Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

ExKugelStosser

Mein Weg von fett zu fit

Empfohlene Beiträge

45min mit für meine Verhältnisse nur kurzen Pausen im See von Boje zu Boje gekrault. In der schwarzen Plörre schon anders als im 50m Becken. Hat echt Laune gemacht. 

 

Heute Abend nochmal locker n km im Becken gekrault. 

 

Montag hol ich das Gravelbike ab :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 8 Stunden schrieb ExKugelStosser:

Montag hol ich das Gravelbike ab

Viel Spaß dann damit... Ich hoffe, meins kommt auch bald. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freitag lockere 20km Regenerationsrunde aufm Rad

Samstag aktiver Papa-Kind Waldtag und sehr lockere 15km Rad

Sonntag früh 40km Rad mit 4 all-out Sprints von je 10s. Schnitt 24km/h inkl. Ampeln etc. 

 

Müsste mal anfangen zu laufen.  Nur noch 5 Wochen bis zum Triathlönchen. 12 ebene km Rad wird easy. 400m kraulen geht bis dahin auch, aber am Ende 5km laufen am Stück ist aktuell noch nicht drin. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juhu. 

 

20180702_121511-1008x756.thumb.jpg.0d9a47feaed390c46518571015d02f56.jpg

 

gleich mal 35km gegravelt, d.h. 70% durch den Wald. Die elektrische Schaltung ist perfekt, die Geometrie passt besser als das fremde Rennrad, das Ding macht Laune auf Strasse und Waldweg. 

 

Da ich zu früh Richtung Koblenz unterwegs war, hab ich 20 Minuten Jogging im Wald eingestreut. 

 

Morgen  TRX und Co. 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.7.2018 um 10:42 PM schrieb ExKugelStosser:

gleich mal 35km gegravelt, d.h. 70% durch den Wald. Die elektrische Schaltung ist perfekt, die Geometrie passt besser als das fremde Rennrad, das Ding macht Laune auf Strasse und Waldweg.

Pff... gerade mal eine Woche weg gewesen und nun kann ich heute schon keine positiven Bewertungen mehr machen... :(

 

Viel Spaß weiterhin damit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

spannend, ich hab seit ich 13 Jahre war immer nur auf Schnellkraft / Maximalkraft trainiert und die Ausdauer völlig vernachlässigt. 

 

jetzt mach ich seit 4 Wochen mehrmals pro Woche Grundlagenausdauer und muss sagen, dass ich so langsam etwas fitter werde. 

 

hab da keinerlei Erfahrungswerte oder auch mal Berichte gesehen, wie sich das so entwickelt, wie lange es da Fortschritte gibt usw usf. 

 

würde mich jetzt ganz naiv mal auf einer Skala von 0 bis 10 auf einer 1 einordnen, von einer 0 kommend und mit Tendenz zur 2. Wenn ich bis 6 oder 7 komme, wär das toll. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.7.2018 um 5:06 PM schrieb ExKugelStosser:

Danke, ich kann das Grail sehr empfehlen bzw grundsätzlich die Kategorie Gravelbikes. Wobei der Rennradlenker wirklich Quatsch ist. 

 

Das kommt wohl aufs Gebiet ein. Mein Gravelbike ist aktuell mein Pendlerrad und auch in die Richtung etwas angepasst. Ich fahre auf Asphalt gerne im Untergriff. Im Wald würde ich natürlich auch nicht auf die Idee kommen. 

 

Viel Spaß mit deinem Schätzchen. Kette Rechts!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Kiggie:

Das kommt wohl aufs Gebiet ein. Mein Gravelbike ist aktuell mein Pendlerrad und auch in die Richtung etwas angepasst. Ich fahre auf Asphalt gerne im Untergriff. Im Wald würde ich natürlich auch nicht auf die Idee kommen. 

 

Ich glaube, ExKugelstoßer meint den speziellen Rennradlenker des Canyon Grail. ;) Schau dir mal das Bild vom Lenker an, dann weißt du was er meint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Grail Lenker bin ich mittlerweile ganz zufrieden. Meinte schon grundsätzlich Rennrad Lenker. Würde sagen, dass ich (und viele andere) weniger als 1% im Untergriff fahre und dafür Nachteile bzgl Bremsen im Obergriff in Kauf nehmen darf. Irgendwie Quatsch. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb ExKugelStosser:

Mit dem Grail Lenker bin ich mittlerweile ganz zufrieden. Meinte schon grundsätzlich Rennrad Lenker. Würde sagen, dass ich (und viele andere) weniger als 1% im Untergriff fahre und dafür Nachteile bzgl Bremsen im Obergriff in Kauf nehmen darf. Irgendwie Quatsch. 

Ah, o. k. ... Ich dachte, es wäre noch die Sache wegen der Dämpfung und so...

 

Ist zwar nicht aussagekräftig, aber ich habe wegen des Gegenwindes bereits auf meiner ersten Fahrt mit Rennradlenker ca. 50% in der unteren Position verbracht. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst in Radrennen sieht man kaum Leute im Untergriff fahren, dabei hat diese Position viele Vorteile, man muss es nur (bewusst) auch regelmäßig machen)

 

Sehe trotzdem nun auf den zweiten Blick, dass das dieser (neue) Doppellenker ist? Bin ich noch nie gefahren, weiß ich also nicht. Untergriff und Bremsen ist so eine Sache, im Schotter würde ich so auch nicht fahren. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

29.5. war letztes mal McFit. 

 

6 Wochen später mal wieder McFit. Meine Herren war das öde. Und dann noch spät abends, wo bei dem Wetter alle gehen. Puh. 

 

Hab immer antagonistisch 2 Übungen abwechselnd mit kurzer Pause und 15-25 Wdh. gepumpt. 

 

Mit Trainingspartner ab Herbst bei schlechtem Wetter sollte das aber wieder gehen. 

 

Interessante Beobachtung an mir selbst. Seit Ausdauertraining, mid/hi carb statt lo carb und wieder regelmässig Schokimüll hat sich mein Körper nochmal leicht verändert. Bisschen mehr Bauchspeck, volle Glykogenspeicher, weniger 'trocken' aber vaskularere und definiertere , dichtere Arme und Beine. Hoffe das macht irgendwie Sinn :lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich meine Beine immer noch nicht belasten kann, fällt Swim, Bike und Run leider immer noch aus. Daher noch mal Oberkörper im McFit. Diesmal mit Trainingspartner, so dass es wenigstens kurzweilig war. 

 

Total gefreut, dass ich ohne jegliche Übung gleich mal 9 Chin-Ups geschafft habe. Hat sich sehr mühelos angefühlt. 

 

Aufm Heimweg mitm eBike auf voller Unterstützung hatte ich trotzdem Muskelschmerzen in den Quads. Dienstag endlich der erste Physiotermin. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ExKugelStosser:

Morgen endlich Physio. Bin mächtig gespannt, ob es dadurch besser wird. 

 

Sobald ich ne Hand voll Stufen hoch geh, schmerzt ein oder beide Quads. Und ich hab unbändige Lust auf Sport :(

Oh man, das klingt ja böse. Gute Besserung. Ich drück die Daumen, dass die Physio Besserung bringt. Gab es einen speziellen Auslöser? 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Ich kann keinen einzelnen Auslöser festmachen. 

 

Es gab eine Radtour mit einem Anstieg der eigentlich für ein Gravelbike zu steil ist, hab ich natürlich trotzdem durchgezogen. Daraufhin eine heftige Massage beim Physio, zwei Tage am Stück schwimmen mit viel Flossen und einmal Kraftausdauer mit Ausfallschritten etc und intensiv dehnen. 

 

Es war zwar in Summe recht viel aber erklären kann ich es mir trotzdem nicht so recht. Die Symptome sind so heftig und trotzdem ist es nicht wie ein Muskelkater nach harten Kniebeugen. Gespannt was der Physio sagt. Das Belastungs-EKG schaff ich morgen schon mal auf keinen Fall. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern 1500m swim,  heute 25km bike - alles süper.

 

Danach Physio. Vordere Kette UK dehnen, auaaaa wie unangenehm. Mit einem zur Brust angezogenem Knie das andere Bein über die Kante der Liege nach unten hängen und aktiv nach unten drücken lassen inkl. anwinkeln. Das geht vom Hüftbeuger über alle Quads bis zum Knie. Puh.

 

Auf dem Bauch liegend mit 90 Grad angewinkelten Beinen beide parallel nach oben hoch heben. Uff, Null Kraft im Beinbizeps. 

 

Naja, wenigstens hab ich im Netz mehrere Threads gefunden, in denen zig Sportler exakt die gleichen Schmerzen hatten, und bei allen nach einem oder mehreren Tagen Trainingspause. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So kurz vor dem Triathlon wirst du doch nicht in den Urlaub gefahren sein, oder? Order kommst du bei dem ganzen Training nicht mehr zum loggen? Ich hate mir eigentlich einen kleinen Einblick in deine (Profi-Trainer-gesteuerte) Wettkampfvorbereitung inklusive Tapering und Nudelparty erhofft ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

haha. 

 

musste 2 Wochen Trainingspause einschieben zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Mental war die Pause bei Kaiserwetter sowie die Ungewissheit bzgl der Muskelschmerzen nicht angenehm. 

 

Wie auch immer, Beinmuskulatur ist wieder belastbar. 

 

Aufgrund des fürs laufen immer noch  hohen Gewichts von 98kg gibt es lediglich 30min Dauerlauf Sessions ein bis zweimal die Woche. Radln auch low intensity aber meist 2h, teilweise auch länger. Schwimmen wird so langsam, da sind die zwei Einheiten technisch am spannendsten. Open water swim geht meist von Boje zu Boje und mittlerweile ca 80% ohne Flossen, Dauer so 45min. Pool ist abwechslungsreicher mit diversen Techniken wie Abschlag, Faustkraul, Paddel, Flossen, Scheibenwischer, Pull Buoy etc.

 

Heute erstmals 400m fast ohne Pause und ohne Flossen gekrault. 

 

Die Woche waren es 2 mal 1h Kraftausdauer und 5.5h Ausdauer. 

 

ISG zwickt nach 3/4h aufm Rennrad/Gravel. Mache dagegen wieder mehr Core in den Kraftsessions. 

 

Als Coaching Plattform wird TrainingPeaks (TP) verwendet, schon cool wie man die Trainingseinheiten gepusht bekommt und die Garmin App automatisch in TP synct. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Reduktion des Trainingsvolumens ist von Lothar vorgegeben. 

 

Die Trainingsprogramme sind nun auch koordiniert und ich habe b.a.w. auf einmal wöchentlich bei der Fitness Trainerin reduziert seit dieser Woche. 

 

Überlege allerdings, ob ich nach dem Wettkamp dann ab nächster Woche für 2-3 Wochen einen Mini Cut einschiebe. Mal sehen ob ich da Lust zu habe. Aktuell nehme ich grob 4.000kcal zu mir und halte damit mein Gewicht bei einer minimalen Rekomposition, zumindest gefühlt :lol:

Ein Cut auf 2.500kcal für 3 Wochen sollte machbar sein bei annähernd gleichem Aktivitätslevel. Minus 3-4kg, d.h. 94.x kg sollte schon recht spochtlich aussehen für meine Verhältnisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal das erste Training dieser Woche aus der App TrainingPeaks:

1200 50 er

swim.png

0:40, 1200 m, 15 TSS

Description:

200 m einschwimmen
6 x 50m Kraul ohne tools, Pause 20sek
6 x 50 Paddles / Pullboy,  Pause 15sek
400 ausschwimmen mit Flossen

 

 

TSS ist ein RPE auf eine Stunde und Max 100 normiert. D.h. eine Stunde Training bei RPE 10 gibt 100 TSS. Eine halbe Stunde RPE 10 gibt 50 TSS. 

 

Mein 15er TSS für 40min (2/3h) gibt ein RPE von 15×3/2/10 = 2.25 RPE bzw 22.5% von all-in, also sehr niedrig. 

 

PS: habe mich noch nicht mit RPE beschäftigt, falls falsch editiert ich das gerne. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden