Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
BrainEaterZ

niederiger KFA = höher Testesteronwert im Körper

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

https://www.youtube.com/watch?v=V0jeDkS5TWY

 

laut diesem Video wird erleutert das ein zu hoher KFA den Testesteronspiegel sinken lässt und den Östrogenspiegel steigen läßt.

 

Ab welchen KFA sollte ich dann also aufhören im Aufbau zu bleiben.

 

Wäre es nicht von Vorteil für den Muskelaufbau in einem niedrigen KFA zu bleiben um einem höheren Testosteronspiegel zu haben? :huh:

 

Könnt ihr mir bei dieser Frage helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ich habe mir das Video jetzt nicht angesehen, aber FE schreibt auch in einem der Bücher - habe jetzt nicht mehr im Kopf welches - das für eine gute Partitionierung

der Nährstoffe ein niedriger KFA vorteilhaft ist.

 

Bei einem niedrigen KFA gehen also mehr KCAL in den Aufbau von Muskelmasse und bei einem hohen KFA mehr KCAL in den Aufbau von Fett.

 

Ich glaube, dass ein Pendeln zwischen 10 % bis 15 % KFA empfohlen worden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, ich habe es auch gefunden: Seite 137 der FER.  :)

 

Kontraproduktiv in den Aufbau zu gehen?

Kommt irgendwie auf deine Zielsetzung an, denke ich...

Wenn Dir ein Sixpack wichtig ist, wäre ein Cut wohl sinnvoll.

Wenn es Dir egal ist, geh doch in den Aufbau.

 

Ich denke, die Antwort auf die Frage kannst nur Du selbst geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um das noch einmal näher auszuführen:

 

Wenn es Dir um eine möglichst effiziente Nutzung Deiner Ressourcen geht, wäre ein Cut m. E. auf 10 % KFA sinnvoll,

da Du dann bis 15 % in den Aufbau gehen kannst und mehr LBM zunehmen solltest, als wenn du von 16 % bis 21 % im Bulk bist - 

da hier der Anteil an zugenommenen Fett größer wäre.

 

Diese Ansicht wird z. B. auch von Izzy vertreten; das Video müsstest du mal suchen, aber er hat eine Nutrition-Serie für Powerlifter

gemacht und empfiehlt aufgrund der besseren P-Ratio und der Möglichkeit, schnell in Wettkampfform zu kommen, ein Pendeln in

einem niedrigen KFA-Bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich derzeit ca. bei 16% bin wär es somit eher Kontraproduktiv im Aufbau zu gehen?

 

Was ist dein exaktes Ziel betreffend des Aufbaus? Maximaler Muskelaufbau, wobei es dir egal ist, ob der Sixpack verschwindet oder nicht? Oder doch eher gemäßigter/geringer Aufbau und Erhalt des niedrigen KFA?

 

Fand ich als Lektüre ganz gut:

http://rippedbody.jp/how-to-bulk/

 

Im Prinzip hat Christian die "allgemeine Empfehlung", die KFA-Bereiche betreffend,  beschrieben... Trotzdem scheint es auch so zu sein, dass prinzipiell Muskelmasse schwerer aufzubauen ist, als Fettmasse abzubauen... Insofern... letztlich deine Entscheidung... Die möglichen Wege sind im Artikel beschrieben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen