Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Seit einiger Zeit habe ich einen leichten Schmerz an einem Wirbel im unteren Rücken der einfach nicht weg geht. Der Schmerz ist nicht schlimm, ich trainiere immer noch ohne merklich Probleme. Möchte es jedoch vorsorglich mal abklären.

 

Anfangs habe ich diesen nur bei bestimmten Körperhaltungen gespürt oder wenn ich mit dem Finger gegen den Wirbel gedrückt habe. Der Schmerz ist zusammen mit extremem Muskelkater im unteren Rücken aufgetaucht. Ich habe mein Training weiter ausgeführt und beobachtet, nun spüre ich es auch beim trainieren, wenn die Muskulatur beim trainieren mal nicht 100% angespannt ist. 

 

Meine Vermutungen:

  1. Falsche Ausführung von "Schweren Crunches", ich habe so einen Rückenstrecker genutzt und verkehrt rum die Übung ausgeführt um den Bauch zu treffen. Dabei habe ich mich evtl. zu stark überstreckt. Versuche es jetzt auf einer Negativbank.
  2. Seit einiger Zeit trainiere ich die Grundübungen wieder an meinem Kraftlimit, davor habe ich meine Übungsausführung korrigiert. Der Muskelkater tauchte nach schweren Squats und Deadlifts auf.
  3. Mitte August war ich im Urlaub und habe dort nur etwas BWE trainiert. Evtl. habe ich die Übungen direkt nach dem Urlaub nicht mehr 100% richtig ausgeführt. Habe auch gespürt, dass ich meine Muskulatur im Arsch nicht mehr so stark anspannen kann wie zuvor.

Haben die Profis unter euch Empfehlungen für mich? Was sollte ich jetzt am besten tun und was sollte ich evtl. nicht tun?

 

Danke,

Erich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ärztlich abklären lassen, wenn es mit gewisser Schonung nicht innerhalb kurzer Zeit weg ist. Nicht über den Schmerz hinwegtrainieren.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi TPZ,

 

danke für deine Antwort.

 

Kannst du etwas ins Detail gehen? Wie soll ich mich am besten schonen? Was genau meinst du mit "nicht über den Schmerz hinwegtrainieren"?

 

Ist es am besten Übungen auszutauschen, Gewichte zu senken eine Pause hinzulegen oder ...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was weh tut ersteinmal weglassen.

 

Da wir über das Internet nicht einschätzen können, was da genau vorliegt, kann man auch keinen wirklichen Ratschlag geben. (Medizinische Beratung ist sowieso nicht erlaubt.) Deswegen: Untersuchung vor Ort bei einem Arzt (oder zumindest mal bei einem guten Physio vorstellig werden).

 

Der Schmerz ist schlimmer geworden, nachdem du weiter trainiert hast, also ab zum Arzt und nicht selber versuchen daran rumzumachen oder weiterzutrainieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden