Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
hampelmann

Starting Strenth vs WKM + Kampfsport

Empfohlene Beiträge

Servus,

 

Ich habe mir einiges auf der Seite durchgelesen und bin besonders aufmerksam

auf den Starting Strength Plan geworden.

In anderen Foren wird jedoch andauernd der sog. WKM-Plan empfohlen (die

ähneln sich ja doch schon recht stark - je nachdem was für eine Variante

des WKM man nimmt)...

Mein Ziel ist es in erster Linie stärker zu werden und funktionelle Kraft für

den Kampfsport zu erlangen. Optisch soll es athletisch werden und nicht

á la The Rock...

Mit welchem Plan macht es eher Sinn zu gehen ?

 

Ich trainiere momentan Dienstags MMA sowie Mittwochs und Freitags Muay Thai.

 

Die Frage ist, wie ich nun mein Krafttraining auf die Wochentage verteile... ?

Ich kann nur Freitag das Training streichen, da der Trainer Mittwochs mein

Lieblingstrainer ist und ich außer Dienstags keine Zeit für das MMA Training habe...

 

Außerdem bin ich ein jobbender Student mit noch weiteren Hobbies also bleibt auch nicht

viel Möglichkeit.

 

Gibt es auch Pläne bei denen ich 2mal die Woche Trainieren kann, wo es genau so

effektive und sinnvoll ist ?

 

 

Ich hoffe es reicht an Infos und mir kann jemand helfen...

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Bist du kraftmäßig noch kompletter Anfänger? Dann würde ich einen SS / 3x5 Plan 2x die Woche empfehlen.

Für dich könnte das dann so aussehen:

 

Montag:

Kniebeuge 3x5

Bankdrücken 3x5

Rudern 3x5

 

Donnerstag:

Kniebeuge 3x5

Drücken 3x5

Kreuzheben 1x5

 

Nach ein paar Wochen können noch andere Übungen wie Dips, Klimmzüge oder anderes je nach Bedarf angehängt werden.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Elija123

Lies dir doch mal den FE Muskelaufbauplan durch. Den halte ich für wesentlich besser, weil abwechslungsreicher und ausgeglichener, was die Verteilung der Belastung auf die verschiedenen Muskelpartien angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay Danke schonmal für eure Antworten.

 

Bin außerdem in letzter Zeit auf Freeletics gestoßen.

Als alternative käme ja z.B. von Mark Lauren (odeer so) "You are your own Gym" als App mit einem 10-Wochen Plan in Frage.

Daran reizt micht, dass es ohne Geräte ist und zweitens man damit wirklich den Körper im Ganzen trainiert

also auch richtig die Körperspannung und das ganze System stärkt.. ist das denn auch so richtig ? oder

läuft es aufs gleiche wie mit Hanteln hinaus ?

 

Und Kräftemäßig gesehen bin ich aufjedenfall ein Anfänger :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

körpergewichtstraining ist gut - aber krafttraining mit gewichten ist effektiver! warum? die übungen lassen sich systematisch und kleinschrittig steigern und erlauben bei einigen muskeln höhere intensitäten. also niedrigere und höhere intensitäten - je nachdem, was man braucht. :)

 

körpergewichtsübungen haben auch einen platz: das von dir angesprochene training der rumpfmuskeln, zb bei planks, bei dem man meist noch keine zusätzlichen gewichte braucht. auch liegestütze sind eine hervorragende übung im verbund mit bankdrücken. oder klimmzüge, an die man sich mit erleichterungen rantastet. alle grundübungen für den gesamten körper sind in einem guten trainingsplan vorhanden. und für deine ausgangslage ist der fe muskelaufbauplan oder starting strength grandios.

 

also ist das kein entweder-oder. aber die übungen mit gewichten haben aus og gründen einen festen platz im programm.

 

übrigens: was glaubst du, wie deine körperspannung und dein "ganzes system" aussieht und trainiert wird, wenn du mit 100kg auf dem rücken in die kniebeuge gehst oder 150kg beim kreuzheben vom boden ziehst? du wirst es sehen - und spüren. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lies dir doch mal den FE Muskelaufbauplan durch. Den halte ich für wesentlich besser, weil abwechslungsreicher und ausgeglichener, was die Verteilung der Belastung auf die verschiedenen Muskelpartien angeht.

 

Wieso sollte der FE Plan für jemanden der 2x die Woche Muay Thai betreibt besser sein als Starting Strength? Gerade bei den Gegebenheiten kann doch Starting Strength mit seiner Unterkörperlastigkeit alle seine Karten perfekt ausspielen, vor allem wenn es hier um 2x die Woche Krafttraining geht. Da empfinde ich die Ausgeglichenheit vom FE Plan schon eher als Nachteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen