Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'split'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Hauptforen
    • Beratung - was sollst du tun?
    • Allgemeines (Training & Ernährung)
    • Grundübungen Technik
    • Supplements
    • Frauen
  • Logs
    • Logs
  • Support Foren (nur für Käufer!)
    • High Speed Diät (HSD) Support
    • Die BURN-Diät: Support-Forum
    • FE Muskelaufbau (FEM) Support
    • Sub10/20 Diät Support
    • FE Lifestyle (FEL) Support
    • FE Rekomposition (FER) Support
  • Rezepte
    • Allgemeine Rezepte
    • Low Carb
    • Low Carb, Low Fat (HSD,PSMF)
    • High Carb, Low Fat (Refeeds)
  • Sonstiges
    • Fun
    • Artikeldiskussionen

Logs

  • -
  • 2018 - Bulk - Whatever Get Stronger !
  • Ein bisschen Ausdauertraining...
  • Barbellground Is Back.
  • Meine erste HSD - Februar 2018
  • Shehulk - auf ein Neues
  • 2019 - Bulk - Whatever Get Bigger !
  • Konservieren reicht der Dose nicht
  • Fabber goes Auto
  • zoege
  • Baggy muss schlank werden!
  • Kraftaufbau für Handball
  • HSD die Erste
  • HSD2: W - BMI 21,4 - KFA 26%
  • 2019 - Cut - Vegan - 10kg
  • sebbo97 is back
  • Der Weg ist das Ziel
  • Recomp mit der Burn Diät
  • Health
  • Is Hair Loss Normal? If it is How much?
  • Basic Facts Related to Arthritis

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests

13 Ergebnisse gefunden

  1. Da es hier im Forum ein wenig unterrepräsentiert ist - auch weil viele User hier eher eine etwas andere Zielsetzung haben - wollte ich dies Thema eröffnen. Wir hatten ja schon verschiedene Themen, wie man als Anfänger/in sinnvoll ins Training einsteigen kann und auf welche Weise man sein Training nach den ersten Schritten zielorientiert weiterentwickeln kann. (Zumeist in Richtung Kraftaufbau oder allg. Muskelzuwachs.) Bodybuilding-Splits werden hier öfter, aus verschiedenen Gründen, als nicht so sinnvollen Trainingsansatz angesehen. Ich persönlich halte eine pauschale Verurteilung für falsch, da die Wahl des "richtigen" Programms von vielen individuellen Faktoren abhängt und man immer die Frage der Zielsetzung und Trainingsspezifität stellen muss... ... insofern stelle ich die Frage, warum man nicht nach einem Bodybuilding-Split trainieren sollte, wenn der Aufbau ästhetisch ansprechender Muskelmasse das Ziel ist? "Üblicherweise" geht ein Splittraining in Richtung Bodybuilding, wenn man sein Training in 3 oder mehr Einheiten splittet. Gängige Aufteilungen sind: 3er-Split - antagonistisch 1. Brust, Rücken 2. Schulter, Arme 3. Beine (vordere, hintere Oberschenkel) 3er-Split - Push/Pull/Legs 1. Brust, Schulter, Trizeps 2. Rücken, Bizeps, (Unterarme) 3. Beine (Waden) 4er-Split 1. Schulter, Trizeps 2. Rücken 3. Brust, Bizeps 4. Beine (vordere, hintere Oberschenkel) 5er-Split - eine Muskelgruppe pro Tag 1. Brust 2. Beine 3. Schultern 4. Rücken 5. Arme Bei allen Splits werden Waden- und Bauchübungen an die genannten Tage angehängt... je nach Bedarf an jedem Tag im Wechsel Waden und Bauch. Auch wenn man bspw. einen 3er-Split mit insgesamt nur 3 Trainingseinheiten/Woche trainiert werden kann, so ist häufigeres Training doch üblicher: 2 on, 1 off oder 3on, 1off bis zu 4on, 1off. (Ein Bodybuilding-Split ist also weniger vorteilhaft, wenn man nur wenige Trainingseinheiten/Woche machen kann; da ist man mit einem GK, Push/Pull oder OK/UK-Ansatz i. d. R. besser bedient. Und es bleibt auch richtig, dass ein solcher Split nicht die erste Wahl für Trainingsanfänger oder Wiedereinsteiger ist. Ebenso werden Sportler anderer Sportarten zumeist eher von anderen Trainingsansätzen profitieren.) Durch die intelligente Aufteilung der Muskelgruppen erreicht man so, dass die einzelnen Muskelgruppen eben doch zumeist wieder (direkt oder indirekt) mehr als 1x/Woche trainiert werden bzw. spätestens alle 5-7 Tage. Vorteilhaft in Bezug auf die o. g. Zielsetzung ist die mögliche Konzentration im Training auf wenige Muskelgruppen. Auf diese Weise kann man die Muskelgruppen leichter ausreichend bearbeiten und mit sinnvollen Übungssequenzen Schwächen in der Ästhetik individuell bearbeiten. Techniken wie "Pre-Exhaust" u. a. werden hierbei wichtiger und ebenso ist es sinnvoll, sich nicht allein auf Gewichtssteigerungen zu konzentrieren, sondern alle andere Möglichkeiten der Progression (auch die Anzahl der Wdh. oder Sätze zu erhöhen) zu nutzen, die ich mal schwammig mit "ein leichtes Gewicht, herausfordernd machen" umschreibe... konkret bspw. die "mind-muscle connection" verbessern, mit Techniken wie langsamerer, bewusster Bewegungsausführung zu arbeiten (auch "constant-tension"), den Zielmuskel nochmal besonders am Ende der Bewegung anspannen ("peak-contraction") usw. ... Aber auch wenn diese Techniken wichtiger werden und stärker in den Fokus rücken... Auch Bodybuilder sollten sich bemühen auf mittlere Sicht in den Übungen und in verschiedenen Wdh.-Bereichen stärker zu werden... Bevor ich fürs Erste hier zum Ende komme... Die o. g. Beispiele sind ersteinmal nur Beispiele Im Sinne der Spezifität im Training kann und sollte man individuelle Anpassungen vornehmen, wenn nötig. Auch aus dem Grund bin ich jetzt noch nicht darauf eingegangen, wie man die Einheiten konkret gestalten könnte, was Übungsanzahl und sinnvolle Satz/Wdh.-Schemata angeht. Dies erfordert optimalerweise nämlich eine Analyse des Trainierenden (Stärken und Schwächen, Torso- oder Extremitätendominant), um dies optimal auszugestalten... So gesehen ist Bodybuilding auch gleichermaßen, wie das Training für andere Zielgruppen (Sportler, KDKler, Strongman) Kunst wie Wissenschaft. Allein das trainieren nach einem Bodybuilding-Split muss einen noch nicht zum Bodybuilder machen oder die gewünschten Erfolge bringen.
  2. Benluca

    2er Split Bewertung

    Hallo, ich habe jetzt ca 6 Monate einen 3er Split als Push/Pull trainiert, bei dem ich Schultern mit Beinen und Bauch am 3. Tag trainiert habe. Wollte jetzt mal auf einen Ober-/Unterkörper 2er-split umstellen, den ich wahrscheinlich 4 mal die Woche trainieren werde. Wäre super, wenn ihr Anmerkungen und evtl. Verbesserungen hättet. Ok: 1. KH BD schräg 4*8 2. Dips 3*8 3. Butterfly 3*10 4. LH- Rudern 3*8 5. Seitheben 4*8 6. Schulterdrücken 3*8 7. Latzug/Klimmzug 3*8 Uk: 1. Kreuzheben 4*6 2. Beinpresse 3*8 3. Beinstrecker 3*10 4. Beinbeuger 3*10 5. Hintere Schulter (z.B. Butterfly reverse) 3*8 6. Bauch 1. Übung 3*max 7. Bauch 2. Übung 3*max 8. Waden 3*8 Meint ihr das reicht vom Training für die Arme her aus? Oder sollte ich z.B. Mittwochs (will idr mo, di, do, fr trainieren) noch was für Arme isoliert machen? Vielen Dank schonmal! Viele Grüße, Luca
  3. Julien W.

    Ist das so sinnvoll?

    Moin zusammen, ich heiße Julien und bin 15 Jahre alt. Ich gehe seit 4 Monaten täglich ins Gym. Habe einen 4er Split und 1 mal Cardio die Woche. Führe die Übungen meines Erachtens nach einigermaßen gut aus. Hoffe, ihr könnt mir weiter helfen. Bin ich zu jung? Wäre ein anderer Split sinnvoller? Andere Übungen? 1 Tag: Chest and Triceps 2 Tag: Back and Biceps 3 Tag Abs and Legs 4 Tag Arms 5 Tag Cardio/Reg. start again Brust: Kabelzug 4x10 25kg Kurzhantel drücken (Brust unten) 4x10 20kg Supersatz Bankdrücken Fliegende 4x10/4x10 45kg 10kg Brust drücken Maschine 4x10 60kg Kabelzug Cross von unten nach oben 4x10 25kg Überzüge 4x10 22,5 kg Dips 4x8 Körpergewicht Rücken: Langhantel Rudern 4x10 35 kg Rudern am Kabelzug 4x10 60 kg Rudern an der Maschine 4x10 44 kg Breiter Latzug 4x10 51kg Enger Latzug 4x10 43 kg Reverse Butterfly 4x10 10kg Schultern/Nacken: Face Pulldown 4x10 30 kg Schulterdrücken Langhantel 4x10 20kg Supersatz Frontheben Seitheben 4x10/4x10 10kg 7kg Aufrechtes Rudern 4x10 40kg Shrugs 4x10 30kg Bizeps: Bizepscurl 4x10 17,5kg Langhantel-Curl 4x10 30kg Konzentrationscurl 4x10 12,5kg Scottcurls am Gerät 4x10 30kg Bizepscurl an zwei hohen Böcken 4x10 10kg Trizeps: Dips 4x8 Körpergewicht Trizeps drücken am Kabelzug 4x10 20kg Kurzhantel Stirn drücken 4x10 7,5kg Trizepsdrücken 4x10 20g Kickbags 4x10 6kg Trizepsliegestützen 4x10 Körpergewicht Beine: Kniebeugen 4x10 40kg Beinpresse 4x10 130kg Beinstrecken 4x10 38kg Beinbeugen 4x10 40kg Wadenheben 4x10 30kg Wadenmaschine 4x10 40kg Bauch: Hängendes Beigeben 4x10 kg Körpergewicht mit 5kg Zusatz Crunches am Kabelzug 4x10 40kg Sit ups 4x20 Körpergewicht
  4. user1234

    Torso/Ex Split

    Hallo zusammen, wollte nach OK/UK und Push/Pull auch mal den Torso/Ex 2er Split probieren. Habe mich einfach hingesetzt und wild drauf losgeschrieben, als ich dann mal geschaut hab wies denn mit der Satzzahl pro Training ausschaut kam mir das alles etwas fraglich vor. Kraftwerte sind Fortgeschritten aber eher Richtung Profi. Vielleicht kann jemand mal drüber schaun ob das so passt, oder evtl (konstruktive) Verbesserungsvorschläge/Kritik. Frequenz 4mal die Woche. Die High und Lowrep Abwechslung ist das wo ich mich persönlich am besten fühle. Torso 1: KH Bankdrücken 3x4-6 KH Bankdrücken 2x10-12 Rudern 3x4-6 Rudern 2x10-12 Schrägbank LH 2x6-8 Schrägbank LH 3x10-12 Klimmzüge 5xmax Schulterdrücken 3x6-8 Schulterdrücken 2x10-12 Reverse Flys 4x10-12 Torso 2: KH Bankdrücken 3x4-6 KH Bankdrücken 2x10-12 Rudern 3x4-6 Rudern 2x10-12 Negativbankdrücken LH 2x6-8 Negativbankdrücken LH 3x10-12 Latzug 2x6-8 Latzug 3x10-12 Schulterdrücken 3x6-8 Schulterdrücken 2x10-12 Reverse Flys 4x10-12 Ex1: Squats 3x6-8 Squats 2x10-12 Trizeps 3x6-8 Trizeps 2x10-12 Bizeps 3x6-8 Bizeps 2x10-12 Wadenheben 3x6-8 Wadenheben 2x10-12 Trizeps 2x8-10 Trizeps 3x10-12 Bizeps 2x8-10 Bizeps 3x10-12 Beinbeuger 5x8-12 Ex1: Squats evtl. Sumo 3x6-8 Squats evtl. Sumo 2x10-12 Trizeps 3x6-8 Trizeps 2x10-12 Bizeps 3x6-8 Bizeps 2x10-12 Wadenheben 3x6-8 Wadenheben 2x10-12 Trizeps 2x8-10 Trizeps 3x10-12 Bizeps 2x8-10 Bizeps 3x10-12 Beinstrecker 5x8-12
  5. Hallo Zusammen, bin auf der Suche nach eineigen Antworten zu meiner aktuellen Situation: Ich trainiere schon seit einiger Zeit, bin jetzt auf den FEM Trainingsplan gestoßen und frage mich, ob dieser für mich und meinen Trainingsstand geeignet ist: 1.) Deinen Status Quo ("Eckdaten"): Dein Alter: 20 Deinen KFA 20-27% Deine Größe 167cm Dein Gewicht 70,2kg Deine Kraftwerte: Männer: Bankdrücken: 62kgx10 / 70kgx5 bestes 1Rep Max: etwa 83Kg Kreuzheben: 110kgx10 / 115Kgx5 bestes 1Rep Max etwa 147Kg Kniebeugen: 90kgx9 / 110Kgx2 bestes 1 Rep Max etwa 113Kg Überkopfdrücken: 52,5Kgx4 bestes 1 Rep Max etwa 57Kg 2.) Deine momentane Vorgehensweise bzw. dein Plan: Ganzkörperplan mit hohem Volumen Trainingswoche: Montag: 4x10 Kreuzheben 4x6-7 Überkopfdrücken 4x8-10 Latzug Mittwoch: 4x7-10 Bankdrücken 4x10 Kniebeuge 4x10 Horizontales Rudern Freitag: 4x10 Kreuzheben 4x6-7 Überkopfdrücken 4x8-10 Latzug Stetige Progression: 1,25kg Steigerung bei erreichen der gewünschten Wiederholungszahl Essen: Ich fahre einen Kalorienüberschuss von ca. 300 Kcal am Tag Habe in den letzten Monaten ca. 4 Kg zugenommen: 3.) Dein Ziel Maximale Hypertrophie/ Kraft ist egal! Leider sehe ich nicht so aus, wie ein Intermediate und Frage mich jetzt: Soll ich nochmal den FEM PLAN in Phase Zwei beginnen, oder auf einen OK/UK wechseln. Meine Fortschritte mit diesem 3 Tage die Woche plan stagnieren, da ich nicht mehr bis zum nächsten TrainingsTag regenerieren kann
  6. Hallo Zusammen , ich trainiere zwar seid einigen Jahren, sehe aber nicht den entsprechenden Erfolg am Körper. Letztes Jahr habe ich eine Diät gestartet und auch 10kg abgenommen, die ich auch halte. Dabei habe ich Low Carb ernährt und Krafttraining gemacht, aber leider habe ich die Cellulite nicht losgeworden ( Frauenleid )... ich frage mich nun ob ich falsch trainiere oder falsch esse? Ich habe letztes Jahr ungefähr 4 bis 5 mal die Woche trainiert aber dann gab es Zeiten, in denen ich nur 2 der 3 mal oder gar nicht trainiert habe. Seid dem 1. Januar 2017 trainiere ich wieder 6 mal die Woche und habe mit der Diät angefangen. Mein Trainingsplan sieht wie folgt aus: - 2 x Beintraining, dabei 4 Sätze wie folgt aufgeteilt: 1. Satz leichtes Gewicht zum aufwärmen 12 Wiederholungen, 2. Satz 12 Wdh mit schwererem Gewicht, und 3. Satz 10 Wdh und nochmals Gewicht steigern und 4. Satz schwerstes Gewicht nur 8 Wdh . Dabei mache ich 8 Übungen. - 1 x Pulltraining (Rücken,Bizeps), dabei auch 4 Sätze genau wie beim Beintraining aufgeteilt. 7 Übungen (4 Rückenübungen, 3 Bizepsübungen) - 1 x Pushtraining (Brust,Trizeps, Schulter und Bauch), das selbe Spiel und insgesamt 11 bis 12 Übungen ( 2 Brustübungen, 3 Trizepsübungen, 3 Schulterübungen, 3 bis 4 Bauchübungen) - 1 x Joggen 3km Ausdauer - 1 x Crosstrainier oder Arc Trainer 40 Minuten Ich bin 24, weiblich, 169 cm groß und wiege momentan 61 kg und habe einen KFA von 21 bis 22 %. Esse auch momentan Low Carb und 1500 kcal, Makros: 30% (113g) Kohlenhydrate 35 % (58g)Fette 35%(131g) Eiweiß an Trainingstagen esse ich 1700 kcal Ich verbrauche am Tag zwischen 1800 und 2000 kcal, da ich viel sitze bei der Arbeit und Uni. Trainiere ich richtig? Soll ich etwas ändern?? Wie sollte ich mich ernähren?Wie kann ich schönere Beine bekommen? Wie werde ich Cellulite los?? Ich hoffe ich habe es verständlich dargestellt und erhalte einige Antworten, Ratschläge und Tipps. Liebe Grüße XXFitnessXX
  7. shehulk

    Wie soll es weiter gehen?

    Hallo liebe Community, Nachdem ich jetzt ein Jahr 3x pro Woche nach dem selben Plan trainiere möchte ich etwas Neues probieren. Eckdaten: 24 Jahre 54kg 164 cm KFA 20-21 % Kraftwerte 1RM: KB 55 kg KH 63 kg BD 38 SD 25 kg Aktuelles Training / Trainingserfahrung: Übungsausführung sollte in Ordnung sein, Schulterdücken werde ich aber nochmal filmen, da die Erfolge ausbleiben. Trainingsplan: GK Plan aus der FER alternierend KB/KH, BD/SD und Rudern/Klimmzüge mit Gegengewicht danach noch Prehab. Davor 6 Monate FEM Phase 2 SD Phase 3 Schlaf ist eigentlich gut mind. 8 Stunden die letzen Tage schlechter, da die Prüfungen einfach psychisch belastend sind und ich oft Alpträume habe. Ernährung: April und Mai nach Leangains mit Defizit von 2000 kcal in der Zeit da 2 kg verloren. Anfang Juni, Refeed und Defizit auf 1000 kcal pro Woche reduziert. Kalorien und Makros werden immer beachtet. Meine Ziele sind bis September unter 20 % KFA zu kommen, ich denke 1-2 kg müssen noch runter. Kraftwerte von vor der Diät wieder erreichen zB 5x 50 kg KB. Und das ganze möglichst gut mit den Anforderungen der Schule in Einklang bringen. Eigentlich hatte ich an den OK/UK - Split aus der FER gedacht, aber ich wusste gerne wie ihr das seht? Die zur Verfügung stehende Zeit schwankt in nächster Zeit extrem.. Es sind jetzt noch 3 Wochen mit Schukaufgaben in denen ich nicht mehr Zeit habe als die Stunde die ich im Moment brauche. Danach wäre Training auch Abends wieder möglich und ich werde wieder mit höherem Defizit wahrscheinlich Sub 20 Hybrid weiter machen. Ab 1.8. habe ich dann Ferien.. Also wäre auch Zeit für 4 x Training pro Woche, das auch länger dauern darf. Nebenbei bereite ich mich auf einen Volkslauf am 10.7. vor d.h. 3x pro Woche 30 min mittlere Intensität. Im September geht es dann für 1 Woche in den Urlaub, wo ich einfach mal gar nichts tun werde sondern genießen Es wäre toll einen TP zu habe der sich flexibel an die wechselnde Zeit und Kalorien anpassen lässt. Ich hoffe ich hab erstmal nichts vergessen und bin sehr gespannt auf eure Vorschläge.
  8. JanHofmann97

    Trainingsplan Beratung

    Hi Community, Ich suche einen neuen Trainingsplan, habe jetzt seit einem Jahr den FEM Plan gemacht: Kraftwerte: 72 Bench 4x8 85 Squat 4x 8 Kh nach 115 3x5 aufgehört... Nun suche ich einen Plan mit dem ich mich auf Muskelmasse konzentrieren kann. Habe jetzt ca 1-2 Monate Lyle Mcd´s Bulking Routine gemacht, aber der Plan macht mir einfach keinen Spaß, will eigt 6x die Woche gehen und mehr Isos usw haben Warum macht mir dieser Plan keinen Spaß: Kann kaum steigern in den Grundübungen, außerdem werde ich den Isos eher schwächer als stärker!!!!!!! Ernährung stimmt alles! Nun habe ich mir Überlegt so zu trainieren Montag PUSH Dienstag PULL Mittwoch UK Donnerstag FREI Freitag PUSH Samstag PULL Sonntag UK Montag Frei Dienstag PUSH Mittw.......... Push: 4x 8 Bench 4x 8 OHP 3x 12 Schrägbank KH 3x 12 Schulter Iso z.B. Seitheben 2x 15 Trizeps A 2x 15 Trizeps B Pull: 4x8 Langhantelrudern 4x8 Latzug freie Maschine 3x12 Kurzhantel Rudern 2x 15 Bizeps A 2x 15 Bizeps B 3x 15 Facepulls Legs: (Lyle Mc Donald): Kniebeugen: 4x 8 gestrecktes Kreuzheben 4x 8 Beinpresse: 3x 12 noch mal Beinbeuger: 3x 12 Wadenheben: 4x 8 Wadenheben (sitzend): 3x 12 Bauch/ unterer Rücken: ein paar schwere Sätze Danke für eure Tipps usw
  9. Hallo Leute, hoffe ihr könnt mir bei meinem anliegen weiterhelfen, da ich schon seit längere Zeit keine vernünftige Progression erziele. 1. Erstmal ein par Daten: Alter: 17 KFA: 15% Größe: 1,76 cm Gewicht: 79,5 kg Kraftwerte: KB: 120kg (5x5) rum. KH: 117,5kg (4x6) Bankdrücken: 90kg (4x6) Military Press mach ich zurzeit nicht, da ich mir eingebildet, dass ich dadurch damals Knieprobleme bekommen habe ​ 2. Erfahrung / momentane Vorgehensweise Trainingserfahrung ca. 2 1/2 Jahre (dabei waren 2er Push/Pull; 2er Torso/Extremitäten; GK alternierend und dann der aktuelle 3er Split Push Pull Beine) würde behaupten dass ich die o.g. Übungen mittlerweile alle gut beherrsche. momentaner Trainingsplan 3er Split(Push,Pull,Beine) 5x die Woche: Push BD 4x6 ´2:30 KH SBD 3x8-10 ´1:30 Cable Cross 2x12 ´1:30 KH SD 3x8 ´2 Seitheben 3x10 ´1:30 FrenchPress 3x8 ´1:30 Trizepsdr. Kabel (Seil) 2x12 ´1:30 Pull Klimmzüge 4x6 ´2 LH-Rudern 4x6 ´2 Latzug PG 2x10 ´1:30 Kabelrudern 2x10 ´1:30 FacePulls 3x12 ´1:30 LH-Curls 3x8 ´1:30 Überhand Curls am Kabel 2x12 ´1:30 Beine Kniebeugen 5x5 rum. KH 4x6 Beinpresse 3x10-12 Waden stehend 4x6 + Bauch Schlafdauer ca. 8-9 Stunden Ernährung: Zur Zeit im Aufbau mit 3000 kcal setzen sich zusammen aus 465g Kohlenhydrate; 165g Eiweiß; 53g Fett; getrackt wird mit Lifesum 3. Mein Ziel eher optisch orientiert nun zu meinem neuen Trainingsplänen wo ich mir ausgedacht habe 2er Split (OK/UK) Frequenz OK1 UK1 Pause OK2 UK1 Pause OK1 UK1 Pause ... OK1 BD 3x5 ´2:30 Klimmzüge OG 4x6 ´2 SBD KH 3x10-12 ´2 T-Bar Rudern 3x10-12 ´2 Seitheben 2x12 ´1:30 FacePulls 2x12 ´1:30 LH-Curls 2x10-12 ´1:30 FrenchPress 2x10-12 ´1:30 OK2 Military Press 5x5 ´3 Latzug OG 4x8 ´2 BD 3x8-10 ´2 Kabelrudern eng 3x10 ´1:30 CableCross 2x10-12 ´1:30 FacePulls 2x10-12 ´1:30 Trizepsdr. Kabel 2x10-12 ´1:30 KH-Curls 2x10-12 ´1:30 UK KB 4x6-8 ´3 rum KH. 3x8 ´2 Beinpresse 2x10-12 ´2 Beinbeuger 2x10-12 ´1:30 Waden stehend 4x6 ´2 + Bauch Oder meint ihr dass ein 2er Push/Pull geeigneter ist, wenn man eher in Richtung Bodybuilding gehen will? Okay freu mich auf jegliche Meinungen/Empfehlungen. Konstruktive Kritik wird auch dankend angenommen. Vielen Dank Timo
  10. Hallo, Ich trainiere nach dem 3x5 Plan, spiele dazu aber noch einmal die Woche Fußball und gehe 1-2 mal Laufen. Ich habe das Gefühl, dass ich dadurch zu viel meine Beine trainiere und diese daher relativ wenig Regeneration bekommen. Außerdem sehen sie schon ganz schön trainiert aus. Ich bin auch bald am Ende meiner linearen Progression. Steigerungen sind kaum noch drin aktuell. (1RM: 115 Kniebeugen, 46 Schulterdrücken, 90 Bankdrücken, 120 Kreuzheben bei 76kg Körpergewicht) Habt ihr einen Vorschlag, wie ich weitermachen kann? Würde gerne einen 2er Split trainieren. Kennt ihr einen Plan mit weniger Beintraining. Oder soll ich z.B. einfach einen der FE OK/UK Splits nehmen und dann z.B. zweimal Oberkörper trainieren, nur einmal Beine.
  11. Hey Leute, kurz mal meine Daten: 20 Jahre, 76kg auf 1,83m ( war lange übergewichtig und hab vor einem Jahr zu schnell zu viel verloren und noch nicht trainiert) Squat 5x5 95 Bench 5x5 65 Deadlift 5x5 120 OHP 5x5 45kg Hab das letzte Jahr nach einem alternierenden Push/Pull/Leg (6 Trainings pro Woche -> also jeden Muskel 2x) trainiert. Ich habe Bodybuilding als Ziel, mein größtes und noch entferntestes Ziel ist mal auf der Bühne zu stehen. Nun bin ich auf den FEM-Plan gestoßen und wollte fragen, ob der bei meinem jetzigen Stand für meine Ziele besser geeignet ist als mein jetziger plan. Wenn ja, sollte ich dann in Phase 2 starten oder schon in Phase 3 mir der Acessory work ? Andere Vorschläge für Trainingspläne nehme ich natürlich gerne entgegen Ich danke schon jetzt für eure Antworten !
  12. Werte Fitness-Experts! Zuerst meine Daten, danach meine Frage(n): 1.) Status Quo ("Eckdaten"): Alter: 24 KFA: 8-9% Größe: 183cm Gewicht:74kg Kraftwerte: BD: 92kg, OHP: 58kg, KB: ???, KH: ??? 2.) momentane Vorgehensweise bzw. Plan: Training seit 2 Jahren Push/Pull von Mic Weigl: Montag/Freitag Push 5 Sätze Bankdrücken 8WH 3 Sätze Butterfly 8WH 3 Sätze OHP 8WH 3 Sätze Seitheben 8WH 2 Sätze Frenchpress 8WH 2 Sätze Trizepsstrecken am Kabelzug 8WH 5 Sätze Kniebeugen 8WH 3 Sätze Beinstrecker 8WH Mittwoch/Samstag Pull 5 Sätze Kreuzheben 8WH 3 Sätze Klimmzüge 8WH 2 Sätze Langhantelcurls 8WH 2 Sätze Hammercurls 8WH 3 Sätze Hyperextensions 8WH 4 Sätze Wadenheben stehend 8WH 4 Sätze Wadenheben sitzend 8WH 4 Sätze Bauchmaschine Schlaf: ca 8Std Ernährung - Zur Zeit im Defizit bei 2600kcal. Grundumsatz ca 2900kcal. 2-2,5g Protein/kg Körpergewicht, 0,8-1g Fett/kg Körpergewicht, Rest Kohlenhydrate. Defizit soll noch ca 2 Wochen gehalten werden, dann werden die Kalorien wieder erhöht. 3.) Ziel aktuell noch definieren, in 2 Wochen Muskelaufbau und Kraftsteigerung Ich trainiere seit 2 Jahren. Das erste Jahr war sehr suboptimal, habe nach einem 3er-split trainiert und einfach gegessen was mir in den Weg kam. Das zweite Trainingsjahr war schon etwas besser, dennoch nicht optimal: Push/Pull-split von Mic Weigl, trotz damals vermutlich noch lange nicht ausgereizter linearer Progression. Meine Ernährung ist seit einem Jahr ausnahmlos "sauber", weswegen ich vermutlich auch Erfolge verzeichnen konnte. Meine Kraftwerte pendeln aktuell nach Kraftstandards ziemlich genau bei "Fortgeschritten". Bei Kniebeuge und Kreuzheben evtl leicht darunter, da ich beide Übungen aufgrund einer Verletzung 3 Monate nicht ausführen konnte. Seit dieser Woche komme ich in beide Übungen langsam wieder rein. Bankdrücken und Overheadpress liegen bei Standard "Fortgeschritten". Aus ästhetischer Sicht sind meine Schwachstellen v.a. die obere Brust und Waden. Arme könnten für meinen Geschmack auch noch etwas wachsen.. Oberschenkel, Schultern und Rücken hingegen gehen ziemlich gut. Meine Fragen: 1.Wäre es in meinem Fall sinnvoll auf einen Ganzkörperplan zu wechseln, um weitaus besser und schneller Fortschritte zu erzielen - oder ist mein Trainingstand mittlerweile schon so weit, dass ich mit einem 2er-Split wie bisher besser fahre? (ich dachte da an Jason Blahas Variante, da Assistanceübungen dabei sind und Volumen doch etwas höher ist als bei zB FEM) 2.Welches Bankdrücken würdet ihr mir empfehlen? Ich habe nun schon des öfteren gehört, dass Schrägbankdrücken besser auf die Brust gehen soll, als horizontales BD. Zudem muss ich sagen, dass ich Kurzhantelbankdrücken weitaus besser auf der Brust spüre, als die Langhantelvariante. 3.Beim Bankdrücken bis in den Lockout der Ellenbogen? Ja/Nein? Warum? Zum Schluss noch ein riesen Lob an die gesamte Seite und die Community. Das Wissen welches hier vermittelt wird ist einfach Gold wert. Vielen vielen Dank!! Danke schonmal für eure Hilfe, viele Grüße.
  13. KörperKlaus

    Meinung zu meinem 3er?

    Meinung zu meinem 3er Split? Kfa: zZ. bei ca 13% Alter: 17 Größe : 1,83 Gewicht: 76-78kg Kraftwerte : Liegen nach dierer rechnung : http://fitness-exper...andards-maenner bei Fortgeschrittener Habe jetzt die letzten beiden Monate das GK von Fitness-experts gemacht mit noch ein paar extraübungen wegen defiziten etc. deswegen wollte ich auf den 3er umsteigen, weil ich dann jede Muskelgruppe intensiever trainieren kann und somit noch bestehende defiziete (-> Bauchmuskeln größer als Brust) noch besser ausgleichen kann. Brust/Bizeps Wiederholungen Fliegendes 2x12-15 LH-Flachbankdrücken 4x6-10 // 4x3-6 KH-Schrägbankdrücken 4x8-12 Dips 4x8-Versagen Bizepscurls mit LH/SZ 4x12-15 //4x3-6 Curls mit KH 4x12-15 //4x3-6 Beine/Schultern/Bauch 45°-Beinpresse/Squats 4x8-12 Wadenheben/Ausfallschritte 3x8-12 Kurzhantel Schulterdrücken 4x8-12 Seitheben mit KH 4x8-12 Hängendes Beinheben 3x bis versagen seitl. Hängendes Beinheben 3x bis versagen weitere Bauchübungen Rücken/Trizeps Nackenziehen mit Latzug 4x12-15 Rudern sitzend 4x12-15 Kreuzheben 3x6-8 Nackenheben mit KH 4x8-10 Trizepsziehen am Seilzug stehend 3x8-10 French Press 3x8-10//3x3-6 Kickbacks(gebeugt am Seilzug) 3x8-10 pro Seite Will damit Muskeln aufbauen. "/" bedeutet entweder, oder "//" bedeutet variation zwischen den wdh anzahlen. Hab mich in das Thema vonwegen wieviele Wiederholungen sind optimal für Hypertrophie eingelsen und auc noch einen Sportlehrer gefragt, leider gehen die Meinungen leicht auseinander. Beine werden etwas vernachlässigt, weil ich noch Eishockey spiele und das dann zu viel wäre. Ich habe auch Schultern und Beine zusammen geschmissen, weil ich denke dass die das noch mitmachaen auch wenn jetzt mal die squatstange davor draufliegt oder auch nicht. Würde mich über positives Feedback/ Verbesserungsvorschläge freuen. Grüße