Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'hardgainer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis
  • 2020 - Bulking Forever
  • E-Rich

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

3 Ergebnisse gefunden

  1. Erstmal ein Hallo an alle (bin neu hier)! Ich würde gern einmal zu einem Fitnessthema die Meinungen einiger „Veteranen“ hören. Es geht ums Definieren, allerdings in einer etwas speziellen Situation … Ich habe verschiedenen Quellen, unter anderem auch dieser Seite, entnommen, dass es für einen Einsteiger in den Kraftsport sinnvoll sein kann, direkt mit einer Definitionsphase zu beginnen, selbst wenn es noch nicht viel zu definieren gibt: Nämlich dann, wenn man mit einem „durchschnittlichen“ KFA von 20% oder mehr einsteigt. Man ist ohnehin schon moppelig und würde im Kcal-Überschuss nur noch mehr ansetzen. Darum, so die verbreitete Meinung, soll man erstmal auf 10% oder wenigstens 12% runter und erst dann mit dem Aufbau starten. Das leuchtet mir so weit ein, weshalb ich mich vor einer Weile für diesen Kurs entschieden habe. Mittlerweile bin ich von etwa 25% auf 18% runter; ein gutes Stück Weg liegt noch vor mir. Mein Problem: „Es gibt wenig zu definieren“ wäre in meinem Fall sogar eine Übertreibung. Bei meiner Größe von 190 cm würde ich aktuell mit 10% Körperfett etwas unter 69 Kilo wiegen. Das kommt mir ein bisschen extrem vor … andererseits sehe ich auch keinen logischen Grund, warum für meinen Körper besondere Gesetze gelten sollten. Mir wird halt öfter etwas gesagt wie: „Nein, nimm nicht noch mehr ab, du bist doch schon so dünn!“, wobei die Leute unwissentlich von meiner muskelarmen, schmalen Statur, nicht von meinem Fettanteil sprechen, das ist mir schon klar; dennoch wird man irgendwann unsicher und fragt sich, ob man alles richtig macht; zudem möchte man ja nicht ewig nur für den Muskelerhalt trainieren, sondern irgendwann auch mal was aufbauen. Daher meine Frage: Würdet ihr in meinem Fall weiterdiäten? Bis zu welchem KFA würdet ihr gehen? Wie viel Zeit sollte ich mir nehmen, damit es noch gesund ist (ausgewogene Ernährung und regelmäßiges Training vorausgesetzt)? Was für ein Kcal-Defizit würdet ihr ungefähr empfehlen?
  2. prima

    Ist es zuviel?

    Hey Leute =) ich habe da mal so eine frage an euch zweckes meines Trainings, wer hätte das gedacht Und zwar bin ich Hardgainer, nehmen schwer zu, aber schnell ab -.-' bin 175 cm Groß und wiege nur 64kg. Ich Trainiere seit ca. 1 Monat jetzt nach folgendem System: Montag Training Dienstag Frei Mittwoch Training Donnerstag Frei Freitag Training Wochende Frei Mein Trainingplan sieht wie folgt aus: Bankdrücken 3x 8-10 wdh Butterfly (alternativ Schrägbank, Negativbank) 3x 8-10 wdh Latzug (alternativ Rudern am Kabel) 3x 8-10 wdh Kreuzheben (alternativ Rückenstrecker) 3x 8-10 wdh Trizepsübung (unterschiedlich) 3x 8-10 wdh Bizepsübung (unterschiedlich) 3x 8-10 wdh Ich Trainiere genau in dieser Reihenfolge, ab nächste woche wird gewechslet zwischen Rücken und Brust. Sobald ich 10 wdh geschafft habe, wird gewicht drauf gelegt, immer 2.5 - 5kg, da mein Ziel 8 wdh mind. sind! Ist es zuviel was ich Trainier? Ich sehe immer bei anderen Trainingsprogrammen für Anfänger, das es jeweils nur eine Brust / Rücken übung gibt und das es keine Seperaten Trizeps / Bizeps übungen gibt. Wäre sehr nett wenn jemand Tipps o.ä. für mich hat =) Danke im voraus Mfg Prima PS: Beine sind extra keine da =)
  3. Hallo, auch ich muss an erster Stelle mal ein dickes Lob aussprechen für diese Seite.Wünschte ich hätte das schon früher gefunden.Top!!! Zu meiner Person 29 Jahre 89 kg 1,98 Größe also eher lange Gliedmaßen, wenig Muskeln, Typ Hardgainer.Ich trainier jetzt schon ca ein Jahr aber meine Erfolge sind überschaubar, wegen primär unregelmäßige Trainingszeiten und viel wichtiger zu seltenes Einhalten des Kaloriensüberschuss um Muskelmasse aufzubauen der laut eigenen Berechnungen an die 4000 Kalorien liegt.Das will ich jetzt ändern und bin bereit alles dafür zu tun das Maximale rauszuholen, davor gibt es aber noch ein paar Fragen die mich beschäftigen. 1)Laut diesem FEM Trainingsplan der hier vorgestellt wird, besteht eine Übungseinheit gerade mal aus 3 Übungen hab ich das richtig verstanden?Das ist ein Workout mit einem Zeitaufwand von max. 20 Min.Ist das also nur die Basis dass man diese 3 Grundübungen integrieren soll oder kann man auch "freiwillig" mehr dazu fügen wie zb. besonderes Bauchtraing oder Bizepstraining.Oder ist zu viel Training dann schädlich für den idealen Muskelaufbau?Wenn ja wo ist die Grenze? 2.Mein aktueller Trainingsplan (vom Fitnesstrainer im Studio aufgestellt) besteht aus Crunch, Hyperextension,Seitbeugen, Latzüge hinten Schulterpresse Rusterzüge, Bankdrücken, Butterfly Kabel, Reversebutterfly Frontkniebeugen und sz curls. (Kreuzheben und normale Kniebeugen haben wir weggleassen weil ich leicht zu Rückenschmerzen neige) Sind das zu viel verschiedene Übungen für ein Ganzkörpertrainingsplan ? 3)Ich trainiere meist eher spät gegen Abends bzw in der Nacht.Kann das hinderlich sein sprich gibt es überhaupt so was wie eine ideale Zeit zum trainieren? 4)Seit meiner Zeit im Training hab ich schon gemerkt dass ich auf jeden Fall an Kraft zugenommen habe, leider weniger an Masse.Letztes wäre mir jedoch wichtiger. Grundsätzlich hab ich auch schon viel Literatur sei es Bücher oder Internetartikel gelesen und was mir aufgefallen ist, ist dass das Thema Hardgainer und Ektomorph, Mesomorph und Endomorph gar keine oder kaum Beachtung finden auf der Seite hier, während andere Trainingsprogramme nach diesen Körpertypen aufteilen vor Beginn und je nach Körpertyp ein anderes Training nötig ist.Ist deren Bedeutung also überbewertet? So das wars jetzt fürs erste , ist doch was zusammen gekommen. Über Feedback wär ich sehr sehr dankbar Gruß Sebastian .