Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Water

Zerrung will nicht verheilen!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebes FE-Forum,

Alles fing an vor ungefähr 8 Monate. Damals: Während eines Aufwärmsatzes bei der Kniebeuge: kurzer Schmerz an der Hüfte, aber ingnoriert.

vor ungefähr 6 Monate: Der Schmerz NACH der Kniebeuge wurde mittlerweile sehr unangenehm. Vermutung für den Schmerz: zu viel Gewicht, zu wenig aufgewärmt (mehrere Wochen 100kg x 3 Wdh. und das ganze zweimal die Woche!)

jetzt: Ich habe 4 Wochen pausiert: Nun spüre ich den Schmerz nicht mehr so arg (also beim Sprinten keinen Schmerz mehr, bei der Kniebeuge spüre ich nur am untersten Punkt eine gewisse "Instabilität", also ich squate normal aber mein rechtes Bein fühlt sich nicht so geschmeidig an und ich glaube es zittert auch ein bisschen mehr.)
Nun mache ich seit ungefähr 2 Wochen Krankengymnastik aber es wurde nicht besser:


Das größte Problem momentan: Wenn ich auf einen bestimmten Punkt am Hüftbeuger drücke, spüre ich noch Schmerzen (vielleicht durch die Physiotherapeutin verursacht?)
Training ist bis auf die "Instabilität" ganz gut...nur unmittelbar nach den Squats und auf den darauffolgenden Tagen spüre ich bei der Dehnung des Hüftbeugers leichte Schmerzen

Nun die Frage: Mit dem Training weitermachen oder pausieren? Und wenn Training kein Problem ist, soll ich dann den Muskel ganz normal beanspruchen? 

Und wie sehr hilft dehnen? habe mir vorgenommen mich immer vor dem Training und an trainingsfreien Tagen zu dehnen.


Wie man am Schreibstil erkennt bin ich leicht genervt vom Thema, da mir bis jetzt das Internet, der Orthpäde und die Physiotherapeutin mir nicht viel helfen konnten. :/


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
Vielen Dank im Vorraus und viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Was sagt die Physiotherapeutin?

 

Ggf. erstmal die Übungen, die Dir Schmerzen bringt, streichen und vielleicht durch eine andere ersetzen. Wenn Du schmerzfrei bist, würde ich mich (in Absprache mit Physio/Arzt) langsam herantasten.

 

Meine Empfehlung wäre aber, einen Arzt oder Physio aufzusuchen, der mit einem Gewichtheberverband, Crossfitbox oder dergleichen in Verbindung steht. Die haben oft einen praktischeren Zugang.

 

Sicher bleibt es auch immer ein ständiges Versuchen und Herantasten, was möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Physiotherapeutin meint, ich könne schon trainieren, nur solle ich mich langsam herantasten und nicht gleich alles geben. Sie meinte außerdem, dass die Faszien verklebt seien und dass deshalb sich das komisch anfühle. Außerdem meinte sie, dass die Fasern bei einer Zerrung leicht depositioniert sind und das man versuchen müsste diese wieder richtig zu positionieren (,korrigiert mich, wenn ich das falsch verstanden habe).

Einen Arzt zu finden, der in einem Gewichtheberverband ist, ist schwer in dieser kleinen Stadt zu finden :/

Von daher würde ich sagen: dehnen, dehnen, dehnen und blackroll, blackroll, blackroll... :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen