Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'crossfit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis
  • 2020 - Bulking Forever
  • E-Rich

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

6 Ergebnisse gefunden

  1. Carter

    CrossFit Games 2020

    Heute startet die CrossFit 2020 Saison mit den CrossFit Open 2020 und dem ersten Qualifikations-Workout 20.1. Das Live Announcement gibt es auf dem Rogue Fitness Youtube Channel. Rich Froning (Gewinner der CrossFit Games 2011-2014 als Individual) und Scott Panchik (einer der konsistentesten Individual Athletes der letzten Jahre) haben den Workout als erstes absolviert: 10 Rounds for Time (Time Cap: 15min) 8x Ground to OVerhead 95/65 lbs 10x Bar-facing-Burpee
  2. Carter

    CrossFit Games 2019

    Die CrossFit Games 2019 in Madison Wisconsin haben heute begonnen ... Nach den zahlreichen Änderungen der Regeln für die Qualifikation, das Scoring etc. war ich sehr gespannt, was der erste Wettkampf sein würde, denn es wurde bekannt gegeben, dass das Feld der Athleten nach dem ersten Event um ca. 50% gekürzt werden würde. Im letzten Jahr waren die ersten Events ein Fahrradrennen, ein Max-Lift Event, 30 Ring Muscle Ups for Time und dann nach noch ein Marathon Row - also nichts mit "mixed Modalities" oder so. Eine derartige Wettkampfstruktur hätte das Feld der Athleten in diesem Jahr extrem beeinflussen können. Ich habe auf einen klassischen CrossFit Event gehofft und so hat The Dave Castro auch entschieden. Es wurde ein Mainsite Workout, ein klassisches Triplet aus Metabolic Conditioning (M), Gymnasctics (G) und Weightlifting (W) für 4 Runden auf Zeit: 400m Run 3 Legless Rope Climbs 20' 7 Squat Snatches 185/130 lbs (m/f) Time Cap 20:00 Minuten Mat Fraser und Tia-Clair Toomey, die Gewinner der letzten drei bzw. 2 Jahre, haben direkt im ersten Event ein echtes Zeichen gesetzt und den Rest des Teilnehmerfeldes im wahrsten Sinne des Worte demoralisiert. Besonders cool meiner Meinung nach: Die Performance von Chandler Smith (US Army, Games Rookie), der den 2. Platz bei den Männern gemacht hat, und Haley Adams (Fittest Teen in 2018, Rookie bei den Individuals, ich meine 4. bei den Frauen - wobei gerade mal 4 Frauen überhaupt das Time Cap von 20:00 Minuten geschafft haben). Ich habe während des ersten Events auf dem Balkon gesessen, gegrillt und mir ein Bier gegönnt. Wer einen Blick riskieren will, dem empfehle ich die Livestreams von Rogue Fitnees (Iron Game) oder Morning Chalk up. Schaut hier noch jemand die CrossFit Games? Wer sich erstmal einen Überblick verschaffen will, dem empfehle ich die Dokumentationen der Games der letzten Jahre, einfach mal "Fittest on Earth" bei Netflix suchen.
  3. Felix

    Trainingsgestaltung

    Guten Morgen in die Runde, ich benötige von euch eine Einschätzung bzw. Tipps für meine Trainingsgestaltung. Vorab zu mir: Felix, 27 180cm, 73kg Kraftwerte "Fortgeschritten" laut Rechner bei Schulterdrücken, Bankdrücken und Kniebeugen Aktuell trainiere ich nach einem "leicht" modifizierten Wendler-Plan und gehe aktuell 3x die Woche ins Fitnessstudio und 1x die Woche zum EMS (Elektrosportdings). Ich würde mein Traning gerne etwas umstellen und das ganze auf 2x pro Woche Fitnessstudio, 1x pro Woche EMS und 1x pro Woche Crossfit abändern. Ich habe große Lust einfach ein paar Crossfit Einheiten auszuprobieren und suche nach neuen "Reizen" für mein Training. Jetzt also zu meiner Frage bzw. die Bitte um eure Einschätzung: Wie genau sollte ich mein Training dann gestalten? Wendler wird bei 2x pro Woche Fitnesstudio in Bezug auf Volumen, Intensität, Workload, etc. wohl nicht mehr geeignet sein? Habt ihr Vorschläge für einen anderen Plan? Oder sollte ich bei Wendler bleiben? Wie sollten sich die vier Trainingseinheiten verteilen? Aktueller Gedanke: Mo - Fit, Mi - EMS, Fr - Fit, Sa - Crossfit - macht das Sinn? Freue mich sehr über jede Rückmeldung und hoffe, dass das Thema hier reinpasst. Viele Grüße Felix
  4. Erich

    FEM + HIIT/Crossfit

    Hallo, ich weiß im FEM Plan wird klar von HIIT abgeraten, was ist aber wenn ich es trotzdem machen möchte? Im FEM Plan wird klar davon abgeraten, da HIIT Probleme machen könnte bei der Regeneration. Um das Problem zu umgehen habe ich daran gedacht etwas HIIT ans Ende meines FEM Trainings zu hängen. Heißt ich fange mit schweren Übungen an, mache weiter mit den Assistance Übungen im Hypertrophiebereich und hänge dann noch ein paar weitere Assistance Übungen im HIIT Style an. Crossfit Football ist ein ähnliches Konzept. Dadurch habe ich keine extra Trainingseinheit die meine Regeneration zusätzlich fordern würde, insbesondere das ZNS und ich würde auch aufpassen dass ich nicht zu hoch mit dem Trainingsvolumen komme. Ab und an würde ich eine richtige Crossfit Einheit einbauen, z.B.1 x Woche. Was haltet ihr von der Vorgehensweise? Ziel ist Kraft, Masse und Ausdauer, sprich athletisches Training.
  5. Hallo liebe FE-Community! Kurz zu meiner Person: Körpergröße 1,88m, Gewicht derzeit 91kg (rund 12% KFA) Krafttraining seit etwa 3 Jahren, wirklich bewusst, auf die Gesundheit achtend und regelmäßig (leider erst) 1 Jahr. (Also seit ich FE kenne ) Meine Kraftwerte: Bankdrücken: 1RM 110kg Kreuzheben: 1RM 160kg Kniebeugen: 3 RM 170kg Military Press: 1RM 85kg Ich habe mich im letzten Jahr körperlich sehr stark verändert, erst eine Diätphase durchgezogen (von 94kg bei ca. 17% KFA auf 84kg bei ca. 11% KFA), danach Aufbauphase (auf 98kg) und jetzt (91kg) - schließlich kommt der Sommer - befinde ich mich wieder in einer Diätphase, welche sich jedoch bereits dem Ende entgegen neigt. Endgewicht wird etwa 89-90kg betragen bei ca. 11% KFA. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis des letzten Trainingsjahres (+ 5-6kg Muskelmasse) Nun habe ich vor etwa 2 Monaten mit CrossFit begonnen und mich in einer Box (12 Monate) angemeldet. Bin in einer tollen Box mit zwei kompetenten Trainerinnen (ja richtig gelesen ), welche auf richtige Übungsausführung achten und die frischen Crossfitter auch etwas bremsen - Stichwort Verletzungen. Eins vorweg: Ich möchte nicht, dass sich mein Thema in eine CrossFit pro/contra - Diskussion entwickelt!! CF macht mir EXTREM Spaß und ich werde es auch weiter machen (Also bitte keine "Hör lieber damit auf"- posts) Natürlich gehe ich nach wie vor ins Gym (Ganzkörper- TP auf 2 Tage aufgeteilt, welcher nur aus den Grundübungen (Kreuzheben, Kniebeugen, LH Rudern im Untergriff, Bankdrücken, Military Press, Klimmzüge im Untergriff mit Gewicht) besteht. Volumen habe ich herunter geschraubt auf 2 Sätze à 8-10 Wiederholungen) Meine Trainingswoche sieht wie folgt aus (im Idealfall - je nach verfügbarer Zeit) MO: frei DI: CF MI: Kraft DO:CF FR:Kraft SA: CF SO: frei Mein Hauptaugenmerk liegt in der Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit vorrangig durch CrossFit. Krafttraining sehe ich als Ergänzung an, in welcher ich versuche meine Kraftwerte zu steigern und Verletzungsprävention zu betreiben. Von den Kraftwerten her habe ich mich seit Beginn von Crossfit auch gesteigert, was ich nicht geglaubt hätte, ganz zu Schweigen von der Ausdauer. MEIN PROBLEM: Mein Rückenstrecker ist stark überlastet. CrossFit geht nun mal sehr auf den Rückenstrecker und er braucht auch lange zum Regenerieren - ist mir klar. Ich versuche auch, beim Krafttraining insb. Kreuzheben dann weg zu lassen, wenn der Rückenstrecker am Vortag durch ein CF WOD beansprucht worden ist. Ich fühle mich nicht im Übertraining, fühle mich also durch das Gesamtvolumen nicht überlastet. Habe auch eine Woche trainingspause gemacht, jedoch kommt der Schmerz (Ziehen) im Rückenstrecker/Sehnenplatte) sofort wieder. Gibt es irgendeine Möglichkeit,den Rückenstrecker zu entlasten? (Ich denke dabei z.B. an bestimmte Übungen, Supplemente (Schon klar für alle Muskeln), Dehnübungen oder diese Rollen - http://www.bstaendig...l_workout_1.jpg- etc.) Ich danke Euch schon jetzt für Eure zielführenden Beiträge!! Mit freundlichen Grüßen, Clemens
  6. Hallo ihr Lieben, ich war mir jetzt nicht sicher, ob ich dies in das Frauenforum oder hier posten sollte, falls es eurer Ansicht nach im falschen Forum sein sollte, einfach verschieben Ich bin weiblich und trainiere nun schon seit einigen Monaten nach einem GK Plan. Dieser beinhaltet Kreuzheben, Kniebeugen (Smith-Maschine), Schulterdrücken, Dips (Maschine), Klimmzüge (Maschine), Bankdrücken, Langhantel-Rudern. Je nach Zeitpensum und verbleibender Energie mache ich noch ein paar andere Isolationsübungen im Anschluss, aber das ist so der Grundplan nach dem ich trainiere. Da ich noch 2x wöchentlich beim Crossfit Training bin, schaffe ich es je nach Zeit und Muskelkater bisher 2 - 3 mal ins Fitnessstudio. Ich würde jetzt eigentlich sehr gerne mal etwas Veränderung in meine Trainingsroutine packen. Ich würde gerne splitten, aber bin jetzt unsicher, ob das bei mir sinnvoll ist. Bei den Crossfit WOD´s ist der Schwerpunkt ja auch immer unterschiedlich und auch diese Workouts können zu erheblichem Muskelkater führen, da bin ich dann manchmal doch etwas lahmgelegt. Für einen Splitplan müsste ich es aber schon 4x pro Woche ins Gym schaffen oder? Jetzt hab ich mich aber auch noch ein bisschen mit dem WKM-Plan beschäftigt. Finde das Prinzip eigentlich sehr interessant, auch wenn er mir etwas minimalistisch vorkommt. Jedoch bin ich bei den Grundübungen (insbesondere den freien Kniebeugern) teilweise noch etwas unsicher, und das könnte man ja bei einem solchen Plan dann mal gezielt angehen. Trainiert jemand nach diesem Plan? Und ist er (auch für Frauen) empfehlenswert? Habt ihr generell Ideen oder Empfehlungen, wie ich mein Training in Zukunft gestalten könnte? Vielen Dank vorab!