Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 5 Stunden schrieb Carter:

Enormer Kraftverlust. Wie hast du das hinbekommen? :o

Ja genau, zu wenig trainiert. :D

Aber warten wir mal ab, momentan bin ich ja nicht an der Maximalkraft angekommen.

Um das wirklich zu vergleichen, müsste ich erstmal Ermüdung abbauen und den Max-Kraft-Versuch frisch nach dem Aufwärmen starten.

Bei den Kniebeugen habe ich extrem zurückgesetzt, einfach wegen der Technik.

Kreuzheben habe ich irgendwie zu lange nicht gemacht.

 

Letzten Endes bin ich aber noch lange nicht am Ende dieser (eigentlich viel zu) schneller Progression.

Interessant werden die Werte, bei denen ich resetten muss.

Man darf auch nicht vergessen, dass die AMRAPs immer nach einem 3x4 kommen. Ich muss mich auch erstmal an das Volumen gewöhnen. Ich habe ja sonst nur einmal die Woche die 4 Hauptübungen gemacht zu 2 Sätzen @9-10 wenn man so will.^^

Jetzt benche ich 3 mal pro Woche mit 4 Sätzen, 3 mal pro Woche 4 Sätze Schulterdrücken, jeweils 1,5 mal Kniebeugen und Kreuzheben.

Die AMRAPs sind keine richtigen Kraftwertvergleiche. Wenn ich aus diesem Training heraus meine alten Kraftwerte erreiche, bin ich n ganzes Stück stärker als damals.

 

Und jetzt hört auf mich fertigzumachen, ich bin grad im Flow, verunsichert mich nicht! :D:D:D

 

EDIT: Eigentlich sind nur die Beinübungen ziemlich runter, aber gerade da ist viel Luft. Kreuzheben war eigentlich immer meine Übung mit den wenigsten Problemen, die wird gut vorangehen. Die beiden Druckübungen sind nur 10% unter den alten werten, wobei die alten Werte aber innerhalb eines 5/3/1 Trainings mit 2x/Woche Training erreicht wurden, da war ich bei jedem PR-Satz voll erholt.

bearbeitet von Dosenjohannes
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Dosenjohannes:

Aber warten wir mal ab, momentan bin ich ja nicht an der Maximalkraft angekommen.

Um das wirklich zu vergleichen, müsste ich erstmal Ermüdung abbauen und den Max-Kraft-Versuch frisch nach dem Aufwärmen starten.

Die alten Kraftwerte, die du gepostet hast, sind ja auch e1RMs, und keine echten 1RMs, wenn ich dich richtig verstanden habe. In welcher Reprange hast du dir denn damals absolviert? Der Deadlift ist ja mit 6 Reps schon nicht mehr im hohen Reprange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8/30/2018 um 1:50 PM schrieb Dosenjohannes:

Ich schreib hier mal kurz die Plus-Sätze mit (e1RM) auf von vor dem Urlaub:

DL: 15x85kg, 14x95kg (140kg)

MP: 10x40kg, 7x42,5kg (53kg)

SQ: 14x67,5kg, 12x72,5kg (102kg)

BP: 12x62,5kg, 10x65kg (88kg)

 

Ja, das war eine viel höhere Reprange...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steht alles da, kann man sich ja selber seinen Reim drauf machen. :D

 

Geht ja steil voran, ohne dass ich da jetzt nen Reset in Aussicht habe.

hier die letzten Werte für die Hauptübungen, alles submaximal.

 

SQ: 4 x 8 x 54 kg

MP: 4 x 4 x 39 kg

DL: 4 x 4 x 89 kg

BP: 4 x 8 x 64 kg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die dritte Woche ohne Unterbrechung ist nun absolviert, welch ein Erfolg für mich :D

neue AMRAP-Werte für Kniebeuge und Bankdrücken sind da.

Das Gewicht steigert sich wirklich schnell und gut und ich merke es langsam hier und da. Jetzt stehen zum Glück erstmal wieder zwei Tage Pause an bevor es in die vierte Woche geht. Ich bin nicht sicher, ob ich dann vielleicht einfach vorsorglich einen Deload einschieben sollte bevor ich ihn WIRKLICH brauche oder aber die Progression wie vorgegeben fahre und irgendwann um 10% resette...

Wie würdet ihr das entscheiden? Kann das Sinn machen? Ich verspreche mir davon, Ermüdung abzubauen und danach besser weiter steigern zu können. Bisher sind noch alle Wiederholungen sauber und die AMRAPs waren wirklich ne RPE 9, maximal 9,5.^^

 

Gewicht heute morgen: 83,3kg

Squat: 10 x 64 kg (85 kg)

Bench: 6 x 74 kg (89 kg)

 

Auf den Bench-Rekord bin ich ganz stolz eigentlich. frühere Werte in dem Bereich waren 5 x 75 kg oder 2 x 76 kg.

Sonntag stehen dann 4 x 8 x 66,5 und Dienstag 4 x 4 x 77 kg an. Sollte ich das packen wäre das sicherlich ein Volumenrekord. Aus meinem Gedächtnis bin ich mal an 3 x 5 x 77,5 kg gescheitert, 2013 oder 2014 so ca. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6/20/2019 um 10:58 AM schrieb Dosenjohannes:

Sonntag stehen dann 4 x 8 x 66,5 und Dienstag 4 x 4 x 77 kg an. Sollte ich das packen wäre das sicherlich ein Volumenrekord

Beides geschafft.

 

Gestern die Einheit dann aber um 22 Uhr beim Aufwärmen fürs Beugen abgebrochen. Wird langsam hart wenn es so spät wird und warm ist, wenig Schlaf... Hole ich dann vermutlich morgen nach und dann irgendwann die letzte Einheit der vierten Woche. Da ruft es nach Deload, habe ziemlich schnell und viel gesteigert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6/13/2019 um 10:11 AM schrieb Dosenjohannes:

Aktuelle AMRAP-Ergebnisse:

Kniebeuge: 14 x 42,0 kg (62 kg)

Kreuzheben: 6 x 84,0 kg (101 kg)

Bankdrücken: 7 x 65,0 kg (80 kg)

Schulterdrücken: 10 x 37,0 kg (49 kg)

 

Aktuelle AMRAP-Ergebnisse:

 

Kniebeuge: 10 x 64,0 kg (85 kg)

Kreuzheben: 6 x 94,0 kg (112 kg) 

Bankdrücken: 6 x 74,0 kg (89 kg)

Schulterdrücken: 7 x 41,0 kg (51 kg)

 

Gewicht ca. 83,5kg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte danach noch zwei TEs und dann Pause bis heute, heute ist wieder ne Einheit geplant.

Der Hausausbau ist jetzt aber quasi erstmal fertig, endlich!! Es kommt nur noch der Maler zum Spachteln, verfugen und malen, Türen rein, Laminat legen, Elektrik anschließen und dann gehts ans Einrichten der drei Kinderzimmer, party!

 

Ich habe grad n lustiges Bild gefunden, das irgendwie in die Fitnessszene passt. :D

b027nl5.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden