Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'log'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

12 Ergebnisse gefunden

  1. Petheney

    Petheneys allgemeiner Fitnesslog

    Hello, lovely people, da ich das noch nie gemacht habe und mal ausprobieren will und weil es für mich eine zusätzliche Verbindlichkeit darstellt, mich auch an meine Fitnessziele zu halten, erstelle ich hier mal einen Log für mein aktuelles Vorhaben. Kurz die wichtigsten Daten: Geschlecht: männlich Größe: 1,80 m Gewicht: 86,7 kg KFA: ~ 25% Alter: 22 Beruf: Student Wie schon aus Gewicht und KFA ersichtlich, möchte ich erst einmal noch Gewicht reduzieren. Die ursprüngliche Startzahl war vor einigen Jahren 130 Kilogramm, weswegen ich hochmotiviert bin, die letzten ~ 10 KG Fett wegzubekommen. Dazu trainiere ich 3x die Woche nach dem Anfängerplan aus Frank Taegers SBS-Buch. Ich hatte schon im Juli damit angefangen, war dann aber nach 3 Wochen Training ganze 3 Wochen im Nicht-Training (2 Wochen auf 'ner Berghütte fernab von Hanteln, 1 Woche fiese Erkältung). Ursprünglich war mein Plan, zusätzlich zum Kampfsporttraining Fitness zu machen, um in Ersterem besser zu werden. Da ich aber ab Oktober mit einem Lehramtsstudium für Musik an Gymnasien beginne, werden meine Abende vermutlich mit Übezellen und Chorproben gefüllt sein, sodass sich mein Fokus aufs Krafttraining verlegt, da ich das flexibler machen kann. In der Diät nehme ich an Trainingstagen ca. 1900 bis 2000 kcal zu mir, an Nicht-Trainingstagen ca. 1500 bis 1700 kcal. Laut dem Rechner von Micsbodyshop sollte mein normaler kcal-Bedarf an Trainingstagen bei knapp 2500 kcal, an Nicht-Trainingstagen bei knapp 2200 kcal liegen, sodass ich ein ordentliches Defizit fahren kann. Genug geredet, Eintrag 1: Training Tag A Kniebeuge 3x5x65kg Bankdrücken 3x5x45kg Rudern (Kabelzug) 3x5x45kg Vor der Auszeit waren die Kraftwerte natürlich deutlich besser. KB war auf 74, BD auf 50 und Rudern auf 60. Sollte bald wieder erreicht sein. Ernährung 1919 kcal 116g Protein 240g KH 52f Fett Protein war heut ein wenig niedrig, peile eigentlich 1,5 - 2,0x Körpergewicht an.
  2. trisomeyr

    trisos HSD 2 - November 2018

    Hi Leute, da ich Ende Oktober mein gesetztes Gewichtsziel von über 80kg erreicht habe, begann ich Anfang November mit meiner 4-wöchigen HSD 2, welche ich hier vermutlich in Form einer Wochenzusammenfassung dokumentieren möchte. Startdaten: Alter: 33 jahre Größe: 174cm Gewicht: 81kg Bauchumfang: 96cm Geplant ist eine HSD 2 ab dem 05.11.2018 - 02.12.2018, welche ich allerdings in Bezug auf die Trainingstage und die damit verbundenen Refeeds auf Grund verschiedener Dienstreisen etwas variieren muss, mehr dazu dann in den davon betroffenen Wochen. Da dies meine erste HSD ist, mache ich mir gewichtstechnisch keine Erwartungen, ich lasse mich einfach von dem Ergebnis überraschen. Tendenziell vermute ich, dass mir das wenig essen wohl leichter fallen wird, als das Füttern in der Aufbauphase. Ich hab mal ein Jahrlang Rohkost gemacht (Ende vom Lied: lauchige 58kg), mit Hunger komme ich gut klar. Meinen Proteinumsatz setze ich bei rund 160g/Tag an. Supplementiert wird Kalium, Magnesium, einfaches Multivitaminpräperat und 10g Fischöl/Tag.
  3. trisomeyr

    Training... mal wieder... aber diesmal richtig!

    Hallo Forum, Die Historie: wie die Überschrift erahnen lässt, habe ich mich schon mal mit dem Krafttraining auseinandergesetzt. Vor vier Jahren begann ich mit dem E-Mail Kurs, kurz darauf kaufte ich mir die Programme HSD und FEM. Die Ausgangssituation war damals, bis auf das Alter natürlich, ähnlich wie heute: -männlich -33 Jahre -174cm -76kg -KFA 23% nach Navy (Aktuelle Bilder im KFA-Thread) -eher untrainiert, fühle mich aber etwas kräftig.. also nicht total lauchig Kraftwerte habe ich aber noch keine Ich habe dann vor besagten vier Jahren mit dem Training nach FEM bei 72kg begonnen, leider nur zwei mal die Woche ins Studio... Gewichte zu schnell gesteigert... nicht wirklich auf die Technik geachtet... das Training husch husch durchgezogen und eher als Belastung statt Spaß/Herausforderung begriffen... den Plan eigenmächtig und häufig geändert... die typischen Anfängerfehler eben... brauch ich euch ja nicht erzählen... und so ist es dann relativ schnell wieder eingeschlafen. Zum Überfluss natürlich schön im Kcal-Überschuss gefressen... das habe ich leider beibehalten und dazu noch das ein oder andere... ja gut ne Menge Bier getrunken Vor einigen Wochen habe ich mich dann einfach nicht mehr wohl gefühlt. Es wuchs der Wunsch abzunehmen. Einige Jahre zuvor wog ich im Rahmen eines Selbstversuchs (ein Jahr nur Rohkost... ja ALLES roh, leider ohne Muskelerhaltendes Training) nur noch 58kg... Lauchalarm! So will ich nicht wieder aussehen, also muss Muskelmasse her. Der Plan: Erster Schritt: kein Alkohol mehr... 0,0. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich die Gewohnheit entwickelt habe, Bier zu trinken, statt zu essen. Aufgefallen ist mir das in Verbindung mit Schritt zwei: meine Ernährung zu tracken. Errechnet habe ich einen Tagesbedarf von 2200-2400kcal. Gegessen haben ich aber meist nur 1400kcal. Mit diesem Defizit und ohne Bier hatte ich plötzlich auch mehr Hunger und wenn ich dann den Tagesbedarf an kcal intus habe auch kein Verlangen mehr nach Bier... eine sowohl erschreckende als auch beruhigende Erkenntnis, dass man doch keine Tendenz zum Alkoholiker entwickelt hat Nun Trainiere ich seit 2 Wochen nach FEM. Ich habe auch erkannt, dass man die Trainingspraxis als Bestandteil seines Wochenablaufs akzeptieren muss anstatt diese immer als Zeitraubendes Mittel zum Zweck zu begreifen. Ich gehe nun drei mal die Woche (mindestens zwei mal, wenn es wegen Dienstreisen nicht anders geht) zum Training. Vorrangig erst, um mit mittlerem Gewicht die Übungen vernünftig (neu) zu lernen. Später möchte ich dann noch eine Weile (8 Wochen) mit Progression trainieren, um nicht ganz so lauchig auszusehen, bevor ich in die HSD 2 starte. Ernährt wird aktuell nach FEM, Gewicht wird getracked, um nicht zu verfetten und den errechneten Grundumsatz zu bestätigen. Mein Ziel sind primär fortgeschrittenen Kraftwerte bei einem KFA von 15-18%. Die Optik spielt eine untergeordnete Rolle, wobei sich das auch ändern kann, falls ich daran gefallen finde... aktuell habe ich keine optische Vorstellung dieser Kombination an mir, ich war noch nie "muskulös" Aktueller Trainingsplan: Plan A Kniebeuge 3x5 35kg Aufwärmen Schultern Seitheben 2x15 2,5kg Externe Rotation Kabel 2x20 1,25kg Interne Rotation Kabel 2x20 1,25kg FacePulls 2x20 3,75kg Bankdrücken 3x5 35kg Rudern Maschine (um den unteren Rücken zu entlasten) 3x5 42,5kg Wadenheben Beinpresse (ich habe leider NULL Waden... das muss sich ändern ) 3x15 50kg Plan B Kreuzheben 3x5 60kg Aufwärmen Schultern Seitheben 2x15 2,5kg Externe Rotation Kabel 2x20 1,25kg Interne Rotation Kabel 2x20 1,25kg FacePulls 2x20 3,75kg Seitheben Arbeitssatz Kurzhantel 3x5 4kg Assisted Klimmzüge 3x5 48kg (KW-28kg) Wadenheben Beinpresse 3x15 50kg Zwischen den Trainingstagen übe ich mich in der Mobilisierung und Dehnung meiner Schultern (interne Rotation) und Verbesserung meiner Haltung allgemein (Schreibtischtäter). Ich hoffe das klingt für euch alles plausibel und ich halte das diesmal durch, wobei mich auch der Kontakt hier zu Gleichgesinnten bestärken soll Danke und Grüße Uli
  4. AndiHNX

    Log: mein erstes mal HSD

    Hallo zusammen, habe heute meine erste Woche HSD beendet und möchte einen ersten Zwischenbericht geben. Hoffentlich bin ich damit hier im Richtigen Forumsbreich?! Kurz zu meinen Daten. Bin 53, 185 cm, habe vor 6 Jahren noch viel Laufsport betrieben und wog damals 74kg. Dann hatte ich zunehmend Achillessehen Probleme und das Laufen irgendwann ganz sein lassen. Danach kein Sport, allmählich immer mehr gegessen, Abends regelmäßig 2-3 Glas Wein und zu Beginn des Jahres waren es dann 97,7kg. Dann beschloss ich endlich wieder was zu tun. 2x / Woche Krafttraining mit freien Gewichten (Ganzkörpertraining ähnlich WKM) und 2 x Kardio. Essen einfach die Menge reduzieren und Mittags statt Kantine ein Joghurt mit Banane oder Apfel. Ansonsten KH reich, da ich Brot, Nudeln und Reis einfach liebe. Damit habe ich bis Ende letzter Woche immerhin auf 89 kg reduziert. Allerdings beobachtet ich in den letzten Wochen eine Stagnierung und durch Zufall bin ich auf HSD gestoßen. War irgendwie neugierig und schnell Fett ohne Muskulatur abzubauen klang verlockend. Hab mich eingelesen, die neue Ernährung geplant, mir den Kühlschrank mit passenden Labensmittel gefüllt und mich mental auf "bye bye geliebte KH" eingestellt. Jetzt ist die erste Woche rum und es viel mir, als KH Junkie, überraschend einfach es durchzuziehen. Habe zudem in dieser Woche keinen Tropfen Alkohol getrunken, ohne etwas zu vermissen. Erste positive Erkenntnis: ich bin doch kein Alkoholiker ;-). Woche 1: (Start am 16.04., Gewicht: 88,8, KFA ca. 29%, Bauchumfang 108cm) Aktuelles Gewicht: 87.6 (-1.2 kg) Gewichtsentwicklung: -0.6, -0.3, -0.1, +0.1, -0.4, -0,3, +0.4 Bauchumfang: 108 cm :-( Mein erstes Zwischenfazit ist daher eher mit gemischten Gefühlen. Zwar 1.2 kg verloren, hätte mir bei ca 2- 2500 kCal Defizit etwas mehr erhofft. Zudem waren das 1 kg in den ersten 3 Tagen. Die letzten 4 waren es gerade mal läppische 200g(!). Desweiteren hat sich mein Bauchumfang leider keinen mm verringert (Messung am Bauchnabel, ausgeatmet, Bauchmuskeln nicht angespannt, durch meine Frau). Training war exakt wie im HSD Begleitbuch beschrieben. Da ich mich immer noch im 'untrainierten' Kraftbereich bewegen ist der sukzessive Kraftgewinn immer noch fast wöchentlich spürbar. Daran hat sich durch HSD bisher auch nichts geändert. Ernährung: Datum Gewicht kCal Protein Fett KH Training 16.04.2018 88,8 1187 153 32 69 ja 17.04.2018 88,2 934 133 22 45 18.04.2018 87,9 980 140 34 27 19.04.2018 87,8 944 140 20 49 ja 20.04.2018 87,9 1255 164 38 25 21.04.2018 87,5 854 133 22 32 22.04.2018 87,2 1034 147 29 40 (Wanderung) 23.04.2018 87,6 Ist diese Entwicklung normal? Mit einem Plateau habe ich ja gerechten aber schon nach 3 Tagen? Warum schmilzt bei mir kein mm Bauchumfang? Kommt das noch? Bin ich zu alt für dieses Programm? Habe mutmaßlich jede Menge Viszeralfett und gerade dies soll ja bei Diäten zuerst vom Körper als Energiequelle verwendet werden. Bin schon etwas enttäuscht :-/ Gebe jedoch nicht auf!!! Heute begann Woche 2 mit lecker Magerquark und Whey Protein. Da lacht das Herz eines Gourmets ;-) Grüße Andreas
  5. new_dawn

    setting sail for the promised land - dawnys log

    Heyho alle miteinander und potentielle Leser meines bescheidenen Logs! Ich hatte mich letzte Woche schon einmal hier *klick* beraten lassen und möchte den eingeschlagenen Weg nun mit euch teilen und erhoffe mir dadurch das ich erstens konsequenter bin und auch ebenfalls auf euer Feedback hoffen kann! Wer mich noch nicht kennt hier ein Auszug aus der Beratung: Was steht also an? Die Antwort ist eine 'abgewandelte FER'. Grundumsatz Täglicher Kalorienverbrauch minus ~500kcal und 3x Training / Woche. Wie sieht das ganze aus? Angepeilt sind also ~2000 kcal und der FER KAT1 GK Plan. Zusammengesetzt aus: 2 Gramm Eiweiß / kg -> ~180 Gramm 1 Gramm Fett / kg -> ~90 Gramm Rest Kohlenhydrate -> ~100 Gramm Heute war das erste Training und hat sich wie folgt gestaltet (80% der Kraftwerte nach der HSD als Start, wie im Buch beschrieben): Kniebeugen: 5x40kg 3x50kg 2x70kg 8x75kg 8x75kg 8x75kg Bankdrücken: 5x30kg 3x40kg 2x50kg 8x55kg 8x55kg 8x55kg T-Bar Rudern: 5x15kg 3x25kg 8x32.5kg 8x32.5kg 8x32.5kg Anmerkung zum heutigen Training: Bin sehr gut durchgekommen, Rudern und Bankdrücken noch Luft nach oben, überlege ob ich hier 4 Sätze in Zukunft machen werde. Kniebeugen liefen auch gut, aber gefühlt anstrengender als die anderen beiden Übungen. Training hat sich insgesamt etwas kurz angefühlt Sonstiges: Heute leider noch nah an den Grundumsatzkalorien Gesamtumsatz da ich noch Essen vom Vortag vernichten musste und ungern Lebensmittel wegschmeiße!
  6. Annerl

    Nach der HSD ist vor der HSD

    Nachdem ichs jetzt schon drei Mal in meinem alten Log angekündigt habe, starte ich hiermit ein neues. Zuerst die Zusammenfassung für Neu-Leser: Alles begann mit dem Schreckmoment Ende April, an dem die Zahl an der Waage mit 8 begann.... Phase 1: (Mai + Juni) Kalorienreduktion mit FDDB --> runter auf ~77 kg Zum Glück bin ich auf Fitness Experts gestoßen und habe nach dem "no Bullshit" Kurs, der Einschätzung meines KFA von Dominik (44%) und der Lektüre von einigen Seiten (z.B. Abnehmen, Frauen, ...) begonnen mit Phase 2: Low Carb (30. Juni - 26.Juli) --> Kohlenhydrate<50g, Eiweiß~2g/kg Körpergewicht, grundsätzlich nicht zu viele Kalorien - daneben Strong Girls Plan in der Maschinenvariante im Studio Das hat super funktioniert, bis sich bei ca. 74 kg einige Tage nichts getan hat - daraufhin hab ich das HSD Buch gekauft und es kam Phase 3: HSD (27.7.-28.8.) - die habe ich sehr gut vertragen, nebenbei abwechselnd weiter mein Strong girls und daheim das HSD-Training gemacht Derzeit habe ich 71kg (bei 1,71cm), ich sehe keine Unterschiede zu Mai auf Fotos, merke aber den Unterschied bei Hosen und auch beim Messen. KFA müsste so um die 38% laut Navy Rechner liegen. Dann der Plan fürs Erste und für dieses Log: mit Hilfe von fddb meinen Grundumsatz herausfinden (Bei "fast nur liegen und sitzen..." 1857, bei "überwiegend sitzend" 2113 --> doch ein bisschen eine Varianz) 2-3 Trainings pro Woche, je nach Zeit daheim (Kurzhanteltraining) oder im Studio (Maschinen), bleibe aber bei meinem variierten Strong Girls Prinzip: immer GK und 3x5-8, wenn ich 3x8 schaffe --> steigern (kam in der HSD nur einmal vor Wenn ich merke, dass ich die drei Mal wirklich von der Zeit her schaffe, überleg ich mir vielleicht einen Split (den in Strong Girls beschriebenen)
  7. Taisonch

    Schorschis LOG

    Hey Fitness Experts Community! Mein Name ist Georg, ich bin 18 Jahre alt, spiele Fußball und geh nebenbei ein bisschen studieren.. Mein großes Ziel ist es Fußball Profi zu werden! Um dieses Ziel zu erreichen meinte mein Trainer im Sommer zu mir ich solle Körperlich zulegen, da ich mit meinen 70 kg auf 1,78 m ein ziemlicher Spargeltarzan bin. Also suchte ich mir ein schickes Trainingsprogramm und arbeitete daran. In den letzten Wochen habe ich dann Erfahren das Ernährung dabei eine wichtige Rolle spielt, die ich umgestellt habe und im vergangenen Monat ca 6 kg zugenommen habe (gesunde Sachen gegessen, nicht nur Mcces etc). Um den ganzen Wirrwarr der sich jetzt in meinem Kopf angesammelt hat über Trainingspläne wollte ich hier einfach mal was posten und um Hilfe bitten. Ernährungstechnisch klappt alles nur das Training stimmt nicht. Zurzeit mache ich euren 3x5 Trainingsplan. Dazu die erste Frage: wenn ich Kreuzheben mache, schaffe ich es nicht meinen Rücken gerade zu lassen wenn ich unten die Stange greifen will. Wenn ich also mein Gesäß nach unten drücke, um den Rücken gerade zu bekommen, Kippe ich nach hinten um.. Blöd! Zudem weiß ich nicht ob das 3x5 Training optimal für mich ist, denn im Grunde genommen ist mein vorrangiges Ziel nicht athletisch auszusehen, sondern 'stabil' werden, schnellkräftig in Bereichen Sprungkraft und Antritt, Muskeln aufbauen aber trotzdem wendig sein. Auf Deutsch gesagt will ich einen Körper wie die Profis vom Fc Bayern München, Real Madrid und Barcelona... Für das Fußballerische sorgt sich mein Trainer, aber der kann sich nicht um alles kümmern
  8. workout83

    "It´s not a race it´s a journey"

    Hallo liebe Sportsfreunde! Ich habe die ganze zeit mitgelesen und nun starte ich auch mit mein eigenen Log. Ich war früher im Leichathletikverein. 3 x mal die Woche, mit Wettkämpfe sogar 4 x mal Training die Woche. Ich kam recht früh mit dem Kraftsport in Berührung. Mein Vater war früher im Studio angemeldet. Wir hatten jahrelang ein Kraftraum im Keller "unbenutzt" stehen. (Aaaarrrgh! Diesen Fehler mach ich nicht noch einmal! ) Später habe ich, mit dem Bruder von meiner Freundin angefangen zu trainieren. Totaaal falsch trainiert bis seit März diesen Jahres. Dann bin ich auf diesen Forum gestoßen Erst haben wir zusammen in mein Kraftraum zuhause trainiert und seit September bin ich aktiv im Studio dabei. Und es macht richtig Spass! Training A Kniebeugen 3 x 5 Bankdrücken 3 x 5 Rudern am Kabelzug 3 x 5 AS: Dips mit Zusatzgewicht 2 x 10 Trizepsstrecken 2 x 10 Facepulls 2 x 20 Training B Kreuzheben 3 x 5 Schulterndrücken 3 x 5 Klimmzüge 3 x 5 Bizepscurls LH 2 x 20 Kabel Rotation 2 x 20 Einen kleinen Teilerfolg auf dem Weg zu meiner Traumfigur konnte ich schon verbuchen. So... Später gehts ab zum Training. Leider ohne TP - Partner, er ist zur zeit an der Schulter verletzt.
  9. Raupe_Nimmersatt

    Jetzt aber richtig!

    Hallo, Leute Nach langem Hin und Her, großer Verunsicherung und vielen dummen Fragen, habe ich nun beschlossen, einen Trainingslog zu eröffnen. Einerseits, um mich selbst etwas zu motivieren, andererseits, um mir Meinungen zu meinem Vorgehen einzuholen. Erstmal zu meiner Person: 1.) Status Quo ("Eckdaten"): Alter: 21 KFA: Nach der "Messung" 21, Selbsteinschätzung 21-23. An sich weiß ich, dass ich auch einfach ein Foto einschicken/einstellen könnte, aber selbst wenn dieses anonymisiert würde, fühle ich mich nicht ganz wohl bei dem Gedanken, ein solches Foto von mir aus der Hand zu geben…. Von daher hoffe ich, dass die Angaben so (erstmal) reichen. Größe: 164 Gewicht: irgendwas zwischen 50 und 55kg. Schwankt leider noch immer ziemlich und momentan wohl auch eher wieder im oberen Bereich… Ich habe die letzte einen leichten Überschuss gehalten, um dem Muskelaufbau etwas entgegenzukommen, aber dazu später mehr. Kraftwerte und momentane Vorgehensweise: Ich bin ein absoluter Anfänger. Ich habe mir neulich im Fitness einen Trainingsplan von einem der Trainer aufstellen lassen, den ich hoffentlich 3x, wenn’s blöd läuft nur 2x die Woche durchziehen kann/werde/will. Ich habe in meinem Studio gesagt, ich möchte mit den Grundübungen den ganzen Körper trainieren. Den Plan setze ich nun seit ca. einer Woche um und bislang habe ich wirklich Spaß dabei Training mit freien Gewichten taugt mir sehr und ich freue mich schon allein deswegen auf FE gestoßen zu sein, da ich sonst nie auf die Idee gekommen wäre, es damit auszuprobieren^^ Bislang lege ich den Fokus noch auf die saubere Ausführung der Übungen, aber ich hoffe, die Gewichte bald steigern zu können^^ Kniebeugen: 3x 10-12 Stange (20kg) + kleine Gewichte (je 5kg) = 30 kg Rear Kick (Maschine) 2x 10-12 Klimmzüge: Auch erstmal an der Maschine, da ich quasi überhaupt keine Kraft habe… Unterstützungs-/Hochhebegewicht von 32,5 kg. (hoffentlich kann man damit was anfangen?) Rudern am Kabelzug: 3x 10-12 13,5 kg Bankdrücken: Ich bin so schwach, dass ich nicht mal die Stange hochbekomme -///- Der Trainer hat mir die Möglichkeiten, es mit zwei Kurzhanteln oder an der Multipresse zu probieren. Nun trainiere ich mit den zwei Kurzhanteln (je 4 kg erstmal) und das klappt schonmal gar nicht schlecht J Schulterdrücken: 3x 10-12 mit wieder zwei Kurzhanteln (je 4kg) Bauch: Crunches Dann gibt es einen zweiten Plan, der dem ersten sehr ähnlich ist. Dabei ersetzen dann nur Kreuzheben 3x 10-12 mit Stange (20kg) und kleinen Gewichten (je 5 kg) = 30kg die Kniebeugen Und statt dem Schulterdrücken mach ich dann hier Seitheben. Bislang mit 2kg Hanteln. Dass der Trainer Wert auf 10-12 Wiederholungen gelegt hat, hat mich etwas verunsichert, weil in den meisten Plänen hier von 5-8 die Rede ist… Meinungen dazu? Zum Aufwärmen laufe ich mich ca. 10 Minuten ein/gehe auf den Crosstrainer, etc. Vor den Übungen mache ich ein paar kleine Aufwärmsätze und nach dem Training ziehe ich noch 20 Minuten Cardio durch. Und wie gesagt gehe ich – wenn ich es schaffe – einmal die Woche gemächlich zum See joggen. Schlaf: wenn ich mich nicht stark drum bemühe, leider eher wenig. 5-7 Stunden. Wobei ich hart dran arbeite, auf ca. 7-8 zu kommen! Tätigkeit: Ausbildung zur Buchhändlerin. Oft stehend, sitzend in der Berufsschule. In der Freizeit auch oft sitzend, es seid denn ich treibe aktiv Sport Ernährung: An sich ernähre ich mich wohl ziemlich clean, aber ich liebe z.B. auch einfach Kakao und Eis, was dann doch immer eine kleine „Sünde“ wert ist Genauso wie geschmolzener Käse Seit ein paar Wochen tracke ich mit Fddb und stelle fest, dass ich leicht auf sehr viel Eiweiß komme: Kohlenhydrate: 50-150 Eiweiß: 120-200 (!!) (ist das nicht fast ein wenig viel…?) Fett: 25-60 Kalorien: Laut der Grundformel 30xKörpergewicht komme ich auf ca. 1500. Die Menge habe ich mit 1400-2000 die letzten paar Wochen auch gut erfüllt. Nun allerdings merke ich, dass ich doch etwas ansetze (trotz Training) und um da rechtzeitig zu „bremsen“, würde ich meine tägliche Zufuhr gerne wieder etwas verändern. Laut dem FEL und der IIFYM-Methode wäre es ja angebracht, täglich ca. 80% seines Bedarfs einzunehmen, richtig? Ausgegangen von 1500 kcal wären das ja dann ca .1200 Grundumsatz. Wenn ich mich bewege, trainiere, etc. muss ich dann (1500+Leistung)x0,8 rechnen. Wie viel würdet ihr z.B. fürs Training anschlagen? 300? Ergäbe dann einen Tagesbedarf von ca. 1440 an Trainingstagen, oder…? Was das angeht bin und bleibe ich leider etwas unsicher >_< Ich habe die Erfahrung gemacht, im Zweifelsfall dann doch wieder zu wenig zu essen bis mein Körper irgendwann nach der Energie verlangt, die ihm vorenthalten wurde und dann futtere ich drauf los. Etwas, was ja auch nicht unbedingt Sinn der Sache ist… Gibt es eine andere Lösung als „einfach mal probieren“…? (das ist, was ich meistens lese, aber wovor es mir dann doch etwas graut, weil ich meine kleinen Erfolge ja nicht gleich wieder zunichte machen will, indem ich zu viel Fett aufbaue^^‘) Ansonsten würde ich meine Zufuhr halt erstmal auf so ca. 1300 kcal einpendeln, um mal zu schauen… 3.) Ziel Muskulös, schlank und fit sein, um endlich sagen zu können: „Hey, mein Training lohnt sich!“ Ich werde euch also weiterhin auf dem Laufenden halten und wie gesagt nehme ich gerne Tipps, Tricks und Kritik entgegen Hoffe ja, dass ich jetzt endlich, endlich Erfolg haben werde und nicht schon wieder irgendwelche Basics überlesen habe . Falls dem so ist, tut mir das leid, aber ich wäre euch dann auch sehr, sehr dankbar, wenn ihr mich darauf hinweisen würdet! Liebe Grüße^^
  10. Chubbo

    Der Wanst muss weg - Chubbo's Blog

    Hallo Freunde des Eisens, ich hab mich dazu entschieden, hier mal zu loggen: Körpergröße: 178cm Gewicht: 76kg KFA: (gerade mit vollem Bauch): 21 % Training: 3x5 Anfänger Ernährung: Intermittend Fasting Ernährung: Angefangen habe ich im Leangains Stil, mit 16 Stunden Fasten und 8 Stunden Essen. 2700 Kcal an Trainingstagen, 2400 Kcal an Trainingsfreien Tagen. Jetzt sind es schon 2900 Kcal an Trainingstagen. An Trainingstagen gibt es mehr Carbs, an freien Tagen mehr Fett. Keine Raketenwissenschaft. Ein Viertel meiner Gesamtkalorien vor dem Training, den Rest danach. Freitag, 10.01.14 Chins 9/8/8 Squat 45kg 3x5 Press 30kg 3x5 LH-Row 30kg 3x5 Butterfly reverse 14kg 2x10 Montag, 13.1.14 Chins 9/9/8 Squat 47,5 kg 3x5 Bench 40kg 3x5 DL 65kg 3x5 Rotatorenmanschette 3kg 3x10 gestern dann schon: Chins 9/9/7 Squat 55kg 3x5 Press 35kg 3x5 Row 15kg 3x5 Butterfly Reverse 20kg 2x10 Press wird nicht gesteigert. Rudern an der Langhantel (Pendlay Style) habe ich wegen technischen Schwierigkeiten und keinen großen Scheiben mit wenig Gewicht durch eine Maschine ersetzt, mit der ich jetzt steigern werde. Der Abstand zum boden ist bei kleinen Scheiben zu groß für eine saubere Ausführung, und die großen Scheiben ab 15kg sind zu schwer. Butterfly Reverse ist nur für die Rotatoren gedacht. Bisher läuft es, an Leangains gewöhne ich mich recht gut. Bin sehr konzentriert in der Fastenphase, danach immer etwas schläfrig. Gewicht schwankt so um 0,5kg, also keine echte Zunahme bisher, was bei 21% KFA auch gut ist. Fotos von heute:
  11. Annerl

    [Log] Die Kurven müssen bleiben

    Hallo allerseits, ich lese noch nicht lange mit, aber ich möchte auch schreiben. Wenn auch nur für mich, um zu sehen ob ich Fortschritte mache(n werde). Ausgangslage Ich war nie besonders sportlich, kräftig schon gar nicht. Ich bewege mich ganz gerne, zumindest beim Volleyball und beim Tanzen, Radfahren und Schwimmen. Ich hab nur leider so gut wie gar keine Zeit. Ich halte mich im Grunde nicht für richtig dick, aber ein paar Kamele würde ein Scheich schon für mich locker machen. Ziel primär: mich schöner finden (Bauch weg, mehr Muskeln) dann noch: durch Kräftigung Schmerzen vorbeugen / lindern (Hüfte, Schulter, Rücken) in hübsche Kleidung passen allgemein fitter werden (dem Bus nachlaufen können, oder anderem...) entspannen durch regelmäßigen Sport Weg Ich habe bereits die E-Mail-Kurse "no Bullshit" und "Fettverlust spezial" gelesen, bin auch seit längerer Zeit in einem Fitnessstudio (unregelmäßiger Besuch). Dort mache ich ein von denen vorgeschlagenes Ganzkörper-Training auf verschiedenen Geräten, bisher mit 3x15 Sätzen pro Gerät, durch diese Seite hier habe ich beschlossen mit den Gewichten raufzugehen bis ich nur mehr ca. 8 Sätze schaffe. Ich esse auch seit einiger Zeit möglichst wenige Kohlehydrate und habe dadurch schon etwas Gewicht verloren. Ich hoffe es handelte sich dabei um Fett. Bei FDDB bin ich auch schon länger, bisher hab ich immer nur auf cKal geschaut, ab heute kontrolliere ich auch KH und Eiweiß. Ist noch etwas interessant für die erste Vorstellung? Ich denke nicht, sonst fragt mich. Ich muss jetzt aber los, die Geräte warten.
  12. lauri

    mein Leben als Turnbeutelvergesserin

    Hallo ihr Lieben! Mit voller Begeistung über fitness-experts.de habe ich mir nun die HSD gekauft und beginne am 10. Juli damit. Ich hab eine rießen Motivation und auch ein bisschen Angst... In der Hoffnung ein bisschen Unterstützung, Beistand oder Rat zu finden, bin ich nun hier! Ich bin 20 Jahre alt und Studentin der Psychologie, nachdem ich viele Jahre Leistungssport gemacht habe, habe ich dem Sport auch viele Jahre abgeschworen. Irgendwann muss man aber ja doch mal wieder anfangen, auf die eigene Gesundheit zu achten.. Vor einem Monat hat mein Fitnessstudio eröffnet, bislang geh ich auch noch regelmäßig und mit Freude hin - allein das hätte ich mir schon nicht zugetraut Ich versuche allerdings den verspiegelten Bereich zu meiden, irgendwie ist es mir unangenehm mich zwischen die ganzen Kerle zu stellen; die denken sich doch dann auch was hat Bambi hier verloren... Dabei stehen genau da die Geräte die ich auch für das Workout der HSD bräuchte... Ob ich da wirklich über meinen Schatten springen kann, weiß ich nicht.. Stand vom 07.07.14 KFA ca. 25% Gewicht 60,6 kg Taille 73 cm Hüfte 88 cm Po 100 cm Oberschenkel 57 cm