Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo ich hatte hier ja schonmal eine Frage gestellt als ich nicht wusste ob ich trainieren soll oder eine Diät machen. Mir wurde angeraten erst einmal Muskelmasse aifzubauen was ich nun mithilfe des FE Muskelaufbau Plan versuche. Allerdings habe ich ein Problem mit meiner Technik beim Kreuzheben und Kniebeugen. Ich bin zu unbeweglich und habe meine Schwierigkeiten meine Spannung im Körper zu halten.Das heißt meine Rücken rundet unten eine und ich bin bei den Kniebeugen viel zu weit vorne mit meinem Oberkörper und komme auch nur schwer tief, manchmal noch nicht einmal bis zu 90 Grad.

Meine Frage ist nun ob ich am selben Tag den 80 minütigen Yoga Kurs in meinem Futness Center machen und wie sonst weiter trainieren kann oder ob es schon als einzelnes Workout gemacht würde (wegen den 80 Minuten) mit einem Tag Pause dazwischen und ob es überhaupt sinnvoll ist.Ich versuche bereits die Beweglichkeitsübungen auf FE zu machen.

Außerdem wollte ich noch fragen wie ich lernen kann meine Spannung besser zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Servus.

Bin kein Profi, aber mir hat damals Yoga als Einstieg geholfen... Jetzt stelle ich mir mein eigenes Beweglichkeitstraining zusammen und mache das an den Nichttrainingstagen. Find ich effektiver als einen Yogakurs. Aber in der Gruppe macht es schon auch Spaß. Probier es aus, würde ich sagen.

 

 

Wegen Kniebeugen schau auch mal hier:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich hatte hier ja schonmal eine Frage gestellt als ich nicht wusste ob ich trainieren soll oder eine Diät machen. Mir wurde angeraten erst einmal Muskelmasse aifzubauen was ich nun mithilfe des FE Muskelaufbau Plan versuche. Allerdings habe ich ein Problem mit meiner Technik beim Kreuzheben und Kniebeugen. Ich bin zu unbeweglich und habe meine Schwierigkeiten meine Spannung im Körper zu halten.Das heißt meine Rücken rundet unten eine und ich bin bei den Kniebeugen viel zu weit vorne mit meinem Oberkörper und komme auch nur schwer tief, manchmal noch nicht einmal bis zu 90 Grad.

Meine Frage ist nun ob ich am selben Tag den 80 minütigen Yoga Kurs in meinem Futness Center machen und wie sonst weiter trainieren kann oder ob es schon als einzelnes Workout gemacht würde (wegen den 80 Minuten) mit einem Tag Pause dazwischen und ob es überhaupt sinnvoll ist.Ich versuche bereits die Beweglichkeitsübungen auf FE zu machen.

Außerdem wollte ich noch fragen wie ich lernen kann meine Spannung besser zu halten.

 

Ich glaube, es gab hier noch nicht so viele Antworten/Tipps, weil der Beitrag irgendwie etwas unspezifisch ist und deine Fragen so eher schwer (gerade) über das Internet zu beantworten sind...

 

Probleme mit der Technik:

Schau mal in die Artikel auf den Hauptseiten zu Kniebeugen (und Kreuzheben) und in ein paar andere Themen im Forum. Du bist weder der/die Einzige, der zu Anfang Probleme mit der Beweglichkeit hat, noch der/die Letzte. Bei Manchen reichen die beschriebenen Vorübungen für die Kniebeugen (z. B. Goblet Squats u. a.) und die Beweglichkeitsroutinen (Limber 11, Agile 8 und Simple 6), um eine ausreichende Beweglichkeit zu bekommen.

Andere müssen etwas mehr Arbeit reinstecken und brauchen dann sinnvollerweise jemanden "vor Ort", der direktes Feedback geben kann.

 

Problem Spannung zu halten:

Fang bspw. mit Planks an. Wenn du da die Spannung nicht halten kannst, hängst du durch und es wird weh tun... Kannst du die Rumpfmuskulatur nicht "auf Kommando" anspannen? (Stell dir vor, dir will jemand in den Bauch hauen.) Wenn dir hier das komplette Körpergefühl fehlen sollte (und ich fürchte, du wärst da bei weitem nicht allein.), hilft auch fast nur jemand vor Ort mit direktem Feedback.

 

Yoga:

Habe ich keine Erfahrung damit, daher kann ich, wie phil, nur vorschlagen es auszuprobieren. Ob dich der Yogakurs so auspowert, dass du in der Wochenaufteilung deines Trainings darauf eingehen musst (andere Verteilung der Trainingstage etc.), dann kann ich, mangels Erfahrung, auch nur sagen, probiere es aus!

 

Grundsätzlich gilt aber auch hier für alle Punkte: Üben, üben, üben... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden