Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Garen

Hormonhaushalt nach Absetzen der Pille

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne eure Meinung zu folgendem Thema wissen:

 

Meine Freundin hat vor paar Monaten ihre Pille abgesetzt (nicht wegen Kinderwunsch) und wurde zuletzt oft darauf angesprochen, dass sie recht gut Muskeln aufgebaut hat in den letzten Wochen.

 

Dadurch kamen wir irgendwie ins Philosophieren... und zwar dachte ich, dass es doch sein kann, dass sie momentan einen erhöhten Testosteronwert hat, da in der Pille ja Östrogene stecken....

 

also quasi wie bei Bodybuildern, die das Testo absetzen und danach sogenannte "Bitchtits" bekommen, da der Körper während der Testoaufnahme mehr Östrogen produziert, um dem Testosteronüberschuss entgegenzuwirken. Wird das Testo abgesetzt, dauert es eine Zeit lang bis die Östrogenproduktion nach unten geht.

 

Im umgekehrten Fall, hielt ich es irgendwie für plausibel, dass durch das Nehmen der Antibabypille, mehr Testosteron bei der Frau gebildet wird, um dem Östrogenüberschuss entgegen zu wirken. Wird die Pille abgesetzt, könnte ja dann ein Testosteronüberschuss vorhanden sein!?

 

Was denkt ihr? Wäre das denkbar? Ich muss zugeben, ich habe mir bisher noch nicht die Mühe gemacht, im www zu recherchieren....

Oder hat vielleicht eine Foristin hier schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Bin gespannt auf eure Meinungen.... :-)

 

VG

Garen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ich habe damals ein wenig für meine Freundin darüber recherchiert.

 

Wir haben gelernt, dass es androgene (fördert männliche Hormone wie Testosteron) und antiandrogene (hemmt männliche Hormone wie Testosteron) Pillen gibt.

 

Was es damit auf sich hat, steht hier ganz gut erklärt:

 

http://www.praxisvita.de/was-die-pille-mit-dem-gehirn-macht

 

Grundsätzlich spuckt Google viele Ergebnisse zu genau dieser Fragestellung aus:

 

https://www.google.de/#q=antiandrogen+androgen+pille

 

Wenn man die Suchbegriffe noch um "Muskelaufbau" erweitert, findest du vielleicht konkretere Infos dazu.  :)

 

Fazit: Wir haben uns damals für eine Pille mit androgenen Wirkstoffen entschieden. Zum Einsatz kamen also immer Pillen mit den Wirkstoffen Levonorgestrel oder Desogestrel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Pille im August '16 abgesetzt und konnte bezüglich Kraft-/Muskelzuwachs keine Änderungen feststellen, die ich auf darauf zurückführen würde.

 

Hängt vllt. mit den von Dominik geschriebenen unterschiedlichen Pillen zusammen.

 

Andererseits wird aber auch viel davon berichtet, dass ja die Wirkung der Pille auch nach Absetzen noch eine ganze Weile anhält (mehrere Monate noch kein Eisprung u.ä.).

Ein Arzt kann dazu vielleicht mehr sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch keinen Unterschied festgestellt. Kann mir aber auch vorstellen, dass es über allgemeine Effekte zu einem Trainingszuwachs kommt. Man fühlt sich generell ja anders (motivierter?), sodass man vielleicht auch härter trainiert. Finde aber die Info mit androgenen vs. anit-androgenen Pillen interessant. Ich habe mir die Frage schon abseits vom Sport gestellt (in Bezug auf Haarwachstum etc.) und werde mir das Thema mal zu Gemüte führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen,

 

ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit mir die Links von Dominik anzuschauen, aber danke schon mal für den Aufwand :-)

 

VG

Garen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Garen, bist du denn schon ein Stückchen schlauer geworden ?
Hier sind ja richtig gute Infos zusammen gekommen :) Würde dir aber auch gerne etwas empfehlen. Warum muss man immer Chemie in sich stopfen wenn man auch auf natürliche Art und weise alles regeln kann.

Ich habe hormonelle Probleme gehabt und habe dadurch viele andere Probleme bekommen. Ich informiere mich dann auch für Kräuter entschlossen, habe bei [Link entfernt]  einige Kräuter bestellt und mache mir da auch immer einen leckeren Tee.. Der bringt einen runter.

Viele Methoden kann man sich aber auch im Netz holen. Es gibt viele Portale die einem Aufschluss bieten. Ich selber mache mich meist bei [Link entfernt] schlau, da bekomme ich viele Ratschläge :)

Dir alles gute

bearbeitet von MiMi
Edit MiMi: Links entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen