Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schorsch

Gewichtszunahme mit Wendler + Kreatin Non-Responder?

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

 

da ich mit dem heutigen Tag die ersten drei schweren Wochen nach Wendler in meinem ersten Zyklus abschließe, wollte ich mal nachfragen, wie es mit der Körpergewichtsentwicklung aussieht. In den 3 Wochen habe ich an TT 3000kcal zu mir genommen und war/bin der Meinung, dass kommt ganz gut hin. Zusätzlich habe ich die ersten 10 Tage mit 10g Kreatin angefangen und anschließend mit 5g/Tag weiter gemacht. Nun zu meinen Fragen:

  1. Hätte ich mit Kreatin nicht gleich von Beginn an einige Kg zulegen müssen? Die 3kg auf der Waage sind über die 3 Wochen ganz langsam gekommen.
  2. Sind 2,5-3kg pro Monat Gewichtszunahme in einem guten Rahmen oder sollte ich mich da etwas bremsen? Kraftentwicklung scheint gut zu sein, aber leider auch Fettentwicklung <_<

Plan ist, Wendler 3 Zyklen durchzuführen, wobei ich in der Deloadwoche des 3. Zyklus auf Erhaltungs-kcal umsteigen will und am Ende dieser Woche dann 2-3 Wochen HSD.

 

 

Schöne Grüße

Schorsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

1)

Bei einer Ladephase von 10 Tagen sind wir ja bei 1 1/2 Wochen; insofern Du innerhalb von drei Wochen 3 kg zugenommen hast

und wir die Gewichtszunahme aufgrund des Kalorienüberschusses miteinbeziehen, könnte das schon richtig sein.

Mit Kreatin tue ich mich aber auch schwer, da ich bei mir keinerlei Gewichtsänderung feststellen kann und es vielen Leuten

ähnlich geht...

Um ganz sicher zu sein, müsste man z. B. nur Erhaltungskalorien essen und dann Kreatin laden (z. B. 5 * 20 oder 10 * 10)

und dabei das Gewicht tracken.

Theoretisch kannst Du auch einfach ab dem ersten Tag 5 g nehmen, aber dann ist die Entwicklung noch "schleichender" beim

Körpergewicht und schwer zu beurteilen.

 

2)

2,5 kg bis 3 kg mehr Gewicht in 3 Wochen erscheint mir sehr viel.

Siehe auch: http://fitness-experts.de/fragen/wie-schnell-soll-ich-zunehmen-beim-muskelaufbau

Wieviel Kcal isst Du über Bedarf? Ich würde so 300 kcal bis 500 kcal anpeilen...

Aber ich laufe ja auch mit meinen 16 % KFA durch die Gegend und bin dafür vielleicht nicht der

beste Ansprechpartner..  :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, als ich den Beitrag geschrieben habe sind mir auch ein paar Lichter aufgegangen :rolleyes:


Mit den kcal mach ich das so: Alles mit fddb tracken und dann auf 100% essen. An Trainingstagen stelle ich immer "Gewichtheben mit schweren Gewichten" und 60min ein. Sind dann immer so 450kcal zusätzlich, d.h. ich esse eben so um die 3000kcal. Effektiv werde ich wohl bei 1,5-2kg Gewichtszunahme liegen, weil ich mich heute morgen mit vollem Magen auf die Waage gestellt und das Anfangsgewicht auch am unteren Ende angesetzt habe. Entwicklung war wohl ca. 85,5kg auf 87,5.


KFA sollte ich mal wieder bestimmen lassen, aber schätze mich auch so auf 16%+-1%.


 


Kreatin würde ich normalerweise jetzt einfach weiter nehmen, aber da es zur Neige geht, weiß ich nicht, ob ich nachbestellen soll?!?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wirst du wahrscheinlich nur feststellen können, wenn du Kreatin erst einmal absetzt.
Dann stellst du vielleicht Krafteinbußen fest.

 

Nach 30Tagen würde ich dann erneut mit Ladephase von 5x20g starten und alles genau tracken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan tendiere ich dazu es abzusetzen, weil ich bei meinen Kraftwerten noch keinen so großen Bedarf sehe. Es hilft zwar auch bei der Regeneration, gerade auch weil ich eine HSD anpeile, aber ich werde schon so durchkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Absetzen vom Kreatin wird m. E. keinen Kraftverlust zur Folge haben.

 

Die Zuwächse durch Kreatin sind minimal und mit Kreatin schaffst du vielleicht in einem Satz 9 statt 8 Reps...

Gerade als Anfänger entwickelt sich die Leistung aber so rasant, dass man im Rahmen der linearen

Progression keinen konkreten/absoluten Benefit durch Kreatin identifizieren kann.

 

Wenn du z. B. am Mittwoch mit 50 kg dank Kreatin 10 Reps machst, bist du als Anfänger am Mittwoch

danach und ohne Kreatin eh schon bei 52,5 kg und 9 Reps oder sogar 55 kg mit 10 Reps.

 

Aus dem gleichen Grund machen für Anfänger 1 RM Tests keinen Sinn; durch die Belastung des 1 RM Test würde die

Kraft nach der Regeneration soweit anwachsen, dass der ermittelte Wert hinfällig wäre.

 

 

P.S.

Die Entwicklung über lange Zeit ist mit Kreatin angeblich 10 % höher und das wird durch

zahlreiche Studien belegt; also meine Aussage oben bitte nicht falsch verstehen.  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen