Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Chris84

Hautstraffung nach Diät - was hilft wirklich

Empfohlene Beiträge

Hallo Werte Gemeinschaft :)

 

Forensuchen haben mich leider leer ausgehen lassen zu meiner konkreten Frage daher:

 

Ich bin ja aktuell dabei langfristig ca. 55Kg Körperfett abzubauen. Wie man sich denken kann hinterlässt das nach vielen Jahren/Jahrzehnten der Fettleibigkeit seine Spuren in Form von Hautlappen.

Ich bin mir auch bewusst das ich an einigen Körperstellen um einen plastisch-chirugischen Eingriff nicht herum komme.

Nichtsdestotrotz würde ich gerne die Anzahlen der Operationen so gering wie möglich halten und Frage mich ob es hier ebenfalls wissenschaftlich erwiesene Techniken ohne esoterischen Glaubensansatz gibt die der Haut bei der Regeneration/Straffung nachweislich helfen oder ob die Hautstraffung etwas ist was nur die Zeit, in einem genetisch vorbestimmten Rahmen, "heilen" kann.

 

Mit besten Grüßen

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Huhu Chris,

 

also was ich jetzt schreibe ist nicht wissenschaftlich fundiert, aber wenn Du ein Mann von normaler Größe bist, denke ich nicht, dass Du bei 55 kg Abnahme zwingend über einen chirurgischen Eingriff nachdenken musst. Nicht wenige Frauen nehmen während einer Schwangerschaft so 20 Kilo zu und da sind dann nachher keine fiesen Hautlappen sichtbar, obwohl Zu- und Abnahme ja meist flotter gehen als bei normalen Diät und sich das mehr an Haut hauptsächlich auf eine Körperregion konzentriert. Links auf Fremdseiten sind ja eigentlich nicht so erwünscht, aber dem Buch und dem Blog von "Fettlogik überwinden", kann man wirklich eine Chance geben! Im Blog schreibt die Autorin auch über das Hautproblem :-) und Fazit ist: So schlimm ist es gar nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Renntier :)

 

Danke für deine Antwort, leider ist meine Haut durch ein leben mit starkem Übergeewicht so stark beansprucht das dass nicht mit einer 9 monatigen Schwangerschaft, von denen ja auch nur 4-5 Monate mit einer wirklichen Hautdehnung einhergehen vergleichbar ist. die dauerhafte Fettschürze die ich seit Jahren vor mir hertrage -mal mehr, mal weniger- hat dank der Schwerkraft meine haut stark ausgeleiert so das eine vollständige Wiederherstellung auf natürlicher Basis nicht möglich ist.

 

Die gängigen Methoden und Aussagen sind mir durchaus geläufig wie: Durchblutung fördern und mit Feuchtigkeitscreme nachhelfen - aber wie weit das alles helfen wird weiß ich leider nicht, ich wäre Froh wenn ich zumindest in manchen Regionen um eine OP herumkommen würde da die Krankenkasse nur die medizinisch notwendigen bezahlt, und dazu zählen z.B. Hautstraffung an den Oberarmen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden