Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Lily

Ich will wissen, was noch geht! Wiedereinstieg nach 20 Jahren.

Empfohlene Beiträge

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Finde deine Figur super ästhetisch und attraktiv. Gratuliere zum Fortschritt. 

 

Hast du mal überlegt den Lat und die Schultern zu betonen? Werden ja nicht riesig zu legen, aber oben 2cm breiter könnte eine noch symmetrischere Sanduhr zaubern. 

 

Und als Triathlon Newbie möchte ich dir das Rennradln ans Herz legen. Probiers mal 3 Monate aus, evtl transformiert das deinen UK nochmal stärker als reines KT. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb ExKugelStosser:

Und als Triathlon Newbie möchte ich dir das Rennradln ans Herz legen. Probiers mal 3 Monate aus, evtl transformiert das deinen UK nochmal stärker als reines KT. 

Ich glaube nicht, dass das bei ihren Zielen ein zielführender Vorschlag ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, liebe Astrid! :wub:

 

Am ‎24‎.‎06‎.‎2018 um 10:26 AM schrieb ExKugelStosser:

Finde deine Figur super ästhetisch und attraktiv. Gratuliere zum Fortschritt. 

 

Hast du mal überlegt den Lat und die Schultern zu betonen? Werden ja nicht riesig zu legen, aber oben 2cm breiter könnte eine noch symmetrischere Sanduhr zaubern. 

 

Und als Triathlon Newbie möchte ich dir das Rennradln ans Herz legen. Probiers mal 3 Monate aus, evtl transformiert das deinen UK nochmal stärker als reines KT. 

Danke dir! :wub:

 

Ich hätte nichts dagegen, wenn auf den Rücken und Schultern noch etwas draufkommt und ich werde sie auch weiterhin intensiv und schwer trainieren. Aber ich werde deswegen keine "Masse"-Phase vom Zaun brechen.

Spannend, ob noch was geht, denn ich habe in den letzten 2 Jahren alleine schon 10 cm Schulterumfang dazu gewonnen.

 

Bzgl. des Radfahrens bin ich unsicher, wie du es meinst, in welche Richtung die Transformation stattfinden sollte... Muskelaufbau oder Fettabbau? Mit der Beinmuskulatur bin ich jetzt eigentlich zufrieden, die möchte ich halten.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zuviel Cardio bei mir die Bein- und Pomuskeln schwinden lässt, vor allem im Defizit, deswegen habe ich diese Diät praktisch ohne zusätzliches Cardio durchgezogen. Dass das Rennradfahren bei mir das Fett am Unterkörper schmelzen lassen sollte, daran glaube ich, ehrlich gesagt, nicht. Das ist einfach das "stubborn fat" bei mir, das ich sicher loswerden könnte, aber nur, wenn ich in sehr niedrige KFA-Bereiche vorstoßen würde, die eigentlich nur bei einem Wettkampf einen Sinn machen und nicht dauerhaft haltbar sind. Und inzwischen denke ich auch, dass es nicht sinnvoll ist, als Frau in der Prämenopause die letzten Pölsterchen loszuwerden, die noch die natürliche Östrogenproduktion unterstützen. Sonst hätte ich sie vermutlich schon absaugen lassen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum zu glauben, dass schon drei Monate um sind, seit ich hier geschrieben habe. Mittlerweile habe ich meinen Urlaub hinter mir (wie immer zu kurz! :D  ) und trainiere wieder fleißig.

 

Ich habe auch Neuigkeiten und zwar habe ich mich endlich getraut ernsthaft darüber nachzudenken wieder einen WK zu bestreiten und zwar bevor ich zu alt dafür werde. Für mich käme nur ein naturaler Verband wie GNBF oder ANBF in Frage, über die Klasse bin ich mir noch im unklaren, evtl. Athletik oder sogar BB, das wäre evtl. beim naturalen Verband für mich drin.  In der Athletik-Klasse könnte ich an dem Gewichtslimit scheitern, die manche Verbände drin haben (Körpergröße - 110 , das wären bei mir max. 43 kg WK-Gewicht).

 

Momentan befinde ich mich in einer Übergangsphase zum Aufbau und zwar in einer kleinen Diät, bei der ich bis auf ca. 45 kg runter möchte um zu sehen, wie die Muskelmasse dann ausschaut. Das dürfte dann nicht mehr weit von der evtl. Bühnenform sein und ich könnte sehen, ob meine Problemzonen am Po und Oberschenkeln sich in eine gute Richtung entwickeln. Gleichzeitig hätte ich dann einen guten Spielraum für den nachfolgenden Aufbau.

Ich bin wieder zum OK/UK-Split zurück gekehrt, dabei variiere ich die Übungen je nach Lust und Tagesform, behalte aber auch den Progress im Auge. Der Hauptaugenmerk liegt an den Schultern, Rücken und Beinrückseite, aber momentan habe ich das Gefühl, dass alles relativ harmonisch entwickelt ist. Soweit von mir, drückt mir die Daumen, dass ich mir zu meinem 45sten das Geschenk machen kann, noch einmal wenigstens einen WK zu machen. :)

 

Hier ein aktueller Schnapper:

 

 

 

DSC_Schultern.jpg

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Diät klappt bisher ganz gut, knapp zwei Kilo sind runter. Der Oberkörper wird immer freier, hoffentlich ziehen die Beine bald ein wenig nach. Hier ein Paar Schnapper nach dem heutigen Training, auf Pump: 

 

Schulter.jpg

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden