Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

gainetics

Fasten, Fußball und der Weg zum V

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Mitglieder,

 

Ich habe mich jetzt entschieden, hier zu loggen, da ich glaube, so ein Stück weit motivierter zu bleiben.  ^_^ 

Das V im Titel steht natürlich für die Oberkörperform; die Ästhetik, der wir alle nacheifern und die ich gerne irgendwann verkörpern würde.
 

In meinem Freundeskreis fehlt leider aktuell ein Trainingspartner, ich hatte schonmal einen und wenn der willig ist, gibts nichts besseres. Aktuell schlage ich mich da selber durch und frage bei den letzten Reps die Leute im Studio.

 

Zum Studio: Ich besuche 3 mal die Woche ein 'INJOY' Studio in meiner Heimatstadt bei Regensburg.

Beruflich mache ich ein duales Studium in einer Finanzbehörde, also oft ziemlich trocken und langweilig  :lol:

In meiner Freizeit spiele ich aktiv Fußball in der Kreisliga und habe daher auch 2 mal wöchentlich Training und Sonntags ein Spiel.

 

Zur Überwachung meines Kalorienbedarfs habe ich eigentlich immer ein 'BodyMedia' Armband um, das nach Erfahrungswerten sehr genau sein soll. Zum Tracken der Kalorien benutze ich 'LifeSum' auf dem iPhone. Gefällt mir sehr und mache ich schon seit 2 Jahren. Man bekommt so ein sehr gutes Gefühl für Nahrungsmittel und deren Nährwerte.

 

Ich habe im April 15 eine 21-tägige HSD durchgeführt und war mit den Ergebnissen zufrieden, weil sich die Muskeln, die ich in den Monaten vorher aufgebaut habe, merklich freilegten.

 

Leider konnte ich aufgrund einer langwierigen Fußballverletzung einige Zeit nicht trainieren und auch die Ernährung wurde schwammiger. So kam ich von den damaligen etwa 10% KFA und fortgeschrittenen Kraftwerten wieder ab und bin jetzt bei etwa 14% KFA und den in der Signatur stehenden Kraftwerten.

 

Nun bin ich fit und erholt von der Verletzung und möchte wieder angreifen. Langfristig. Natürlich, wie immer  :rolleyes:

 

 

Jetzt wurde ich letztens von einem Kollegen zu einer kurzen Fastenzeit überredet, zur angeblichen Entgiftung und einer kleinen Neukalibrierung des Körpers. Diese soll 9 Tage dauern und wird mit entsprechenden Nahrungsergänzungen empfohlen. Für das Programm mache ich hier natürlich keine Werbung und erwähne auch den Namen nicht.  :ph34r:

 

Wissenschaftlich mag das natürlich fragwürdig sein, aber ich probiere gerne neue Sachen aus, deswegen habe ich auch das FEM und das HSD Programm gekauft und beabsichtige auch bald das SUB 20/10 zu kaufen. 

 

Ich möchte in den 9 Tagen entsprechend ein bisschen Fett verlieren und nehme den durch die nicht so hohe Proteinzufuhr bedingten Muskelverlust in Kauf. Wichtiger ist mir aber einfach mal die Erfahrung. Ich liebe nämlich Essen und würde mich freuen wieder bewusster genießen zu können, es soll ja auch die Geschmacksnerven ein Stück weit zurücksetzen.

 

Das nun zu mir und ich beginne heute Abend mit dem ersten Log. Heute ist der erste Tag meines 9-Tage-Fastens und ich hab Hunger; es ist kurz nach 8  :wacko:

 

Bis später

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Auch von mir Willkommen und viel Erfolg bei deinen Zielen, auch wenn ich nicht verstehen kann, wie man freiwillig 9 Tage fasten kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

herzlich willkommen hier :)

 

eine fastenwoche hatte ich auch mal gemacht. ist aber schon ca. 20jahre her ;)

allerdings stimmt das mit den geschmacksnerven, das essen schmeckt danach doppelt so gut

oder gar nicht mehr so wie vorher :o:ph34r:

 

viel erfolg ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Dominik S.

Dass "Entgiftung"/"Detox" wissenschaftlich höchst fragwürdig ist, hast du ja schon selbst erkannt. "Schlacke" oder Ähnliches gibt es in unserem Körper nicht.

 

Aber wenn es dir mental gut tut, eine begrenzte Zeit lang unter strikteren Bedingungen zu Leben, um beispielsweise die Nahrungsaufnahme zukünftig mehr wertzuschätzen... warum nicht? Spricht ja nichts dagegen, da du dir in 9 Tagen keinen bedrohlichen Nährstoffmangel zuziehen wirst.

 

In diesem Sinne wünsche ich dir natürlich viel Erfolg mit deinem neuen Log!  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich willkommen! Gefastet habe ich so noch nie. Mal eine Zeit lang auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet, ja, aber ganz auf Nahrung, das nicht. Ich esse viel zu gerne.  :rolleyes:

Ich wünsche dir viel Erfolg und bin gespannt auf die Ergebnisse. Mal richtig Hunger haben ist auch eine neue Erfahrung, die sicher mal ganz gut ist, um unsere Nahrung wieder mehr wert zu schätzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke für eure unterstützenden Willkommensgrüße  :)

 

Ich werde nicht täglich loggen, da das meiner Meinung nach zu viele Logs werden und nicht mehr schön nachzulesen ist.

 

Der erste Tag am Mittwoch begann gleich morgens mit einem Hungergefühl, etwa um 7 Uhr. Bei ausbleibendem Frühstück, welches es normalerweise um halb 6 gibt, verständlich. Schlimmer fand ich jedoch den Verzicht auf Kaffee, der natürlich von den Kollegen in der Behörde exzessiv konsumiert wird. Die fragenden Blicke muss ich mir jetzt wohl gefallen lassen; als normalerweise "Mindestens-3-Tassen-Trinker". Ich sage nichts  :P

 

Neben mir wird das Nutellabrot geschmiert und die Butterbreze zerpflückt, oh mann :) 

Gottseidank ist es nicht so, dass man den ganzen Tag garnichts bekommen würde. Ein paar Sachen sind schon drin. Zur genauen Ernährung gleich mehr.

 

Nach Feierabend gings um 15 Uhr ins Fitnessstudio und ich war jetzt nicht besonders schlapp ö.Ä. und konnte gut durchziehen. Eine kurze aber knackige Einheit des FEM Plans in Phase 2. Also Grundübungen. Auf den Whey danach verzichte ich natürlich.

 

Donnerstag, Tag 2, ging ganz gut los: Ich hatte gut geschlafen und hatte morgens auch kein besonderes Verlangen nach Essen.

Das mag wohl an meinen guten Reserven liegen  :rolleyes:

 

Durch viel Trinken ging auch dieser Tag vorbei, Abends stand sogar Fußballtraining auf dem Programm und wider Erwarten hatte ich gute Power und konnte schön Trainieren. Sieht gut aus für die Startelf am Sonntag  :D  Ob ich da auch noch die Power hab bleibt abzuwarten.

 

Nun zur genauen Ernährung in den Tagen 1 und 2:

 

Tag 1:

 

Morgens: 2x Nahrungsergänzungskapseln, 1x 90ml Aloe-Vera, 1x Ballaststoffpulver

Vormittag: -

Mittag: Shake auf Proteinbasis (200 kcal), 2x Nahrungsergänzungskapseln, 1x 90ml Aloe-Vera

Nachmittags: Apfel (90 kcal)

Abends: 2x Nahrungsergänzungskapseln, 1x 90ml Aloe-Vera

Vor dem Schlafen: 1x 90ml Aloe-Vera

 

Gesamt: +/- 290 kcal

Verbrannt: 2400 kcal

Defizit: 2110 kcal

 

Tag 2:

 

Morgens: 2x Nahrungsergänzungskapseln, 1x 90ml Aloe-Vera, 1x Ballaststoffpulver

Vormittag: 1/2 Gurke (25 kcal), Tomate (20 kcal)

Mittag: Shake auf Proteinbasis (200 kcal), 2x Nahrungsergänzungskapseln, 1x 90ml Aloe-Vera

Nachmittags: Apfel (90 kcal), Kiwi (70 kcal)

Abends: 2x Nahrungsergänzungskapseln, 1x 90ml Aloe-Vera

Vor dem Schlafen: 1x 90ml Aloe-Vera

 

Gesamt: +/- 405 kcal

Verbrannt: 3100 kcal

Defizit: 2695 kcal

 

 

 

Ab heute, also Tag 3 gibt es eine feste Mahlzeit zusätzlich, diese sollte sich auf ca 600 kcal belaufen und kann Mittags oder Abends eingebaut werden. Da freue ich mich schon richtig drauf und wusel mich gerade durch Rezepte  ;) Ein Shake mehr pro Tag ist nun auch eingebaut. Die Tage 3-8 sind identisch. Das heißt es wird jetzt erträglicher, wobei ich mich immer noch sehr fit und klar fühle.

 

Unerwartet!

 

 

 

Bis dann  ^_^

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahnsinn, wenn ich überlege wie unausstehlich ich bin, wenn mein Magen knurrt und ich nix zu essen bekomme.. kann ich mir das echt nicht vorstellen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Dominik S.

Wahnsinn, wenn ich überlege wie unausstehlich ich bin, wenn mein Magen knurrt und ich nix zu essen bekomme.. kann ich mir das echt nicht vorstellen ^^

 

Geht mir genauso.

 

Respekt für den radikalen Ansatz, das würde ich nicht durchstehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, das Wochenende ist vorbei und ich sitze wieder hier am Laptop in der Arbeit. 

 

Es war einiges geboten, Freitags hatte ein guter Freund seinen 30. Geburtstag und ich harter Hund habe gut mitgefeiert und irgendwann ein paar Leute nach Hause gefahren. Ich hatte Freitags nicht den großen Hunger, da Mittags ja eine 600 kcal Mahlzeit anstand. Hab mir da nen kleinen Burger gemacht mit viel Protein. Auf der Party abends dann eiskalt Wasser getrunken, viel Wasser.

 

Mir fehlt es bis jetzt an nichts und mit den 1000 kcal die jetzt bis zum Wochenende täglich eingeplant sind, komme ich noch gut klar. Hatte ja in der HSD schonmal ne ähnliche Gesamtkalorienzufuhr. 

 

Was mir auffällt ist, dass ich vormittags nicht wirklich Hunger habe und deshalb denke ich, wär vielleicht für nach diesem Experiment dieses Intermittent Fasting 16/8 was für mich. Leangains oder wie auch immer :) Hört sich auf jeden Fall spannend an.

 

Samstag gab's Mittag Knödel mit Soße bei Oma, dürfte geschätzt nicht über 600 kcal gekommen sein und ich musste mich von nichts rausreden. Die Omas verstehen da keinen Spaß  :P

 

Die Shakes erleichtern mir dann Morgens und Abends noch das Gewissen im Bezug auf zu wenig Protein etc. und schmecken mit Mandelmilch von Alpro sehr sehr gut. Komme pro Shake auf 200 kcal und das 2 mal täglich. Mit der 600 kcal Mahlzeit komme ich so auf die 1000 kcal.

 

Im Endeffekt ist dieses Programm ja fast eine HSD, denn die Mahlzeiten sollten laut Anweisung auch sehr Eiweißhaltig sein. Beruhigt mich ja :)

 

Auf der Waage stehen am 6. Tag jetzt 72,8 Kg. Die BIA-Waage sagt 14,8 % Körperfett. 

 

Sonntags hatten wir dann ein hartes Match gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten. Wir gewannen 4:3 durch ein Freistoßtor kurz vor Schluss. Ich hatte gute Energie und spielte auf 100%. Nach dem Sieg eskalierte alles und ich kam nicht um ein Bier herum. -> 200 kcal, Eiweißshake für Abends gestrichen.

 

Wobei das garnicht nötig gewesen wäre denk ich, denn solch eine Anstrengung ist in dem Programm nicht vorgesehen und haut mein Defizit wieder knapp über 2000 kcal.

 

Laut BodyMedia Armband hab ich in den 90 Minuten auf dem Platz genau 982 kcal verbrannt. Das ist ordentlich. Kann aber gut sein, denn mein Gegenspieler war ein gefühlter Marathonläufer, Sprinter, Weit- und Hochspringer zugleich. 

 

Hartes Krafttraining im Studio kam letztens übrigens bei 432 kcal raus. Waren etwa 45 Minuten.

 

 

Heute ist Montag und an sich allgemein ein bedrückender Tag. 1/5 sozusagen  -_-  Aber ich freu mich aufs Mittagessen, das ist doch auch was  :D

 

Bis die Tage  ;)

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub ich hab noch nicht hallo gesagt :P

Also "hallo" :D

 

Und das mit dem fasten find ich auch beachtenswert ;) ich hab zwar in letzter Zeit auch die Erfahrung gemacht gut mal ohne Nahrung auszukommen, aber abends muss dann doch mal was her :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden