Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'schlank'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • ..
  • Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • Mein Kochbuch
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • Vegan Road To Fitness-Model
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

5 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen Zu meiner Person: Bin 22,w und wiege ca. 52 kg bei 1,57m. An sich würde ich mich selbst als eher schlank beschreiben (Beine, Arme, Rücken,..), aber habe leider einen sehr hartnäckigen Speckbauch. Den Bauch würde ich auf ca. 34% KFA (anhand eurer Bilder) einstufen Ich weiß, dass man nicht gezielt an einer Stelle Fett verbrennen kann, aber wenn ich abnehme, schrumpft zwar mein Bauch ein bisschen mit, aber ich nehme eben auch an allen anderen Stellen ab und das schaut dann teilweise nicht mehr schön aus, wenn man Schlüsselbein oder Handgelenke so hervorstechen sieht. Jetzt meine Frage: Soll ich lieber nur Muskeltraining machen? Verschwindet das Fett am Bauch dann automatisch? Oder lieber erst wieder insgesamt an Fettanteil verlieren und dann mit Muskeltraining anfangen? Und wie oft trainieren? Und noch eine wichtige Frage zur Ernährung: Ich versuche mich neuerdings kohlenhydratearm und proteinreich zu ernähren, nur weiß ich nie, wann ich wirklich essen soll. Vor oder nach dem Training? Ich gehe meistens erst gegen 20 Uhr - sollte ich danach noch was essen oder lieber mit leerem Magen ins Bett? (ca. 0-1 Uhr ist Schlafenszeit) Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus. LG, Sara
  2. viciousdelicious

    Eigentlich schlank - aber Speckbauch. Welcher Trainingsplan?

    Hallo zusammen Zu meiner Person: Bin 22,w und wiege ca. 52 kg bei 1,57m. An sich würde ich mich selbst als eher schlank beschreiben (Beine, Arme, Rücken,..), aber habe leider einen sehr hartnäckigen Speckbauch. Den Bauch würde ich auf ca. 34% KFA (anhand eurer Bilder) einstufen. Ich weiß, dass man nicht gezielt an einer Stelle Fett verbrennen kann, aber wenn ich abnehme, schrumpft zwar mein Bauch ein bisschen mit (war noch nie annähernd flach!), aber ich nehme eben auch an allen anderen Stellen ab und das schaut dann teilweise nicht mehr schön aus, wenn man Schlüsselbein oder Handgelenke so hervorstechen sieht. Jetzt meine Frage: Soll ich lieber nur Muskeltraining machen? Verschwindet das Fett am Bauch dann automatisch? Oder lieber erst wieder insgesamt an Fettanteil verlieren und dann mit Muskeltraining anfangen? Und wie oft trainieren? Und noch eine wichtige Frage zur Ernährung: Ich versuche mich neuerdings kohlenhydratearm und proteinreich zu ernähren, nur weiß ich nie, wann ich wirklich essen soll. Vor oder nach dem Training? Ich gehe meistens erst gegen 20 Uhr - sollte ich danach noch was essen oder lieber mit leerem Magen ins Bett? Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus. LG, Sara
  3. Hallo zusammen Zu meiner Anfrage (mir ist klar, dass ich hier keine Umfassende Info bekomme in Form von Ernährung und einem Fitnessplan, aber vielleicht den ein oder anderen Tipp) Ich möchte, wie so viele Frauen abnehmen und einen schönen straffen Körper. Aktuell wiege ich 87 Kilo bei einer Größe von 1,63m. (zuviel) ich möchte nicht das Ergebniss eines Hunger Hakens der keine 2 Flaschen Wasser tragen kann, sondern einen knackigen Körper, mit tollen Rundungen, einen flachen Bauch und knackigem Hintern, hinter dem auch Kraft steckt. Ich geh 3x mal die Woche zum Sport, habe auch schon immer liebend gern Krafttraining (ja mit viel Gewicht) gemacht. Arme, Beine, Bauch und Rücken, alles bekommt sein "Fett" weg. Kurse sind ehr nicht so meins. Kardio Einheiten gibt es ebenfalls jedesmal (zwischen 15-30 min je Training) Letztes Jahr hatte ich mich von 90 auf 79 Kilo runter gearbeitet, aber nach einem Kreuzbandriss und einer Gelenkstauchung mit Wochenlangem rumliegen, sich verwöhnen lassen, Weihnachten (inkl. Weihnachtsmarkt und Glühwein) und Sportverbot, hatte ich schnell wieder alles drauf. Seit Januar mache ich wieder alles ganz regelmäßig, am Wochenende gehe ich jedes Wochenende mit meinem Partner spazieren. Ich koche selber, von Salat, über Fisch, bis hin zur deftigen Roulade und Pasta ist alles mal dabei, auf Arbeit nehme ich mein eigenes Essen mit, Fertigessen ist gar nicht meins, einmal die Woche ist Mädelsrunde, da gibt es auch mal Sekt. Ansonsten ist auch Alkohl auf besondere Anlässe reduziert. Ansonsten gibt es nur Wasser und ungesüßten Kräutertee. Nur leider tut sich auf der Waage nicht wirklich etwas. Seit Januar 3kg und das Massband gibt auch keine bahnbrechenden Erkenntnisse alà auf der Waage tut sich nichts, dafür werden die Zahlen dort geringer. Ist das normal?? Ich bin niemand der an Brigitte Diäten "10kg in 4 Wochen" oder "nur Kardio macht schlank" glaubt, aber 3 kg in 8 Wochen empfinde ich als gering, oder irre ich da vielleicht und alles läuft super so wie es ist? Wäre mehr Sport eine Option? Für Ideen, Ratschläge und Tipps wäre ich echt super dankbar. Liebe Grüße und schon vorab vielen Dank Nicole
  4. chillicheesenugget

    Oben hui und unten pfui

    Hallo, liebe Menschen! Ich komme mit einem Problem zu euch. Ich bin wahrlich ein "dünner Hering" und werde es durch meine genetischen Dispositionen auch überwiegend bleiben. Vor einem halben Jahr war ich für 6 Monate in der Welt unterwegs und habe zum ersten Mal sage und schreibe 7 Kilo zugenommen! Für meine Verhältnisse war das viel. In der Regel nehm ich schneller ab, als das ich zunehme. Die Kilos habe ich so gut wie runter. Ich wiege nun 57 Kilo, bei einer Größe von 1,68cm. Mein BMI ist noch im Normalbereich. Ich kann essen wie ein Scheunendrescher und esse für mein Leben gerne! ich hätte gerne wieder mehr auf den Rippen, weiß durch meine Erfahrung jetzt aber, dass es nur in die Hüfte gehen würde. Meine Hüfte hat sich in diesem halben Jahr so ausgedehnt! Ich hatte immer Hosengröße 26, auf einmal war es 31! Jetzt bin ich bei 28 und das ist völlig ok. Wäre da nicht das Problem mit dem dicken Hintern. Da ich oben niemals zunehmen werde, muss ich unten abnehmen. Wie kann ich meinen Po und meine Oberschenkel definieren und meinen Körperfettanteil dort gezielt verringern? Ich gehe schon ins Fitnessstudio, fahr total gerne Rennrad, geh 3x die Woche joggen, aber das Becken wird nicht schmaler und straffer. Was kann ich tun? Habt ihr irgendwelche Tipps oder Anregungen für mich? Ich wäre euch sehr verbunden. Liebste Grüße!
  5. Hallo zusammen, ich lese schon seit einiger Zeit auf der fitness-experts-Website und auch hier im Forum mit und bin schon super dankbar für all die fundierten Informationen. Nun würde ich euch aber doch gerne nach eurer Erfahrung und Einschätzung zu meinem Thema fragen... Erstmal zu meinen Daten: Ich bin 27 Jahre alt, mit meinen 1,83 m für eine Frau schon ziemlich groß und wiege ca. 65 kg. Mein KFA liegt bei ca. 21% (habe ich hier anhand eines Fotos schätzen lassen). Ich bin am Oberkörper sehr schlank, meine Problemzonen sind typischerweise Po und Oberschenkel, wo sich dann das ganze Fett sammelt - die typische Birnenform also Dazu kommt, dass ich von Haus aus ein sehr schlechtes Bindegewebe habe und daher schon mit Anfang 20 mit Cellulite zu kämpfen hatte, obwohl ich immer recht schlank war... Daher trainiere ich seit ca. 1 Jahr im Fitnessstudio, angefangen mit den typischen Frauenplänen an Maschinen, bei denen mir bald klar wurde, dass mir das nicht helfen wird. Also habe ich vor knapp 2 Monaten mit einem Onlineprogramm angefangen und sagen wir mal so - es hilft bestimmt vielen anderen Mädels, die schnell viele Kilos verlieren wollen oder sich vorher noch nie richtig mit dem Thema Ernährung und Training auseinander gesetzt haben und es war für mich auch ein guter Einstieg, aber auf Dauer ist es nichts für mich. Daher würde ich euch hier gern um euren Rat fragen, was ihr mir empfehlen würdet, um meine "Problemzonen" Po und Oberschenkel inkl. Cellulite in den Griff zu bekommen, da ich zwar gerne schlanke und definierte Beine hätte, aber gleichzeitig auch nicht zu dürr am Oberkörper werden möchte. Bei einer reinen Diät hätte ich Bedenken, dass ich am Oberkörper zu dünn werde und beim Muskelaufbau, dass ich an Beinen und Po noch mehr Fett ansetze. Für eine Rekomposition scheint mein KFA aber schon zu niedrig zu sein... Lt. Rechner habe ich einen Verbrauch an NTT von ca. 2050 kcal - Im Moment nehme ich ca 1600-1700 kcal zu mir, bestehend aus ca. 150-160 g EW, 100-110 g KH und 50-60 g Fett. Bis auf kleinere Ausnahmen am WE ziemlich clean mit viel Gemüse und magerem Fleisch. Ich trainiere im Moment noch nach dem Programm 5-6 mal pro Woche mit einem 3er Split, was ich aber gern etwas reduzieren würde. Ich trainiere auch viel mit Grundübungen (KB, KH, BD), bin jedoch mit den Kraftwerten noch im Untrainierten - Anfängerbereich und habe auch das Gefühl, dass ich im Moment nicht wirklich weiter komme. Mein Gewicht stagniert seit ca. 3 Wochen und die Gewichte kann ich nur sehr langsam steigern. So ich hoffe, ich habe nicht zu viel geschrieben und bedanke mich schon mal für eure Hilfe