Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MiMi

Quark-Eier-Auflauf

Empfohlene Beiträge

Ich hab einen leckeren Auflauf gefunden :)

 

Zutaten

5 Eier (eventuell kann man hier auch einige Eigelbe weglassen um Fett zu sparen)

ca 500g Kartoffeln

250g Speiseqark Magerstufe

150g Joghurt 1,5%

1 Packung (125g) Mozzarella light (8,5%)

opt. 500g Hähnchenfleisch

Salz und Pfeffer

eventuell noch andere Gewürze

 

Zubereitung

Kartoffeln leicht gar kochen (als Pellkartoffeln oder direkt geschält). In Scheiben schneiden und schuppenförmig in der Auflaufform verteilen (ich denke es reicht auch einfach sie klein zu schneiden und in die Auflaufform zu verteilen -> weniger Arbeit ^^).

Ofen schonmal auf 180° vorheizen.

Nun die Eier mit dem Quark und Joghurt verrühren. Das ganze gut abschmecken mit Salz und Pfeffer (das nächste mal werde ich es definitiv kräftiger würzen).

Hähnchenfleisch in kleine Stücke schneiden (würzen wer mag) und anbraten. Das Fleisch und die Eier-Quark-Joghurt Masse über die Kartoffeln verteilen.

Das ganze nun für 40 min in den Ofen. Ungefähr 15 min vor Ende dann den Mozzarella über den Auflauf verteilen.

 

Nährwerte (FDDB Link http://fddb.info/db/...lauf/index.html)

4 Portionen (1800g)

kcal: 2009 - Fett: 80,9 - KH: 103,8g - EW: 208,9g

 

Pro Portion

kcal: 502,2 - Fett: 20,2g - KH: 25,9g - EW: 52,2g

 

Pro 100g

kcal: 111,6 - Fett: 4,5 - KH: 5,8g - EW: 11,6g

 

 

Man kann natürlich auch mehr Kartoffeln verwenden, aber dann muss entweder mehr Soße her oder weniger Fleisch.

 

Quelle: http://www.chefkoch....er-Auflauf.html

 

Edit:

Hier mal ein Bild dazu

post-9-0-89694400-1411137355_thumb.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Geht aber auch mit Karfiol (Blumenkohl) oder irgendeinem anderen Gemüse (für die HSD) und Schinkenstreifen.

 

Dafür hab ich 13% Pizzakäse in die Fülle gerührt und darübergestreut (war ja nur mit Eiweiß)

 

post-579-0-17722700-1410102856_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab von meiner Version auch mal ein Bild hinzugefügt :)

Ja mit Blumenkohl statt Kartoffeln wäre es dann sogar HSD tauglich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube den Auflauf probiere ich mal aus :)  Die Garzeit erscheint mit mit 40 min relativ lang, ist das richtig so, auch wenn die Kartoffeln schon vorher gekocht werden? Bzw. wie lange hast du denn die Kartoffeln "leicht gar gekocht"? 

Ich glaube ich werde probieren die Hälfte der Kartoffeln durch Tiefkühl-Blumenkohl zu ersetzen. Überlege gerade ob ich den dann auch vorher noch kochen muss oder ob der direkt gefroren so mit rein kann :huh:  (koche den sonst immer 5 bis max. 10 min)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm uff das weiß ich gar nicht mehr genau (was hab ich mir nur beider Angabe gedacht? oO)

Aber Kartoffeln brauchen immer relativ lang bis sie gar sind. Denke kurz so ein paar min im Dampfgarer in der Mikrowelle hatte ich sie drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab es gestern Abend noch spontan ausprobiert. Aber etwas abgewandelt. Ohne Hähnchen, dafür mit Blumenkohl und noch die Frühlingszwiebeln aus dem Originalrezept von Chefkoch mit rein gemacht. Außerdem hab ich, da ich noch genug kcal offen hatte und mich gern richtig satt esse, etwa die Menge für 3 Portionen gemacht und davon 1,5 Portionen gegessen :D Da ich es sowieso für mich selbst aufgeschrieben hab, hier mal meine Mengenangaben mit Nährwerten:

 

600 g Blumenkohl (TK)

560 g Kartoffeln

4 Eier

180 g Magerquark

100 g Joghurt (0,1 % Fett

125 g Mozzarella light

ca. 40 g Frühlingszwiebeln

Gewürze: Salz, Pfeffer, 1-2 Teelöffel Maggi Gemüsebrühe-Pulver

 

Das ganze hab ich wie gesagt auf 2 Portionen aufgeteilt --> mit je 900 g schon ne ordentliche Menge :D  Dennoch nur 588 kcal; 16,1 g Fett, 61,3 g KH, 46,2 g EW

 

Ich fand den Auflauf echt lecker. Wichtig ist denke ich ausreichend zu würzen, damit das ganze nicht zu geschmacklos wird, wenn man schon überall die mageren Zutatenvarianten wählt. Aber wer will kann da ja auch super mit den Makros variieren, z.B. für mehr Fett einfach "normalen" Quark, Joghurt und Käse. Für mehr Protein noch das Hähnchen mit rein. Oder für mehr KH mehr Kartoffeln statt Blumenkohl :)

 

Ach ja, die 40 min waren nicht zu viel :) Hab die Kartoffeln klein geschnitten und ca. 15 min gar gekocht. Den Blumenkohl auch gekocht, ca. 5 min, ich denke das war auch gut so.

 

Ich versuche mal Bilder anzuhängen, hoffe das klappt.

 

post-513-1204334_thumb.jpg

post-513-1222082_thumb.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön das es dir geschmeckt hat :)

(Frühlings)zwiebeln kann ich bei mir net reinmachen, die mag mein Freund net ^^

Ja mit dem kräftig würzen hatte ich ja auch schon festgestellt. Also immer rein mit den Gewürzen :)

Die Variante mit dem Blumenkohl werd ich mal probieren :) Ich glaub bei frischem Blumenkohl wird man den nicht vorkochen müssen. 

Hatte letztens einen Auflauf probiert da war der total pappig geworden, selbst ohne vorkochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war überrascht, dass der Blumenkohl anscheind fast gar nicht weicher geworden ist während der Garzeit im Ofen. Jedenfalls waren einige Stückchen noch ein ganz bisschen hart. Vielleicht lagen die aber auch weiter oben und haben etwas aus der Flüssigkeit rausgeguckt.

 

Vielleicht probier ich nächstes Mal noch anderes Gemüse mit rein zu machen, evtl. Paprika oder so? :) Hab momentan voll Lust auf experimentieren und neue Rezepte probieren :D  Mit dem Hähnchen stell ich es mir auch lecker vor, das wäre mir nur eigentlich schon zu viel Protein :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen