuellen Trainingsgewichte: Kniebeugen: 5x100 Kg Bankdrücken: 5x80 Kg Kreuzheben: 5x135 Kg Schulterdrücken: 5x47,5 Kg Mein Trainingsplan sieht so aus: Tag 1: Kniebeugen 3x5 Schulterdrücken 3x5 Klimmzüge 3x5 Bizeps 2x10 Face Pulls 2x10 Waden Tag 2: Bankdrücken 3x5 Kreuzheben 3x5 Rudern 3x5 Trizeps 2x10 Serratus Press/Push Up Plus 2x10 Bauch Da die Kniebeugen leider etwas hinterher hinken und ich generell mehr Fokus auf meinen Unterkörper legen möchte, würde ich jetzt doch gerne auf Starting Strength bzw den FE 3x5 Plan wechseln. Meine Frage ist, wie soll ich das anstellen? Soll ich alle Gewichte erst einmal um 20% reduzieren und mich wieder hoch arbeiten oder kann ich direkt mit den aktuellen Gewichten einsteigen? Kann ich Dips und Klimmzüge direkt anhängen oder sollte ich erst einige Wochen warten? Und wie viele Wiederholungen sollte ich dann machen? Ich würde bei den Klimmzügen gerne das 3x5 beibehalten aber das wäre dann wohl zu viel, oder? Kann ich statt Dips auch Schrägbankdrücken anhängen, oder gilt auch hier "Don't f*ck with the program"? Der untere Teil meiner Brust ist nämlich weitaus massiger als der obere Teil und Bankdrücken mit Hohlkreuz sowie Dips würden das ganze ja noch schlimmer machen (das ist der einzige ästhetische Punkt der mir mehr oder weniger am Herzen liegt, außer dickeren Beinen ). Die Prehab Übungen, also Face Pulls und Serratus Press, werde ich wohl drin lassen, kann ich das leichte Bizeps- und Trizeps Training auch beibehalten oder sollte ich die Übungen rausnehmen? Ich habe vor nach dem Ende der linearen Progression das dazugewonnene Fett schnell wieder loszuwerden (wahrscheinlich durch eine HSD - habe mir vor ein paar Tagen das ebook gekauft) und dann in einen etwas mehr Hypertrophie-orientiertem OK/UK 2er Split wie den von Lyle einzusteigen. Ich bin für jede Hilfe dankbar
  6. Hallo zusammen, Hallo Dominik, nach deinem Vorschlag meine Ausgangssituation und Ziele hier zu schildern, schreibe ich nun diesen Beitrag. Ich bin 22 Jahre alt, habe einen KFA von ungefähr 8%, wenn nicht, dann eher weniger. Ich bin 177 cm groß und wiege 58kg. Bei meinen Kraftwerten ist nicht viel zu sagen. Ich habe sehr lange aus verschiedenen Gründen nicht trainiert. Somit sind meine Kraftwerte in jeder Grundübung: "0" Ich habe ebenso nicht auf meine Ernährung geachtet und mich quasi ständig im defizit befunden. Als Student sitze ich sehr viel. Ich habe meine Körperhaltung vernachlässigt und deshalb einen Rundrücken und ein Hohlkreuz. Trainingserfahrung: Nein, da das Training zu lange her ist. Die Ausführung hat ebenso nicht gepasst. Starting Strength wird zurzeit gelesen, da mir die Ausführung sehr wichtig ist. Ich schlafe durch, ohne aufzuwachen und gut. Ca. 7 stunden. (Kann auch länger, wenn ich durch äußere Faktoren nicht geweckt werde, fühle mich aber nach 7-8h erholt.) Wenn ich anfange zu trainieren, habe ich mir vorgenommen, meine Makros folgendermaßen zu gestalten: Fett ca 0,8gr/kg Körpergewicht Eiweiß ca 2gr/kg Körpergewicht Rest der Kalorien sind Kohlenhydrate, bis ich ca 3-400 Kalorien im "+" bin. Mein Ziel ist es, stark zu werden, eine gesunde Körperhaltung einzunehmen und Muskeln aufzubauen. Da ich aber nicht FETT werden möchte, denke ich mittlerweile, dass SS nicht der richtige Plan für meine Ausgangsituation und Ziele sind. Was würdet Ihr/Du mir empfehlen? Vielen Dank im Voraus!
  7. Servus, ich habe eine etwas umfangreichere Frage. Folgendes: Vor ca. einem Monat habe ich mich am Arm verletzt (Sehnenscheidenentzündung durch Überbelastung), worauf ich 4 Wochen komplett das Training ausgesetzt habe und nur laufen war. Neben dem Krafttraining hatte ich bis dato noch 2-3x pro Woche Kampfsporttraining (Muay Thai u. MMA). Mittlerweile ist meine Entzündung abgeheilt und ich möchte wieder voll durchstarten, nur am besten jetzt ein wenig moderater und bedacht, sodass nicht in zwei Wochen die nächste Überlastungsverletzung da ist. Als Ziele für das Krafttraining habe ich eigentlich weiterhin Muskelaufbau und nach Möglichkeit Fettabnahme, weshalb ich mir überlegt habe auf eine EOD Refeed-Ernährung (nach dem Fitness-Experts-Muster) umzusteigen. Mein Plan war es hierbei 3x die Woche ins Gym und 2x zum Kampfsport zu gehen um noch 2 komplette Rest-Days zu haben (der Entzündung wegen). Frage 1) Können die beiden Kampfsport-Tage, die ja keine freien Tage im eigentlichen Sinne sind, als solche, d.h. als Low Carb-Tage gesehen werden? An Gym-Tagen würde ich dann High-Carb, Low-Fat (3x) und an Kampfsporttagen und den beiden Rest-Days (4x insgesamt) Low-Carb High-Fat essen, fahre ich damit richtig? Frage 2) Welcher Trainingsplan ist für meine Situation am besten zu empfehlen? Hätte spontan an einen 2er Split gedacht, hatte mir aber auch Starting Strength bzw. Texas Method angeschaut. Wäre sowas zu empfehlen? Zu meiner Person: Alter: 21 KFA: Vor der Pause (vor 1 Mon) schätzungsweise bei 13% Größe 1,84m Gewicht: 85kg Trainingserfahrung: 3 Jahre, aber seit ca. 1,5 Jahren mit richtigem Plan^^ Kraftwerte: Bank: 77.5kg 3x10reps; Schulterdrücken KurzH: 22.5kg 3x8reps, Squats: 105kg 3x9reps, Deadlift: 90kg 3x9reps -> alle Werte von vor über 1 Monat. Ja ich weiß, Kreuzheben packe ich weniger als Squats^^. Wäre super wenn mir jemand helfen könnte, Gruß !
  8. Schmalhans

    Schmalhans will breit werden!

    Ein herzliches Hallo an alle Eisenbieger! Ich habe nun schon des Öfteren die Hauptseite zum Nachschlagen benutzt wenn ich unsicher war. Jetzt habe ich dann auch endlich mal einen Blick ins Forum gewagt. Zwar ist dieses Forum (bis jetzt) nicht besonders groß, dafür aber doch recht familär und aktiv, wie es scheint. Somit sehr sympathisch. Demzufolge dacht ich mir, startest hier ergänzend zum neuem Anlauf des handschriftlichen Logs auch mal online einen. Vllt. ist dann der Druck höher das endlich mal durchzuziehen. Daten zu mir: Alter: 21 Jahre Größe: 187cm Gewicht: 85kg +/- KFA: 14-15% (geschätzt) Kraftwerte: Bench Press: 5x 75kg Squat: 5x115kg Deadlift: 5x130kg Press: 5x 49kg Zu meiner Person: Ich bin jetzt seit knapp über 2Jahren am Eisen. Sehen tut man davon leider nicht viel, lediglich die ~4Monate Starting Strength von August bis Dezember 2013 gingen nicht spurlos an mir vorbei. Aber auch hier könnte ich mich im Nachhinein schlagen, da ich trotz entsprechenden Wissens die Ernährung und den Schlaf hab Schleifen lassen. Des Weiteren hatte ich das Kapitel im Buch zum Programm übersprungen und war mir der Gewichtigkeit des Microloadings für Oberkörperübungen nicht bewusst. Folglich habe ich zwar jetzt recht starke Beine bekommen, aber der Oberkörper hinkt doch ein wenig hinterher. Ärgerlich! Aber total verschenkt war die Zeit im Gym auch nicht, angefangen hatte ich immerhin mit 69kg. Nach einem Jahr war ich dann bei 80kg (schätzungsweise 50/50 Muskeln/Fett) und nach SS bei 89kg. Ich hab dann angefangen so ab Mitte Januar nicht mehr auf Teufel komm raus einen Überschuss zu fahren und dann langsam aber sicher hatte sich das auf 86kg eingependelt. Jetzt will ich aber bis Ende Mai noch gerne um die 5kg schmelzen, damit ich im Urlaub auch endlich mal sichtbar fitter bin. Dafür kombiniere ich seit dieser Woche IF (mein Protokoll würde ich hier mit 14/10 beschreiben) und eine ansatzweise anabole Diät. Bin also nicht komplett LowCarb, da ich esse was zuhause auf den Tisch kommt. Aber wenn Selbstversorgung auf dem Plan steht meide ich Carbs so gut es geht. Immerhin hat die Waage heute morgen schon 84kg angezeigt. Mein Problem ist allerdings, dass ich immer etwas planlos bin, wie ich jetzt trainieren mag. Das hat dazu geführt, das ich in diesem Jahr regelmäßig bereits die Pläne gewechselt habe. Von einer von mir modifizierten (vermutlich nicht so klug) Version vom Greyskull LP, hin zu 2 Wochen Lyle's Bulking Routine, zu einer wieder von mir modifizierten (ich Idiot. ) Version von Bill Starr's Routine aus SSS, hin zu einem neuen Anlauf in Lyle's Bulking Routine. Diesen Anlauf versuch ich jetzt aber durchzuziehen, da ich mir von kraftorientierten Training mit Defizit nicht viel verspreche. Meine Ziele: Zunächst möchte ich stärker werden, aber auch die Optik soll natürlich nicht vernachlässigt werden. Dafür hab ich mich ja damals ursprünglich angemeldet. Erreichen möchte ich diese aber nicht unbedingt durch Bodybuildingprogramme über 5er-Splits mit ettlichen Isolationsübungen. Freihanteln lautet die Devise. Ich trainiere nicht an Maschinen, denn ich bin die Maschine! Jedenfalls ist so der Plan. Des Weiteren möchte ich in ~2 Monaten mit American Football anfangen, also ist mir zunächst eine Entwicklung der Explosivkraft sehr wichtig. Weitere Ziele sind die gute(!) Absolvierung von Läufen wie dem Tough Mudder, dem Strongmanrun oder Spartan race. Aber diese sind erst für 2015 angesetzt, dan mit Frühbucherrabatt. Ich denke aber, dass sich alle Ziele mit kraftorientierten Training + HIT erreichen lassen. Daher ist mein langfristiges Ziel, hier(strstd) überall Advanced Status zu erreichen, während ich jedoch recht lean (~80kg) bin! Ziele in Zahlen: Bench Press: 5x100kg Squat: 5x140kg Deadlift: 5x170kg Press: 5x 60kg Mein Trainingsplan: Wie gesagt werde ich zunächst nach Lyle's Bulking Routine trainieren. Geplant ist 4x die Woche zu trainieren. Ich überlege aber, mir einen Sandbag zu basteln und noch einmal ergänzend Conditioning einzufügen. Das wars erstmal von mir. Man liest sich! Und danke im Vorraus.
  9. Hier nochmal ne kleine Anmerkung; Ich habe den Text nochmal in einer PDF beigefügt falls das hier zu unübersichtlich wirkt Da ich nach 9 Monaten im Fitnessstudio herumtrainiert habe ohne großartig masse und kraft aufzubauen habe ich mich dazu entschlossen mit SS zu beginnen. Leider habe ich noch niemals Power Cleans ausgeführt, deshalb traue ich mich nicht ohne kompetenten Coach an die Übung ran. ( Ein Ausflug zum erlernen der richtigen Technik in den K3K Verein ist geplant) Bis dahin wollte ich mit dem 3x5 Programm von FE trainieren. Trainingsniveau:Anfänger Größe:1,73m Gewicht:61Kilo Kcal:3100 Kraftwert: Bankdrücken 3x5 52,5 Kg Kniebeugen und Kreuzheben Technick noch nicht so gut dass ich mich bisher an Hohe Gewichte getraut habe Ich habe mit meinem Trainer über das Programm gesprochen er sagte dass ich bei allen Übungen mit der Stange an beginnen soll damit die Technik nochmal vertieft wird. Fragen bezüglich der Aussage meines Trainers: 1.1 Beantwortet 1.2 Beantwortet 1.3 Beantwortet 1.4 Beantwortet 1.5 Beantwortet 2.- Andere Fragen: 2.1 Beantwortet 2.2 Frage Beantwortet 2.3 Frage Beantwortet 2.4 Wie sieht es aus mit den Dips und den Klimmzügen aus, besonders in Bezug auf die lineare Progression (hindert man sich mit diesen Übungen den fortschritt oder fördern sie ihn)? Welchen Wdh. Bereich, wie viele Sätze? 2.5 FE empfiehlt nach jeder Trainingseinheit zusätzlich 2-3x10-15 Face Pulls soll ich die auch in den Trainingsplan mit einbeziehen? Wenn ja wie viel Sätze/Wdh. 2.6 Beantwortet Anmerkung: Bitte zu Jeder Frage die Nummer davor Schreiben damit es übersichtlicher bleibt. Falls der bedarf besteht, Kniebeugen und Kreuzheben Video kann ich noch hinzufügen. 3x5 Plan Fitness Experts und SS.pdf