Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben Fitness Experten,

Ich werde hier mal meinen Log erstellen um zu verfolgen wie meine erste gescheit programmierte Diät läuft. Danke an Johannes und Dominik für diese Seite und das Sub10/20 Programm ;)

Zu mir:
Zwergengröße von 1,50 m
Kampfgewicht zum Start 47,5 kg
KFA so um ~20-22% (Bilder kommen noch)
Weiblich

24 Jahre

Kraftwerte zum Start
Beuge 76 kg
Bank 42 kg (fuck das War mal viel mehr;))
Kreuzheben 87 kg

Kurz zu meiner Geschichte. Ich mache mal mehr und mal weniger ambitioniert Powerlifting. Zudem tanze ich sehr ambitioniert Paartanz. Ich arbeite als Trainerin und Tanzlehrerin und habe dementsprechend einen sehr aktiven Alltag. Mein Problem ist das ich super klein bin und deshalb zum KFA senken super wenige Kalorien zuführen kann, obwohl ich eine Fressmaschine bin und gerne auch 2000 kcal verdrücke.
Habe bisher immer ungeplant über einfaches Kaloriendefizit versucht KFA zu reduzieren und bin daran gescheitert, dass ich irgendwann aufgegeben habe.

 

Mein Ziel wäre bis zu meinem Geburtstag, bzw. für ein Tanzevent kurz darauf Ende April und ein noch größeres Event am ersten Maiwochenende zufrieden genug zu sein um Bauchfrei rumzulaufen. Also ca. 15-17% KFA. Wenn das bis dahin nicht klappt, auch nicht so schlimm, dann eben für den Sommerurlaub aber hauptsache Fortschritte und besser als jetzt.

Langfristig gesehen will ich ab Spätsommer/Herbst vor allem an den Kraftwerten arbeiten. Überall +10 kg wäre schön.

Oberkörper / Unterkörper Split passt mir super in den Plan und auf die Ernährung bin ich gespannt. Für meine Verhältnisse sind das sehr wenige kcal, aber durch den hohen Proteinanteil und das Timing hoffe ich, dass es klappt.

 

Pausentag

1520 kcal

238g KH

95g Eiweiß

21g Fett

 

Entleerungstrainingstag

1083 kcal

57g KH

119g Eiweiß

42g Fett

 

Hypertrophietrainingstag

1164 kcal

71g KH

119g Eiweiß

45g Fett

 

Ich bin ganz gespannt wie es laufen wird und freue mich über sachliche Kritik und Anregungen ganz besonders für die Ernährung!

Freue mich schon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Huch da war der restliche Text weg.

Nochmal:Dankeschön

Habe ja auch gezielt dahin trainiert, wegen der Kraftdreikampf Wettkämpfe. Bank war mal bei 52,5 kg Beuge habe ich angefangen mit 30 kg auf 10 reps Anfang 2013, Kreuzheben kam Ende 2013 dazu mit 40 kg Startgewicht auf 8 reps. Bank Anfang 2014 mit 25 Startgewicht bei 5 reps. Wenn man es so betrachtet sind die Werte als gar nicht so dolle dank inkosistentem Training.

Mir ist aufgefallen dass ich vergessen habe meine Ziele anzugeben.

In nächster Zeit stehen einige Tanzevents an. In genau einem Monat mein Geburtstag, kurz darauf ein Workshop Event und Mitte Mai ein großer Congress. Vllt sollte ich erwähnen dass die ganzen Mädels und Tanzlehrerinnen Bauchfrei rumrennen, aber mir ist das unangenehm wenn ich nicht ziemlich "lean" bin. Ziel ist so ca 15-17% und ein Sixpack oder Sixpack Ansatz wäre schön.

Langfristig strebe ich bis zum Ende des Jahres wieder eher Ziele bei den Kraftwerten an. Überall +10 kg wäre schön.

Gehe jetzt erstmal trainieren und Berichte dann heute Abend oder morgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen, Julita!  :)

 

Ein weiterer Zwerg, das hört sich gut an!  :wub: Du bist so verdammt stark!  :o  :wub:  Bis auf BD, da schlage ich dich!  ;)  

 

Ich bin in etwa deine Größe, 1,53 m! Schaue doch mal in meinem Log vorbei: http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/3119-ich-will-wissen-was-noch-geht-wiedereinstieg-nach-20-jahren/

 

Ich bin momentan auch am reduzieren, habe schon 1,5 kg runter und mache ein Programm angelehnt an Leangains, sowohl Ernährung als auch Training.

 

Aus der Sub 10/20 habe ich übernommen, dass ich an den Trainingstagen nur 1000 kcal und hohes Protein zuführe und an den restlichen Tagen Erhaltungskalorien (ca. 1600-1700) esse. Zusätzlich halte ich die 15-16 Stunden Fasten ein. Seitdem sehe ich echte Fortschritte! Ich habe mich gegen die Sub entschieden, weil sie nicht mit meinem Alltag als Mama vereinbar ist.

Ich bin sehr gespannt wie es dir mit der Sub geht und freue mich auf weitere Berichte von dir!  :)

 

P.S. Wie alt bist du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr lieben,

 

erstmal die Antworten

@astridmaria1306 mal mehr und mal weniger Powerlifting soll heißen, dass ich mal mehr und mal weniger ambitioniert trainiere ;) habe bisher 2 Wettkämpfe ziemlich erfolgreich bestritten. Aber ich tanze ja auch noch und zeitlich ist es schwierig alles gleichzeitig auf hohem Niveau zu betreiben und in letzter Zeit hatte das Tanzen Priorität und ich habe keine Lust auf Wettkämpfe, wenn ich keine großen Fortschritte gemacht habe ;) ab diesem Herbst oder nächsten Frühling will ich wieder starten.

 

@Lily juhuuuu noch ein Zwerg ;) sehr cool! Werde auf jedenfall deinen Log verfolgen und mal schauen vor allem was du so isst und wie und wann. Ich finde schon die Erhaltungskalorien super wenig und bin gespannt wie es laufen wird. Brauche definitiv Inspirationen. Verrückt, dass deine Bank so nah an deiner Beuge ist :D da geht bestimmt noch einiges! Achso und ich bin noch 24 Jahre alt :)

 

Jetzt erzähle ich mal von gestern und heute.

 

Gestern hatte ich schon trainiert als ich wirklich endgültig beschloss mit der Sub10/20 zu beginnen. 

Kreuzheben Semi Sumo 3x5 mit 77,5  kg + 1x5 mit 70kg konventionell

Kniebeuge 3x5 mit 67,5 kg + 1x5 Frontsquat 40 kg

Bulgarian Split Squat 3x8 mit 40 kg an der Multipresse

Beinstrecker 2x8 

 

Ernährung insgesamt ca. 1550kcal:

Nichts vor dem Training ( also bis ca 16 Uhr)

 

1. Mahlzeit Postworkout insgesamt 910 kcal 

ein Milchkaffe (Milch 1,5%9

großer Whey Shake mit 75g Whey und 500 ml fettarme Milch

50g Magerquark

4 Scheiben Knäckebrot

40g Diätmarmelade

2 Scheiben Putensalami

 

2. Mahlzeit Abendessen ca 23 Uhr insgesamt ca 640 kcal

1 Banane

100g Seitenbacher Apel-Zimt-Müsli

100 ml Soyamilch light

Grüner Salat mit Shiritake Pilzen und etwas Olivenöl-Balsamico Dressing

 

 

Heute bin ich dann richtig gestartet. Ich versuche mich möglichst genau an den Plan zu halten, aber ich musste heute nochmal trainieren, damit diese Woche aufgeht.

 

Hypertrophietraining Oberkörper

Bankdrücken 3x6 35kg

Rudern 3x6 35 kg

OH Press (statt Schrägbankdrücken) 2x8 20kg

Klimmzüge unterstützt 2x8 

Butterfly Reverse (statt Seitheben) 3x6 16kg (an unserer Maschine)

Bizepscurls am Seilzug 2x8 12,5 kg

Trizeps Pushdown am Seilzug 8x20 kg 

 

Ernährung:

Grundsätzlich hatte ich überraschenderweise nur nach dem Training mal Hunger sonst gar nicht obwohl ich Angst hatte dass 1164 kcal viel zu wenig sein würde. Liegt bestimmt an der gesteigerten Proteinzufuhr. Dafür bin ich wie erwartet mit den Makros nicht ganz hingekommen. 

 

Frühstück 667 kcal

Seitenbacher Apfel Zimt Müsli 72g

Soyamilch Light 75 ml

Marmelade 30 g

Reiswaffeln 6 Stück (insgesamt 40,2 g)

Butter 10g

1 Banane

 

Preworkout Shake 25g Whey mit Wasser (bäh :/ ) =104 kcal

 

1. Mahlzeit Postworkout 3,5 h nach dem Training 164 kcal

30g Whey + fettarme Milch 120 ml

 

2. Mahlzeit Abendessen ca. 22:30 216 kcal

100g Hähchenbrust Filetstücke fertig

mit 2 Tassen Blattsalat

16 g Balsamico Vinaigrette

 

damit bin ich für den Tag bei 1151 kcal und einer Verteilung von 124g KH, 90g Eiweiß und33g Fett. Also zu wenig Eiweß und Fett und zu viele Kohlenhydrate.

 

Ich bin absolut offen für Ratschläge, Vorschläge und Rezepte für die Ernährung. Ich bitte zu bedenken, dass ich ein absoluter Kochmuffel bin, weil in meiner Studentenbude nur 2 Kochplatten zur Verfügung stehen, eine Mikrowelle und schnippeln ist auf dem Schreibtisch neben allen Papieren angesagt. Kühlschrank und Gefrierschrank sind da! Aber ich bin auch viel unterwegs und auf dem Sprung und hab selten Zeit lange zu kochen....aber ich arbeite daran!

 

Freue mich auf die vielen Kohlenhydrate morgen und auf das Frühstück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du eine Mikrowelle hast ist das schonmal sehr gut :D Dann besorg dir einen Dampfgarer für die Mikrowelle

http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/91-schnelle-kartoffeln-aus-der-mikrowelle/?hl=dampfgarer&do=findComment&comment=931

 

Mit dem kann man auch super Gemüse in der Mikro machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab in der FER immer chiapudding mit ungesüster mandelmilch und Beeren gegessen. und Mittag salat mit fertigen Hähnchenstreifen.

 

so bin ich bei 50g KHs gelandet..

also mit einer banane vor dem Training (war vorgabe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@Lily juhuuuu noch ein Zwerg ;) sehr cool! Werde auf jedenfall deinen Log verfolgen und mal schauen vor allem was du so isst und wie und wann. Ich finde schon die Erhaltungskalorien super wenig und bin gespannt wie es laufen wird. Brauche definitiv Inspirationen. Verrückt, dass deine Bank so nah an deiner Beuge ist :D da geht bestimmt noch einiges! Achso und ich bin noch 24 Jahre alt :)

 

 

Ich habe die Erhaltungskalorien lieber etwas niedriger angesetzt, laut Rechner dürfte ich 1900 kcal, aber es ist so, dass mir meist an der Werktagen die 1700 kcal locker reichen und ich keinen Hunger habe. Um die 2000 kcal habe ich aber sicher an den Wochenenden, weil ich dann meist ganz normal mit der Familie esse und so gleicht es sich aus.

 

Warum das bei mir so ist, wegen KB und BD, keine Ahnung. Aber da ich keine Powerlifterin bin, ist es für mich erstmal zweitrangig, solange ich die Übung gut spüre und Fortschritte sehe, so langsam sie auch sind. Auf meine BD-Leistung bin ich aber schon ein wenig stolz, denn ich bin im Profi-Bereich (laut Tabelle hier) :).

 

Was dein Essen angeht, so als Tipp: ich habe an den Trainingstagen bewusst auf Müsli, Haferflocken & Co verzichtet, weil da einfach sehr schnell zu viele KHs zusammen kommen. Ich esse lieber vormittags Obst, Vollkornbrot oder Kartoffeln, dann ist es einfacher im Rahmen zu bleiben. Weiß jetzt nicht wieviel KHs du max. darfst, aber ich versuche unter 100 g zu bleiben, am Besten um die 80-90g, was mir meist ganz gut gelingt. Ich habe gesehen, dass du auch Whey nach dem Training nimmst, ich mache es auch so, weil es mir sonst als Vegetarierin schwer fallen würde auf die Menge Protein zu kommen. 

 

Wir müssen aufgrund des Körperbaus auch ein wenig in anderen Dimensionen denken als die Menschen hier, die durchschnittlich groß sind, mir wäre z.B. eine Proteinmenge deutlich über 100g schon zu viel, aber jeder ist ja anders. Mit low fat dagegen komme ich bestens klar, meist komme auch ich von mir aus ohne zu tracken kaum über 50g am Tag hinaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr lieben,

 

Habe es heute genossen mehr essen zu können heute und hatte auch ein super Mittagessen für meine Verhältnisse mit super wenig Aufwand. Uncle ben's express Reis, hähnchenbrustfilet Steak im 6 min in der Mikrowelle fertig und abgepacktes gegrilltes Gemüse und Salat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr lieben sorry am Handy geht immer die Hälfte des Textes verloren,

 

Habe es heute genossen mehr essen zu können heute und hatte auch ein super Mittagessen für meine Verhältnisse mit super wenig Aufwand. Uncle ben's express Reis, hähnchenbrustfilet Steak im 6 min in der Mikrowelle fertig und abgepacktes gegrilltes Gemüse und Salat, trotzdem habe ich jetzt Hunger :/

 

Bin gespannt auf das morgige Entleerungstraining Unterkörper. Hab eigentlich immer noch Muskelkater in den Adduktoren und hoffe das es morgen bisschen besser ist. Habe auch ewig nicht mit so geringen Gewichten und so vielen Wiederholungen trainiert.

 

Zum Frühstück gab es Knäckebrot mit Putenbrustfiletscheiben, Joghurt und Müsli und abends nochmal 100 g Reis mit Salat Und zum Nachtisch Melone

Hier die Zahlen für heute: 1551 kcal insgesamt

Kohlenhydrate 185g

Proteine 109g

Fett 36g

 

Danke für die TiPPS! Dampfgarer für die Mikrowelle hab ich direkt bestellt, das könnte mein Lebensretter werden!Danke @Mimi!

 

@shehulk was ist chiapudding und wo bekommt man das?

 

@lily, wenn ich nicht tracke esse ich mindestens 2000 Kcal erhaltungskalorien sollen laut Formel 1520 kcal sein. Kommt mir sehr wenig vor aber ich lasse es erst so und schaue wie ich klarkomme. Werde jetzt auch mal versuchen Müsli und Haferflocken wegzulassen...esse das quasi als Nachtisch aber ich sollte umsteigen auf Obst. Fett ist bei mir normal auch immer im geringeren Bereich automatisch.

 

Fühle mich schon seit ein paar Tagen so als ob ne Erkältung im Anflug ist :/ versuche alles um es zu verhindern, daß wäre wirklich doof. Aber heute abend bin ich ziemlich platt...

Es bleibt also spannend wie es morgen läuft ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

chiapudding ist eine Mischung aus chiasamen (bekommt man inzwischen fast überall) und Flüssigkeit bei mit ungesüste mandelmilch oder kokosdrink. das zusammen über nacht in den Kühlschrank packen. wenn du magst noch Obst oben drauf zB Beeren oder papaya (wenig KHs) und am nächsten Tag einfach essen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@lily, wenn ich nicht tracke esse ich mindestens 2000 Kcal erhaltungskalorien sollen laut Formel 1520 kcal sein. Kommt mir sehr wenig vor aber ich lasse es erst so und schaue wie ich klarkomme. Werde jetzt auch mal versuchen Müsli und Haferflocken wegzulassen...esse das quasi als Nachtisch aber ich sollte umsteigen auf Obst. Fett ist bei mir normal auch immer im geringeren Bereich automatisch.

 

 

Welchen kcal-Rechner hast du denn benutzt? Wenn ich deine Daten (die praktisch identisch mit meinen sind) in den Rechner hier eingebe, komme ich bei Aktivitätslevel "überwiegend sitzend, immer wieder stehend/gehend" auf 1904 kcal: http://fitness-experts.de/praeziser-kalorienverbrauch-rechner

 

Schaue doch mal nach, der Rechner geht von der mageren Körpermasse aus und die ist bei uns ungefähr gleich: 37-38 kg

 

Zu wenig zu essen ist glaube ich auch nicht gut bei Sub 10/20, weil du an den 4 Trainingstagen schon ein heftiges Defizit hast.

 

Nachtrag: Ich habe es grob überschlagen, denn es könnte für dich auch interessant sein: ich habe in ca. 3 Wochen 1,5 kg abgenommen mit einem durchschnittlichen Defizit von ca. 500kcal/pro Tag, aber nicht an jedem Tag.

Die letzten zwei Wochen habe ich die High-Protein-Low-kcal-Variante an Trainingstagen gewählt und da ergibt sich folgende Verteilung, wenn ich von einem Bedarf von 1900kcal an Nicht-Trainingstagen und von 2100kcal an Trainingstagen ausgehe:

 

Trainingstage (3x): 1000kcal (insgesamt 3300 kcal Defizit)

Nicht-Trainingstage Werktage (2x): 1700kcal (insgesamt 400 kcal Defizit)

Nicht-Trainingstage Wochenende (2x): ca. 2000 kcal (insgesamt +200 kcal)

 

Das macht einen Defizit von ca. 3500 kcal pro Woche im Schnitt und es passt ziemlich gut zu dem verlorenen Gewicht von 0,5 kg pro Woche.

Da du 4x trainierst mit einem großen Defizit, solltest du an den Erholungstagen nicht zu wenig essen, denn sonst nimmst du womöglich zu schnell ab. Evtl. kannst du es beim Support abklären oder einfach die erste Woche abwarten und schauen was sich tut.

 

Wundere dich aber nicht - falls du dich jeden Tag wiegst - wenn du nach den Low-Carb-Tagen deutlich weniger wiegst. Bei mir waren es bis zu 500g, die ich ein Tag später wieder fast drauf hatte durch die Füllung der Glykogenspeicher. Die regelbedingten Schwankungen muss man ja auch noch berücksichtigen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute Abend gibt's wieder ein Update über die letzten Tage. Hab hier Grad nen mentalen Notfall. Mache jetzt Nein Entleerungstraining OK und hab schon alle Kalorien für heute gegessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte nen Kacktag. Würdet ihr heute nix mehr essen oder vllt noch ne Shake 2-3 h nach dem Training. Was denkt ihr macht mehr Sinn? Morgen ist Hypertophie UK falls das relevant ist. Und gestern hab ich auch schon zu viele Kcal gehabt weil mein Tag so doof lief. Muss mich jetzt mal wieder zusammen reißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar schon zu spät, aber falls es wieder vorkommt, würde ich wenigstens den Shake nehmen, um Proteine zu zuführen.

 

Halt durch, du gewöhnst dich dran! Ich drücke die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde nach dem Training immer was essen, auch wenn ich dann mehr essen würde als vorgesehen (auf Erhaltungskcal gehen). Und dann auch keinen Shake, dass macht doch nicht satt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ihr Lieben,

 

heute gibt es ein kurzes Update über die letzten 2 Tage. 

Erstmal mein heutiges Dilemma habe dann auch so gelöst, wie ihr es mir geraten habt. Ich habe 100g Hähnchenfilet mit Salat und Joghurt Dressing gegessen und das war eine sehr gute Entscheidung, hatte mega Kohldampf und bin binsgesamt nur 100 kcal drüber und denke das ist ok.

 

Ich habe am Freitag und heute am Sonntag je ein Entleerungstraining gehabt. Erst Unterkörper und heute Oberkörper und ich kann euch schonmal sagen, dass es sehr gewöhnungsbedürftig ist für mich. Und zugegebenermaßen muss ich mein Ego runterschlucken um mit geringeren Gewichten zu trainieren. Tut mir vielleicht mal ganz gut. Beim Unterkörpertraining bin ich bei den Kniebeugen fast abgekackt. Normalerweise mache ich als Powerlifterin fast immer Pressatmung und das geht natürlich bei 15 Wiederholungen nicht. Zudem hatte ich in den Adduktoren immernoch Muskelkater von meinem Hypertrophietraining. Beinbeuger und Beinstrecker habe ich seit ungefähr 1000 Jahren nicht mehr isoliert trainiert und war geschockt wie anstrengend das ist. Dafür hatte ich quasi gar keinen Muskelkater obwohl ich sonst von hohem Volumen immer Muskelkater bekomme. Das Entleerungstraining für den Oberkörper lief gut obwohl ich heute andauernd mit meinem Kreislauf zu kämpfen hatte und damit habe ich fast nie Probleme. Mir tut es insgesamt gut vorgeschriebene Pausenzeiten zu haben, dadurch bin ich trotz des hohen Volumens flott durch mit den EInheiten vor allem im Vergleich zu sonst wo ich mir doch bei den Pausen sehr viel Zeit lasse. Nur den "Pump" im Oberkörper empfand ich als unangenehm... das kenne ich kaum von sonst eher Einheiten mit schwerem Gewicht und wenigen Wiederholungen.

 

Ein paar Zahlen:

 

Unterkörper Entleerung

Kniebeuge 3x15 Wdh mit 45kg

Kreuzheben 3x15 Wdh mit 50 kg

Beinbeuger 3x15 (Foltermaschine -.-)

Beinstrecker 3x15

Hip Thrust 3x15 Wdh mit 40 kg (schlechte Idee nachdem ich schon Beinbeuger isoliert trainiert hatte :D )

Leg Raises

Russian Twist

Planke

Schiffchen 

 

Oberkörper Entleerung:

Bankdrücken 3x15 Wdh mit 25 kg

Rudern 3x15 Wdh mit 25 kg

OH Press 3x15 Wdh mit 15 kg ( die letzten Wiederholungen waren mehr Push Press als alles andere)

Klimmzüge 3x15

Butterfly Reverse 3x15

Bizeps 3x15

Trizeps 3x15

 

Ernährungsmäßig lief es bei mir gestern und heute gar nicht rund. Ich hatte gestern dank Handwerker, ignoranter Hausbesitzerin und anstrengender Tanzschüler einen ziemlich stressigen Tag und am Schluss des Tages einfach nicht mehr die Disziplin dem Schokomüsli zu widerstehen...das Ende vom Lied waren 200 kcal zu viel. Heute hat mir mein Kreislauf irgendwie seltsamerweise Probleme gemacht und ich war unaufmerksam und hab z.b. in meinen Preworkout Shake 500 ml Milch statt 200 ml reingemacht und da kommen dann flott mal 100 kcal zu viel drauf. Ich versuche mich  nicht so sehr zu ärgern, weil ich denke dass meine Erhaltungskalorien sowieso eher so berechnet sind dass es tendenziell zu wenige sind und dann sind Ausrutscher nach oben nicht so schlimm. 

 

Zahlen:

 

Freitag: 1134 kcal insgesamt (also auch 100 zu viel ), 25 g Fett, 90g KH, 130 g Eiweiß

Samstag: 1709 kcal insgesamt (uuuups), 31 g Fett, 239g KH, 109 g Eiweiß

Sonntag: 1180 kca insgesamt, 23 g Fett, 134 g KH, 109 g Eiweiß

 

Mir ist aufgefallen, dass am Entleerungs und Hypertrophietag jeweils steht, ich soll insgesamt 119 g Eiweiß essen und dann steht da für Preworkout 19g, dann Shake 25g und dann Postworkout 100g....das kann ja schonmal nicht stimmen. Verstehe ich da irgendwas falsch? 

 

Meine Rettung momentan: körniger Frischkäse, Melonen, fertige Rewe Hähnchenfilets. Aber das perfekte Frühstück ist es noch nicht.

Morgen steht Hypertrophie Unterkörper an. Wegen der Ostertage muss ich einiges ein bisschen doof legen, so dass ich manchmal zwei Trainingstage hintereinander habe, damit es überhaupt passt. 

 

 

Und noch etwas schönes zum Schluss: ich habe heute nur 46,5 kg auf der Waage gewogen, ich will mich mal wegen einem Tag nicht zu sehr freien, aber das letzte mal dass ich so wenig gewogen habe, war vor meinem letzten Wettkampf nach dem Entwässern :D

 

Danke für die heutige moralische Unterstützung, habe das Gefühl es geht voran, aber an den Ostertagen werde bei meiner Familie keine Kalorien zählen. Muss mir noch eine Strategie zurecht legen damit ich "nur" 2 Tage aus dem Rahmen falle ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde nach dem Training immer was essen, auch wenn ich dann mehr essen würde als vorgesehen (auf Erhaltungskcal gehen). Und dann auch keinen Shake, dass macht doch nicht satt.

Mich macht ein Shake mit z.B. 30g Proteinpulver ziemlich satt, aber das ist bei jedem anders. Etwas Hunger abends kann ich gut aushalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@julita

 

Siehst du, das läuft doch gut! :D Mache dir keinen Kopf wegen den Ausrutschern!

 

Als Frühstücktipp kann ich dir z.B. Vollkornbrot mit Light-Käse oder magerem Aufschnitt empfehlen, macht gut satt. Falls du süß früh Essen magst, probiere den Frühstücksquark: abends gefrorene Früchte (Himbeeren, Kirschen, etc.) mit Magerquark vermischen, etwas Haferflocken rein, evtl. mit einem Süßstoff abschmecken oder etwas Whey-Pulver (Vanille ist sehr lecker drin) reintun und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Morgens sind die Früchte aufgetaut und das ganze sehr lecker. Ich esse es auch oft als Nachtisch bei Post-Workout Mahlzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden