Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Jetzt zurück zu meiner Diät :)

 

am Dienstag hatte ich ein cheatmeal: hausgemachte Pizza. Boden aus Dinkel und Vollkornmehl!

 

Heute wiege ich 86.4 kg

Bauchumfang 99cm

 

Halsumfang;: k.a. wie ich es richtig mache -_- da steht massband horizontal halten! bei mir geht das nicht. die Kombination zwischen unter Adamsapfel und Horizontal geht nicht. Meine Nackenmuskulatur hebt es hoch..

 

Bei mir kommt ein Wert von 42 cm!

 

Samstag folgt das nächste Cheatmeal, was ja eine kurzfristige Zunahme bedeutet! Deswegen werde ich erst Dienstag versuchen ein Foto zu machen :)

 

Rechnerisch würde ich bei 85 kg liegen. Aber naja der Körper ist komplexer als man denkt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

ps: ein normaler Tag in meinem Leben ohne Training und ohne FH! diesmal anstatt 4.5 Std nur 3 Std gearbeitet 

 

Ich bin sehr froh, dass ich endlich weiss, wo mein Fehler lag!!! ich habe nie damit gerechnet, dass ich so ein Tagesverbrauch habe ! 

 

Früher (4 Jahre lang) war ich sogar an einer Abteilung, wo man das Doppelte verbrannt. Ein Mitarbeiter meinte, dass er damals 4000 kcal/Schicht verbrannt hat ! 

 

Damals ging ich von 94 kg auf 75 kg innerhalb von 3 Monaten. Danach gings wieder mit der Zunahme (hauptsächlich am Bauch) 

 

Jetzt macht alles für mich einen Sinn! Das war der verdammte unterschätzte Tagesverbrauch :D

post-1663-0-07845000-1428653576_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das gleiche Gerät, was mcfit früher hatte. ein Arm-Fett-Messgerät!

 

ich hoffe, dass zumindest mein Körpergewicht stimmt :) obwohl ich es starke vermute, dass ich 4 kg an Klamotten habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bauchumfang: 98cm (-1)

Gewicht: 87 kg (+1)

 

Mein Cheatmeal wurde am Sonntag zu einem Cheatday :D (halbe kleine pizza + Dönertasche + Hamburger +Pommes + iso-Drink + KH-gel aus fibo + 1 L normale Cola + Energycake + Proteincake) krass jetzt sehe ich wie viel doch es war :D

 

ich nehme seit Montag 3 gr Kreatinkautabletten und diesbezüglich hätte ich eine Frage und zwar da steht für 2000 kcal/ tag 5gr kreatin! aber in manchen Foren sreht 0.03 gr/ 1kg Körpergewicht!

 

wie würdet ihr es machen?

 

ps: Foto mache ich vielleicht heute oder morgen, aber eine Veränderung ist ja nur spürbar aber leider nicht zu sehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern gegen 23:30 (nach Feierabend) einen Cheatmeal gehabt. 

 

Vollkornreis + Lachsfilet + +Buttergemüse + Fruchtsalat ( Erdbeeren, Banane, äpfel, Agavendicksaft) + 3 Stück Corni..

 

Heute woge ich 86.4 kg und Bauchumfang 97 cm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heute nachm Training gewogen und gemessen

 

85.4 kg und 96.5 cm  :)

 

Obwohl meine Kraftwerte sich nicht verändert haben, fühle ich mich zum ersten Mal nach fast 4 Wochen psmf richtig leer! 

 

deswegen die Überlegung, ob ich nicht ein 24 Stunden sauberen Refeed mache, mit 20% Überschuss von meinem Gesamtverbrauch (ich wäre bei circa 2400 kcal an einem ruhigen Tag) und 450gr kh+ 30gr fett+ 140-150gr Eiweiß. danach noch einmal 4 Wochen psmf.

 

Oder einfach ein cheatmeal und dann nur noch 2 Wochen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher Diättyp warst du denn und wie lange Diätest du schon? Für jeden Typ gibt es eine vorgeschriebene Länge. Wenn die erreicht ist, zwei Wochen Erhaltungskalorien zuführen, Daten neu errechen und weiter diäten.

 

Ich würde mich so gut es geht ans Programm halten. Einfach irgendwas an einem mehrfach getesteten und verbesserten Progamm umbastel, ist nur mit viel Glück sinnvoll. Besonders bei Erleichterungen neigen viele dazu diese dann immer weiter ausarten zu lassen.

 

Wenn du dich Dauerhaft schlecht fühlst, würde ich als erstes das Sportpensum runterschrauben, außer du diätest schon zu lange am Stück.

 

 

Viele Grüße

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, dass du dich gemeldet hast :)

 

Als ich psmf-diät anfing war ich Kategorie III !

Ich vermute aber, dass ich jetzt an der oberen Grenze der 2. Kategorie also 24% kfa!

 

Ich diäte jetzt bewusst seit 4 Wochen, aber unbewusst vermutlich seit Jahren -_- denn nachdem ich angefangen hatte das Armband von Bodymedia zu tragen, stellte ich fest, dass ich ein sehr hohen Gesamtverbrauch an Kalorien habe (4000-6000 kcal/tag)

Was ja Die Erklärung für die Zunahme trotz weniges Essens!

 

ich bin zur Zeit hin und her zerrissen, wie es weitergeht!

 

24 Refeed. .oder weiter mit den cheatmeals..oder einfach 2 Wochen Erhaltungsphase!

 

Heute morgen woge ich sogar 84.9 kg (ich vermute nach Toilettengang wird noch weniger ) mein Bauchumfang pendelt zwischen 96 cm und 98 cm.

Meine Kraftwerte haben sich minimal verändert (eine Wiederholung weniger bei BD bei Kreuzheben 5 WDH mehr bei SD 2.5 kg weniger, aber bessere Technik. KB kann ich tiefer gehen, weil der Bauch fast verschwunden ist bei den KZ schaffe ich 3 WDH ohne Hilfsgewicht, aber naja nicht sooo hoch, aber mein Lats spüre ich :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, alle 6-12 Wochen ist Cat 3. Also wüde ich noch mindestens 2 Wochen weitermachen, ohne Änderung. 2 Freiessen pro Woche und gut. Kannst die ja sehr kohlehydratreich halten. Ab und zu hat man auch einfach mal ein paar schlechte Tage, wie das Leben eben immer so is.

 

Wenn du ständig zu wenig essen würdest, würdest du nicht dick sein, bist ja kein Perpetuum mobile. Wahrscheinlich sind irgendwelche Einstellungen an deinem Bodymedia falsch. (z.B. Gewicht oder Größe)

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bodymedia alles richtig eingestellt. Durch den Ausdruck "Zunehmen trotz weniges Essens" wollte ich darauf hinweisen, dass mein Körper den Eigenbedarf gesenkt hat. Ich habe mich mal 4 Monate lang nur von 1800 kcal kohlenhydratenarm (~120gr) ernährt, obwohl ich einen Gesamtverbrauch von ~ 32 500 kcal/Woche hatte ! mein Gewicht blieb damals bei 80 kg (Bauchumfang 90 cm) hängen!

 

Dann (dummerweise) habe ich eine Fettphase :D gestartet und dann bähm innerhalb von 2 Monaten ~14kg zugenommen, obwohl ich max 22 500 kcal/Woche genommen habe und ein Gesamtverbrauch von 26 200/ Woche habe! (Gesamtverbrauch ist weniger geworden, weil anstatt 5mal nur noch 3mal/Woche arbeite)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fehler muss bei deinem Tracking liegen. Verbrauch überschätzt oder Zufuhr unterschätzt oder beides zusammen.

Wenn man zu sehr im Defizit ist, ist man sehr antriebslos, depressiv, leicht reizbar und neben der Spur.

 

 

Viele Grüße

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich erhoffe durch den 24 Stunden Refeed eigentlich die Erhöhung des eigenen Bedarfs an Kalorien..

 

Aber es ist schon zu spät für so einen Refeed :)

 

Dann wird es doch heute ein Cheatmeal (reis+Hähnchenkeule ohne Haut)

 

ich mache dann noch 2 Wochen mit 2 mal Cheatmeal/Woche !

 

Cheatmeal einfach eine hausgemachte dinkel oder vollkorn Thunfischpizza ODER Teller Nudeln mit Lachsfilet ODER einen Teller Reis mit Hähnchen ohne Haut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fehler muss bei deinem Tracking liegen. Verbrauch überschätzt oder Zufuhr unterschätzt oder beides zusammen.

Wenn man zu sehr im Defizit ist, ist man sehr antriebslos, depressiv, leicht reizbar und neben der Spur.

 

 

Viele Grüße

Der Verbrauch stimmt auf jeden Fall..Das mit dem tracken könnte möglich sein. Aber ich kann es mir nicht vorstellen, dass ich mehr als 5000 kcal /Tag zu mir genommen habe..

 

Aber es könnte daran liegen, dass ich fast die gleiche Kalorien Zufuhr durchgehend die ganze Woche hatte, aber der Gesambedarf sich an Wochenenden drastisch gesunken war..

 

Während der Woche mindestens 4500 kcal und am Wochenende max 2800 an Kalorien verbraucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst davon ausgehen, dass es an der Energiebilanz nichts zu rütteln gibt. Der Fehler muss also beim Messen, Schätzen oder was auch immer liegen. Wenn du kein Fett abgenommen hast, warst du auch nicht im Kaloriendefizit, Punkt. Das der Körper nur beschränkt am Grundumsatz schrauben kann sollte ja klar sein, macht er in der Regel ja auch nur in größeren Ausmaßesituationen wie bei Nulldiäten bzw. beim Fasten. Durch die Antriebslosigkeit sinkt natürlich auch der Leistungsumsatz aber verbrauchen tut man eben immer was.

Da du dich ja jetzt relativ intensiv mit deiner Ernährung auseinandersetzt, kannst du ja gucken wo dein Verbrauch wirklich im Schnitt liegt und ob der mit den errechneten Werten vom Bodymedia oder anderen Kalorienrechnern übereinstimmt. Das würde ich aber dann erst machen, wenn die Diät vorbei bzw. die Erhaltungskalorienphase angesagt ist.

 

Der Brennwert auf den Packungen ist übrigens immer gerundet und auch nicht der physiologische Brennwert, sondern nur der thermodynamische Brennwert. Um ein kg Fett aufzubauen muss auch jeder unterschiedlich stark im Kalorienüberschuss sein. Es gibt auch Menschen die bauen statt Fett hauptsächlich Muskeln auf, auch ohne Sport. Das sind natürlich die Glückspilze unserer Zeit. Da gibt es auch eine gute Reportage zu:

http://clips.team-andro.com/watch/ecacba559dc512740091/bbc-fuer-immer-schlank

 

Viele Grüße

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauptsache, dass wird hier jetzt nicht zu "bro-siencemäßig", was die Infos und die Links angeht...

 

Die gute Nachricht ist in der Tat, dass auch die "Couch-Potatoe", wenn sie viel isst und im Überschuss ist, Muskeln aufbaut, obwohl sie keinerlei Training macht. Die schlechte Nachricht dabei ist leider, dass der weitaus überwiegende Teil an Gewichtszunahme Fett sein wird. Logisch, dass das keine Option für uns ist bzw. sein sollte.

 

Fakt bleibt, dass der TE sinnvollerweise jetzt eine neue Ausgangs-Basis schafft und dann gezielt weiter vorgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee keine Sorge ;)

 

Nein, da liegst du falsch, es gibt auch Menschen die hauptsächlich Muskelmasse bei einem Kalorienüberschuss aufbauen. Sicherlich auch nur begrenzt aber es ist so. Gibt da auch ne Studie zu, guck dir die Reportage an. Da gibt es auch nur sehr wenige Menschen von.

 

Übergewichtige haben ja meistens auch schon einen Trainingseffekt durch steigende Fettmasse, bei gleicher Bewegung^^

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid also der Meinung, dass Bodymedia (Kalorienverbrauch) und das Tracking in Fatsecret (Kalorienzufuhr) nur ganz wenig behilflich sind, um die Energiebilanz zu steuern -_- ?

 

Also nach der Erhaltungsphase nur noch antasten? Selbst bei der Erhaltungsphase muss ich meinen neuen Gesamtverbrauch ermitteln und dementsprechend meine Nahrung gestalten. .

 

ps: ich werde NIE wieder absichtlich in Überschuss kommen, solange ich die 12%-15% Kfa nicht erreicht habe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade selbst ein Bodymedia Fit um :D Nein natürlich nicht, es kann schon eine Hilfestellung sein, aber im Endeffekt richten sich nicht die Naturgesetze nachdem was das Bodymedia auspuckt oder nach deiner errechneten Kalorienaufnahme.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Nein, da liegst du falsch, es gibt auch Menschen die hauptsächlich Muskelmasse bei einem Kalorienüberschuss aufbauen. Sicherlich auch nur begrenzt aber es ist so. ...

 

Reden wir hier über eine statistisch relevante Anzahl? Und selbst wenn, hat das irgendeine praktische Bedeutung für den TE und seine Situation? ;)

 

Nur darauf wollte ich hinaus (Geben mag es solche Leute, das spielt nur gar keine Rolle für alle Anderen). Die FE-Seite hat mit den Infos auf ihrer Seite sicherlich nicht die "alleinige Wahrheit" für sich gepachtet... aber ich denke, die dort präsentierten Infos sind nicht so einseitig oder gar falsch, dass man auf (von hier jetzt spontan auch nicht gut nachprüfbare) andere Dokus etc. verweisen muss.

 

@ our_sim

 

IMHO sind alle Rechner/Hilfsmittel etc. nur genau dies... Hilfsmittel, die einen Anhaltspunkt/Startpunkt liefern von dem aus jeder Nachjustieren muss. Nutze die Teile, mache deine Aufzeichnungen, steuere nach, wenn nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden