Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Roman Stöger

unterer Rücken stärker als Bauch

Empfohlene Beiträge

Hy Leute!

 

Mein Problem liegt darin dass sich meine Kraft offensichtlich im Lendenbereich schneller entwickelt als im Bauchbereich. Ich steigere stetig meine Intensität bei Kniebeugen was schön langsam dazu führt das mein Hohlkreuz immer ausgeprägter wird. Also das Becken verlagert sich nach hinten und ich sehe von der Seite aus wie eine Stockente. Speziell nach dem Training mit sehr hoher Intensität macht sich dieser Effekt bemerkbar.

Ich habe jetzt seit 6 Wochen trainiert und mache eine Trainingspause von 1 Woche. Nächste Woche am Montag möchte ich mit eurem Trainingsprogramm beginnen. Da werde ich mit dem lesen von dem Programm "Muskelaufbau" denke ich mal ziemlich durch sein.

Für mich stellt sich die Frage: Wird jetzt mein Bauch während dem Training zu wenig beansprucht und sollte ich ihn mit Isolationsübungen noch mehr Belasten oder eher bei Kniebeuge weniger Intensiv vorgehen und auch den Fokus mehr auf den Bauch legen.

 

Im Sommer machte ich einen 6 Wochen Zyklus, Zirkeltraining 30 min, nur mit Körpergewichttraining bestehend aus Grundübungen. Da bemerkte ich einen Gegenteiligen Effekt und machte auch gute Fortschritte. Leider zog ich mir dabei einen Tennisarm zu da ich es übertrieben hatte mit der Belastung. Vor 6 Wochen habe ich, wie bereits erwähnt wieder gestartet.

 

Weiters würde mich interessieren wie es um die Intensität steht beim "Muskelaufbau" Programm. Für Anfänger wird empfohlen, 5 Wdh. / Satz. Geht man da auch schon bis an die Grenzen mit dem Gewicht oder wie ist das gedacht? Mir wurde damals im Fitnessstudio empfohlen, die ersten paar Wochen mit 15 Wdh. / Satz zu arbeiten um sich als erstes an den Bewegungsablauf zu gewöhnen und die Übungen auch korrekt auszuführen. Das klingt für mich auch vernünftig.

 

Mfg, Roman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Wdh.-Zahlen als Anfänger:

Ich sage mal so... es gibt beide Ansätze und keiner ist per se falsch ;) Hier ist der Ansatz, möglichst hohe Gewichte mit sauberer Technik zu bewältigen, um die Kraftentwicklung voranzubringen. Das funktioniert nur dann, wenn die Wdh.-Zahlen in den Sätzen gering sind, damit die saubere Technik auch gehalten werden kann.

Um eine saubere Technik über 10 - 20 Wdh. sauber zu halten, muss das Gewicht für Anfänger deutlich geringer ausfallen und dann ist der Trainingseffekt eben ein wenig anders... weniger in Richtung Maximalkraftentwicklung, mehr in Richtung Kraftausdauer. Wie gesagt... kein besser oder schlechter sondern nur anders ;)

 

Bauch:

Müsste man sinnvollerweise die Ausführung checken... Im Prinzip muss die Bauchmuskulatur bei Kniebeugen und den allermeisten anderen Übungen ordentlich angespannt werden, um die nötige Stabilität im Rumpf zu gewährleisten und den Rücken in neutraler, natürlicher Streckung zu halten. Ob du nun zu stark in die Überstreckung (des Rückens) gehst müsste man sich per Video anschauen oder ein Trainer bei dir vor Ort abklären. Davon abgesehen, kommt beim FEM-Plan auch bald eine zusätzliche Übungen für den Bauch dazu.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, mach das... Stell das Video dann bitte in den Bereich "Grundübungen Technik" und schau dort nochmal in den Sticky-Thread, wegen der Aufnahme.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das du nach deinem Training wie eine Stockente läufst, hat vermutlich damit zu tun, dass deine Rückenstrecker vom heben und beugen einfach stark durchblutet sind. Das fühlt sich dann so an, als ob es dich nach hinten zieht und deine Rückenmuskulatur wesentlich stärker ist.

 

Wenn du mit Verbundübungen arbeitest, wie Kreuzheben und Kniebeugen, ist die wahrscheinlichkeit sehr gering, das dein Bauch mit der Entwicklung nicht mithalten kann.

 

Ich bin der Meinung, und praktiziere das auch so, das schwere Grundübungen das beste Bauchtraining sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Meine Frage hat sich erledigt. Ich habe im Rahmen meiner Ausbildung auf der Bundessportakademie (Österreich) mich von qualifizierten Trainern beobachten lassen und die Bewegungsausführung wurde für - in Ordnung - befunden. 

Gutes neues Jahr noch an alle!

 

Mfg, Roman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Meine Frage hat sich erledigt. Ich habe im Rahmen meiner Ausbildung auf der Bundessportakademie (Österreich) mich von qualifizierten Trainern beobachten lassen und die Bewegungsausführung wurde für - in Ordnung - befunden. 

Gutes neues Jahr noch an alle!

 

Mfg, Roman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen