Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Castelgy

Schulterdrücken unangenehm im Knie

Empfohlene Beiträge

Guten Abend alle zusammen,

 

ich habe eine kurze Frage bezüglich Schulterdrücken und der Technik. Ich trainiere nach dem FEM Plan und absolviere dementsprechend jedes zweite Training Langhantel Schulterdrücken, was eigentlich auch eine meiner Lieblings Übungenist. Ich habe diesbezüglich die Beschreibung von Fitness Experts gelesen, Den entsprechenden Abschnitt aus Rippetoes "Strating Strenth" und alle Videos von Johannes Kwella und Tyson Fitness hierzu geguckt. Soweit ich mich nicht täusche wird hier überall gesagt, dass die Beine gestreckt sein sollen (um zu vermeide, dass man Schwung aus den Beinen holt).

Nun folgendes:

Ich mache die Übung aktuell mit 15 Kg pro Seite (50 gesamt?) im 3x5. Mir ist schon vorher bei weniger Gewicht immer aufgefallen, dass ich meine eine extrem strecke/anspanne, sobald es um die letzte Wiederholungen geht und ich richtig kämpfen muss um die Strange hoch zu bekommen, was in der Regel dann auch funktioniert. Vermutlich hätte ich dann eine Wdh vorher aufhören sollen aber ihr kennt das ja selber. Man verschätzt sich mal oder ist zu ehrgeizig. Dieses Verhalten spüre ich nun mit steigendem Gewicht immer deutlicher. Tlw. habe ich richtig zittrige Beine/Waden während des Drückens und mir fällt auf, dass ich oberhalb meines Knies ein unangenehmes Gefühl im Bein habe. Es ist nicht direkt Schmerz aber es war sonst nicht da und ich kann es nicht wirklich zuordnen.

 

Daher meine Frage(n):

1) Kann es sein, dass man das Bein bei der Ausführung der Übung ÜBERstrecken kann?

2) Bzw. ist es schädlich seine Beine starkt zu strecken und anzuspanen während der Übung? 

3) Ich mache seit 2-3 Einheiten 50 Kilo 3x5 wobei die letzten wiederhlungen gerade so geschafft werden, traue mich nun aber nicht zu steigern. Sollte ich das Gewicht reduzieren oder vermehrt darauf achten eine Wiederholung vor dem "Grinden" aufzuhören?

 

Sorry wegen dem langen Text und der vielleicht blöden Frage aber kenne leider niemanden den ich sonst um kompetenten Rat bitten könnte.

 

Schönes Wochenende euch allen schon mal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Wenn man bei Übungen von gestreckten Knien (oder Ellenbogen) spricht, dann meint man nicht, dass sie "nach hinten durchgedrückt werden". Deswegen schreiben einige Trainer auch zur Sicherheit, dass eine leichte Beugung der Knie beibehalten werden soll, um das zu vermeiden. ("natürliche Streckung" ist das Stichwort)

 

Falls du soetwas machst, kann das natürlich auch zu Schmerzen führen. Press ist so gesehen eine Ganzkörperübung, weil der gesamte Rumpf inkl. Beine bei der Übung angespannt werden. In Kombination mit Kniebeuge/Kreuzheben davor kann sich das auswirken. Letztendlich aber aus der Ferne schwer zu beurteilen.

 

Du solltest immer technisch sauber arbeiten. Mal zu "grinden" kann vorkommen, sollte aber nicht regelmäßig (im jetzigen Stadium) vorkommen, wo du noch die korrekte Technik lernst und die korrekten Bewegungsmuster einschleifen musst. Insofern... und wenn du nach Plan die Steigerung im Moment sowieso nicht hinbekommst, würde ich ernsthaft über einen Setback bei der Übung nachdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay super, das hat mir schon sehr geholfen. Dann gehe ich nächstes mal lieber noch ein wenig runter auf 40 oder 45 und versuche genauer auf die Technik und vor allem die Beine zu achten :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen