Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Pasti

Neu hier... vielleicht habt ihr ein paar Tipps zum Abnehmen und Krafttraining

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

 

Zu meiner Anfrage (mir ist klar, dass ich hier keine Umfassende Info bekomme in Form von Ernährung und einem Fitnessplan, aber vielleicht den ein oder anderen Tipp)

Ich möchte, wie so viele Frauen abnehmen und einen schönen straffen Körper. Aktuell wiege ich 87 Kilo bei einer Größe von 1,63m. (zuviel) ich möchte nicht das Ergebniss eines Hunger Hakens der keine 2 Flaschen Wasser tragen kann, sondern einen knackigen Körper, mit tollen Rundungen, einen flachen Bauch und knackigem Hintern, hinter dem auch Kraft steckt.

 

Ich geh 3x mal die Woche zum Sport, habe auch schon immer liebend gern Krafttraining (ja mit viel Gewicht) gemacht. Arme, Beine, Bauch und Rücken, alles bekommt sein "Fett" weg. Kurse sind ehr nicht so meins. Kardio Einheiten gibt es ebenfalls jedesmal (zwischen 15-30 min je Training)

Letztes Jahr hatte ich mich von 90 auf 79 Kilo runter gearbeitet, aber nach einem Kreuzbandriss und einer Gelenkstauchung mit Wochenlangem rumliegen, sich verwöhnen lassen, Weihnachten (inkl. Weihnachtsmarkt und Glühwein) und Sportverbot, hatte ich schnell wieder alles drauf.

Seit Januar mache ich wieder alles ganz regelmäßig, am Wochenende gehe ich jedes Wochenende mit meinem Partner spazieren. Ich koche selber, von Salat, über Fisch, bis hin zur deftigen Roulade und Pasta ist alles mal dabei, auf Arbeit nehme ich mein eigenes Essen mit, Fertigessen ist gar nicht meins, einmal die Woche ist Mädelsrunde, da gibt es auch mal Sekt. Ansonsten ist auch Alkohl auf besondere Anlässe reduziert. Ansonsten gibt es nur Wasser und ungesüßten Kräutertee.

Nur leider tut sich auf der Waage nicht wirklich etwas. Seit Januar 3kg und das Massband gibt auch keine bahnbrechenden Erkenntnisse alà auf der Waage tut sich nichts, dafür werden die Zahlen dort geringer.

Ist das normal?? Ich bin niemand der an Brigitte Diäten "10kg in 4 Wochen" oder "nur Kardio macht schlank" glaubt, aber 3 kg in 8 Wochen empfinde ich als gering, oder irre ich da vielleicht und alles läuft super so wie es ist? Wäre mehr Sport eine Option? Für Ideen, Ratschläge und Tipps wäre ich echt super dankbar.

 

Liebe Grüße und schon vorab vielen Dank :)

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Das kommst drauf an wie schnell du an dein Ziel Willst. Für ein normales Defizit ist das fast so wie es sein sollte.

Mit einem 500kcal Defizit kann man ca 1/2kg pro Woche abnehmen. Berücksichtigst du deinen Dateninhalt und ev. wassereinlagerungen ist es möglich dass du genau das eingehalten hast.

 

Das ist genau der richtige Weg, willst du langfristig und gesund abnehmen. :)

 

Sollte es schneller gehen Schau zur HSD. Aber bitte nur machen falls du keine Essstörung hast/ je gehabt hast etc!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ein paar mehr Fakten wären hilfreich. ;) 

 

Trackst du dein Essen, wiegst du alles genau ab?

Wie viel isst du am Tag? 

Wie hast du letztes Jahr abgenommen?

Wie genau sieht dein Training aus? 

 

Wenn du ein bestimmtes Programm willst wäre die HSD vielleicht was für dich oder die Rekomposition. 

Am besten liest du dich generell mal auf der Seite ein. 

http://fitness-experts.de/abnehmen

 

Viel Erfolg! 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo kiggie Hallo go fitforhealth.

Danke für eure Antworten.

Kiggie zu deinen Fragen.

Nein ich wiege nicht ab, ich koche nach Nase, aber immer relativ viel, damit ich zusätzlich zu dem essen für mich und meinen freund, noch ein oder 2 Portionen für die Arbeit habe.

 

Was ich esse... das ist so ein Punkt der sich schlecht beschreiben lässt, da es jeden Tag anders ist. Nehmen wir einfach mal heute.

Frühstück: 2 spiegeleier, 2 Scheiben dunkles Brot mit frischkäse und eine Tomate

Mittag: gebratene rindstreifen in Soße (Basis aus Brühe die ich hab einkochen lassen und dann noch etwas Soßenbinder dran gemacht habe) mit Brokkoli und Möhren

Abends:salat mit Eisberg, Tomate, Gurke, Radieschen, mit etwas Essig und Öl,und dazu ne Dose Tunfisch in eigenem Saft.

 

Als snack gab's heute eine Birne.

Getränke gab es heute einen Kaffee, 2 kannen kräutertee und jetzt beim sport gab's Wasser.

 

Letztes jahr habe ich ebenfalls Krafttraining gemacht(1 bis 2 mal die woche), allerdings deutlich weniger Gewicht mit vielen Wiederholungen zusätzlich bin ich einmal die Woche 8 bis 10 Kilometer gejoggt. Wovon mir aktuell auf Grund des Übergewichts und des kreuzbandrisses abgeraten wird. Außerdem hab ich nur morgens Brot gegessen, sonst hab ich komplett drauf verzichtet(auf Pasta, Kartoffeln, Brot, etc) was echt hart war und auf Dauer für mich wahrscheinlich nicht in diesem Maße umsetzbar ist.

 

Aktuell sieht mein Training wie folgt aus:3x die Woche

15 min kardio (meistens crosstrainer /crossramp/ stepper) dann Krafttraining an Geräten (12 bis 14 geräte) für Brust, rücken, Bauch, arme, Beine, po. Gewicht geht stetig nach oben. 3 Durchgänge mit 8 bis 12 sauberen Wiederholungen, mit Gewicht so gelegt das ich die letzte Wiederholung gerade noch sauber schaffe.

Danach ab und an nochmal 15 min kardio, je nachdem wie die Power noch da ist.

 

Langfristig möchte ich mich natürlich bei einem gesunden Gewicht wiederfinden. Ich möchte nicht den jojo Effekt und radikaldiäten sind so gar nichts für mich, da ich finde das man keine Diät anfangen sollte die man nicht sein leben lang durchhalten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langfristig möchte ich mich natürlich bei einem gesunden Gewicht wiederfinden. Ich möchte nicht den jojo Effekt und radikaldiäten sind so gar nichts für mich, da ich finde das man keine Diät anfangen sollte die man nicht sein leben lang durchhalten kann.

Dann bist du bereits am richtigen Weg. Allerdings isst du sehr kohlenhydratarm, und wenn du bei deinem Ziel angekommen bist wirst du sie wohl oder übel wieder einführen und dass kann(muss aber nicht) wieder zu einer Zunahme führen, da du andere Sachen nicht reduzierst.

Die low carb Diät ist für Leute die nicht Tracken wollen/können das einfachste. Doch für eine langfristige Veränderung würde ich dir empfehlen Reis, Nudeln u co. nicht komplett zu streichen sondern einfach nur reduzieren.

 

Les dich einfach auf der Hauptseite etwas ein :)

 

Du machst aber schon vieles richtig. Willst du schneller abnehmen, dann musst du entweder noch weniger essen, oder mehr Cardio einbauen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

danke für die Erklärungen.

 

Meine Frage bleibt: Hast du dich auf der Seite www.fitness-experts.de eingelesen und am Besten sogar den No Bullshit Kurs mitgemacht? Da werden dir die grundlegenden Infos vermittelt. 

 

Ernährung: 

Wenn du nicht abnimmst, isst du zu viel. Deswegen wäre es gut, wenn du mal genau aufschreibst und abwiegst, zum Beispiel mit fddb.info um eine Übersicht zu bekommen. Du bist mit 1,63 m nicht so groß, dein Bedarf ist also nicht riesig. 

Wenn du momentan weder zu noch abnimmst könntest du deine Erhaltungskalorien essen. Zum Abnehmen müsstest du dann reduzieren. 

 

Training:

12-14 Geräte? Viel zu viel. Wie lang bist du im Studio? 

Qualität nicht Quantität gilt beim Training. 

 

Schau dir das hier mal noch an http://fitness-experts.de/frauen/strong-girls-trainingsplan

 

Viele Grüße

kirsten

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pasti,

 

ich schließe mich Kiggie an, dein Training ist sehr voluminös, 12 bis 14 Geräte finde ich sehr viel! Was ist mit Freihanteltraining und Grundübungen? Das ist meist effektiver und du brauchst dann nicht so viele Übungen.

 

Was deine Ernährung betrifft, ist es ohne Angabe der Mengen sehr schwer zu sagen: möglich ist, dass du zu viel isst, aber es ist auch möglich, dass es zu wenig ist, vor allem an Trainingstagen, da du kaum KH zu dir nimmst. Ich würde dir empfehlen wenigsten ein Paar Tage zu tracken und dann weiter zu schauen.

 

Kardio würde ich an deiner Stelle vom Training trennen, wenigsten für ein Tag, weil deine Trainings eh schon lang sind.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi und Willkommen im Forum :)

 

 

Zum Training muss ich den anderen zustimmen, bitte mal auf der Hauptseite zu den Grundübungen einlesen. Vielleicht ist der Strong GIrls Trainingsplan was für dich?

http://fitness-experts.de/frauen/strong-girls-trainingsplan

 

Du sagst du hast abgenommen und da muss ich gotfitgohealth zustimmen.. 

Das kommst drauf an wie schnell du an dein Ziel Willst. Für ein normales Defizit ist das fast so wie es sein sollte.
Mit einem 500kcal Defizit kann man ca 1/2kg pro Woche abnehmen. Berücksichtigst du deinen Dateninhalt und ev. wassereinlagerungen ist es möglich dass du genau das eingehalten hast.

Somit sind 3Kg in 8 Wochen eine abnahme. 

 

Bedenke einfach, du musst ca 7000kcal einsparen um 1 KG Fett zu verlieren. 

Gerade als kleine Frau hat man es da oft schwer. Du kannst so weiter machen oder wenn du schneller abnehmen willst, empfiehlt es sich wie oben schon genannt, entweder mehr Cardio einzubauen (könnte zu mehr Hunger führen was Kontrapdroduktiv ist) oder mal zu tracken und zu schauen wie hoch dein Defizit wirklihc ist und eventuell dies weiter zu erhöhen. 

 

 

 

 radikaldiäten sind so gar nichts für mich, da ich finde das man keine Diät anfangen sollte die man nicht sein leben lang durchhalten kann. 

Eine Diät ist es dann aber nich tmehr, sondern eine Ernährungsumstellung. Diäten, vorallem Radikaldiäten wie die HSD sind nur für einen schnellen Gewichtsverlust über einen kurzen Zeitraum und keine Lebenslange Umstellung. Die HSD kann man sehr gut als Kickstart nutzen um einen Motivationsschub zu bekommen oder wenn man mal schnell noch ein paar Kilo vor einem Event o.ä. loswerden möchte.

 

Ich finde es super, dass du schon alles selber kochst und auch das mit zur Arbeit nimmst. D.h. du hast vollen Einfluss auf deine Lebensmittel. 

 

Aber lies dich nochmal auf den Hauptseiten zum Thema abnehmen ein. Genau wieder NO-BullShit email Kurs dir einiges an wichtigen Infos noch geben kann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tipp noch. Auf KH weitestgehend verzichten ist für mich als ausgesprochenen Beilagenesser auch ein Problem, also kann ich dich ganz gut verstehen. Nudeln sind allerdings nicht wirklich gut, versuch doch dafür einfach mal Gnocchi oder Reis. Soßen sind auch so ein Problem und im Zweifelsfall lieber mal weglassen.

Das sind schon mal zwei Tipps, die dir dein Leben um einiges einfacher machen sollten und du nicht verzichten musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an alle für die Tipps.

 

Zu den Fragen zu den Geräten und zur Zeit im Studio. Je nach der länge der Kardioeinheit bin ich zwischen 60 und 80 min im Studio (ohne Umziehen) Es sind keine freien Gewichte sondern feste Geräte wie Beinpresse für Absuktor und Adduktor, Brustpresse, Glutaeusmaschine, Schulterpresse, Latzug, etc...

 

Das mit den Tracken werde ich sicher mal in Angriff nehmen. Die NO-BullShit Themen werde ich mir dann gleich mal raussuchen und mich mal im allgemeinen quer durchs Forum lesen :)

 

Kohlenhydrate hatte ich letztes Jahr fast komplett weggelassen, mittlerweile reduziere ich das ganze nur, lasse es aber nicht komplett weg. Somit gibt es öffter mal KH, am Wochenende gab Bratkartoffeln und gestern gabs zu Suppe auch ein schönes Stück Baguette.

 

Das mit dem HSD werde ich mir mal anschauen ob das was für mich ist.

 

1000 Dank für eure Erfahrungsteilung und eure Tipps

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, Adduktor- und Abduktor-Maschinen würde ich an deiner Stelle schon mal streichen, braucht man nicht. ;)  Ich glaube, viele haben hier gute Erfahrungen mit dem "FE-Strong-Girls-Programm" gemacht, schaue doch mal rein.

Mir scheint es, dass du vom gerät zu Gerät im Lichtgeschwindigkeittempo rast, wenn du so viele davon in der Zeit schaffst.  :D  Ich kenne das, ich neige auch zu zum schnellen Training. Aber wie einige schon sagten, Qualität geht vor Quantität, das versuche ich auch zu beherzigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wow. ich bin auch gerade am abnehmen. 

ich habe begonnen, eine Mahlzeit, entweder Frühstück oder Abendessen durch Shakes von [...] zu ersetzen. das heißt aber nicht, dass man ohne Sport abnimmt ;)

 

ich mache das aber nur für eine gewisse Zeit, bis dass ich meinen "perfekten" Ernährungsplan zusammen habe bzw weiß, was und wie am Besten für mich ist.

 

wir können uns ja noch genauer austauschen wenn du möchtest. hab das Gefühl, wir stecken in der selben Situation :)s

bearbeitet von MiMi
Edit MiMi: Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Links zu irgendwelchen Shakes die Mahlzeiten ersetzen, sind eher nicht sinnvoll. Klar nimmst du dann erstmal ab, aber was ist danach? Wie willst du herausfinden was der "perfekte" Plan für dich ist, wenn du es nicht probierst, sondern einen Shake als Ersatz nimmst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden