Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

So Freunde der Sonne!

 

Ich dachte, ich gebe mal ein kleines Update, wie es um mich steht nach (ich glaube) 9 Monaten vegan & Bodybuilding ;)

 

Vorweg: Ich trainiere inzwischen mehr just for fun ohne irgendwelche Zielsetzung. Auch wenn es Phasen gibt, in denen in den Sport an den Nagel hängen will, bin ich momentan noch dabei. Fortschritte halten sich aufgrund der Trainingserfahrung aber in engen Grenzen.

 

Um es direkt herauszusagen: Mir ging es körperlich nie besser in meinem Leben! Ich habe nie das Gefühl, dass mir irgendwas fehlt, was im Rückblick betrachtet bei meiner vorigen Ernährung immer irgendwie der Fall war. Ich habe eine amtsärztliche Untersuchung inkl. Blutabnahme und Blutbild hinter mir und aus dem ging hervor, dass alles bestens ist. mehr noch: Im Vergleich zu vor 3 Jahren haben sich meine Blutwerte verbessert! Vorher war zwar nur der Cholesterinspiegel im roten Drehzahlbereich, aber andere Werte waren teilweise nahe dran.

 

Weiteres subjektives Indiz: Ich nehme zum Training grundsätzlich 200mg Koffeinpulver pur. (Bitte keine Diskussionen darüber...) Bevor ich Veganer wurde, hatte ich fast immer innerhalb von 10 Minuten nach Einnahme danach Durchfall, weil das zeug einfach krass ist. Seitdem ich Veganer bin, hatte ich genau 1x Durchfall deswegen. Auf Klo muss ich zwar immer noch danach, aber ganz normal. Ergo geht es meinem gesamten Verdauungstrakt enorm viel besser, was sich auch sonst so anfühlt.

 

Fazit: Ich fühle mich prächtig, besitze nachweislich keine Mangelerscheinungen und habe keinen Leistungsabfall feststellen können! Ich kann also jedem ruhigen Gewissens empfehlen, vegan zumindest mal auszuprobieren. Mein Ernährungsplan ist super simpel: Morgens und Mittags jeweils den "Strawberry Dream Shake" + einen halben Protein Cookie (auch aus der Rezeptsammlung hier) und Abends je nachdem ob Trainingstag oder nicht 1Kg - 1,5Kg Kartoffeln mit Ketchup + Protein Cookie mit oder ohne Maltodextrin reingemischt. Einfach herrlich und super simpel!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

 

 

Ich kann also jedem ruhigen Gewissens empfehlen, vegan zumindest mal auszuprobieren. Mein Ernährungsplan ist super simpel: Morgens und Mittags jeweils den "Strawberry Dream Shake" + einen halben Protein Cookie (auch aus der Rezeptsammlung hier) und Abends je nachdem ob Trainingstag oder nicht 1Kg - 1,5Kg Kartoffeln mit Ketchup + Protein Cookie mit oder ohne Maltodextrin reingemischt. Einfach herrlich und super simpel!

 

Ich freue mich, dass es dir gut geht, aber bei dem Ernährungsplan besteht echt keine Gefahr, dass ich das jemals ausprobiere ;) Und wenn das tatsächlich deine komplette Ernährung wiederspiegeln sollte, dann wundert mich fast, dass es dir so gut geht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freue mich, dass es dir gut geht, aber bei dem Ernährungsplan besteht echt keine Gefahr, dass ich das jemals ausprobiere ;) Und wenn das tatsächlich deine komplette Ernährung wiederspiegeln sollte, dann wundert mich fast, dass es dir so gut geht...

 

Kollege, hast du dir mal die Zutaten angeguckt im Shake? Und jetzt vergleiche, was die meisten sonst essen: Brot mit Käse/Wurst, Mittags TK-Pizza, Nudeln oder sonstwas und Abends Brot. Und jetzt sage mir: Wer ernährt sich...sagen wir substanzieller (da der Begriff gesünder ja doch gerne mal subjektiv ausgelegt wird)? Ich habe übrigens einen täglichen Salat noch vergessen zu erwähnen und einen Apfel  ;) Und es SCHMECKT alles Leute! Einfach GEIL! Ab und zu gibts statt Kartoffeln auch Reis oder Linsen oder Nudeln sowie zwischendurch gerne mal ein Laugenbrötchen aus dem Ofen. Also Abwechslung gibt's auch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiteres subjektives Indiz: Ich nehme zum Training grundsätzlich 200mg Koffeinpulver pur. (Bitte keine Diskussionen darüber...) Bevor ich Veganer wurde, hatte ich fast immer innerhalb von 10 Minuten nach Einnahme danach Durchfall, weil das zeug einfach krass ist. Seitdem ich Veganer bin, hatte ich genau 1x Durchfall deswegen.

 Moin, was ist den bei dir los^^ Ich nehme auf nüchteren Magen teilweise 400mg Koffein, 6-8g Citrullin, 5g Tyrosin und manchmal noch andere Stimulanzien, habe nie Probleme. Kurz vorm Training nochmal auf den Pott ist ja normal, aber Durchfall?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Kollege, hast du dir mal die Zutaten angeguckt im Shake? ...

 

Habe ich tatsächlich... ändert aber meine (persönliche) Meinung dazu nicht. Schön, dass insgesamt doch mehr Abwechslung im Plan ist.

 

Und entschuldige, dass ich überhaupt etwas geschrieben habe... Wird nicht wieder vorkommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich, dass es dir so gut geht damit! :) Habe schon öfter gelesen, dass es denjenigen die umsteigen dann viel besser geht als vorher. War ja auch schon kurz davor mal umzusteigen, aber wenn man zusammen lebt und die 2. Person nicht mitzieht, dann wird das oft schwierig (weil ich ja auch zum größeren Teil fürs kochen zuständig bin :P)

Was ich interessant finde ist, dass du ja dann ziemlich wenig Protein zu dir nimmst oder? Was würdest du dazu sagen? Findest du das ganze "iss ja viel Protein" wird überbewertet und ist eigentlich garnicht notwendig? Bzw. gesund (die Nieren haben ja doch viel zutun)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich, dass es dir so gut geht damit! :) Habe schon öfter gelesen, dass es denjenigen die umsteigen dann viel besser geht als vorher. War ja auch schon kurz davor mal umzusteigen, aber wenn man zusammen lebt und die 2. Person nicht mitzieht, dann wird das oft schwierig (weil ich ja auch zum größeren Teil fürs kochen zuständig bin :P)

Was ich interessant finde ist, dass du ja dann ziemlich wenig Protein zu dir nimmst oder? Was würdest du dazu sagen? Findest du das ganze "iss ja viel Protein" wird überbewertet und ist eigentlich garnicht notwendig? Bzw. gesund (die Nieren haben ja doch viel zutun)?

 

Das mit dem Protein ist kein Problem, da ich ja auch 2 Protein Cookies am Tag zu mir nehme. Alternativ kann man auch ordentlich Lisen futtern. Aber die bekommen mir in entsprechenden Mengen nicht so gut. Ich lande bei ca. 120g Protein auf 74Kg Körpergewicht. Macht einen Faktor von 1,62. Empfohlen wird immer 2g/Kg Körpergewicht, wobei nach meiner Erfahrung - insbesondere im Aufbau - weniger es auch tut. Die Nieren können nach meinen Infos gut bis zu 4g/Kg Körpergewicht vertragen, eine entsprechende Flüssigkeitszufuhr vorausgesetzt. Da ich aber 3,5-6L am Tag trinke ist das kein Problem.

 

@TPZ: Ganz geschmeidig. Ich weiß, wer du hier im Forum bist - Mentor für besonders Neulinge hier - und habe schon in der Vergangenheit deine Beiträge zu schätzen gewusst. Also lass uns die Friedenspfeife rauchen, Kollege und Freund des Kraftsports :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Moin, was ist den bei dir los^^ Ich nehme auf nüchteren Magen teilweise 400mg Koffein, 6-8g Citrullin, 5g Tyrosin und manchmal noch andere Stimulanzien, habe nie Probleme. Kurz vorm Training nochmal auf den Pott ist ja normal, aber Durchfall?

 

Gruß

 Naja, ich bin kein Kaffeetrinker und bis zur ersten Einnahme von Koffein war mein Körper halt null dran gewöhnt. Und scheinbar ist es heute noch so ;) Ich gehe damit jedenfalls jedes Mal ab wie Schmitz Katze und könnte Wände hochlaufen. :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Protein ist kein Problem, da ich ja auch 2 Protein Cookies am Tag zu mir nehme. Alternativ kann man auch ordentlich Lisen futtern. Aber die bekommen mir in entsprechenden Mengen nicht so gut. Ich lande bei ca. 120g Protein auf 74Kg Körpergewicht. Macht einen Faktor von 1,62. Empfohlen wird immer 2g/Kg Körpergewicht, wobei nach meiner Erfahrung - insbesondere im Aufbau - weniger es auch tut. Die Nieren können nach meinen Infos gut bis zu 4g/Kg Körpergewicht vertragen, eine entsprechende Flüssigkeitszufuhr vorausgesetzt. Da ich aber 3,5-6L am Tag trinke ist das kein Problem.

Ach, doch so viel. War mir nicht ersichtlich, weil du doch nur geschrieben hast, dass du 2x so nen Erdbeershake trinkst und deine Kartoffeln isst :P 

Den Cookie/Muffin muss ich jetzt auch mal ausprobieren  ^_^ könntest ruhig noch ein paar Rezepte raushauen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss TPZ zustimmen. Für mich klingt das auch nicht anziehend ;) Vorallem esse ich zu gerne Quark und Fisch und und und :D 

Mit den Cookies meinst du die Muffin/cookies? Die muss ich mal probieren, denn bisher hab ich noch keine richtigen Protein Muffins gefunden, die ich auch ausserhalb der Diät essen würde ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich orientiere mich auch nahe an der veganen Ernährung, nur dass ich schon hin und wieder Fisch, Eier und selten auch mal Milchprodukte zu mir nehme (sofern die Qualität passt).

 

Jedoch schau ich schon, dass ich immer ne ordentliche Portion Gemüse am Start hab. Ich halte mich da immer wenig an Rezepte :-D Ich such mir ne Kohlenhydratquelle (z.b. Reis, Nudeln, Kartoffeln, Quinoa etc..), dazu gibts ne Proteinquelle (Bohnen aller Art, (Kicher-)erbsen, Linsen, manchmal auch Sojaprodukte oder eben in Ausnahmefällen Fisch, Eier oder evtl MIchprodukte) und dazu dann meistens Gemüse gebraten/gedämpft usw. Wenn ich Bock hab, dann noch mit ner Soße dazu. Ziemlich simpel eigentlich. Davon 2 Portionen, dann hab ich am nächsten Tag in der Arbeit was dabei.

Nach dem Training gibts nen Shake mit veganem Proteinpulver.

 

Insgesamt komme ich dann schon auf 120-140g Eiweiß / Tag. Bei aktuell 78kg scheint es noch für den Aufbau zu reichen. Sobald ich Diäte würde ich aber schon auf 150g hoch gehen, denke ich.

Hier sehe ich in der veganen Ernährung eher eine Problematik... da das Eiweiß oft an Kohlehydrate oder Fette gebunden ist und man somit viel Eiweiß nur in Verbindung mit viel Kalorien bekommt (siehe Linsen - viel Eiweiß aber auch viel Kohlehydrate; oder auch Erdnüsse: Viel Eiweiß mit viel Fett.)

 

So als kurzes Feedback von meinen Erfahrungen .-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sehe ich in der veganen Ernährung eher eine Problematik... da das Eiweiß oft an Kohlehydrate oder Fette gebunden ist und man somit viel Eiweiß nur in Verbindung mit viel Kalorien bekommt (siehe Linsen - viel Eiweiß aber auch viel Kohlehydrate; oder auch Erdnüsse: Viel Eiweiß mit viel Fett.)

Genau das ist der springende Punkt.. Vegan in ner Diät ist ziemlich mühsam, wenn man genügend Protein zuführen will. Das ist auch der Grund warum ich bis jetzt noch nicht umgestiegen bin bzw. mir schwer tue.

Aber noch schwieriger ist, dass ich überhaupt nicht aus Soja stehe - so richtig garnicht. Das Zeug ist einfach nur Wiederlich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vegan Post-Workout Power Shot

 

Zutaten:

50g Reismilch (alternativ einfach Wasser)

50g Banane

50g TK-Himbeeren

35g Maltodextrin

2-3 Vanilla FlavDrops (MyProtein)

 

Zubereitung: 

Alle Zutaten in den Mixer und ab geht's!

 

Macros:

kcal 235

Fett 1g

KH  54g

EW 1g

 

Tips:

  • Keine! :D

 

Anmerkungen:

 

- Mit einem Protein Cookie (siehe Rezept in diesem Thread) die perfekte vegane Post-Workout-Mahlzeit für direkt nach dem Training.

- Mixen, in ein kleines Gefäß tun (sind gemixt ziemlich exakt 150ml) und mit zum Training nehmen.

- Es schmeckt einfach nur absolut famos und ist dabei super simpel in der Zubereitung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden