Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
desi90

Höhe des Kaloriendefizit an TT - Sub10/20-Methode FER

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin nun seit ca. eineinhalb Wochen glücklich dabei. Also noch ein kleiner Neuling in der FER. :rolleyes:

Die Mahlzeiten-Planung und Vorbereitung klappt super und auch mit dem Training komm ich (nachdem ich mich erst an die wenigen Trainingstage gewöhnen musste) super zurecht.

 

 

Einmal kurz zu mir:

 

Ich bin weiblich, 25 Jahre alt, Körperfett k.A. , 168cm, ~65kg

 

Wirklich an die Gewichte verschlagen hat es mich nun vor ca. eineinhalb Jahren, erst primär zur Gewichtsabnahme, seid einem Jahr dann auch mit klarem Fokus auf den Muskelaufbau.

Einige Fettpolster können aber gut noch weg, daher die FER ;)

 

Kraftwerte (anhand des Rechners , von meinen 6 Wiederholungen errechnet)

 

KB    89kg

KH    83kg

BD    60kg

SD    36kg

 

Ich mache zurzeit FER mit dem Martin Berklay-Plan und der Sub10/20 Ernährung.

TT:     2000 Kcal + ca. 500 Kcal Training abzgl. Defizit = ~ 1500Kcal

NTT:   2000 kcal

 

 

Nun aber mal eine Frage an euch:

 

Es geht um die Höhe des Kaloriendefizits am TT mit der Sub10/20 - Ernährungsmethode.

Hier wird ein Defizit von 30-40% genannt.

 

Bei meiner Ernährungsplanung und dem Tracking habe ich nun immer ein Defizit von 40% eingehalten. Gemäß dem Motto "viel hilft viel". Wie seht ihr das? Und wie habt ihr das gehandhabt bzw. handhabt hier das noch? Nehmt ihr immer das annähernd gleich Defizit, nutzt ihr die zehn Prozent immer unterschiedlich aus? Und bewegt ihr euch er im Hohen Defizit oder "reichen" auch die 30%.

 

Was ist für die Rekomp am sinnvollsten? Was meint ihr?

Mit welcher Vorgehensweise habt ihr gute oder auch weniger gute Erfahrungen gemacht?

Fragen über Fragen :P

 

Ich bin gespannt auf eurer Meinungen und Ansichten.

 

Grüße

Desi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Hallo Desi,

 

also ich hab 35% ausgerechnet , weil das bei mir eine glatte Zahl war (das war für mich irgendwie angenehmer) und dann versucht diese zu erreichen.

Mal etwas mehr mal etwas weniger und man ist immer noch im richtigen Bereich.

 

Im Grunde hast du 3 Möglichkeiten. Entweder je nach dem wie es sich ergibt schwanken.

Das größte Defizit anzupeilen und dann wenn du merkst dir fehlt Kraft/Energie etwas erhöhen,

oder die niedrigste als Ziel wählen und das Defizit vergrößern falls du 3 Wochen nicht abnimmst..

 

Aber eigentlich sind das Spielerein. 

Das wichtigste ist eine ordentliche Übungsausführung, zu wissen,dass man ein Defizit von 7000kcal für ein Kilo Fett braucht und dran bleiben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ging ja schnell :)

Danke schon einmal für deine Antwort.

 

Ähnlich hatte ich es mir auch gedacht.

 

Wird ja auch bei jedem anders sein, ob man sich schlapp fühlt usw.....

Trotzdem hatte ich gehofft mal so einige Meinungen und Erfahrungen zu bekommen ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen