Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Guten Abend!
 
 
Meine HSD ist beendet (Log dazu findet ihr hier: http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/2061-yoshis-hsd-log/) und nun muss ein Plan für den Alltag her. Wie immer bin ich für konstruktive Kritik und Tipps offen!
 
 
 
Ziele sind:

  • KFA senken
  • Muskelmasse erhalten/ggf. etwas aufbauen

Dabei soll mir mindestens 3x die Woche Krafttraining helfen, an trainingsfreien Tagen ggf. auch Cardio Training, das mach ich aber von meinem Befinden abhängig.
Ich liebäugle ja mit dem Strong Girls Trainingsplan, wahrscheinlich werd ich mich an diesen im 2er Split halten.
 
Werte am 5.11.2015:
 
Größe: 1.80m
Gewicht: 76.5kg
KFA: (selbst geschätzt da momentan nicht von dieser Seite geschätzt wird) 32%
 
Ziel KFA: ca 20%
 
Es ist glaub ich fair zu sagen, dass ich mich noch nicht wirklich festgelegt habe, wie ich mich auf Dauer ernähren möchte. Ich schwanke momentan zwischen einer LCHF Ernährung und dem FEL Plan. Ich denke, das wird sich aber alles mit der Zeit einpendeln. Ich möchte das Eiweiß auf 2g/kg halten, bei den anderen Makros bin ich mir schlichtweg unsicher. Grundsätzlich komm ich gut mit wenig Kohlenhydraten klar. Ich werd definitiv die erste Zeit meine Ernährung tracken.
Mein täglicher Kalorienbedarf liegt bei ca 2362 kcal, ich werde einem Defizit entsprechend versuchen, täglich ca 1800kcal zu mir zu nehmen, +-100kcal. Wie ich das an Krafttrainingstagen halten soll weiß ich noch nicht genau. Sprich KH Aufnahme danach oder nicht. 
 
 
Ab morgen soll es dann richtig losgehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Du könntest an Trainingstagen bewusst Kohlenhydrate zu dir nehmen, um Energie und Kraft beim Training zu haben und nach dem Training damit sich deine Muskeln auch wieder erholen können. :)

Und an nicht-Trainingstagen, wenn es dir gefällt, Low Carb :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

mir ging es ähnlich, war nach der HSD sehr unsicher wie es weitergehen sollte.

 

Derzeit versuche ich die KH eher gering zu halten, wenn ich zu viele Kekse & Süßes hatte und ich über einem Grenz-Gewicht bin, schiebe ich immer mal ein paar Tage HSD-ähnlicher Ernährung ein (wie jetzt im Moment auch mal wieder).

Zum Training komme ich auch leider nur unregelmäßig, ich glaube wenn ich eine Steigerung sehen könnte wäre ich motivierter.

 

Aber ich bin auch mit low carb ganz gut zurecht gekommen. Will aber trotzdem nicht auf Kartoffeln und Sushi verzichten. :)

 

Gratuliere übrigens zu deinen Erfolgen, Fotos sehen super aus! War deine Freundin ähnlich erfolgreich beim Abnehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 ich über einem Grenz-Gewicht bin, schiebe ich immer mal ein paar Tage HSD-ähnlicher Ernährung ein (wie jetzt im Moment auch mal wieder).

 

So mache ich das auch, aber eher so eine Mischung aus HSD und IIFYM. Dann kannst du essen was du willst, solange du trackst und die Makros im Griff hast, zusätzlich noch auf 2g/kg EW achten und gut isses.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallooo ihr Lieben :) 

Ich lass auch mal was von mir hören :D

 

Die letzte Zeit war soooooo stressig mit Arbeit, Nebenjob und Hausarbeiten etc, ich hab versucht mich möglichst an Low Carb zu halten, meistens nur grob die Makros überschlagen und ab und zu nicht die intelligenteste Wahl getroffen, aber ich bin ja noch am Anfang. Mein Gewicht hat sich nur wenig verändert, aber mit Tendenz nach unten :) Für wenig tracken find ich das supi! Sport mach ich momentan 3x die Woche Krafttraining, für mehr war nicht die Zeit.

Jetzt hab ich ne Woche Urlaub und möchte die Zeit nutzen mich intensiv mit Ernährung und Sport zu befassen.

Gewicht war heute Morgen bei 76 kg, wobei ich mir guuut vorstellen könnte bei dem Stress total eingelagert zu haben, mal gucken was ne Woche Entspannung so mit sich bringt :P

 

 

 

Derzeit versuche ich die KH eher gering zu halten, wenn ich zu viele Kekse & Süßes hatte und ich über einem Grenz-Gewicht bin, schiebe ich immer mal ein paar Tage HSD-ähnlicher Ernährung ein (wie jetzt im Moment auch mal wieder).

 

Ja sowas hatte ich mir auch vorgestellt, ich glaub das ist ne gute Methode um kleine Ausrutscher auszugleichen :)

 

 

Gratuliere übrigens zu deinen Erfolgen, Fotos sehen super aus! War deine Freundin ähnlich erfolgreich beim Abnehmen?

 

Danke dir! Ich fühl mich auch sooo viel wohler! Hmm ich glaube eher nicht so :/ Aber sie lebt auch vegan und hat dementsprechend begrenzte Möglichkeiten für ihre Ernährung..

 

Ich werd mich jetzt mal wieder ins Fitti begeben, habt nen schönen Tag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden