Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HaYakuza

Fragen zu meiner Vorgehensweise

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

 

ich heiße Tobias, bin 20 Jahre alt, 185 cm groß und sehr breitschulterig. Ich habe vor einem Jahr mit dem Abnehmen angefangen und mich von 160 Kg auf 128 Kg runter gearbeitet. Dies habe ich durch das Trainieren in einem Fitnessstudio und der Einhaltung der Schlank-Im-Schlaf-Methode bewirkt. Dabei sind mir, wie mir nur auffällt, auch eine Muskeln abhanden gekommen, was wiederum nicht so gut ist.

 

Aus diesem Grund habe ich meine Ernährung noch weiter angepasst und dabei eure Tipps berücksichtigt. Ich habe mir diverse Rezepte im Internet zusammengesucht und nun ein abwechslungsreiches Repertoire zusammengestellt. Dies sieht ungefähr wie folgt aus:

 

Drei Mahlzeiten am Tag im Abstand von 4-5 Stunden und dazwischen nur Wasser.

Morgens Kohlenhydrate, etwas Eiweiß, Vitamine

Mittags Eiweiß, Fett, Vitamine

Abends: Eiweiße und Vitamine

 

Darunter sind: Pute, Hähnchen, Truthahn, Reis, Lachs, Thunfisch, Nudeln, Salami, Salat, Paprika, Zwiebeln und ein Apfel pro Tag. Soll ich in jede Mahlzeit noch einen halben Liter Eiweißshake mit einbauen? Dahingehend könnte ich noch Tipps gebrauchen.

(Eiweiß und Protein sind nur synonym miteinander, oder?)

 

Der Trainingsplan sieht wie folgt aus:

 

Montag, Mittwoch und Freitag steht ein Ganzkörpertraining an:

10 Minuten Crosstrainer

3/8 Beinpresse mit 125 kg

3/8 Brustpresse mit 50 kg

3/8 Rudermaschine mit 60 kg

2/8 Beinbeuger mit 47,5 kg

3/8 Schulterpresse mit 25 kg

3/8 Latzug mit 50 kg

3/8 Butterfly-Reverse mit 30 kg

25 Sit-Ups mit je einer Steigerung pro Training

15 Minuten Crosstrainer

 

So sieht mein derzeitiger Trainingsplan aus. Meinen KFA konnte ich bisher nur grob mithilfe eines Gerätes herausfinden, welches man in den Hand nimmt und seine Daten eingibt. Dabei kam ein Wert von 40% raus.

 

Mein Ziel ist es auf circa 85 kg runter zu kommen und anschließend Muskelmasse bis 95 kg aufzubauen. Sollten noch Angaben fehlen, trage ich sie sofort nach.

 

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Alles was du brauchst steht hier: http://fitness-experts.de/abnehmen

Für noch mehr Infos im "no BS" Kurs anmelden: http://fitness-experts.de/no-bullshit-kurs

 

KFA > Bilder posten oder mit dem Navy-Rechner schätzen: http://fitness-experts.de/navy-koerperfettanteil-rechner

 

Ja, Eiweiß und Protein bezeichnen dasselbe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir den Link zum Abnehmen angesehen und noch eine Frage zum sportlichen Teil. Ich bin noch bis nächstes Jahr im Januar an das Studio gebunden. Welches Training würdet ihr mir für meine Situation empfehlen?

 

Immerhin schreibt ihr, das Sport nicht zwangsläufig notwendig wäre. Andererseits wäre Kraftsport gut zum Erhalt von Muskeln. Andererseits gibt es noch sowas wie ein Nachbrenneffekt.

 

Soll ich überhaupt die Gewichte stetig erhöhem, wenn ich mich dazu in der Lage fühle oder bringt das bei meinem Ziel bzw. Vorgehen nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir den Link zum Abnehmen angesehen und noch eine Frage zum sportlichen Teil. Ich bin noch bis nächstes Jahr im Januar an das Studio gebunden. Welches Training würdet ihr mir für meine Situation empfehlen?

 

Immerhin schreibt ihr, das Sport nicht zwangsläufig notwendig wäre. Andererseits wäre Kraftsport gut zum Erhalt von Muskeln. Andererseits gibt es noch sowas wie ein Nachbrenneffekt.

 

Soll ich überhaupt die Gewichte stetig erhöhem, wenn ich mich dazu in der Lage fühle oder bringt das bei meinem Ziel bzw. Vorgehen nicht?

 

Mach Kraftsport und werde stärker. Etwas Ausdauersport ist auch gut, aber nicht so wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen