Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Grace

verzerrtes Selbstbild, Zweifel und Steine, die man sich selbst in den Weg legt

Empfohlene Beiträge

Liebe Mitstreiterinnen, 

 

bei diesem Thread geht es nicht wirklich um das "Wie mach ich's richtig". Das ist sehr gut in den FE-Artikeln beschrieben. Ich würde gerne von euch wissen wie ihr mit euren Zweifeln und Gefühlen während eures Trainings bzw in eurer Anfangszeit umgegangen seid.

 

Ich bin neu hier und habe vor 3 Wochen mit dem Krafttraining (2er Split) und Kalorien-Tracking angefangen. Auf diesem Weg möchte mich ein wenig mit anderen auszutauschen und ein wenig Input für meinen neuen Alltag als Gewichte schwingende Amazone zu bekommen. 

 

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem ich das Gefühl hatte alles falsch zu machen und hier nicht hinzugehören Der Kraft Bereich war völlig überfüllt mit vielen schönen und hart trainierenden Männern und 2 superschlanken Mädels. Ehrlichgesagt komm ich mir immer noch ziemlich bescheuert dabei vor unter all diesen Kraftpaketen mit meinen (noch) winzigen Gewichten herumzuwerkeln. Ich hab ständig das Gefühl beobachtet und beurteilt zu werden. Ich fühle mich wie ein dicker Mops unter Models. Dann kommt heute auch noch ein halbstarker Muskelprotz und erzählt mir, dass ich die Kniebeugen falsch mache (was durchaus passieren kann obwohl ich 100 Videos gesehen und dieTrainier im Studio mir das auch gezeigt hatten) Wollte der Typ sich jetzt nur wichtig machen, mich angraben oder hatte er einfach nur recht? Meine Motivation war dann am Boden...Egal ob er recht hatte oder nicht aber ich fühle mich einfach noch so unwohl in dieser Welt, dass ich sofort Verunsichert bin und mein innerer Schweinehund noch lauter nach Couch und Schokolade schreit...

 

Natürlich weis ich, dass das alles nur in meinem Kopf stattfindet und sich die Leute meistens erstmal gar nichts denken wenn sie einen Anfänger im Revier haben. Ein Mops bin ich jetzt bei ca 25% KFA auch nicht - verbesserungswürdig ja - aber nicht gerade Jaba the Hutt...alle haben ja mal angefangen,...komme mir aber unter den ganzen Beauties  dann doch blöd vor....Eigentlich bin ich eine selbstbewusste Frau die mitten im Leben steht, aber trotzdem schwirren diese ganzen Zweifel in meinem Kopf herum und ich hab das Bedürfnis mich auszutauschen

  • Ging/Geht es euch auch so? 
  • Was tut ihr dagegen?
  • Wie lange hat es gedauert bis ihr euch im neuen Revier wohlgefühlt habt?
  • Was denken Männer wirklich von Frauen im Kraftbereich? "Tolle Chance zum Baggern" oder "Was machen die Tussis in unserem Männerbereich" oder einfach "gar nichts"? (Bei uns sind wirklich zu 95% Männer in der Hantelecke)
  • Was denkt ihr allgemein über (noch) moppelige Mitstreiter? (warscheinlich gar nichts, ich weis. Aber mein Schweinehund fragt sich das dauernd)
  • Welche Steine habt ihr euch psychisch oder physisch selbst in den Weg gelegt und wie sah die Lösung aus?

Ich freue mich über Tipps aber auch über einfache ehrliche Geschichten über euren Weg! Wir alle haben denk ich unsere Höhen und Tiefen und es muss doch noch mehr Mädels wie mich geben in deren Kopf solche unsinnige Gedanken und Zweifel herumspuken :-)

 

Liebe Grüße

 

Grace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

 

 

Was denken Männer wirklich von Frauen im Kraftbereich? "Tolle Chance zum Baggern" oder "Was machen die Tussis in unserem Männerbereich" oder einfach "gar nichts"? (Bei uns sind wirklich zu 95% Männer in der Hantelecke)

 

Ich denke gar nichts... Vermutlich kommt aber alles vor, was du genannt hast ;) Bei uns habe ich aber überwiegend den Eindruck, dass eher Respekt vorhanden ist, wenn eine Frau sich an das Training herantraut... Sind auch rel. viele Partnerinnen mit ihren Männern dabei.

Ich ertappe mich aber immer wieder, dass ich (bei allen Mittrainierenden) nach der Technik, der Übungsausführung o. ä. schaue... wird hoffentlich nicht falsch aufgefasst...

 

 

 

Was denkt ihr allgemein über (noch) moppelige Mitstreiter? (warscheinlich gar nichts, ich weis. Aber mein Schweinehund fragt sich das dauernd)

 

Eigentlich auch nichts, aber oft eher "Respekt, dass er/sie den Hintern hoch gekriegt hat". Gerade gestern war mir bspw. wieder eine junge Dame aufgefallen, die seit ihrer Anfangszeit eine enorme Entwicklung hingelegt hat... das fällt dann natürlich auch auf, wenn man länger im Studio ist und die Leute beobachtet...

Jeder hat mal angefangen und die meisten wissen auch noch, wie sie in ihrer Anfangszeit ausgesehen haben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi grace :)

 

also ich hab ja dieses problem nicht, da ich zu hause trainiere! aber ich hatte auch mal ne zeit, wo ich

im fiti trainiert habe und hatte eher die spezie von aufgepumpten möchtegernmachos...haha, die hatten

gedacht, ich hätte respekt vor denen, aber pustekuchen :lol: was ich damit sagen will, da mußt du durch,

es ist dein körper und du willst was draus machen! scheiß drauf was andere denken! zieh dein ding durch

und fertig! naja, und ob es der eine oder andere ernst meint, mit diversen hilfestellungen oder nicht, das

erkennt man doch meist recht schnell :P;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Grace,

 

ach ja...ich glaube es gibt keine oder nur sehr wenige Frauen, die sich gar keine Gedanken über dieses Thema machen :rolleyes:  Ich persönlich bin auch immer sehr sehr kritisch, immerhin mag man sich ja nicht blamieren oder als dumm da stehen. Aber was solls. Da müssen wir wohl durch. Angefangen hat jeder mal und es ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Natürlich machen wir am Anfang Fehler - da geht es den Kerlen doch auch nicht anders. Und dass wir von der Muskelmasse und der Statur nie so aussehen werden wie die Kerle ist nun mal auch klar. Viele Frauen machen sich einfach viel zu viele Gedanken. Die meisten Männer sind sicherlich auch nur im Studio, um zu trainieren. Natürlich gibts die Poser, die blöd gaffen oder Frauen anbaggern oder mal nen blöden Spruch ablassen. Idioten gibts doch überall. Da darf man einfach nichts drauf geben. Wenn dir einer Tipps gibt....na und? Vielleicht hast du was falsch gemacht, vielleicht aber auch nicht. In den Fitnessstudios sieht man oft grausige Technikfehler - auch bei denen die denken, sie hätten es voll drauf. Hol dir hier Tipps, schau dir Videos auf der FE Seite an oder filme dich mal und stell es in den Technikcheck. Dann hast du vielleicht ein besseres Gefühl und bist nicht so demotiviert, wenn dich das nächste Mal einer anspricht. Lass dich einfach nicht verrückt machen...

Notfalls hörst du eben Musik und versuchst die anderen Leute auszublenden. Ich persönlich habe mir das wichtigste Equipment für Zuhause angeschafft. Aus dem einzigen Grund weil ich nach der Arbeit einfach keine Lust auf ein überfülltes Studio habe. Da möchte ich keine Menschenseele mehr sehen, geschweigedenn hören. Aber das ist eben auch nicht für jeden eine Option. Wobei ich inzwischen auch schon mit einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio liebäugle, weil ich da einfach viele viele Cardiogeräte habe und es auch schön sein kann, wenn man nicht immer nur alleine trainiert.

Aber wie gesagt, lass dich nicht verrückt machen. Das hilft dir überhaupt nicht weiter :)

 

Liebe Grüße

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich kann dich verstehen! Frauen im Freihantelbereich sind halt immer noch eine seltene Spezies!

Aber sch*** doch drauf! Du zahlst doch auch für das Training, warum solltest du dich da klein machen (lassen) oder verunsichern lassen?!

So hab ich mich immer aufgerafft, einfach durch Sturheit.

In deinem Studio wird doch nicht alles nur mit Bodybuildern und Models voll sein....Bestimmt laufen doch da auch jede Menge Lauchs rum, die überhaupt nix drauf haben. Über die habe ich mich, um ehrlich zu sein, immer sehr amüsiert. :lol:  Technisch nahe am Suizid und das mit "rosa" Gewichten!

 

Mir schien es manchmal so, als ob man sich in dieser männerdominierten Welt erst Mal Respekt verschaffen müsste. Wenn du anständig trainierst, gute Technik und regelmäßig, dann kommt die "Akzeptanz" von ganz alleine. Dann wirst du vlt. feststellen, dass es tatsächlich bewundernde Blicke sind, die man dir zuwirft.

So war´s bei mir. Irgendwann hat sich einer sogar getraut, mich anzusprechen: "Du bist aber auch ganz schön fit!" :lol:

 

Inzwischen trainiere ich auch zuhause. Zum Teil ist das entspannter, zum Teil fehlt aber auch der o. g. Unterhaltungsaspekt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Grace!

 

ich persönlich freue mich, wenn ich Frauen im Freihantel-Bereich sehe. Ich denke mir dabei yes - wieder eine die es richtig macht und nicht zu 95 % am Crosstrainer und Geräten hängt (auch wenn das für manche wohl seine Richtigkeit hat).

Ob jetzt jemand ein bisschen mehr oder weniger auf den Rippen hat, ist mir persönlich egal. Ich finde es gut, wenn jemand was für seine Gesundheit macht.

Man sollte im Studio einfach nicht so viel auf andere achten, man macht das ja schließlich für sich selbst. Es gibt immer Personen im Studio, die mehr Gewicht bewegen, besser aussehen usw... aber das ist mir egal, hauptsache ich bin stärker als bei der letzten Trainingseinheit :-)

Das mit dem Technik korrigieren... kann man schwer beurteilen, was die Absicht der Person jetzt war... wenn du dir unsicher bist, ob du die Technik korrekt ausführst, kannst du ja im Technikbereich ein Video hochladen ;-)

 

Hoffe das hat dir bisschen geholfen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

) Wollte der Typ sich jetzt nur wichtig machen, mich angraben oder hatte er einfach nur recht? Meine Motivation war dann am Boden...Egal ob er recht hatte oder nicht aber ich fühle mich einfach noch so unwohl in dieser Welt,

 

Leider wird in Studios sehr viel Käse erzählt. Gerade Frauen die nicht wie Jaba the Hutt aussehen (ich musste ehrlich herzhaft lachen ;) )sind da beliebte Anlaufstellen der vermeintlich "starken und gutaussehenden" Kerlen. Die Wahrscheinlichkeit in einem Fitnessstudio jemanden mit Kompetenz zu treffen - egal ob Trainierender oder Trainer ist leider sehr gering. Erfahrungsgemäß sind es genau die Leute die ihre Klappe halten, wenn sie Ahnung haben, weil sie keine Lust auf ewige Diskussionen haben. Lade doch einfach ein Video hoch, dann können wir uns deine Ausführung mal ansehen. Da wir quasi "Nachbarn" sind, kannst du gerne auf 1-2 Trainingsstunden vorbeikommen. Danach sitzt die Ausführung!

Bevor du aber Geld dafür ausgiebst - egal bei wem - lass deine Ausführung mal per Video checken, vll. ist es sowieso schon sehr solide.

 

Natürlich weis ich, dass das alles nur in meinem Kopf stattfindet und sich die Leute meistens erstmal gar nichts denken wenn sie einen Anfänger im Revier haben. Ein Mops bin ich jetzt bei ca 25% KFA auch nicht - verbesserungswürdig ja - aber nicht gerade Jaba the Hutt...alle haben ja mal angefangen,...komme mir aber unter den ganzen Beauties  dann doch blöd vor....Eigentlich bin ich eine selbstbewusste Frau die mitten im Leben steht, aber trotzdem schwirren diese ganzen Zweifel in meinem Kopf herum und ich hab das Bedürfnis mich auszutauschen

  • Ging/Geht es euch auch so? 

Jeder Anfänger kennt das Gefühl, egal ob Weiblein oder Männlein. Die Männer/Buben fühlen sich schmächtig/dick/schwach zwischen den Ganzen "alten Hasen". Frauen fühlen sich beobachtet - was man bei den heutigen Trainingsoutfits aber auch keinen Mann zum Vorwurf machen kann. Möchte ich nicht auffallen, trage ich halt keine hautengen, neofarbenen Nike Sportklamotten, wo bei jeder Gelegenheit die Unterwäsche blitzt. Ist keine konkrete Anspielung auf dich - nicht falsch verstehen, aber das sehe ich jeden Tag - vor allem junge Mädels rennen rum wie Prostitu... und wundern sich warum sie als "Freiwild" angesehen werden.

  • Was tut ihr dagegen?

In einem vernünftigen Studio wird man spätestens nach 2-3 Wochen "aufgenommen". Man kennt sich gesichtsweiße hat vll. schon einmal etwas smalltalk betrieben. Das nimmt viel Druck weg.

  • Wie lange hat es gedauert bis ihr euch im neuen Revier wohlgefühlt habt?

Siehe Antwort oben.

  • Was denken Männer wirklich von Frauen im Kraftbereich? "Tolle Chance zum Baggern" oder "Was machen die Tussis in unserem Männerbereich" oder einfach "gar nichts"? (Bei uns sind wirklich zu 95% Männer in der Hantelecke)

Wie TPZ schon geschrieben hat, da ist (leider) alles dabei. Ist auch viel davon abhängig wie sich eine Dame kleidet und trainiert. Wenn ich eine Frau im Freihantelbereich sehe denke ich erstmal gar nichts. Berufsbedingt schau ich natürlich was die Menschen da so treiben. Wenn die Dame sich an die Grundübungen traut habe ich höchsten Respekt - egal ob die Technik passt oder nicht. Der Wille und der Mut ist da, das toleriere ich helfe bei Nachfrage immer gerne.

Wenn Frauen den Hantelbereich zum Laufsteg machen und irgendwelche unnötigen Kabelzugübungen für ihren Po machen - extra langsam und vorm Spiegel, kostet mich das ein müdes lächeln und ggf. einen unüberhörbaren sarkastischen Kommentar.

  • Was denkt ihr allgemein über (noch) moppelige Mitstreiter? (warscheinlich gar nichts, ich weis. Aber mein Schweinehund fragt sich das dauernd)

Jeder fängt mal an. Gerade dicke Menschen haben Respekt und Anerkennung verdient, wenn sie ihren Mut zusammen nehmen und im Freihantelbereich anfangen. Ich hatte selber mal 148kg. Ich kenne diese Blicke und das belächeln. Nach ein paar Jahren bin ich an allen vorbeigezogen - wer zuletzt lacht....

  • Welche Steine habt ihr euch psychisch oder physisch selbst in den Weg gelegt und wie sah die Lösung aus?

Die größten Steine waren die unzähligen schwachsinnigen Tipps von Trainern und anderen Trainierenden. Sei froh das du so früh auf FE gekommen bist und nimm es dir zu Herzen. Egal was andere sagen.

 

Ich freue mich über Tipps aber auch über einfache ehrliche Geschichten über euren Weg! Wir alle haben denk ich unsere Höhen und Tiefen und es muss doch noch mehr Mädels wie mich geben in deren Kopf solche unsinnige Gedanken und Zweifel herumspuken :-)

 

Liebe Grüße

 

Grace

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar geht mir das auch so. (Ich hab auch nochmal locker 5% mehr KFA als Du.)

 

Es ist allerdings auch sehr vom Studio abhängig. In meinem heimischen Uni Studio fühl ich mich sehr wohl, selbst wenn es voller ist. In den Semesterferien bin ich aber nicht in meiner Uni-Stadt und gehe hier ins McFit - das ist dann nimmer so heimelig. Ich versuche dann meistens, nicht zu Stoßzeiten da zu sein.

 

Letztendlich ist mir das jetzt aber auch nicht so wichtig, was irgendwelche Leute in irgendeinem Fitnessstudio von mir denken. Meistens interessieren sich andere Menschen eh nicht so sehr für einen wie man das annimmt. Bei mir herrscht im Studio eigentlich auch nur eine Mischung aus innerer Leere und Konzentration auf die Übungsausführung vor. 

Nur bei Hip Thrusts hab ich dann doch irgendwie Hemmungen. Die gewinnen einfach den Preis für die obzönst anmutende Übung überhaupt.  :P

 

Ich bin noch nie von einem Mann im Fitnessstudio angesprochen wurden. Bis jetzt nur zweimal von Frauen; einmal zwecks Hilfe einmal zwecks Small Talk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das was die anderen geschrieben haben, deckt denke ich das meiste schon ab. 

Ich komm mir auch hin und wieder seltsam vor im Freihantelbereich, wenn da haufenweise Muskelbepackte Typen rumeiern. Aber dann beobachte ich, schau mir auch die Technik an und frag mich teilweise wie die es geschafft haben mit so einer grottigen Technik so weit zu kommen. Es gibt auch ein paar Frauen bei uns die sich an die Grundübungen wagen, aber da hab ich Respekt und fühl mich nicht eingeschüchtert. 

Mir hatte auch mal eine bei der Technik der Kniebeugen was gesagt, aber da hab ich mich einfach gefragt, stimmt es was sie zu mir gesagt hat? Hab es hier nochmal abgeklärt und zu einem gewissen Teil hatte sie Recht und ich achte nun mehr darauf. Die Kerle im Freihantelbereich haben mich noch nie doof angemacht oder angesprochen. Ich bin auch nicht die schlankeste mit meinen 25-30% KFA, aber das ist mir dort relativ egal. Ich tu was für mich um eben meinen Körper zu formen und wenn das jemandem nicht passt, soll er woanders hinschauen. Die meisten achten eh nur auf sich und bewundern ihre Muskeln, wenn sie denn welche haben :D

 

Und zu dem was Bastian schreibt, mit den Klamotten, hat er sicher Recht. Wenn die Brüste halb rausfallen oder der Tanga rausblitzt, ist es kein Wunder wenn man doof angemacht wird.

 

Ach und einmal wurde ich tatsächlich von einem älteren Herren angesprochen. Aber nur weil ich mit dem Smartphone gespielt hab (Übungen eintragen) und er mich fragte ob ich da Ahnung hab und ich ihm da helfen könnte mit WhatsApp :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, erstmal vielen lieben Dank für die vielen ausführlichen Antworten! :lol:

Schön, dass ich nicht allein mit meinem Kopfkino bin! Das motiviert! Deswegen immer her mit euren Erfahrungen :-)

 

Grundsätzlich:  einfach nicht drüber nachdenken was irgendwer denken könnte, sondern einfach machen! Aber es tut unheimlich gut zu hören wie es euch ergangen ist und wie ihr über das Thema denkt!

 

@ Bastian: Danke für den Tipp mit dem Video hochladen! Das werd ich machen! Zur Not komm ich dann gerne auf dein Angebot mit den 1-2 Trainingsstunden zurück :-) Bist ja wirklich nur nen Katzensprung weg!

 

 

Sicher ist, ihr werdet jetzt wohl öfter von mir hören. Schön dass es eine Plattform wie diese hier gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

 

  • Ging/Geht es euch auch so? 

Solche Situationen kennt wohl jeder mal. Wenn ich mir bei etwas nicht sicher bin oder für das Kreuzheben alle hantelscheiben zusammentrage, die ich finde, damit ich die richtige Startposition habe. Auch, wenn ich manchmal sehr geringe Gewichte bewege, aber das hat sich nun gegeben. 

  • Was tut ihr dagegen?

Daran denken, wofür du es machst, du machst es für dich und nicht für die Anderen. Erfreue dich an deinen eigenen persönlichen Erfolgen. 

  • Wie lange hat es gedauert bis ihr euch im neuen Revier wohlgefühlt habt?

Das kommt sicherlich aufs Studio an, ich habe ein sehr familiäres, wo sowieso Geräte neben der freien Hantel sind, somit alles gemeinsam trainiert. Man wird von den Trainern mit Namen begrüßt und lernt auch schnell andere kennen. 

  • Was denken Männer wirklich von Frauen im Kraftbereich? "Tolle Chance zum Baggern" oder "Was machen die Tussis in unserem Männerbereich" oder einfach "gar nichts"? (Bei uns sind wirklich zu 95% Männer in der Hantelecke)

Wahrscheinlich die meisten gar nichts. Zumindest, wenn diese selbst ernsthaft trainieren und nicht nur zum poosen da sind ;) 

  • Was denkt ihr allgemein über (noch) moppelige Mitstreiter? (warscheinlich gar nichts, ich weis. Aber mein Schweinehund fragt sich das dauernd)

Falls das mit deinen 25 % KFA stimmt, bist du doch nicht moppelig? Ich habe etwa solch einen KFA und finde mich ganz und gar nicht wie ein Mops. Klar gibts Stellen, wo was weg könnte, aber als Frau ist man mit 25 % nun wirklich normal denke ich. 

Ansonsten denke ich mir, egal ob Frau oder Mann, super, derjenige möchte was ändern in seinem (ihren) Leben - Respekt dafür. 

  • Welche Steine habt ihr euch psychisch oder physisch selbst in den Weg gelegt und wie sah die Lösung aus?

Community wie hier, Rücksprache, Versicherung, dass es richtig ist. Und nicht nur die Bikini-Models anschauen sondern auch schauen, was dahinter steckt. 

 

"Be the best version of you" - Dieser Spruch beschreibt es ganz gut denke ich. Eigene Ziele setzen und Erfolge feiern. Nicht mit anderen vergleichen, sondern den eigenen Weg gehen. 

 

 

Was für einen Trainingsplan verfolgst du? Du schreibst was von 2er-Split? 

 

Viele Grüße

kirsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ok da sind wir wieder bei Selbstbild....klar könnte es schlimmer sein aber nachdem ich schon mal echt schön schlank war und meine Hosen ganz schön arg eng sitzen komm ich mir dann gleich vor wie ein dicker Mops. Momentan weigere ich mich neue passende Hosen zu kaufen weil ich ja jetz schließlich daran festhalte bald wieder schlank zu sein - kennt doch bestimmt jeder.... :rolleyes: Aber nachdem ich mich jetzt mit ein paar Bildern auf der KFA Tabelle verglichen habe, kann es schon sein, dass es so um die 30 % sind - ich stelll in den nächsten Tagen mal ein Bild ein um das beurteilenzu lassen.

 

Dein Satz "Be the best version of you" gefällt mir sehr gut!! Denk pack ich mir jetzt gleich über meinen Badezimmerspiegel damit ich ihn jeden Tag lese....sich zu vergleichen macht auf Dauer ja auch ziemlich unglücklich und das wollen wir ja nicht! Danke dafür!

 

Momentan Trainiere ich 3 mal die Woche Oberkörper/Unterkörper im Wechsel. Unter der Woche vielleicht mal 30 min Cardio. Ansonsten eben Kalorienzählen.

Weil ich noch nicht wirklich erfolg bemerke (ja ok geduld ist nicht meine Stärke) bin ich im Internet auf die Suche gegangen und schließlich hier im Forum gelandet. Werde mich die nächsten Tage vielleicht auch mal ransetzen und ein Log verfassen...

 

Hat euch ein Log bei eurem Weg geholfen? Wie bleibt ihr motiviert und beugt frust vor?

 

Liebe Grüße

Grace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja klar, hilft so ein log ;)  er weckt den ehrgeiz und ich glaub, man schluddert nicht so schnell :P

manchmal bekommt man auch mal in den poppes getreten und das hilft ja auch :)

 

motivation ist ein gutes thema! ich bin halt stur, wenn ich was erreichen bin...bin aber auch nicht davor

gefeit, mal frustriert und ohne elan zu sein...momentan ist mein schlaf erheblich gestört, da mein kleiner

sohn krank ist und wie verrückt hustet...das merke ich...aber es gibt ja auch wieder bessere tage :D

 

solche tage, wo es einfach auch nicht so klappt, abhacken und weitermachen...man kann auch gerne

im log etwas jammern, hilft ja auch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir hilft der Log sehr muss ich sagen, ich freue mich schon immer darauf nach dem Training einen neuen Eintrag schreiben zu können. Ansonsten bleibe ich halt motiviert weil ich mein Ziel vor Augen sehe und weiß wo ich hin will. Fairerweise muss man sagen, dass ich das ganze natürlich erst 4 Wochen mache, da ist noch viel Zeit für eventuell kommende Motivationstiefs :D

 

Im Training laufe ich auch mehr oder weniger auf Autopilot, sprich ich weiß zwar das Leute da sind und seh auch mal durch den Raum, aber davon bleibt nix hängen, dafür bin ich gedanklich zu sehr bei den Gewichten oder auch erledigt nach einem Satz :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ok da sind wir wieder bei Selbstbild....klar könnte es schlimmer sein aber nachdem ich schon mal echt schön schlank war und meine Hosen ganz schön arg eng sitzen komm ich mir dann gleich vor wie ein dicker Mops. Momentan weigere ich mich neue passende Hosen zu kaufen weil ich ja jetz schließlich daran festhalte bald wieder schlank zu sein - kennt doch bestimmt jeder.... :rolleyes: Aber nachdem ich mich jetzt mit ein paar Bildern auf der KFA Tabelle verglichen habe, kann es schon sein, dass es so um die 30 % sind - ich stelll in den nächsten Tagen mal ein Bild ein um das beurteilenzu lassen.

 

Dein Satz "Be the best version of you" gefällt mir sehr gut!! Denk pack ich mir jetzt gleich über meinen Badezimmerspiegel damit ich ihn jeden Tag lese....sich zu vergleichen macht auf Dauer ja auch ziemlich unglücklich und das wollen wir ja nicht! Danke dafür!

 

Momentan Trainiere ich 3 mal die Woche Oberkörper/Unterkörper im Wechsel. Unter der Woche vielleicht mal 30 min Cardio. Ansonsten eben Kalorienzählen.

Weil ich noch nicht wirklich erfolg bemerke (ja ok geduld ist nicht meine Stärke) bin ich im Internet auf die Suche gegangen und schließlich hier im Forum gelandet. Werde mich die nächsten Tage vielleicht auch mal ransetzen und ein Log verfassen...

 

Hat euch ein Log bei eurem Weg geholfen? Wie bleibt ihr motiviert und beugt frust vor?

 

Liebe Grüße

Grace

 

Ich finde den Satz auch super, muss ihn mir selbst aber auch immer sagen. 

 

Maße nehmen hilft auch gut um das Selbstbild wahrnehmen zu können, da die Waage ja auch starke Schwankungen zeigt. 

Du kannst damit auch deinen KFA abschätzen

http://fitness-experts.de/navy-koerperfettanteil-rechner

Bei mir deckt sich das dortige Ergebnis mit den Fotos und Einschätzungen von anderen. +/- 1 % ist da natürlich bei.

Aber Fotos und Einschätzung hier sind ein Anfang um zu sehen wo du stehst und um Ziele für dich zu formulieren. 

 

Bist du Trainingsanfänger? 

Bin kein Experte, aber der Fokus sollte dann auf dem Erlernen der Grundübungen sein und empfehlenswert ist dann eher ein GK-Plan (gesplittet auf zwei Einheiten A und B)

Ich habe mit diesem Plan angefangen und bin begeistert, auch über meine Progression, trotz Unregelmäßigkeiten

http://fitness-experts.de/frauen/strong-girls-trainingsplan

 

Viel Erfolg :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ok da sind wir wieder bei Selbstbild....klar könnte es schlimmer sein aber nachdem ich schon mal echt schön schlank war und meine Hosen ganz schön arg eng sitzen komm ich mir dann gleich vor wie ein dicker Mops. Momentan weigere ich mich neue passende Hosen zu kaufen weil ich ja jetz schließlich daran festhalte bald wieder schlank zu sein - kennt doch bestimmt jeder.... :rolleyes: Aber nachdem ich mich jetzt mit ein paar Bildern auf der KFA Tabelle verglichen habe, kann es schon sein, dass es so um die 30 % sind - ich stelll in den nächsten Tagen mal ein Bild ein um das beurteilenzu lassen.

 

Dein Satz "Be the best version of you" gefällt mir sehr gut!! Denk pack ich mir jetzt gleich über meinen Badezimmerspiegel damit ich ihn jeden Tag lese....sich zu vergleichen macht auf Dauer ja auch ziemlich unglücklich und das wollen wir ja nicht! Danke dafür!

 

Momentan Trainiere ich 3 mal die Woche Oberkörper/Unterkörper im Wechsel. Unter der Woche vielleicht mal 30 min Cardio. Ansonsten eben Kalorienzählen.

Weil ich noch nicht wirklich erfolg bemerke (ja ok geduld ist nicht meine Stärke) bin ich im Internet auf die Suche gegangen und schließlich hier im Forum gelandet. Werde mich die nächsten Tage vielleicht auch mal ransetzen und ein Log verfassen...

 

Hat euch ein Log bei eurem Weg geholfen? Wie bleibt ihr motiviert und beugt frust vor?

 

Liebe Grüße

Grace

 

Ich finde den Satz auch super, muss ihn mir selbst aber auch immer sagen. 

 

Maße nehmen hilft auch gut um das Selbstbild wahrnehmen zu können, da die Waage ja auch starke Schwankungen zeigt. 

Du kannst damit auch deinen KFA abschätzen

http://fitness-experts.de/navy-koerperfettanteil-rechner

Bei mir deckt sich das dortige Ergebnis mit den Fotos und Einschätzungen von anderen. +/- 1 % ist da natürlich bei.

Aber Fotos und Einschätzung hier sind ein Anfang um zu sehen wo du stehst und um Ziele für dich zu formulieren. 

 

Bist du Trainingsanfänger? 

Bin kein Experte, aber der Fokus sollte dann auf dem Erlernen der Grundübungen sein und empfehlenswert ist dann eher ein GK-Plan (gesplittet auf zwei Einheiten A und B)

Ich habe mit diesem Plan angefangen und bin begeistert, auch über meine Progression, trotz Unregelmäßigkeiten

http://fitness-experts.de/frauen/strong-girls-trainingsplan

 

Viel Erfolg :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich bin totaler Trainingsanfänger. Heute habe ich mich aufgerafft und endlich ein Log verfasst!!

 

Schau doch mal vorbei  - da steht glaub ich so alles wissenswerte über mich drin :-) Würde mich über Ratschläge freuen!

 

http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/3071-auf-der-reise-zu-meinem-besten-ich/?p=47373

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Mitstreiterinnen, 

 

bei diesem Thread geht es nicht wirklich um das "Wie mach ich's richtig". Das ist sehr gut in den FE-Artikeln beschrieben. Ich würde gerne von euch wissen wie ihr mit euren Zweifeln und Gefühlen während eures Trainings bzw in eurer Anfangszeit umgegangen seid.

 

Ich bin neu hier und habe vor 3 Wochen mit dem Krafttraining (2er Split) und Kalorien-Tracking angefangen. Auf diesem Weg möchte mich ein wenig mit anderen auszutauschen und ein wenig Input für meinen neuen Alltag als Gewichte schwingende Amazone zu bekommen. 

 

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem ich das Gefühl hatte alles falsch zu machen und hier nicht hinzugehören Der Kraft Bereich war völlig überfüllt mit vielen schönen und hart trainierenden Männern und 2 superschlanken Mädels. Ehrlichgesagt komm ich mir immer noch ziemlich bescheuert dabei vor unter all diesen Kraftpaketen mit meinen (noch) winzigen Gewichten herumzuwerkeln. Ich hab ständig das Gefühl beobachtet und beurteilt zu werden. Ich fühle mich wie ein dicker Mops unter Models. Dann kommt heute auch noch ein halbstarker Muskelprotz und erzählt mir, dass ich die Kniebeugen falsch mache (was durchaus passieren kann obwohl ich 100 Videos gesehen und dieTrainier im Studio mir das auch gezeigt hatten) Wollte der Typ sich jetzt nur wichtig machen, mich angraben oder hatte er einfach nur recht? Meine Motivation war dann am Boden...Egal ob er recht hatte oder nicht aber ich fühle mich einfach noch so unwohl in dieser Welt, dass ich sofort Verunsichert bin und mein innerer Schweinehund noch lauter nach Couch und Schokolade schreit...

 

Natürlich weis ich, dass das alles nur in meinem Kopf stattfindet und sich die Leute meistens erstmal gar nichts denken wenn sie einen Anfänger im Revier haben. Ein Mops bin ich jetzt bei ca 25% KFA auch nicht - verbesserungswürdig ja - aber nicht gerade Jaba the Hutt...alle haben ja mal angefangen,...komme mir aber unter den ganzen Beauties  dann doch blöd vor....Eigentlich bin ich eine selbstbewusste Frau die mitten im Leben steht, aber trotzdem schwirren diese ganzen Zweifel in meinem Kopf herum und ich hab das Bedürfnis mich auszutauschen

  • Ging/Geht es euch auch so? 
  • Was tut ihr dagegen?
  • Wie lange hat es gedauert bis ihr euch im neuen Revier wohlgefühlt habt?
  • Was denken Männer wirklich von Frauen im Kraftbereich? "Tolle Chance zum Baggern" oder "Was machen die Tussis in unserem Männerbereich" oder einfach "gar nichts"? (Bei uns sind wirklich zu 95% Männer in der Hantelecke)
  • Was denkt ihr allgemein über (noch) moppelige Mitstreiter? (warscheinlich gar nichts, ich weis. Aber mein Schweinehund fragt sich das dauernd)
  • Welche Steine habt ihr euch psychisch oder physisch selbst in den Weg gelegt und wie sah die Lösung aus?

Ich freue mich über Tipps aber auch über einfache ehrliche Geschichten über euren Weg! Wir alle haben denk ich unsere Höhen und Tiefen und es muss doch noch mehr Mädels wie mich geben in deren Kopf solche unsinnige Gedanken und Zweifel herumspuken :-)

 

Liebe Grüße

 

Grace

 

Hallo Grace,

 

die Jungs hier haben schon vieles erzählt und können das alles besser als ich. Einige von Ihnen sind absolute Profis. Ich selber betreibe seit meiner Jugend Kampfsport und habe mich nur nebenbei mit dem Kraftsport beschäftigt. Die Möglichkeit fettfrei Gewicht aufzubauen hat mir immer gefallen und mal ehrlich es sieht auch super aus. Auch wenn meine Kraftwerte als Mann immer unterirdisch waren und sind, gehe ich selbstbewusst an die Hantelstange und mach mein Ding. 

 

Im Studio trifft man Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Anfänger, der Moppelige, der Dicke, der Amateur, der Fitnessfreak, die Maschine, der der denkt er sei eine Oberkörpermaschine aber nur mit Storchbeinen dienen kann usw. das gilt übrigens genauso für die Weibchen. Ich zum Beispiel habe immer den Fehler gemacht und mir diese Hünen als selbstverliebte sich den bizepsküssende Hantelstämmer vorgestellt. Dabei gibt es unzählige Sportler unter ihnen und ein Sportler weiß wo er herkommt. Ich versichere dir, dass kein wahrer Sportler über Anfänger spottet. 

 

Eine trainierende Frau ist prinzipiell erst einmal eines und zwar sexy. Es ist sexy Sport zu betreiben und es ist IMMER eine Leistung sein Workout zu packen, ganz gleich ob die Übung nun sitzt oder noch nicht. Du warst da und hast was gerissen. Ob im Freihantelbereich oder bei den Situps. Manchmal, wenn es adipöse Menschen sind, würde ich Ihnen wünschen, dass einer der Trainer eingreift und Ihnen sagt, dass sie vllt erstmal auf das Laufband sollten bevor sie an einen flachen Bauch denken, aber das sind dann Denkmuster, die davon ablenken, dass ich mal wieder meine 5WH nicht vernünftig absolviert habe. Ich habe Frauen im Freihantelbereich erlebt, die dicker waren und trotzdem ihre 60kg in der Kniebeuge gemacht haben und zwar x10 während ich da hing und nach 5x 40kg ein Beatmungsgerät brauchte. 

 

Ein Studio sollte nicht als Präsentationsbühne dienen sondern die Kerle und Mädels sollten ackern und evtl. sogar Freundschaften schließen und sie sollten sich keine Gedanken machen was der andere über den anderen denkt.

 

Scheiße ich habe im KS so etwas wie eine Leidenschaft entdeckt also was weiß ich schon über Motivation, aber Hand aufs Herz ist dir deine Zeit nicht zu kostbar, um darüber nachzudenken was irgendwelche Gesellen in den Studios denken, die sich evtl. als höchste Instanz ansehen?

 

MACH DEIN DING und alle werden dich bewundern, tun sie es nicht wissen sie nicht was es bedeutet Sportler zu sein. Sei ein Sportler !

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hast du wirklich toll geschrieben :-D Danke! 

Grad war ich kurzzeitig schon wieder echt verunsichert! Der eine Rät mir zur Rekomposition und der andere lieber sofort zur HSD uff eieiei ich mach jetzt einfach was mein Bauchgefühl sagt und das ist das FE Rekompositionsbuch lesen und dann ran an den Speck - wir werden ja dann sehen was aus mir wird!!

 

Ich will eine Sportlerin sein und keine aufgepumptes Blondchen :-) TSCHAKKA 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grace, ob nun die HSD oder FER ist eben deine Entscheidung, die kann dir keiner Abnehmen. 

Wenn du bei ca 28-30% bist, ist beides ok. FER ist ca 20-30% wenn ich mich nicht irre und HSD 21% bis so hoch wie es eben geht. 

Wichtig ist deine Zielsetzung. Willst du schnellstmöglich mit allen Mitteln erstmal Fett verlieren, ist eben die HSD sehr gut geeignet. Man muss sich aber sehr einschränken und hat viele Vorschriften. Zudem kann es vorkommen, dass man körperlich und geistig ziemlich down ist. 

Die FER wird dich halt nicht so schnell ans Ziel bringen, da du 2 Ziele gleichzeitig bearbeitest. Aber du arbeitest dort eben gleich 2 Ziele ab, Fettabbau und Muskelaufbau. 

Erwarte halt keine Wunder von der FER in Bezug auf sichtbare Erfolge, die dauern bis die sichtbar sind. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Grace,

 

ich gehöre wahrscheinlich zu der eher seltenen Frauen-Spezies, die es genießt im Freihantelbereich zu trainieren. :D Mich stören auch die Blicke nicht, sollen die doch gucken. Ich gucke ja auch manchmal. :P Aber die ersten 4 Monate habe ich in der Frauenecke verbracht, weil mir die Gewichte ausgereicht haben. Auch jetzt nutze ich sie noch gerne, weil es dort oft weniger los ist.

Für die Grundübungen muss ich eh in den "roten Bereich" so heißt es im McFit.

Ich habe schon immer mit Männern trainiert, schon als Teenagerin damals und bin es gewohnt. Mich spornt es eher an, wenn andere um mich rum sind. ;) Und ich freue mich immer, wenn ich Mädels oder Frauen dort sehe, die ordentliche Gewichte bewegen. Viele verschwenden ihre Zeit leider oft nur auf dem Laufband oder dem Crosstrainer. Bitte nicht falsch verstehen, Kardio ist wichtig, aber das Krafttraining ist für mich nunmal an erster Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden