Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Welche Schuhe empfehlt ihr fürs Krafttraining? Speziell Beugen? Kreuzheben mache ich auf Socken.

Das sollte ja okay sein oder?

Bin noch recht am Anfang aber will den Sport richtig ausführen und das auch lange ..

 

Lieber den Powerlift 2.0

Power Perfect

Powerlift 3.0

oder direkt Adipower?

Wie gesagt bin noch Anfänger .. derzeit code green beim mass plan aber wollte mir

trotzdem neue Schuhe kaufen, weil ich derzeit die Nike Free 5.0 benutze und gerade beim Beugen merke,

dass die Sohle nicht das wahre ist.

 

Danke schonmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Bin selbst Anfänger und mache Beuge und KH auf Socken. Die Nike free sind sehr gefährlich! Bei der Beinbresse ist mir bei hohem Gewicht die Sohle weg gegnickt.

 

Zu Schuhen kriegst du bestimmt von den Profis einen tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst nicht notwendigerweise Gewichtheberschuhe mit erhöhtem Hacken für die Kniebeugen benutzen.

 

Vorteile hat man beim erhöhten Hacken v. a. wenn die Fußgelenksmobilität unzureichend ist und v. a. auch eher Frontsquats und/oder Highbarsquats gemacht werden (wo die Anforderungen an die Mobilität im Fußgelenk höher sind).

 

Grundsätzlich gut, ist bei den Schuhen die feste, unnachgiebige Sohle, aber das können auch andere Schuhe (Schuhe für Kraftdreikämpfer, Boxer- oder Ringerschuhe, (die einfachen) Chucks, "Deadlift-Slipper", sog. Minimalist-Schuhe). Bemühe mal die Suchfunktion, denn zum Thema Schuhe gab es schon einige Threads.

 

Zu den genannten Modellen kann ich konkret nichts sagen, weil ich nie welche brauchte. Es gibt aber einige User, die welche nutzen und dir ihre Erfahrungen mitteilen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Socken können auch mal rutschig werden... in Kombination mit Schweiß (und in vielen Studios ist es aus hygienischen Gründen auch nicht gern gesehen).

 

Wie äußert sich "du bekommst es nicht hin"?

 

Arbeitest du an deiner Mobilität? (Agile8 oder Limber11)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich nenne die Powerlift 2.0 mein Eigen und bin mit dem Modell sehr zufrieden.

Da ich die anderen Modelle allerdings noch nie getragen habe, kann ich schlecht vergleichen...

 

Ansonsten kann ich TPZ nur zustimmen, insofern ein KDK-Schuh nur Sinn macht, wenn die

Mobilität unzureichend ist.

Ich benutze z. B. die Powerlift 2.0 fast gar nicht mehr, da sich meine Mobilität soweit 

verbessert hat, dass ich (fast) ohne Buttwink ATG Frontkniebeugen machen kann.

 

Wenn du nur "brauchbare" Schuhe suchst, hat TPZ eigentlich schon alles oben gepostet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für die Hilfe!

 

Die Schuhe wollte ich vor allem beim beugen da ich mit meinen Nikes keinen sehr festen stand habe .. Daher wollte ich mir solche Schuhe holen

 

Meine Mobilität ist meiner Meinung recht gut aber noch nicht perfekt und fühle mich beim beugen barfuß nicht so sicher daher würde ich gerne Schuhe mit einer festen Sohle haben und da sind mir die oben genannten Modelle in den Blick gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Suche nach einem aktuellen Thread zur Schuh-Beratung bin ich nur auf diesen hier gestoßen... Ich habe noch keine Erfahrung zu den genannten Modellen, aber dass es wohl spezielles Schuhwerk gibt, mit denen man Kraftübungen machen sollte, verunsichert mich etwas. Ich habe bisher mit normalen niedrig geschnittenen Sneaker für Damen trainiert und das klappte ganz gut. Diese haben allerdings eine weiche Sohle. vlt sollte ich mir auch welche mit einer harten Sohle zulegen, damit ich mit den Beinen oder so nicht einknicke...

bearbeitet von MiMi
Edit MiMi: Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir ein paar Feiyue zugelegt, mit denen ich sehr zufrieden bin.
Eigentlich sind es chinesische Kampfsportschuhe. Sie sitzen recht eng, haben eine flache Gummisohle und das "Luxusmodell" hat ein Führung für die Zunge.
Und das beste: sie kosten nur etwas über 20€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3/25/2020 um 12:25 PM schrieb elsati:

Auf der Suche nach einem aktuellen Thread zur Schuh-Beratung bin ich nur auf diesen hier gestoßen... Ich habe noch keine Erfahrung zu den genannten Modellen, aber dass es wohl spezielles Schuhwerk gibt, mit denen man Kraftübungen machen sollte, verunsichert mich etwas. Ich habe bisher mit normalen niedrig geschnittenen Sneaker für Damen trainiert und das klappte ganz gut. Diese haben allerdings eine weiche Sohle. vlt sollte ich mir auch welche mit einer harten Sohle zulegen, damit ich mit den Beinen oder so nicht einknicke...

 

Das kommt natürlich auch darauf an, wofür du die Schuhe benutzen willst. Hier ist zwischen zwei verschiedenen Arten von Schuhen zu unterscheiden, die Sinn machen.

 

1. Schuhe mit einer harten flachen Sohle, damit du auch bei mehr Gewicht nicht durch die weiche Sohle das Gleichgewicht verlierst, wie du auch schon selbst geschrieben hast. Das Beispiel, das ich dabei immer nenne sind Chucks. So eine Art von Schuhen ist vollkommen ausreichend, außer Punkt 2 trifft zu.

 

2. Sogenannte Gewichtheberschuhe. Diese Schuhe erfüllen alles, was die Schuhe unter 1. erfüllen, haben aber hinten noch eine Erhöhung, wodurch im Fußgelenk eine größere Bewegung erlaubt wird. Diese Schuhe machen Sinn, wenn man Kniebeugen machen möchte, diese aber aufgrund der Fußgelenkbeweglichkeit nicht funktionieren.

 

 

bearbeitet von MiMi
Edit MiMi: Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für die ausführliche Antwort! Dann schau ich mich mal nach neuen Schuhen um. Da wird die Verletzungsgefahr auch nicht so hoch sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden